Kategorie-Archiv: Allgemein

Energiewirtschaft

packshot-cc

Erscheinungstag: 21.01.2020

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erscheinungstag: 10.09.2019

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erscheinungstag: 21.01.2019

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erscheinungstag: 11.09.2018

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erscheinungstag: 22.01.2018

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erscheinungstag: 28.08.2017

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erscheinungstag: 24.01.2017

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erscheinungstag: 06.06.2016

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erscheinungstag: 19.01.2016

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erscheinungstag: 13.07.2015

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erscheinungstag: 20.01.2015

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erscheinungstag: 21.01.2014

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Die Klimawende als Chancengeber

„Unternehmen ohne klare Klimaziele werden Probleme bekommen“, meint Magnus Hall, President und CEO der Vattenvall AB. Unternehmen sind demnach gefordert sich den neuen Rahmenbedingungen anzupassen und den Wandel zur Klimaneutralität erfolgreich anzugehen. „Die grüne Transformation bietet enorme Chancen für die Unternehmen, die sich selbst verändern können und wollen.“, so Henrik Poulsen, CEO von Orsted. Und so stellen diese beiden und auch andere führende Köpfe ihren Weg der grünen Transformation vor.

Und wie sieht die Energiezukunft 2030 aus? Michael Lucke, Geschäftsführer der Allgäuer Überlandwerke und Prof. Stefan Niessen, Leiter Technologiefeld Energiesyteme, Siemens AG haben da ein durchdachtes Projekt entwickelt und stellen es vor: den lokalen Energiemarkt. Und auch andere kluge Köpfe haben Ideen.

Lassen Sie sich überraschen von spannenden Insights und vielversprechenden Lösungsansätzen.


Wie fit ist die Energiewirtschaft für die Zukunft?

Die Digitalisierung, neue Technologien wie Künstliche Intelligenz und Blockchain, branchenfremde Wettbewerber, Strukturwandel und Versorgungssicherheit fordern die Transformation der Branche. „Die Energiewende ist kein 100-Meter-Sprint, sondern ein Marathon“, so titelt Thomas Bareiß MdB sein Grußwort. Es gilt also Durchhaltevermögen an den Tag zu legen und neue Ökosysteme für sich zu besetzten.

Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, Vizepräsident, Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH ist zumindest optimistisch, dass die Energiewirtschaft den Strukturwandel hinbekommt, stellt in seinem Beitrag aber auch klar „Der viel beschworene Schritt vom Energieversorger zum Energiedienstleister und bezogen auf die Versorgungsstabilität zum Energiesystemdienstleister steht nun wirklich an.“

Lesen Sie dazu interessante Beiträge aus der Praxis und Einschätzungen u.a. von:

Daniel Hölder, Geschäftsführer, BayWa r.e. Clean Energy Sourcing GmbH
Dr. Timm Kehler, Vorstand, Zukunft ERDGAS e.V.
Khaled Popal, E.ON Account Chief Technology Officer, DXC Technology
Prof. Dr. Jens Strüker, Süwag Stiftungsprofessor an der Hochschule Fresenius und Direktor des Instituts für Energiewirtschaft (INEWI)
Achim Südmeier, Vertriebsvorstand Rheinenergie AG
Wolfgang Teichmann, Head of Business Enablement und Service Management, Bayernwerk AG
Dr. Susanna Zapreva, Vorsitzende des Vorstandes, enercity AG

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „Energiewirtschaft – Fit für die Zukunft?““.


Die Branche im Umbruch – es ist Zeit zu handeln

Die Rahmenbedingungen ändern sich und fordern die Beteiligten. Neue Technologien und Kundenbedürfnisse lösen die Politik als wesentlichen Treiber von Veränderungen zunehmend ab. Es entstehen neue Geschäftsmodelle und Anbieter müssen handeln, um im Wettbewerb zu bestehen.

Aber wer setzt sich durch? Wie sieht der Energiemix 2030 aus? Gelingt es die Netze den neuen Anforderungen anzupassen? Welche Rolle spielt die Digitalisierung? Wie schnell schaffen wir die Dekarbonisierung?

Lesen Sie dazu interessante Beiträge und Einschätzungen u.a. von:

Magnus Hall, CEO, Vattenfall
Dr. Thomas König, Mitglied des Vorstands, E.ON SE
Gero Lücking, Geschäftsführer Energiewirtschaft, LichtBlick SE
Dr. Rolf Schmitz, Vorstandsvorsitzender, RWE AG
Dr. Marie-Luise Wolff, Vorstandsvorsitzende, Entega AG und BDEW-Präsidentin

Sowie die provozierende These „Blockchain revolutioniert den Stromhandel“, die Dr. Tom Kraus und Dr. Stefan Wolf, Begleitforschung des Technologieprogramms „Smart Service Welt II“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, aufgestellt haben.

Und dann ist da noch die Frage, welche Rolle Gas in Zukunft spielen wird. Antworten haben Stephan Kamphues, Open Grid Europe, Dr. Gerhard Holtmeier, GASAG AG und Maria Maraeus Hanssen, DEA AG.

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „Evolution der Energiewirtschaft“.


Evolution oder Revolution in der Energiewirtschaft?

Mit großem Aufwand stellt die Branche sich neu auf und vieles ist im Umbruch. Dies eröffnet neue Chance und stellt uns vor Herausforderungen. Wieviel Flexibilität brauchen wir? Welcher Energiemix optimiert das Gesamtsystem? Welche Innovationen setzten sich durch?

Wie man eine gelungene Kultur(r)evolution hinbekommen und in der Energiewelt von morgen Geld verdienen kann, davon berichten Dr. Frank Mastiaux, CEO, Vorsitzender des Vorstandes, EnBW und Thomas Mösl, Technichscher Vorstand, TWL (Technische Werke Ludwigshafen).

Welche Rolle neue Technologien spielen und ob Blockchain die Energiebranche wirklich revolutioniert, erörtern Andreas Feicht, Vorsitzender der Geschäftsführung WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Dr. Thomas Brenner, CTO, Oli Systems GmbH und Frank Thelen, Geschäftsführer, Freigeist Capital GmbH, aus ganz unterschiedlichen Blickwinkeln.

Und dann ist da noch die Frage, ob einer perfekter Energiemix ohne Gas auskommt? Erdgas ist unverzichtbar und wird eine wichtige Rolle bei der Umsetzung der Energiewende spielen, davon ist Maria Moraeus Hansen Vorstandsvorsitzende der DEA Deutsche Erdoel AG überzeugt. Auch Ulf Heitmüller, Vorstandsvorsitzender der VNG AG und Dr. Gerhard Holtmeier Vorstandsvorsitzender der GASAG pflichten ihr bei und betonen die klimaschonenden und kostengünstigen Technologien, die mit Gas möglich sind.

Lesen Sie diese und viele weitere spannende Beiträge der Autoren und bilden Sie sich Ihr eigenes Bild. Viel Spaß beim Lesen!


„Wir stehen vor der großen Herausforderung, die Versorgung in der Übergangsphase von der alten zur neuen Energiewelt zu sichern und gleichzeitig die digitale Transformation vorzubereiten und umzusetzen.“

So beschreibt Lex Hartmann, TenneT, die momentane Situation in der Energiewirtschaft. Radikales Umdenken ist dringend nötig, um den Wandel erfolgreich zu vollziehen. Aber wie schaffen es Unternehmen sich auf diesen, in alle Bereiche eingreifenden Prozess vorzubereiten und erfolgreich durchzuführen? Wie implementiert man intelligente Prozessteuerung, wie nutzt man Datenanalyse erfolgreich, wie sieht die moderne Kundenkommunikation aus? Und wie wird dennoch die Versorgungssicherheit gewährleistet?? Das Handelsblatt Journal trägt mit seiner thematischen Vielfalt dazu bei, sich in dieser zukunftsträchtigen Branche zu orientieren und von den Ideen und Erfolgsgeschichten anderer zu profitieren.

