Kategorie-Archiv: Themengebiete

Banking

Banking

Erscheinungstag: 07.09.2022

Banking 4.0Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Banking zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



Banking 4.0Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Banking zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




Banking

Erscheinungstag: 08.09.2021

Banking 4.0Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Banking zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




Banking

Erscheinungstag: 02.09.2020

Banking 4.0Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Banking zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




Banking

Erscheinungstag: 03.09.2019

Banking 4.0Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Banking zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




Banking

Erscheinungstag: 29.08.2018

Banking 4.0Bitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Banking zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



Ein Mut machendes Journal

Für das Banking in der Zeitenwende, seine Kund:innen und nicht zuletzt die Umwelt

…denn während es vielleicht nicht überrascht, dass Bundesfinanzminister Lindner in seinem Grußwort zum aktuellen Handelsblatt Journal Banking die deutsche Bankenlandschaft als Faktor der Standortqualität und das digitale Deutschland im Finanzbereich stark sieht, geht auch der Beitrag von Penta davon aus, dass Konjunktur und Krisen digitale Geschäftsmodelle im Banking nicht stoppen, sondern die echten Marktführer hervorbringen werden. Und „selbst die BaFin“ hat ganz gemäß ihrer Funktion sowie ihres Beitragstitels die „Gefahren im Blick“, sieht die deutschen Banken aber „insgesamt gut aufgestellt“ und immer noch „am besten in der Lage, der deutschen Wirtschaft in turbulenten Zeiten zur Seite zu stehen.“

Dass dabei nachhaltige Finanzmarktpolitik der einzig gangbare Weg ist, um stabil aufgestellt zu bleiben, legen die Artikel vom Sustainable Finance-Beirat der Bundesregierung und Bündnis 90/Die Grünen gleichermaßen überzeugend wie lösungsorientiert dar.

Ohnehin ist es erfreulich, wie kunden- und leistungsorientiert die zukunftsgerichteten Fachbeiträge von Atruvia, Amazon Web Services, Capgemini, flatexDEGIRO, nCINO, der SCHUFA, Solaris und Visa im aktuellen Journal daherkommen. Natürlich muss „Banking neu gedacht werden“, aber hier beschreiben die führenden Player eben auch, wie.

Und so trifft die COO der Société Générale, Gaëlle Olivier, in ihrem abschließenden Artikel des Journals zum Banking in der Zeitenwende unseres Erachtens den Nagel auf den Kopf: „Es gibt eine Gewissheit im Leben und die lautet, dass das Leben eben nicht sicher ist. Genau hierfür ist die Finanzdienstleistungsbranche da.“


„Managing Uncertainty“

… lautet der Untertitel der aktuellen Ausgabe des Handelsblatt Journals Banking. Und weiß Gott: Regulatorische Umwälzungen, steigender Kosten- und gleichzeitiger Innovationsdruck – die Voraussetzungen für profitables Banking im New Normal sind mehr als unsicher. Umso anpackender, ideenreicher und überzeugter präsentieren sich die Beiträge dieser Ausgabe: Mit „Wie Superapps Finanzen demokratisieren“, „Gemeinsam der Negativzinsbelastung entgegenwirken“, „Mit Tokenisierung die Wertpapierentwicklung reformieren“, „Mehr Kapitalmarkt wagen“, „Share-a-Bank trifft den Kundennerv“ … liest sich schon das Inhaltsverzeichnis erfreulich optimistisch.

Aber überzeugen Sie sich selbst und lesen sie die dreizehn zukunftsweisenden Namensbeiträge der Führungspersönlichkeiten von Atruvia, Bitbond, Crif Bürgel, Credit Plus, des BMF, der Deutschen Börse, von Finastra, der Frankfurter Volksbank, von Medallia, Raisin DS, Revolut, SAP Fioneer, der Sparkasse Taunus und der Universität Zürich.


Minuszinsen, Big Tech, Klimawandel: Warum Banking sich ändern muss

Das etablierte Geschäftsmodell der Banken steht durch die Minuszinspolitik der EZB, die Macht der Big Techs sowie die Klimawende unter Druck. Und dann kam auch noch die Corona Pandemie dazu. In dieser Situation muss Banking neu gedacht werden. Wie sieht das Banking der Zukunft aus? Welche Geschäftsmodelle sind erfolgreich? Welche Technologien boomen und welche Ökosysteme überleben?

„Mit voller Kraft aus der Krise.“, meint Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen und ist überzeugt, dass wir es selbst in der Hand haben uns für die Zukunft gut aufzustellen. Die Chefvolkswirtin der KfW Dr. Fritzi Köhler-Geib ist auch optimistisch, meint aber das Vorkrisenniveau des BIP erst Ende 2021 wieder erreicht sein wird. Das Digitalisierung nicht nur ein Trend, sondern eine überlebensnotwendige Entwicklung ist, darin sind sich Dr. Birte Sewing, CEO und COO von Finleap, Tino Krause, Country Director DACH, Facebook und Martin Beyer, Vorstandssprecher der Finducia & GAD IT AG einig. Nur was müssen die Banken jetzt konkret tun? Welche Produkte und Prozesse müssen jetzt entwickelt und angestoßen werden? Und geht es alleine oder sind Kooperation mit Tech Unternehmen der richtige Weg?

Viele kluge Köpfe haben Ideen und lassen uns teilhaben an ihren Lösungsansätzen, Konzepten und Einschätzungen. Viel Spaß beim Lesen!


AUF DER SUCHE NACHNEUEN GESCHÄFTSMODELLEN

Die Margen sinken, der Druck auf die Banken steigt, die Suche nach neuen Geschäftsmodellen wird immer fieberhafter. Während die Sparkassen immer noch an einem Smartphonekonto arbeiten, ist N26 zum ersten deutschen Fintech- Einhorn aufgestiegen, auxmoney zum größten Kreditmarktplatz Kontinentaleuropas geworden und hat die Starling Bank innerhalb von fünf Jahren allein im Vereinigten Königreich über 790.000 Kunden akquiriert.
Es wird also immer spannender: Wie sieht das Banking der Zukunft aus? Welche Technologien boomen? Welche Ökosysteme überleben?

Lesen Sie dazu interessante Berichte und Einschätzungen u.a. von:

  • Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen
  • Anne Boden, Gründerin und CEO, Starling Bank
  • Ann Cairns, Vice Chairman, Mastercard
  • Ralp Hamers, CEO, ING Group
  • Philip Kamp, Mitgründer und Geschäftsführer, auxmoney
  • Heidrun Odenweller-Klügl, Vertriebsleiterin Banken & Finanzdienstleistungen,
    SCHUFA Holding AG
  • Miriam Wohlfarth, Gründerin und Geschäftsführerin, RatePAY

Banking neu denken

Artificial Intelligence, Nullzinsen, Tech-Giganten – die Bankenbranche befindet sich in einem dynamischen und herausfordernden Umfeld, die rasanten Innovationen erfordern es, Banking immer wieder neu zu denken. Wie sieht das Banking der Zukunft aus? Welche Geschäftsmodelle eröffnen sich? Welche Technologien setzten sich durch?

  • Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen, gibt einen Ausblick auf die Zukunft der Banken.
  • Wie man die Digitalisierung nutzt, um den richtigen Mehrwert für den Kunden zu schaffen, erläutert Uwe Fröhlich, Generalbevollmächtigter der DZ Bank
  • Nick Jue, DEO ING-DiBa hält Agilität als Antwort der Unternehmenskultur auf den technologischen Paradigmenwandel bereit.
  • Dr. Theodor Weimar, Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Börse AG, erörtert, weshalb die internationale Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes Deutschland so wichtig ist, wo wir stehen und was zu tun ist

Energiewirtschaft

packshot-cc

Erscheinungstag: 31.08.2022

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




packshot-cc

Erscheinungstag: 18.01.2022

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




packshot-cc

Erscheinungstag: 28.08.2021

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




packshot-cc

Erscheinungstag: 14.01.2021

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




packshot-cc

Erscheinungstag: 21.01.2020

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




packshot-cc

Erscheinungstag: 10.09.2019

EnergieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Energiewirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



Die grüne Transformation der Energiewirtschaft

„Der Umbau unserer Energieversorgung ist dringlicher denn je“, meint Stefan Wenzel, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. Aber der Ukraine-Krieg und seine Folgen wirbeln die Energiewirtschaft und geplante Vorhaben mächtig durcheinander. Wie können wir in dieser Situation Versorgungssicherheit gewährleisten und gleichzeitig die Klimawende schaffen?