Lesen Sie spannende Beiträge u.a. von:

  • Prof. Dr. Marc Bettzüge, Direktor, ewi Energiewirtschaftliches Institut an der Universität zu Köln
  • Dr. Patrick Graichen, Direktor, Agora Energiewende
  • Ralf Klöpfer, Vorstand MVV Energie AG
  • Prof. Dr. Georg Rosenfeld, Mitglied des Vorstandes, Fraunhofer-Gesellschaft e.V.
  • Frank Salzgeber, Head of Technology, European Space Agency (esa)

„Die großen Energiekonzerne bewegen sich auf dem Strommarkt wie Dinosaurier. Zielstrebig stapfen sie Richtung Aussterben…“ findet Frank Thelen, CEO, Freigeist Capital. Lesen Sie seine Empfehlung an die Strom-Dinos auf S. 5

Ein zukunftsfähiger Strommarkt erfordert zuallererst politisches Handeln. Wie können die Klimaschutzziele für 2020 erreicht werden? Welche Maßnahmen sind erforderlich? Vorschläge hierzu macht Stefan Kapferer, Vorsitzender Hauptgeschäftsführung, BDEW (S.4)

„Die Energiewende ist ein Gemeinschaftsprojekt“ so Bundesministerin Brigitte Zypries in ihrem Grusswort und resümiert einen Modernisierungsschub. Um aus der Energiewende einen wirtschaftlichen Erfolg zu machen, bedarf es mehr Investitionssicherheit bei neuen Projekten, findet Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der Geschäftsführung aus und fordert langfristig verlässlich Rahmenbedingungen (S. 6)

Lesen Sie diese und weitere spannende Beiträge u.a. zum Trend Gas, den Chancen und Grenzen der Smarten Welt, der gewachsenen Bedeutung der IT und ihrer Sicherheit im Rahmen der Digitalisierung. Und last but not least lassen Sie sich von Prof. Dr. Dr. h.c. Stefan Jähnichen, Leiter der Smart-Data- Begleitforschung die vielversprechenden Möglichkeiten mit Blockchain in der Energiewelt schildern.


„In 10 Jahren ist das Geschäftsmodell der Stromversorgung von heute tot“ prophezeit Philipp Schröder, Geschäftsführer der Sonnen GmbH. „Garant für gesicherte Profite wird die Fähigkeit sein, die durch Sonne und Wind verursachten Schwankungen intelligent zu managen.“ Lesen Sie seinen Vier-Punkte-Plan auf S. 18f.

Doch ein funktionsfähiger Strommarkt erfordert zuallererst politisches Umdenken. Werden die derzeitigen regulierenden Anpassungen des EEGs sowie die Anpassung des Strommarktdesigns als Signale für die Entscheidungsgrundlage für Investitionen ausreichen? Welche weiteren Maßnahmen wären erforderlich? Vorschläge hierzu macht Dr. Norbert Schwieters, Partner, PwC (S. 7).

Wie sieht es mit der Energiewende aus? Sie bringt auf jeden Fall einen Modernisierungsschub, so Sigmar Gabriel in seinem Grußwort. Gleicher Meinung ist auch William M. Colton, Vice President, Corporate Stratgegic Planning von Exxon Mobil Corporation in Texas, USA und führt dies in seinem Beitrag aus.

Lesen Sie diese und weitere spannende Beiträge u.a. zum Trend Wasserstoff, den Chancen und Grenzen der Blockchain für die Energiebranche, der gewachsenen Bedeutung der IT und ihrer Sicherheit im Rahmen der Digitalisierung. Und last but not least lassen Sie sich von Prof. Timo Leukefeld, dem Energiebotschafter der Bundesregierung, die Vision der Vernetzung und des Sharings in den Städten der Zukunft schildern.


Energiewirtschaft

Mit immensem Aufwand transformiert sich unser Energiesystem mit dem Ziel, das modernste der Welt zu werden. Vieles wurde bereits erreicht – auch und gerade wenn man den Vergleich mit anderen Industrienationen zieht. Doch hinsichtlich erneuerbarer Energien, deren Integration und der Digitalisierung der Branche liegen noch ambitionierte Ziele vor uns.

Davon können langfristig der Industriestandort, die Kunden, die Umwelt und schließlich auch die Energieversorger profitieren, wenn sie die Chancen nutzen, die der Wandel mit sich bringt. Die Energiewelt wird immer komplexer. Das Handelsblatt Journal trägt seit Jahren mit seiner thematischen Vielfalt dazu bei, sich in dieser zukunftsträchtigen Branche zu orientieren.

Das neue Journal bietet Ihnen spannende Beiträge zu den Themenkomplexen:

  • Smart Service
  • Smart Storage
  • Smart Grids
  • Smart Meter
  • Smart Data
  • Neue Geschäftsmodelle
  • Mobiles Anlagenmanagement
  • Cyber Security

Energiewirtschaft
EOM 2.0, Digitalisierung und neue Geschaftsfelder

Durch die Entscheidung der Bundesregierung, keine umfassenden Kapazitätsmarkte zu installieren, sondern auf einen erweiterten Energy Only Markt 2.0 zu setzen, stehen die Energieversorger vor großen Herausforderungen. Es bieten sich zugleich aber auch viele Chancen. Der Energiemix muss angepasst, erneuerbare Erzeugungseinheiten aufgebaut und in das Stromnetz integriert werden. Der Innovationsdruck steigt! Die Geschäftsmodelle der Zukunft sind digital, smart und vernetzt – von der Erzeugung bis zum Vertrieb. Hier gilt es, die Chancen zu ergreifen und die Risiken zu vermeiden, um die für den Umbruch geeigneten Finanzierungsmodelle zu finden. Diesen komplexen Themen widmet sich dieses Journal in vielen aufschlussreichen Beiträgen.

Autoren sind u. A.:

Sigmar Gabriel, Bundesminister für Wirtschaft und Energie
Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge, Direktor EWI Universität Köln
Peter Terium, CEO RWE AG
Dietmar Dahmen, Creative Consultant
Dr. Hans-Jürgen Brick, Geschäftsführung Amprion GmbH
Urban Keussen, CEO TenneT TSO GmbH


Energiewende 2.0: Wie die Digitalisierung unsere Märkte auf den Kopf stellt
Die Digitalisierung verlangt von den Akteuren auf dem Energiesektor ein radikales Umdenken. Nichts ist mehr selbstverständlich, die Umwertung aller Werte auf dem Markt: Strom ist kein exklusives Gut mehr, sondern eine frei verfügbare Selbstverständlichkeit. In den kommenden Jahren kommt es also fast ausschließlich darauf an, den „Prosumenten“ das richtige Angebot zu machen, ihnen eine ihrem Lebensstil entsprechende Dienstleistung zur Verfügung zu stellen – das ist das Geschäftsmodell der Zukunft.

Lesen Sie diesen und weitere zukunftsweisende Beiträge von
Matthias Machnig, BMWi, Dr. Eike Wenzel, ITZ GmbH, dem Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne), der Commerzbank, Deloitte Digital, E.ON, Ericsson, Pöyry Management Consulting, Schmidt + Clemens Gruppe, Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH und TrueChoice Solutions.

„Gewinnen werden im globalen Wettbewerb diejenigen Technologien, die sich – weltweit! – als wirtschaftlich erweisen, und nicht diejenigen, die den Ministerialen in deutschen Amtsstuben oder den Delegierten auf deutschen Parteitagen am besten gefallen.“ – das schreibt
Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge, Direktor und Vorsitzenderder Geschäftsleitung des Energiewirtschaftlichen Instituts an der Universität zu Köln. Denn der globale Energiemarkt wird zum größten Teil, und in zunehmendem Maße, von Entwicklungen geprägt, die außerhalb Deutschlands stattfinden oder zumindest andernorts ihren Ursprung haben. – Lesen Sie den gesamten Leitartikel im heute erschienenen Handelsblatt Journal Energiewirtschaft.

27 Autoren schreiben aktuell zur Energiewende, Geschäftsmodellen der Zukunft, bezahlbarer Energieversorgung, zukunftsfestem Netzmanagement, der digitalen Transformation und vielen weiteren spannenden Themen.


Mit Realitätssinn und Innovation die Energiewende meistern

Die Fachbeilage bietet Ihnen viele spannende Themen zusammengefasst in 19 Fachartikeln, Portraits und Unternehmensbeiträgen – Sie finden unter anderem:

  • Leitartikel zur Energiewirtschaft 2014
  • Portrait des Rohstoffhandelshauses Aria International
  • Aktuelle Studie zu Intelligenten Technologien
  • Standortbestimmung der Städte und Kommunen bei der Energiewende
  • Marktbetrachtung aus der Perspektive verschiedener Unternehmen

„Exzellente Resonanz vom Markt durch tolle,
journalistische Betreuung!“
Justus M. Mallach, Business Development, HeatPool GmbH

INDUSTRIE 4.0

packshot-cc

Erschienen am 10.12.2019

IndustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Industrie 4.0 zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erschienen am 06.11.2018

IndustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Industrie 4.0 zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erschienen am 09.11.2017

IndustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Industrie 4.0 zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erschienen am: 28.03.2017

IndustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Industrie 4.0 zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erschienen am: 21.10.2016

IndustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Industrie 4.0 zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erschienen am: 31.03.2016

IndustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Industrie 4.0 zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


packshot-cc

Erschienen am: 07.09.2015

IndustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Industrie 4.0 zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Zukunft der Industrie oder Industrie mit Zukunft

Wer morgen noch erfolgreich sein will, muss heute die richtigen Weichen stellen.“, so beginnt Bundesminister Peter Altmaier sein Grußwort. Unternehmen sind gefordert sich den neuen Rahmenbedingungen anzupassen und den Strukturwandel erfolgreich anzugehen. Getrieben durch Digitalisierung, Technologisierung, Einzug der künstlichen Intelligenz und Handelsstreit, verändert sich die Arbeitswelt rasant. Deutschland ist einer der stärksten Industriestandorte der Welt uns braucht einen Zukunftsplan, damit dies auch so bleibt. Im aktuellen Handelsblatt Journal „Die Zukunft der Industrie“ stellt der Bundeswirtschaftsminister die Industriestrategie 2030 vor. Führendes CEOs wie Dr. Toralf Haag (Voith GmbH & Co. KGaA), Klaus Helmrich (Siemens AG), Stefan Klebert (GEA Group),  Susanna Schneeberger (KION Group AG) und Dr. Wolfram Stichert (hte GmbH) stellen Ihre Strategien vor, ihre Unternehmen erfolgreich anzupassen.

Lassen Sie sich überraschen von spannenden Insights und vielversprechenden Lösungsansätzen.


Die Zukunft der Industrie – digital, smart, vernetzt

„Ein bisschen ‚digital‘ reicht nicht“ ist der Beitrag von Hans Van Bylen, Vorstandsvorsitzender der Henkel AG & Co.KGaA überschrieben (S. 6f) und propagiert den Mut das große Potenzial, welches die Digitalisierung für die Industrie bedeutet auszuschöpfen.

Auch Dr. Wolgang Eder, Vorstandsvorsitzender der Voestalpine AG ist dieser Meinung (S.8), gerade unter dem Aspekt, dass die digitale Transformation kein Enddatum trägt, sondern an Dynamik gewinnt und dieser Herausforderung müssen sich alle Funktionen des Unternehmens stellen.

Michael Sen, Mitglied des Vorstandes der Siemens AG geht den Wandel ebenfalls aktiv an (S. 10f) und gibt Einblicke in die radikalen Umbrüche, vor denen die Welt aber eben auch global tätige Unternehmen stehen und welche Wege er für richtig hält.

Wie wichtig der Mut zum Wandel ist, unterstreicht auch Rasmus C. Beck, Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr GmbH (S.4f). Die Region hat begriffen, dass Disruption eine Chance ist und erobert erfolgreich völlig neue Märkte.

Und dann sind da noch die Game Changer Künstliche Intelligenz (S. 15f)und Smart Data Analytics (S.13), die Unternehmen einen enormen Wettbewerbsvorteil bringen können, wenn sie richtig eingesetzt werden.

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „Die Zukunft der Industrie“.


Die vernetze Industrie
Die digitale Transformation hält die Unternehmen in Atem. Jedem ist bewusst, dass diese gelingen muss und daher nehmen deutsche Unternehmen die Herausforderung sehr ernst. Es gibt viele Ansätze wie der Wandel in den Unternehmen vollzogen werden kann, aber keine allgemeingültige Lösung. Die gesamte Wertschöpfungskette ist betroffen und durch das Zusammenspiel innovativer Technologien im IoT werden Anlagen, Maschinen, Geräte, Mitarbeiter und betriebswirtschaftliche Prozesse nahtlos miteinander vernetzt. Das eröffnet Chancen und neue Geschäftsmodelle – und verspricht Wertzuwachs. Wie diese Technologien zusammenspielen und der Schritt in die cyberphysische Zukunft gelingt und welche Risken beachtet werden müssen, lesen Sie in diesem Journal.

Zu folgenden Themen haben wir interessante Beiträge:

  • Neue Technologien & Trends – IoT, Robots, KI…
  • Mittelstand und Digitalisierung – Integration der Digitalisierung, Start-up Mentalität, Unternehmenskultur…..
  • Mensch 4.0 – Zusammenspiel von Mensch und Maschine
  • Cyber Security – Industriesicherheit, Abwehrstrategien, Sicherheitskonzepte….

Die Digitalisierung der Industrie ist in vollem Gange – wohin wird sie uns führen? Haben wir die Risiken erkannt und im Griff? Erkennen wir rechtzeitig die Potenziale für unser Unternehmen und stellen die richtigen Weichen? Hierzu bringt das Journal aufschlussreiche Beiträge, u.a. zu folgenden Themen:

Wie sieht es mit der IT-Sicherheit aus im Zeitalter zunehmender Bedrohung durch Cyber-Angriffe?

Selbst kurze Ausfallzeiten im Produktionsumfeld können hohe Schäden verursachen. Wie Sie sich schützen können schildert Thomas Gronenwald von KPMG und gibt Tipps für effiziente Sicherheitskonzepte.

Wie gelingen digitale Transformationsprozesse? Lernen Sie von Vorreitern der Umsetzung wie Siemens, SEW, Enisco, T-Systems, First Sensor und MANN+HUMMEL.

Künstliche Intelligenz ist die erste Technologie des 21. Jahrhunderts, die wie Elektrizität oder das Internet durch alle Industrien gehen wird, um neues Potenzial zu entfalten. Wie unsere Zukunft mit ihr aussehen wird, schildert Dr. Damian Borth, Direktor des Deep Learning Competence Center beim Deutschen Institut für Künstliche Intelligenz DKI.


„When you imagine Digital Transformation you have to think caterpillar to butterfly, there’s no point in just being a better caterpillar.“

Warum und wie erläutern Prof. Michael Wade und Andrew Tarling von der Business School No 1 in Europa, IMD Lausanne.

Über die Bedeutung der Innovation und Kreativität zur Entwicklung zukunftsfähiger Produkte und Dienstleistungen lesen Sie Beiträge u.a. von Bosch Rexroth, Cap Gemini, eurodata, Festo, SAP, Siemens und ThyssenKrupp .

Aber nur mit Methoden der Künstlichen Intelligenz (KI) wie dem maschinellen Lernen kann die Transformation der Bestandsfabriken in moderne Smart Factories mit dem notwendigen hohen Entwicklungstempo gelingen, schreibt Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfang Wahlster, Vors. der Geschäftsführung & Direktor des DFKI, Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, der weltweit größten Forschungseinrichtung in diesem Bereich.

Eine persönliche Einschätzung der Herausforderungen für das C-Level gibt Frau Dr. Victoria Ossadnik, VP Microsoft Enterprise Services, in einem Interview.

Und haben Sie schon vom Proximal Internet gehört? Das die Vielzahl unterschiedlicher Geräte einfach direkt und ohne Server-Umwege untereinander kommunizieren lässt – und zwar in ihrer unmittelbaren Umgebung? Eine junge Initiative unter der Federführung von Steve Nitzschner launcht das Projekt am 24. November anlässlich des Handelsblatt Industrie Gipfels. Lesen Sie im Journal, was das Projekt verspricht.


„Industrie 4.0 ist der neue Innovationstreiber und ein klarer Vorteil für Hochlohnländer“, das sagt Hans Marfurt, Geschäftsführer der TRUMPF Maschinen AG in der Schweiz. „Die Vernetzung in der Fabrik und zwischen Unternehmen ist eine große Chance, die Produktivität in den nächsten Jahren um bis zu 30 Prozent zu steigern, Fehlerquoten in der Produktion zu senken, Kosten und Materialbedarf zu reduzieren.“

„Leistungsfähige Standards sind maßgebliche Treiber, um die Möglichkeiten von Industrie 4.0 voll auszuschöpfen. Nur so können alle Akteure über Wertschöpfungsketten und den gesamten Produktlebenszyklus nahtlos zusammen arbeiten“, so Dr. Tanja Rückert, Executive Vice President Internet of Things & Customer Innovation bei SAP.

Und was sind die Technologien von morgen? Wird die Blockchain unsere Wirtschaft radikal revolutionieren?

Lesen Sie spannende Beiträge zu diesen und weiteren Themen von 21 Autoren und Vorreiter-Unternehmen wie Festo, Arburg, Robert Bosch, Telekom u.a.


Was bringt Industrie 4.0 den Unternehmen wirklich? Welcher Weg führt zum Erfolg?

Industrie 4.0 – so sind sich fast alle einig – ist das richtige Konzept, um hohe Effizienzgewinne zu erzielen, neue Geschäftsmodelle zu ermöglichen und neue Märkte zu erschließen, und letztendlich zwingend notwendig, um den Wirtschaftsstandort Deutschland nachhaltig und langfristig zu sichern. Die spannende Frage für die meisten Unternehmen lautet jedoch: Wie genau kommen wir von da, wo wir jetzt sind, dahin, wo diese goldene Zukunft auf uns wartet?