Klaus Müller, Präsident der Bundesnetzagentur ist überzeugt: „Die Energiewende lässt sich nicht ohne Netzausbau denken“ , und erhöht das Tempo beim Netzausbau. „Keine Energiewende ohne Wärmewende“, ist der Beitrag von Dr. Florian Biberbach, Vorsitzender der Geschäftsführung, Stadtwerke München überschrieben. Aber wie kommt Schwung in die Wärmewende?

Und dann werden Forderungen laut, den Wasserstoffhochlauf zu beschleunigen. Wolfgang Langhoff, Vorstandsvorsitzender der BP Europe SE berichtet in seinem Interview mit der Handelsblatt Journal Redaktion: „Aus Pilotphasen sind wir längst rausgewachsen.“ Doch wie schnell steht grüner Wasserstoff wirklich bereit?

Es gibt also viele Baustellen, an denen mit Hochdruck gearbeitet werden muss. Diese miteinander zu verzahnen und so die grüne Transformation erfolgreich zu gestalten ist die herausfordernde Situation dieser Tage.

In dieser Ausgabe haben wir 21 interessanten Beiträgen von führenden Köpfen und Experten der Energiewirtschaft für Sie zusammengestellt, die Ihnen einen Überblick über Antworten, Ideen und Strategien geben, wie Deutschland diese Herausforderung meistern kann.

 


Was die Energiewende in Deutschland jetzt braucht!

In der Energiewirtschaft herrscht Aufbruchstimmung: Es geht um nichts weniger als den Umbau der Energiewirtschaft in eine erneuerbare und digitale Industrie. Neue Allianzen entstehen, neue Player und Start-ups dängen in den Markt, Big Oil sucht eine neue Rolle.

„Vom Wollen ins Machen kommen“, ist der Beitrag von Dr. Markus Krebber, CEO der RWE AG überschrieben. Das bedeutet, das die ambitionierten Ziele der neuen Bundesregierung sehr schnell umgesetzt werden müssen. Aber wie bekommt man Blockaden bei Ausbau der erneuerbaren Energien gelöst, wie gelingt der Netzausbau und wird Gas die Brückentechnologie? Und wie kann die Transformation gelingen ohne Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit zu gefährden?

Lesen die 29 Beiträge von führenden Köpfen und Vordenkern der Energiewirtschaft und erhalten einen Überblick über Antworten, Ideen und Strategien, wie Deutschland diese Herausforderung meistern und sich in die Pole Position schieben kann.

Unter anderem haben wir interessante Beiträge von:

• Prof. Dr. Marc Oliver Bettzüge, Universität zu Köln und Direktor des EWI
• Dr. Leonhard Birnbaum, CEO, E.ON SE
• Dr. Hans-Jürgen Brick, Vorsitzender der Geschäftsführung, Amprion GmbH
• Josef Hasler, Vorstandsvorsitzender N-Energie
• Dr. Timm Kehler, Vorstand, Zukunft Gas e.V.
• Mario Mehren, CEO, Wintersahll Dea GmbH
• Dr. Ingrid Nestle, MdB, Sprecherin für Klimaschutz und Energie, Bündnis90/Die Grünen
• Nina Scholz, Country Manager Deutschland, Equinor

Viel Spaß beim Lesen dieser Pflichtlektüre!


Dynamik pur

Es kommt Bewegung in die Energiewirtschaft: Es geht um nichts weniger als den Umbau der Branche in eine erneuerbare und digitale Industrie. Neue Allianzen entstehen, neue Player und Start-ups drängen in den Markt, Big Oil sucht eine neue Rolle. Doch wie kann die Transformation gelingen ohne die Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit zu gefährden? Welche Energiequellen machen das Rennen oder geht es doch nur gemeinsam? Ist Wasserstoff der Energieträger der Zukunft? Wie erreichen wir das Ziel Klimaneutralität 2050?