Lesen Sie hierzu in der Ausgabe des Journals vom 7. September 2015 neunzehn spannende Beiträge
u.a. von Sigmar Gabriel; dem Wirtschaftsweisen Prof. Dr. Christoph M. Schmidt; Prof. Dr. Henning Kagermann, acatech; Prof. Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl, Fraunhofer Institut sowie spannende Ein- und Ausblicke zum Thema von PWC, Salesforce, Robert Bosch, Accenture, IBM, Siemens, Capgemini, Kerkhoff, OPC UA, ThyssenKrupp, Deutsche Telekom, Pegasystems, Komet und eurodata.

DIE ZUKUNFT DER AUTOMOBILINDUSTRIE

Die Zukunft der Automobilindustrie

Erscheinungstag: 25.05.2020
Redaktionsschluss: 24.04.2020

AutomobilindustrieBitte kontaktieren Sie mich, um Themenideen und ggf. Positionierungsmöglichkeiten zum Thema Die Zukunft der Automobilindustrie zu besprechen.

Ich möchte zu folgendem Thema/folgenden Themen schreiben:

Bitte reservieren Sie, sofern noch möglich, eine Premiumplatzierung für mich.

Bitte informieren Sie mich auch über Handelsblatt Tagungen zum Thema.

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

 

Mobilität der Zukunft ist smart!

Fortbewegen werden wir uns auch in Zukunft, die Frage ist nur wie? E-Mobilität, Autonomes Fahren, Shared Mobilität und Connectivity – Diese Trends beschäftigen die Automobilbranche wie nie.

Doch wo setzen Automobilhersteller und Zulieferer die Akzente? Wann kommen die technischen Innovationen auf die Straße? Wie gehen wir mit den Daten rund um die Mobilität um? Wie sehen Kooperationsmodelle der Automobilindustrie zur Umsetzung aus? Wer setzt sich im Wettbewerb gegen die Konkurrenten durch?

Das Themenspektrum der Ausgabe

Future Mobility
Welche Mobilitätskonzepte erwarten die Kunden? Wie sehen neue Serviceangebote und On-Demand-Konzepte aus? Wie gestaltet sich die Zukunft mit Robo-Taxis, Shuttle-Flotten, Sharing-Diensten?

E-Mobilität
Kommt die Wende aufgrund der Klimadebatte jetzt? Wie weit sind Infrastruktur und Standards? Wie verändert das Elektroauto unsere Mobilität?

Connected Driving
Vernetzte Technologien werden immer interessanter, insbesondere Navigations- und Fahrassistenzfunktionen sowie In-Car-Entertainment. Hier erschließt sich ein komplett neues und riesiges Geschäftsfeld, doch wer wird den Markt besetzen?

Monetizing Car Data
Wer hebt den Datenschatz und wer gewinnt den Kunden? Wer entwickelt am schnellsten neue Geschäftsmodelle aus Daten und Services?

Autonomes Fahren
Science-Fiction oder schon bald Realität? Sind wir schon reif für das automatisierte Fahren? (Wo) Bleiben Emotion, Prestige & Markenbindung? Stirbt die alte Beziehung von Fahrer & Auto?

Nutzfahrzeuge
Wer bringt den ersten Elektrolastwagen in Serie? Wer wagt es als erstes den Fahrer abzuschaffen? Und wer verdient mit welchen Konzepten morgen noch Geld?

 

Die Zukunft der Automobilindustrie

Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 24.10.2019

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 23.05.2019

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 04.12.2018

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 29.05.2018

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 24.10.2017

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 23.05.2017

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 09.11.2016

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 04.05.2016

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 


Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 07.10.2015

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Es ist Zeit, Innovationen auf die Straße zu bringen

E-Mobilität, Autonomes Fahren, Shared Mobility und Connectivity – Diese Trends beschäftigen die Automobilbranche wie nie.

Doch wo setzen Automobilhersteller und Zulieferer die Akzente? Wann kommen die technischen Innovationen auf die Straße? Wie sieht der Antriebsmix der Zukunft aus? Welche Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden? Wie sehen Kooperationsmodelle der Automobilindustrie zur Umsetzung aus? Wer setzt sich im Wettbewerb gegen die Konkurrenten durch?

Lesen Sie dazu interessante Beiträge aus der Praxis und Einschätzungen u.a. von:

Ola Källenius, Vorsitzender des Vorstandes der Daimler AG & Leiter Mercedes-Benz Cars
Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA)
Albrecht Reimold, Mitglied des Vorstandes Produktion und Logistik, Porsche AG
Andreas Scheuer MdB, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
Univ-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, Institutsleiterin, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „Die Zukunft der Automobilindustrie“.


Wie bewegen wir uns in Zukunft?

Der digitale und mobile Wandel eröffnet eine neue Ära der Mobilität – mit immensen Auswirkungen auf die Automobil- und Nutzfahrzeugbranche, die diesen Anforderungen gerecht werden müssen. Die Nachfrage nach alternativen Antrieben in Fahrzeugen wird lauter, die Vernetzung der Systeme nimmt zu und innovative Mobilitätslösungen neuer Player mischen sich auf den Markt und treiben den Wandel voran.

Seamless Mobility ist das neue Schlagwort, wenn es um die Mobilität der Zukunft geht. Was es damit auf sich hat, erläutert Christian Rauch, Zukunfts- und Trendforscher (S. 12ff.) und ist der Meinung: “Mobilität, wie wir sie jahrzehntelag praktiziert haben, erlebt gegenwärtig eine historische Zäsur.“

Welche innovativen Mobilitätsangebote es gibt – von smarter Paketzustellung und automatischer Schlaglocherkennung – berichten Guido Zinke und Tilmann Liebchen, Begleitforschung des Technologieprogramms „Smart Service Welt II“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, auf Seite 4ff. und geben spannende Einblicke in den Stand der Forschung in diesem Bereich.

Der Wandel der Mobilität betrifft in hohem Maße auch die Logistik und damit die Nutzfahrzeugindustrie. Thematisiert werden nicht nur neue Antriebstechnologien sondern auch die Transformation vom Hardware-Hersteller zum Mobilitäts- und Logistikdienstleister.

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „The future of mobility“.


Evolution oder Revolution

2018 verlief für die erfolgsverwöhnte deutsche Autoindustrie ungewöhnlich turbulent. 2018 war aber auch das Jahr, in dem die Verkehrswende Fahrt aufnahm, die Nachfrage nach alternativen Antrieben in Fahrzeugen lauter wurde, sich neue Mobilitätskonzepte ihren Weg bahnten, die Vernetzung der Systeme und die Digitalisierung der Prozesse neue Dimensionen erreichte und neue Player auf den Markt traten.

Der Transformationsprozess ist in vollem Gang und wer jetzt nicht neue Wege einschlägt hat verloren. Wie sehen die Strategien der OEMs und der Politik aus? Welche Lösungen und innovativen Konzepte bieten Anbieter?

Lesen Sie spannende Beiträge und Einschätzungen u.a. im aktuellen Handelsblatt Journal „The future of automotive“ von:

Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG
Bernhard Matthes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA)
Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstandes der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars


Next Drive – das bedeutet Transformation: die bereits laufende Veränderung der Geschäftsmodelle der OEM und Zulieferer z.B. zu den Fragen der Antriebs- und Autointelligenz ebenso wie zu neuen Mobilitätswelten und neuen Wettbewerbern. Ebenso sind hier auch die visionäre Kraft und das Umsetzungspotenzial von Politikern und Unternehmenslenkern gefordert. Umsetzungskraft hat jedoch nur, wer eine Vorstellung von der Zukunft hat: Dafür braucht es nicht viel Phantasie, denn die Zeit der Umsetzung läuft schon. Weltweit entstehen innovative, digitale Geschäftsmodelle mit neuen Spielregeln und bedrohen viele traditionelle Märkte. Schalten Sie den Turbolader ein!
Informieren Sie sich aus erster Hand über die drängenden Fragen – und ihre Antworten, wie z.B.:

MOBILITÄT DER ZUKUNFT
Welche Entwicklungen bringen die Revolution in Fahrt?

TRANSFORMATION NOW
Welche Strategie passt zu welchem Unternehmen?

MISSION E-MOBILITÄT
Ladeinfrastruktur & Co. – Wo stehen wir in Deutschland?


Die großen Trends der Automobilbranche sind in aller Munde: Autonomes Fahren, Elektromobilität , Vernetztes Fahren und Mobilität der Zukunft. Doch wo setzten Automobilhersteller und Zulieferer die Akzente und was möchte der Kunde? Klar ist, der Transformationsprozess ist in vollem Gang und wer jetzt nicht neue Wege einschlägt, hat verloren. Dieser Ansicht ist auch Prof. Lutz Függener , der dies sehr anschaulich darlegt (S. 16ff). Aber der Umbruch birgt auch jede Menge Chancen, tolle Innovationen und Kooperationen. Lesen Sie spannende Beiträge von den Akteuren der Branche, ihre Ideen, Visionen und Erfolgsgeschichten.