Konkrete Antworten, Konzepte, Forderungen, Ausblicke und spannende Insights erhalten Sie in den Journal-Beiträgen von

 

  • Andreas Feicht, Staatssekretär,  Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie
  • Dr. Timm Kehler, Vorstand Zukunft Gas e.V.
  • Prof. Dr. Claudia Kempfert, Leiterin Abt. Energie, Verkehr, Umwelt, Deutsches Instituts für Wirtschaft
  • Andreas Kuhlmann, Geschäftsführer, Deutsche Energie-Agentur
  • Julien Mounier, Vorstandvorsitzender, Stadtwerke Düsseldorf
  • Dr. Andreas Opfermann, Executive Vice President Clean Energy, Linde AG

 

und vielen mehr.

Viel Spaß beim Lesen!


Aufbruch in eine neue Energiewelt

„Wir bekennen uns dazu, bis 2050 klimaneutral zu werden“, so Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie in seinem Grußwort. Aber kann das ambitionierte Ziel überhaupt erreicht werden und wenn ja, welche Maßnahmen sind nötig? Über den richtigen Weg streiten sich die Experten. Klar ist, dass wirtschaftliches Wachstum und Klimaschutz Hand in Hand gehen müssen und ein Umbau der Energiewirtschaft zwingend erforderlich ist. Es braucht Flexibilität, Integration neuer Technologien, Ausbau Erneuerbarer Energien, Versorgungssicherheit und digitale Kompetenz. Doch wo setzt man Akzente und wie schnell? Welche neuen Wege werden eingeschlagen und welche Kooperationen werden gewagt? Welche Technologie setzt sich im Wettbewerb durch – auch international?

Antworten, Ideen, Lösungsansätze und spannende Insights erhalten Sie u.a. von:

  • Rainer Baake, Direktor, Stiftung Klimaneutralität
  • Prof. Dr. Veronika Grimm, Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung
  • Markus Hilkenbach, Vorstandsvorsitzender Wuppertaler Stadtwerke
  • Dr. Thomas König, Mitglied des Vorstandes, E.ON SE
  • Dr. Frank Mastiaux, Vorstandsvorsitzender, EnBW
  • Rolf Martin Schmitz, Vorstandsvorsitzender, RWE AG

 

Viel Spaß beim Lesen!


Die Klimawende als Chancengeber

„Unternehmen ohne klare Klimaziele werden Probleme bekommen“, meint Magnus Hall, President und CEO der Vattenvall AB. Unternehmen sind demnach gefordert sich den neuen Rahmenbedingungen anzupassen und den Wandel zur Klimaneutralität erfolgreich anzugehen. „Die grüne Transformation bietet enorme Chancen für die Unternehmen, die sich selbst verändern können und wollen.“, so Henrik Poulsen, CEO von Orsted. Und so stellen diese beiden und auch andere führende Köpfe ihren Weg der grünen Transformation vor.

Und wie sieht die Energiezukunft 2030 aus? Michael Lucke, Geschäftsführer der Allgäuer Überlandwerke und Prof. Stefan Niessen, Leiter Technologiefeld Energiesyteme, Siemens AG haben da ein durchdachtes Projekt entwickelt und stellen es vor: den lokalen Energiemarkt. Und auch andere kluge Köpfe haben Ideen.

Lassen Sie sich überraschen von spannenden Insights und vielversprechenden Lösungsansätzen.


Wie fit ist die Energiewirtschaft für die Zukunft?

Die Digitalisierung, neue Technologien wie Künstliche Intelligenz und Blockchain, branchenfremde Wettbewerber, Strukturwandel und Versorgungssicherheit fordern die Transformation der Branche. „Die Energiewende ist kein 100-Meter-Sprint, sondern ein Marathon“, so titelt Thomas Bareiß MdB sein Grußwort. Es gilt also Durchhaltevermögen an den Tag zu legen und neue Ökosysteme für sich zu besetzten.