Dr. Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender des Vorstandes der Daimler AG, Leiter Mercedes-Benz Cars, zeigt das Potenzial von Digitalen Karten für das Autonome Fahren auf (S. 4f). Aber auch bei der Innenraumgestaltung, Sicherheit und Technologie des Autonomen Fahrens gibt es interessante Entwicklungen. Und Prof. Dr. Dr. Udo di Fabio ordnet die Entwicklung unter ethischen Gesichtspunkten ein (S. 26f.).

Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns, erläutert auf Seite. 6 die Roadmap E, die größte Elektrifizierungsoffensive der Automobilindustrie. Von der Elektromobilitätsoffensive möchte auch E.ON profitieren und bringt sich geschickt in Stellung wie Herr Dr. Karsten Wildenberger im Interview auf Seite 15 verrät.

Megatrend Digitalisierung ist vielseitig und komplex, wirkt auf viele Arten auf die Automobilbranche ein und bringt Wettbewerber wie beispielsweise Microsoft, Facebook und Nett App mit ins Spiel (S.9, 11, 14). Vorrausschauende Zulieferer wie Pega, Valeo und Schaeffler nutzen ihre Erfahrung und vereinen beide Seiten.

Ford hingegen investiert nicht nur in Elektromobilität und Vernetzung, sondern in Fahrräder und definiert sich so zum Mobilitätsdienstleister (S. 8). Mobilität der Zukunft ist auch ein Thema für den amtierenden Formel 1 Weltmeister Nico Rosberg. Lesen sie im Interview auf Seite 30f, wie er seine Leidenschaft für Autos jetzt auslebt.


Die gesamte Industrie erfindet sich derzeit neu. Es gilt, Kunden zu begeistern, bei Technologie und Innovationen führend zu sein und nachhaltig profitabel zu wachsen. Wilko A. Stark erläutert, welchen Weg Daimler dabei geht.

Drei Viertel aller kommunalen Entscheider erwarten neue Mobilitätssysteme inklusive autonomer Transportmöglichkeiten schon innerhalb der nächsten zehn Jahre. Dr. Nikolaus S. Lang von Boston Consulting zeigt Wege auf, welche Rolle die Automobilindustrie für die Transportrevolution in der City spielen kann.

Die Branche ist im Umbruch, doch wer gestaltet diesen? Welche Strategien für neue Geschäftsmodelle, Kooperationen und neue Kundenbeziehungen sind zukunftweisend? Einen Ausblick hierzu geben Dr. Patrick Ayad und Lance Bultena von Hogan Lovells.

Lesen Sie diese und weitere spannende Beiträge zu Elektromobilität, automatisiertem Fahren, zukunftsfähigen Geschäftsmodellen und präventiver Restrukturierung in diesem Heft.


Fahrerlose Autos sind die Zukunft

Fahrerlose Autos sind die Zukunft, doch wie werden wir sie nutzen? Wie verändern sie unser Leben und unsere Städte? Welche Auswirkungen haben sie auf die Transport- und Logistikbranche? Was noch Zukunftsmusik ist, wird in wenigen Jahren Realität sein. In seinem Grußwort beschreibt Bundesminister Alexander Dobrindt, wie Deutschland bei der Mobilität 4.0 Maßstäbe setzt.

Die wegweisenden Themen dieser Ausgabe:

  • Future Mobility
  • Future Strategy
  • Future Technology
  • Future Marketing
  • Future Negotiation
  • Smart Data
  • Law & Liability

Das Auto wird immer mehr zum Kern eines digitalen Ökosystems, in dem sich eine Fülle neuer Dienste rund um die Mobilität entwickelt. Doch was muss die Autoindustrie tun, um disruptive Veränderungen selbst zu treiben und nicht Getriebener dieser Entwicklung zu werden? Wie wird sich die Welt der Hersteller durch das Internet der Dinge verändern? Welche Auswirkungen werden sich auf Design, Markenbildung und Services ergeben? Wie wird der Vertrieb von morgen aussehen? Wie lässt sich die Datenflut durch Analytics monetarisieren? Zu diesen Themen präsentiert die aktuelle Ausgabe des Journals spannende Analysen, Trends und Vorreiterbeispiele.

Lesen Sie eine Vielzahl von Beiträgen zu:

  • Automatisiertes/Autonomes Fahren
  • Car Wars
  • Connectivity
  • New Work & New Retail

Welche großen Trends verändern die
Automobilindustrie?

Nie war es schwerer vorauszusehen, was die Zukunft bringen wird.

Folgende Themen finden Sie in der Ausgabe des Journals vom 7. Oktober 2015: Absatzmärkte, Smart Mobility, Wertschöpfung 4.0, Big Data Analytics, Future Design, Future Sales, Smart Payment, Smart Service, Augmented Reality, Telematic Control

Lesen Sie dazu  mehr als 20 spannende Beiträge
u.a. von Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA),
Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG, Leiter Mercedes-Benz Cars, Jochen Sengpiehl, Vice President Marketing, Hyundai Motor Europe, Bernhard Mattes, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH, Thorsten Dirks, Präsident des Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und Neue Medien e.V

Future IT

Future IT-Management

Erscheinungstag: 17.12.2019
Redaktionsschluss: 15.11.2019

Future IT-ManagementBitte kontaktieren Sie mich, um Themenideen und ggf. Positionierungsmöglichkeiten zum Thema Future IT zu besprechen.

Ich möchte zu folgendem Thema/folgenden Themen schreiben:

Bitte reservieren Sie, sofern noch möglich, eine Premiumplatzierung für mich.

Bitte informieren Sie mich auch über Handelsblatt Tagungen zum Thema.

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Scaling Up

Die nächste Welle der intelligenten Digitalisierung rollt: Skalierung über Algorithmen, Agilität und Architekturen.

Skalierung ist dabei die aktuelle Aufgabe aller Digitalisierungschefs mit folgenden Prioritäten: Digitale Prozesse end-to-end designen, durch Algorithmen intelligent automatisieren und organisatorisch und technisch agil in die Fläche bringen. Es geht darum, die digitalen Einzelinitiativen zu skalieren. Hierzu müssen CIOs und CDOs den Fokus weiten und die Digitalisierung auf die Gesamtorganisation übertragen. Sonst bleibt es Stückwerk und wird nicht zum durchgängigen Kundenerlebnis. Diese neue Welle intelligenter Digitalisierung geht in die Fläche und in die Tiefe.

Demonstrieren Sie in diesen bewegten Zeiten mit einem Fachbeitrag im Handelsblatt Journal „Future IT“, wie Sie „Fläche und Tiefe“ managen.

Diese und weitere Themen werden im Journal diskutiert:

  • Digitale Transformation: Mammutaufgabe für IT und Business
  • AI – Robotics & Automation: Die nächste Generation intelligenter Maschinen
  • Cognitive Computing: Von Data Analytics zu intelligenten Prozessen und Geschäftsstrategien
  • Agile@scale: Hochgeschwindigkeitsteams als kulturelle Wegbereiter der Company 4.0
  • Next Generation Architecture: Die Rolle der IT als Treiber des Business
  • Containerisierung: Wie verändern Container die IT?
  • Von Big Data zu Smart Data: Innovation & Nutzen aus Daten
  • Cyber Security: Herausforderungen & Lösungen hinsichtlich Datenschutz, -sicherheit und -qualität

HEALTH

HEALTH

Erscheinungstag: 24.09.2019

retailBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlose Ausgabe HEALTH zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Auf der Reise ins digitale Gesundheitswesen sind sich die Autoren des ersten Handelsblatt Journals „Health“ einig: Es geht nicht um ein „Entweder Oder“ sondern vielmehr ein „Sowohl Als Auch“: App und Arzt, Mensch und KI, Technologie und Unternehmenskultur, Datenschutz und moderne Behandlungsmethoden.

Lesen Sie dazu 15 wegweisende Berichte und Einschätzungen u.a. von:

  • Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister
  • Prof. Dr. Alexandra Jorzig, Professorin für Gesundheitsrecht, IB Hochschule Berlin
  • Susanne Mauersberg, Referentin Gesundheitspolitik, Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
  • Dr. Bernd Montag, CEO, Siemens Healthineers
  • Christian Rebernik, CEO, Vivy
  • Henning Schneider, CIO, Asklepios Healthcare Group
  • Sebastian Zilch, Geschäftsführer, Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V.

Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz

restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

 

Zeit für Restrukturierung & Transformation

Digitalisierung und Technologisierung erfordern vielfach ein komplettes Umdenken und Überprüfen des lang bewährten Geschäftsmodells vieler Unternehmen. Ganze Branchen brechen auseinander. Viele deutsche Unternehmen brauchen einen Zukunftsplan.

Jetzt kommt es darauf an richtig zu reagieren, sich neu aufzustellen. Unternehmen müssen ihre Strategien frühzeitig anpassen und sich proaktiv einer drohenden Schieflage entgegen stellen. Aber welche Faktoren gilt es bei der strategischen Neuausrichtung zu berücksichtigen? Wann bedarf es externer Beratung? Wie ist Stand der Dinge bei präventiven Restrukturierungsrahmen?

Lesen Sie dazu interessante Beiträge und Einschätzungen u.a. von:

Prof. Dr. Lucas F. Flöther, Flöther & Wissing Reschtsanwälte
Prof. Dr. Florian Jacoby, Universität Bielefeld
Markus Mühlenbruch, Ebner Stolz
Prof. Dr. Jan Roth, Wellensiek
Nils Seebach, Etribes Connect GmbH

Spannende Insights gibt uns Philipp Lahm, erfolgreicher Fußballspieler und Unternehmer, der die Traditionsunternehmen Scheekoppe und Sixtus wieder auf Kurs bringt (S.14f).

Freuen Sie sich auf diese und weitere Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „Restrukturierung & Transformation“.


restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

 

Unternehmensstrategien für den Mittelstand

Deutsche Unternehmen und insbesondere der Mittelstand stehen momentan in vielerlei Hinsicht im Fokus.  Bei weiterhin vollen Auftragsbüchern, einer (noch) anhaltenden Boomphase und niedrigen Zinsen sind die Aussichten grundsätzlich positiv.  Dennoch bleibt die Frage, ob diese Phase angesichts drohender Handelskriege und ggf. veränderter Zinspolitik anhält. Außerdem erfordern Digitalisierung und Technologisierung vielfach ein komplettes Umdenken und Überprüfen des langen bewährten Geschäftsmodells.

Wie müssen Unternehmen auf veränderte Rahmenbedingungen reagieren, insbesondere wenn sie existenzbedrohend werden? Wann bedarf es externer Beratung? Wie schaffen es Unternehmen ihre Strategien frühzeitig anzupassen und sich proaktiv einer drohenden Schieflage entgegen zu setzen? Welche Faktoren müssen bei einer strategischen Neuausrichtung berücksichtig werden?

Renommierte Experten haben sich in der Ausgabe mit diesen Fragen auseinandergesetzt, Ideen und Strategien entwickelt und Antworten gefunden. Schauen Sie in die aktuelle Ausgabe. Viel Spaß bei Lesen!


restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

 

„Für ein effektives und effizientes Restrukturierungs- und Insolvenzrecht sind nicht nur die nationalen Gesetze entscheidend.“ Ist sich Minister Maas sicher und wirbt in seinem Grußwort auf S. 3 für gute europäische Rahmenbedingungen, die auch Impulse für den deutschen Rechtrahmen geben werden.

Die Branche der Insolvenzverwalter befindet sich im Umbruch und die Beteiligten „Ringen um Position und Rolle“ – diesem Thema widmet sich ausführlich Peter Reuter, Chefredakteur des INDat Report (S. 4ff.) und Dr. Daniel Blankenburg, Richter am Amtsgericht, Hannover (S.10).

Ohne gute Führung in der Krise wird aber keine Restrukturierung zum Erfolg, darin sind sich die Experten sicher. Welche Ansätze zu welcher Unternehmenskultur passen, wie Geschäftsmodelle neu gedacht werden und welche Rolle Kommunikation spielt, darum drehen sich die Beiträge von:

• Dr. Wolf-R. von der Fecht, von der Fecht LLP (S.7)
• Patric Naumann, Wellensiek (S.8)
• Dr. Boris Liffers, German Consulting Group (S.9)
• Prof. Dr. Robert Simon (S. 11)
• Andreas Sticher, Staufen AG (S. 11)

Zudem gibt es neue Einschätzungen zum ESUG vom Sprecher des Gravenburger Kreises (S. 12) und ein spannedes Interview mit Dr. Emilio Matthaei zum Trend Legal-Tech und inwieweit künstliche Intelligenz die Gesellschaft verändert (S.14).
Schauen Sie in das Handelsblatt Journal Restrukturierung Sanierung Insolvenz rein!


restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Braucht die Restrukturierungsbranche eine Restrukturierungsbranche eine Restrukturierung oder gar eine komplette Transformation? Diese Frage stellt sich nicht nur Prof. Simon, aber er analysiert die derzeitige Situation und lässt Sie an seinen Schlussfolgerungen teilhaben (S. 8). Auch Karl-J. Kraus beschäftigt sich mit dem Wandel der Branche und nimmt Sie mir auf eine interessante Zeitreise (S. 12f). Sahra Wagenknecht hingegen ist überzeugt, dass sich der Bankensektor dringend restrukturieren muss und fordert „Wir brauchen wieder mehr ‚boring banking‘ – also mehr Sparkassen statt Zockerbuden“ (S. 3).

Zudem bietet der Richtlinienvorschlag der EU-Kommission zu präventiven Restrukturierungsverfahren jede Menke Diskussionsstoff. Wie sinnvoll ist ein einheitlicher Rahmen für allen Mitgliedstaaten? Und wie gut ist der Vorschlag der EU-Kommission, um dieses Ziel zu erreichen? Experten wie Prof. Dr. Flöther, Dr. von der Fecht, Frank Frind, Dr. Mull betrachten den Entwurf aus unterschiedlichen Perspektiven (S. 4, 9ff).

Führen in der Krise – gutes Management ist der Schlüssel zum Erfolg, darin sind sich alle einig. Aber was benötigt man konkret? Einen interessanten Vergleich zum Spitzensport zieht der Sportpsychologe Dr. Hermann vom DFB. Er ist der Überzeugung „Wie gut es Trainern oder Führungskräften gelingt, Mitarbeiter in Veränderungsprozesse so einzubinden, dass sie sich damit identifizieren, sich damit vielleicht sogar wohlfühlen, hängt in starkem Maße von ihrer eigenen Haltung ab.“ (S.14f). Aber auch Thomas Kresse von nexpert, Dr. Liffers von GCG, Martina Klee Mitglied des Aufsichtsrates der Deutschen Bank AG und Dr. Göpfert von Baker McKenzie haben spannende Ansätze und hilfreiche Tipps.

Lesen Sie diese und weitere spannende Beiträge u.a. zum Thema Pensionsrückstellungen in der Restrukturierung, der Sanierung in Eigenregie, den Vorteil von Factoring und den Umgang mit NPLs.


restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Vorzeitige und erfolgreiche Restrukturierung stößt neue Türen auf und erschließt im besten Fall neue Märkte und Geschäftsmodelle. „Einfach mal machen“ sagt Petra Scharner-Wolff, Finanzvorständin der Otto Group, und berichtet über den erfolgreichen Kulturwandel. Lesen Sie diesen und weitere Beiträge zu den Themen Mittelstand von Ebner Stolz, Erfolgreichem Turnaround von Pluta, Portfolio-Restrukturierung von Candidus, Krisenmanagement von Prof. Robert Simons und Liquiditätssicherung von Targo Commercial Finance.

Rund um Vorinsolvenz, Insolvenz, Anfechtung und Haftung berichten Achsnick Pape Opp, Baker McKenzie, Flöther & Wissing, Von der Fecht und WELLENSIEK.

Und kennen Sie schon die Distressed Ladies? Von diesen „Women in Restructuring“ werden Sie sich in Zukunft mehr hören.

Viel Spaß beim Lesen.


restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Angesichts weltweiter Krisen und finanzieller Unsicherheiten sowie im Strudel der Digitalisierung und Industrie 4.0 ist das Thema Restrukturierung aktueller denn je. Das Handelsblatt Journal beleuchtet die gesamte Bandbreite des Themas.

Es geht auch um den vermeintlichen Widerspruch von Ethik und Restrukturierung.

Lesen Sie dazu das grundlegende Interview mit Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin, Professor für Philosophie, Staatsminister a.D.: „Ist eine humanistische Wirtschaftsordnung realistisch?“ Er sagt: „Das manchmal belächelte Ideal des anständigen Kaufmanns ist spätestens seit der Finanzmarktkrise hochaktuell.“

Das Journal bietet darüber hinaus viele interessante Beiträge zu:

  • Corporate Governance
  • Krisenmanagement
  • Best Practice
  • Internationale Restrukturierung
  • Silent Restructuring
  • Kreditabsicherung
  • Treuhand
  • Mittelstand
  • ESUG
Autoren sind u.a.:
Dr. Lutz Jäde, Oliver Wyman
Stefan Huber, Helbling Business Advisors
Dr. Burkard Göpfert LL.M., Baker & McKenzie
Michael Wolff, Pfleiderer Gruppe

restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Eigenverantwortung und Zukunftsfähigkeit durch Prävention und Transformation

Zahlreiche Risiken bedrohen zurzeit die Konjunktur und bremsen die Expansionspolitik der Unternehmen. Darüber hinaus wird die Wirtschaft von der Digitalisierungswelle und von Industrie 4.0 erfasst. Unternehmen müssen ihre Strategien und Geschäftsmodelle auf den Prüfstand stellen, ihr Risikomanagement hinterfragen und ggf. ihre Wertschöpfungskette neu ausrichten. Die zentrale Frage lautet: wie muss ich mich frühzeitig und zukunftsträchtig transformieren, um langfristig wettbewerbsfähig zu sein? Das Handelsblatt Journal hat rund um diese Fragestellung recherchiert – lesen Sie 13 spannende Beiträge u.a. von Christopher Seagon, Partner, Wellensiek Rechtsanwälte, Dr. jur. Michael Jaffé, Jaffé Rechtsanwälte, Stefan Huber, CEO Helbling Business Advisors, Prof. Dr. Detlev Hummel, Universität Potsdam und vielen anderen.


restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

„Es geht auch anders“, sagt der Rechtsanwalt Michael Winterhoff. Der Unternehmer sollte über den Insolvenzplan nicht quasi „enteignet“ werden, sondern die Sanierung des Unternehmens kann Hand in Hand mit ihm erfolgen. Das ist entscheidend wichtig im familiengeführten Mittelstand. So bleibt bei der Sanierung die unternehmerische Struktur erhalten. Davon profitieren Lieferanten, Kunden, Mitarbeiter und Kreditgeber, denn über Generationen aufgebautes Vertrauen geht nicht verloren. Lesen Sie den vollständigen Beitrag im kostenlosen Download.

18 Autoren berichten weiterhin zu den Themen:

  • Führung in der Krise
  • Business Transformation
  • Best Practice
  • Restrukturierung von Banken
  • Politische Umwälzungen als Geschäftsrisiko

restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

15 Autoren haben in der aktuellen Ausgabe für Sie geschrieben zu Internationalisierung, Business Transformation, Insolvenzrecht aktuell, den Anforderungen an den CRO sowie zu neuen Konzepten der Restrukturierung.

Kostenloser Download des Handelsblatt Journals vom 4. November 2014:
Nach Eingabe Ihrer Daten erhalten Sie bequem einen Link zum Download an Ihre E-Mail-Adresse

Aus welchen Gründen geraten Unternehmen heute in Krisensituationen? Gibt es signifikante Unterschiede zu früher? Aus der Krise 2008/09 haben viele Unternehmen gelernt, ihre Kostenstrukturen deutlich angepasst, sich aber in der unternehmerischen Freiheit wissentlich zurück genommen. Das hat sowohl die Innovationskraft als auch die Weiterentwicklung des Geschäftes deutlich eingeschränkt. Unternehmen, die heute in der Krise sind, leiden meist nicht (nur) unter hohen Kosten, sondern insbesondere an der fehlenden Anpassung ihres Geschäftsmodells an die veränderten Rahmenbedingungen (u.a. Kaufverhalten der Endkunden, Technologien, Innovationen, Industrie 4.0).

Lesen Sie den vollständigen Artikel von Stefan Huber, Helbling, auf den Seiten 4 und 5.

Welche Herausforderungen müssen bei der Restrukturierung in der Kooperation und Kommunikation zwischen den Betriebs- und Tarifpartnern gemeistert werden? „Der klassische Interessenausgleich und Sozialplan ist out und wird heute abgelöst von Standortentwicklungsvereinbarungen, manchmal gar Zukunftsvereinbarungen“, so Dr. Burkhard Göpfert, Baker & McKenzie. Lesen Sie seine Einschätzung auf S. 3.

Des Weiteren finden Sie aktuelle Beiträge zur insolvenzgerichtlichen Sanierung, Insolvenzanfechtung und den strafrechtlichen Risiken auf den Seiten 6- 9.

Wie gelingen Sanierungen? Was sind die Erfolgsfaktoren? Anschauliche Beispiele von der AWO Berlin, aus den Bereichen Healthcare und Filialisten lesen Sie auf den Seiten 10-14.


Das “Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen“ (ESUG) hat am 1. März 2012 mit dem neu eingeführten § 270b InsO die Möglichkeit der Restrukturierung unter einem sogenannten „Schutzschirm“ eröffnet. Diese Fachbeilage zieht ein Zwischenfazit nach 2 Jahren Anwendungspraxis u.a. mit der ausführlichen Darstellung des Pionierverfahrens der Dura Gruppe sowie weiteren Beiträgen zu den Erfolgsfaktoren eines erfolgreichen Turnarounds.
www.handelsblatt-restrukturierung.de

24 Autoren berichten zu den Themen:

  • ESUG Aktuell – ein Zwischenfazit
  • Erfolgsfaktoren für den Turnaround
  • Haftung & Versicherung
  • Restrukturierung international
  • Best Practice: Pionierverfahren der Dura-Gruppe

„Infolge der Veröffentlichung haben wir sehr positive Reaktionen und Anfragen registriert, so dass wir das Instrument empfehlen können.“
Heidemarie Wagner, Partnerin, TRINAVIS

„Viele positive Reaktionen nach unserer Veröffentlichung – das Journal erzeugt Wirkung.“
René Michael Weber, RMW consult AG

Die aktuelle Ausgabe des Journals beinhaltet 19 Fachartikel aus der Restrukturierungs-Szene. Die Vorteile auf einen Blick:

  • Kostenloser Download des Handelsblatt Journals vom 4. November 2013
  • Nach Eingabe Ihrer Daten erhalten Sie bequem einen Link zum Download an Ihre E-Mail-Adresse
  • 23 Autoren haben aktuelle Themen der Restrukturierungsszene für Sie aufgegriffen

HEALTH

HEALTH

Erscheinungstag: 24.09.2019
Redaktionsschluss: 02.09.2019

HealthBitte kontaktieren Sie mich, um Themenideen und ggf. Positionierungsmöglichkeiten zu besprechen.

Ich möchte zu folgendem Thema/folgenden Themen schreiben:

Bitte reservieren Sie, sofern noch möglich, eine Premiumplatzierung für mich.

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

 

Ihr Fachbeitrag im Handelsblatt

Gesundheit wird digital!

Die digitale Revolution der deutsche Gesundheitswirtschaft ist in vollem Gange. Leistungs­erbringer und Kostenträger stehen vor der Herausforderung, neue Geschäftsmodelle bei gleichbleibend exzellenter Versorgung um­zusetzen. Und auch die Bundesregierung hat sich dazu verpflichtet, die Digitalisie­rung des Gesundheitswesens voranzutreiben. Doch wohin führt diese digitale Reise für das deutsche Gesundheitssystem? Im Handelsblatt Journal Health finden Sie wegweisende Antworten auf die Zukunftsfragen der Branche.

Das Themenspektrum

  • Die digitale Transformation der Gesundheitswirtschaft: Wie profitiert die Bevölkerung?
  • Health 2030: Wohin geht die digitale Reise? Gut geschützt aber schlecht behandelt?
  • Schlüssel-Innovationen der nächsten Jahre: Von der Idee zur Realität
  • KI im Gesundheitswesen
  • Urban Care: Digitale Gesundheit für einen digitalen Lifestyle
  • Finanzierung und ROI von Innovationen und Digitalisierung
  • Big Health Data: Großes Potenzial, großes Risiko

CYBER SECURITY & DATENSCHUTZ

CYBER SECURITY & DATENSCHUTZ

Erscheinungstag: 26.11.2019
Redaktionsschluss: 25.10.2019

CyberBitte kontaktieren Sie mich, um Themenideen und ggf. Positionierungsmöglichkeiten zum Thema Cyber Security & Datenschutz zu besprechen.

Ich möchte zu folgendem Thema/folgenden Themen schreiben:

Bitte reservieren Sie, sofern noch möglich, eine Premiumplatzierung für mich.

Bitte informieren Sie mich auch über Handelsblatt Tagungen zum Thema.

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

 

Ihr Fachbeitrag im Handelsblatt

Profitieren Sie mit einem eigenen Beitrag von der rein fachlichen Aufbereitung der Beilage und dem hochrangigen Autorenumfeld!