Prof. Dr.-Ing. Manfred Fischedick, Vizepräsident, Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt, Energie gGmbH ist zumindest optimistisch, dass die Energiewirtschaft den Strukturwandel hinbekommt, stellt in seinem Beitrag aber auch klar „Der viel beschworene Schritt vom Energieversorger zum Energiedienstleister und bezogen auf die Versorgungsstabilität zum Energiesystemdienstleister steht nun wirklich an.“

Lesen Sie dazu interessante Beiträge aus der Praxis und Einschätzungen u.a. von:

Daniel Hölder, Geschäftsführer, BayWa r.e. Clean Energy Sourcing GmbH
Dr. Timm Kehler, Vorstand, Zukunft ERDGAS e.V.
Khaled Popal, E.ON Account Chief Technology Officer, DXC Technology
Prof. Dr. Jens Strüker, Süwag Stiftungsprofessor an der Hochschule Fresenius und Direktor des Instituts für Energiewirtschaft (INEWI)
Achim Südmeier, Vertriebsvorstand Rheinenergie AG
Wolfgang Teichmann, Head of Business Enablement und Service Management, Bayernwerk AG
Dr. Susanna Zapreva, Vorsitzende des Vorstandes, enercity AG

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „Energiewirtschaft – Fit für die Zukunft?““.

Government Technology

GovTech

Erscheinungstag: 23.06.2022

ITBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgabe Government Technology zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



ITBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgabe Government Technology zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




Future Workplace

Erscheinungstag: 18.08.2021

ITBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgabe Government Technology zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



ITBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgabe Government Technology zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



Von Hamburg über Hessen bis nach München…

… gibt es sie doch, die Beispiele für effiziente und bürger:innenzentrierte digitale Verwaltung ganz im Sinne des Koalitionsvertrages. Von diesen Best Practices  berichten jedenfalls das Projekt „GovTecHH, der CIO des Landes Hessen und die digital@M GmbH im aktuellen Handelsblatt Journal GovTech.

Doch wie ist es ansonsten um den GovTech-Standort Deutschland und seine digitale Souveränität bestellt? In seinem Grußwort zum Journal spricht Bundes-CIO Dr. Marcus Richter von einer „Dauer- und Kooperationsaufgabe“ und auch die Beiträge der Beauftragten des BMWK für Digitale Wirtschaft und Start-ups, von Merantix und dem Zentrum für Digitalisierungs- und Technologieforschung der Bundeswehr stellen die Bürger:innen, Innovationen und Kooperationen in den Fokus.  Wie die Arbeit einer wahrhaften „Next-Level-Behörde“ dabei aussehen kann, liest sich in den Artikeln von Citizen Lab und Sopra Steria (Stichworte Bürger:innenbeteiligung/Merged Biomodal Organisation). „Weil es nicht nur um Technik und Software geht, sondern um einen komplexen Entwicklungs-,Lern- und Anpassungsprozess auf vielen Ebenen,“ so Dr. Richter.

Bei allem Innovationsdruck dürfen wir nicht vergessen, dass starke (Open Source) Technologien bzw. Daten das Fundament für starke Innovationen sind. Die AOK Plus, Capgemini Invent, Polyteia, publicplan, SAP  und The NEW INSTITUTE wissen, wie mit Daten Staat und mit Open Source digitale Souveränität zu machen ist. Und welcher rechtlicher Rahmenbedingungen es hierfür bedarf. UND teilen dieses Wissen mit uns.

Ziemlich vielseitig, umfassend und konkret gleichzeitig? Finden wir auch und können Ihnen die Lektüre der 15 Beiträge unserer GovTech-Expert:innen nur wärmstens empfehlen.


„Innovationen an den Staat bringen“

… so titelt einer der vierzehn Fachbeiträge des ersten Handelsblatt Journals Government Technology.

Dass diese Innovationen zur Digitalisierung von Staat und Verwaltung in Deutschland dringend vonnöten sind, ist unbestritten. Aber sind sie nicht schon längst da, einsatzbereit und es mangelt nur am Brückenschlag zwischen Staat und dem GovTech-Startup-Universum? Oder an der Reform der öffentlichen Beschaffung? Oder der Bürgerzentrierung von Digitalprojekten?