Der Global Risk Report 2019 des World Economic Forum benennt Cyber-Angriffe als eine der größten Gefahren für unseren Wohlstand. Im Windschatten der Digitalisierung nimmt die Cyberkriminalität weiter Fahrt auf. So wissen Cyber-Kriminelle z. B. Künstliche Intelligenz meist schnel­ler und effizienter zu nutzen als die angegriffenen Unter­nehmen. Diese arbeiten daher nicht mehr nur an Cybersecurity, sondern vielmehr schon an Cyberresilience. Und auch in Sachen Datenschutz werden die Herausforderungen an Unternehmen nicht weniger: Nach der DSGVO ist vor der ePVO; von Dokumentations-, bis Meldepflichten, von personenbezogenen bis Kommunikationsdaten – es gibt enorm viel zu wissen, verstehen und umzusetzen. Nicht zuletzt im Zusammenspiel von Datenschutz und Datensicherheit.

Das Themenspektrum

Cybersecurity

  • Prävention und Detektion von Angriffen
  • Response – was ist nach einem Angriff zu tun?
  • Grundlagen für eine erfolgreiche Digitalisierung
  • Industrie 4.0, Internet der Dinge und sicherheitsrelevante Fragen
  • Bedrohungslage bei Cloud Computing und Big Data
  • Haftungsfragen und rechtliche Bedeutung von Cybersecurity
  • Sicherheitstechnologien
  • Umgang mit aktueller Schadsoftware

Datenschutz

  • ePrivacy-Verordnung
  • Zusammenspiel von Datenschutz und Datensicherheit
  • Der betriebliche Datenschutzbeauftragte
  • Internationale Datentransfers – Privacy Shield
  • Big Data und Datenschutz
  • Datenschutz-Managementsysteme
  • Unternehmensinterne Datenflüsse und Compliance
  • Beschäftigtendatenschutz

Immobilienwirtschaft

packshot-cc

Erscheinungstag: 5.11.2019
Redaktionsschluss: 4.10.2019

ImmobilienwirtschaftBitte kontaktieren Sie mich, um Themenideen und ggf. Positionierungsmöglichkeiten zum Thema Immobilienwirtschaft zu besprechen.

Ich möchte zu folgendem Thema/folgenden Themen schreiben:

Bitte reservieren Sie, sofern noch möglich, eine Premiumplatzierung für mich.

Bitte informieren Sie mich auch über die gleichnamige Handelsblatt Tagung.

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Ihr Fachbeitrag im Handelsblatt

Profitieren Sie mit einem eigenen Beitrag von der rein fachlichen Aufbereitung der Beilage und dem hochrangigen Autorenumfeld!

Zwischen Rendite-Sinkflug und neuen Chancen

Trotz Brexit-Chaos und drohendem Handelskrieg sehen Immobilienexperten kein Ende des Booms. Dennoch zwingt unter anderem der Flächenmangel die Branche zum Umdenken. Neue Konzepte und Innovationen sind gefragt und ord­nen die etablierten Assetklassen even­tuell sogar ganz neu. Spannende Zeiten stehen der Branche bevor – wie gestalten Sie diese mit?

Das Themenspektrum

  • Büroimmobilien
    Büros sind die neuen Stars am Immobilienmarkt, haben aber mit extremen Flächenmangel zu kämpfen. Wie entwickelt sich diese Assetklasse weiter? Wie lukrativ ist der Trend Flexible Office und für wen eignet sich dieses Konzept?
  • Neue Arbeitswelten
    Durch die Digitalisierung verändert sich die Arbeitswelt und diese Transformation zieht auch eine Neuausrichtung des Arbeitsplatzes nach sich. Welche Trends gibt es bei den Lern- und Arbeitswelten der Zukunft?
  • Logistikimmobilien
    Wie lang hält der Boom noch an? Die In-Demand-Wirtschaft und die immer stärker greifende Industrie 4.0 mit ihrer Produktindividualisierung stellen neue Herausforderungen dar, ebenso die „letzte Meile“. Wie können neue, kreative Lösungen aussehen?
  • Facility Management
    Facility Management leistet einen wichtigen Beitrag zur Wertschöpfung von Unternehmen. Aber wie sieht ökonomisch und ökologisch verantwortungsvolles Management einer Betriebsimmobilie aus? Welche Dienstleistungen müssen angeboten werden, damit sie für Betriebe interessant sind?
  • Wohnimmobilien
    Quartierskonzepte und Mixed-Use-Immobilien sind derzeit stark nachgefragt. Welche weiteren Konzepte bestimmen die Entwicklung von Wohnen und wie ist ihre Eignung als Investment einzuschätzen?
  • Zukunft des Bauens
    Das Gebäude wird immer mehr zum Kraftwerk – digital und vernetzt. Welche neuen Technologien helfen, Gebäude intelligent zu gestalten? Wie kann man Bauen völlig neu denken? Energiekonzepte, Gebäudetechnik, Quartierslösungen – wie sehen die Geschäftsmodelle aus?

ENERGIEWIRTSCHAFT

packshot-cc

Erscheinungstag: 21.01.2020
Redaktionsschluss: 13.12.2019

EnergieBitte kontaktieren Sie mich, um Themenideen und ggf. Positionierungsmöglichkeiten zum Thema Energiewirtschaft zu besprechen.

Ich möchte zu folgendem Thema/folgenden Themen schreiben:

Bitte reservieren Sie, sofern noch möglich, eine Premiumplatzierung für mich.

Bitte informieren Sie mich auch über die gleichnamige Handelsblatt Tagung.

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Klimapaket – und jetzt?

Die Kritik am endlich beschlossenen Klimaschutzpaket ist groß, die Unsicherheit bezüglich der Umsetzung größer. Nichtdestotrotz muss die Energiebranche jetzt (weiter) handeln. Denn weder der Klimawandel noch die technologische Entwicklung legen eine Pause ein. Außerdem gilt es Chancen zu nutzen: PPAs, Elektromobilität, Künstliche Intelligenz, Blockchain und (branchenfremde) Kooperationspartner stehen bereit.

Das Themenspektrum der Ausgabe

  • Klimaschutz & Wirtschaft
    Wie gelingt die Transformation zur neuen Energiewirtschaft?
  • Future Role of Gas
    Zukunftsstrategien mit Gas und Wasserstoff
  • Mobilität der Zukunft & Smart Cities
    Lösungen für eine intelligente Verkehrswende
  • Hybride Netze, Glasfaser und PPAs
    Neue Geschäftsmodelle
  • Kohleausstieg & Strukturwandel
    Im Spannungsfeld von Wirtschaft und Gesellschaft
  • Power-to-X
    Welche Technologien setzen sich durch?

 

Corporate Finance

packshot-cc

Erscheinungstag: 04.09.2019
Redaktionsschluss: 02.08.2019

Corporate FinanceBitte kontaktieren Sie mich, um Themenideen und ggf. Positionierungsmöglichkeiten zum Thema Corporate Finance zu besprechen.

Ich möchte zu folgendem Thema/folgenden Themen schreiben:

Bitte reservieren Sie, sofern noch möglich, eine Premiumplatzierung für mich.

Ihr Vorname (Pflichtfeld)

Ihr Nachname (Pflichtfeld)

Firma (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Ihr Fachbeitrag im Handelsblatt

Profitieren Sie mit einem eigenen Beitrag von der rein fachlichen Aufbereitung der Beilage und dem hochrangigen Autorenumfeld!

Finanzfunktion im Fokus

Eine erfolgreiche Digitalisierungsstrategie kann nur mit und durch die Finanzfunktion umgesetzt werden. CFOs und ihre Teams sind Treiber der Veränderung und müssen gleichzeitig sich selbst digitalisieren. Dabei operieren Unternehmen in konjunkturell und wirtschaftspolitisch ungewissen Zeiten.

Es kommt auf die Finanzfunktion an, in diesem Umfeld einen kühlen Kopf zu bewahren. So werden aus den aktuellen Herausforderungen im Corporate Finance langfristige Chancen und Erfolgsgeschichten.

Das Themenspektrum

  • More than finance: the new CFO
  • Schaltzentrale Treasury – Liquiditätsströme erfolgreich managen
  • Geldpolitik am Wendepunkt? Worauf müssen Unternehmen sich einstellen?
  • M&A im Aufwind – Das Interesse an Fusionen und Zukäufen ist ungebrochen
  • Private Equity – Ist die goldene Ära zurück?
  • Wettbewerbsvorteile durch Digitalisierung und Automatisierung
  • KI und Machine Learning im Finanzbereich – konkrete Anwendung
  • Blockchain und Finanzierung – Wo lohnt sich der Einsatz?
  • Reporting, neue Kennzahlen – Was gibt es Neues?
  • Big Data & Data Analytics – Wege, die Datenflut erfolgreich für sich zu nutzen
  • Welche Skills braucht die Finanzabteilung der Zukunft?