Ein Füllhorn konkreter Antworten, Innovationen und Kooperationen, (internationaler) Best Practices und Starker Standpunkte erwartet Sie in den Journal-Beiträgen aus dem Bundesverwaltungsamt, der BWI GmbH, dem Datenkompetenzzentrum für Städte & Regionen, von der „Digitalministerin“, der DigitalService4Germany, der Regierung Estlands („e-Estonia“), von Facebook, GovMind, den Grünen, von Polyteia, Prounix, PwC, der School of Government & Technology und dem Technologieprogramm „Smarte Datenwirtschaft“

 

Viel Spaß beim gedanklichen Brückenschlag!

 

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ

KI

Erscheinungstag: 09.06.2022

KÜNSTLICHE INTELLIGENZBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben KÜNSTLICHE INTELLIGENZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



KÜNSTLICHE INTELLIGENZBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben KÜNSTLICHE INTELLIGENZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




KI

Erscheinungstag: 01.10.2021

KÜNSTLICHE INTELLIGENZBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben KÜNSTLICHE INTELLIGENZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




KI

Erscheinungstag: 23.09.2020

KÜNSTLICHE INTELLIGENZBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben KÜNSTLICHE INTELLIGENZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




KI

Erscheinungstag: 26.03.2020

KÜNSTLICHE INTELLIGENZBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben KÜNSTLICHE INTELLIGENZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




KI

Erscheinungstag: 08.10.2019

KÜNSTLICHE INTELLIGENZBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben KÜNSTLICHE INTELLIGENZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




KI

Erscheinungstag: 20.03.2019

KÜNSTLICHE INTELLIGENZBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben KÜNSTLICHE INTELLIGENZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




KI

Erscheinungstag: 15.03.2018

KÜNSTLICHE INTELLIGENZBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben KÜNSTLICHE INTELLIGENZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



„Die Wirtschaft treibt KI voran, die Politik muss liefern“

… so beschreibt einer der 15 lesenswerten Beiträge des aktuellen Handelsblatt KI-Journals (Erscheinungstermin 9. Juni 2022) den Zustand des KI-Standortes Deutschland anhand der ersten Zahlen des KI-Monitors 2022 von BVDW und IDW.

Die konstruktive Kritik am KI-Standort Deutschland bzw. Europa zieht sich durchs Heft:

  • „Deutschland braucht ein dediziertes KI-Supercomputing Center“ (Bundesverband KI)
  • „Wir sind in Deutschland kulturell mehr mit einem Fokus auf die Risiken und weniger mit dem Blick auf die Chancen geprägt. (Dataiku)
  • „KI-Regulierung sollte die Erfindungsintensität für die Lösungen von morgen fördern und nicht an Problemen des heutigen Kenntnisstandes ersticken.“ (DFKI)
  • „Deutschland verdient besseren KI-Forschungstransfer“ (K.I.E.Z. – Künstliche Intelligenz Entrepreneurship Zentrum by Science & Startups)

 

… gleichzeitig berichten die Alexander Thamm GmbH, Capgemini, der Innovationswettbewerb KI und E.ON Deutschland anhand konkreter Praxisbeispiele und brandaktueller Studien, wie nachhaltig wertschöpfend Künstliche Intelligenz hierzulande bereits eingesetzt wird.

Ein ganzes Special widmet das Journal daher auch dem Segen, den KI für das Gesundheitswesen gebracht hat bzw. noch bringen könnte. Von präventiv agierenden Krankenkassen als Treuhänder hochsensibler Gesundheitsdaten (AOK PLUS), modernster Krebsmedizin dank assistierender Roboter und Software (TU Dresden), Pre-Cert-Programmen für digitale Gesundheitstechnologie (TÜV Süd), Konversationeller KI als Patientenbegleiter(Zana Technologies), Motion Tracking per Smartphone (Lindera GmbH) bis zum SmartHospital.NRW (Universitätsmedizin Essen) wird mehr als deutlich, wie und wo mithilfe von KI was geht. Für uns alle.

Lesen daher auch Sie die aktuelle Ausgabe dieses Expert:innen-Journals besonders aufmerksam. Wir meinen, es lohnt sich.


„It‘s time to build!“

… ruft der Untertitel der aktuellen Ausgabe des Handelsblatt Journals Künstliche Intelligenz auf. Und zwar am besten KI-Leuchttürme, meint der Vorsitzende des KI-Bundesverbandes Jörg Bienert in seinem Aufmacher-Beitrag.

Denn während deutsche Unternehmen in den letzten Jahren durchaus erfolgreiche KI-Strategien und Anwendungen entworfen haben und auch in der Öffentlichkeit die Diskussion um Potenziale und Risiken der KI große Aufmerksamkeit erhalten hat, hinken wir im internationalen Wettbewerb weiter hinterher. Dabei mangelt es zumindest unserem Journal nicht an erstklassigen Vorschlägen und Umsetzungsbeispielen etwa zur KI-Regulatorik, erklärbarer KI, KI-Skalierung, -Venture-Building, Krisenvorausschau und -bewältigung dank KI und nicht zuletzt der nötigen Moonshot-Denke. Ein Pflichtenheft für die neue Bundesregierung also.

Lassen Sie sich auf jeden Fall inspirieren von den fünfzehn zukunftsweisenden Beiträgen der Alexander Thamm GmbH, BCG Platinion, dem Bundesverband KI, Capgemini, der DATEV, der ella media ag, von Erium, dem Hasso-Plattner-Institut, dem Innovationswettbewerb KI, Merantix, TeamViewer, der TH Ingolstadt, TÜV SÜD, der SCHUFA und Volkswagen!

 


NUR NOCH SCHNELLER, NUR NOCH WERTSCHÖPFENDER

… wird KI infolge der Corona-Pandemie Einzug halten. Vom Gesundheitssektor über Industrie und Fertigung bis in die Forschung: Künstliche Intelligenz wird noch schneller ein elementarer Wettbewerbsvorteil sein als zu Beginn des Jahres vermutet. Doch wie behauptet sich Europa und insbesondere Deutschland mit seinen strengen Datenschutzvorschriften in diesem Wettbewerb? Wie können Unternehmen eine schnelle und umfassende Skalierung erreichen? Angefangen beim KI-spezifischen Recruiting über ein agiles Projektmanagement bis hin zur Versicherung von Algorithmen: Der Change-Bedarf ist groß, der anfängliche Hype ist der anspruchsvollen Wirklichkeit gewichen, aber die Lernkurve steil. Das gilt auch und insbesondere für das Gesundheitswesen, dem wir in diesem KI-Journal eine eigene Rubrik widmen. Ebenso der Wechselbeziehung zwischen KI, Mensch und Gesellschaft: Warum ist es wichtig, dass KI erklärbar wird? Was steckt hinter der neuen Position eines CDROs? Und wie erhöht Vertrauen in KI auch deren wirtschaftlichen Potenzial?

Branchengrößen wie u. a.  Google Cloud, Munich Re und Porsche, Internationale AI-Kapazitäten wie C3.ai und nationale KI- und Digitalisierungs-Institutionen wie z. B. die acatech, Initiative D21 und das DFKI  lassen Sie in diesem Handelsblatt Journal teilhaben an ihren brandaktuellen AI-Erkenntnissen und stellen zukunftsweisende Forderungen auf.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen dieser 14teiligen Pflichtlektüre und können versprechen: Es wird sogar richtig philosophisch!

Jetzt auch als Epaper

Vom Hype zum Hive

Damit die Wertschöpfung von Künstlicher Intelligenz im Unternehmen gelingt, braucht es kluge Strategien und die Integration der KI in die Betriebsabläufe und Geschäftsmodelle – gerade auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Das hat sich auch die Bundesregierung zum Ziel gesetzt. Wie dies in der Praxis gelingen soll, berichtet Marco-Alexander Breit, Leiter der Stabsstelle Künstliche Intelligenz, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in seinem Grußwort. Welche Ansätze Unternehmen haben, um KI nutz- und gewinnbringend einzusetzen berichten führende Köpfe von

  • EnBW Energie Baden Württemberg AG
  • Linde plc
  • Siemens
  • TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG

Und dann die große Frage: Wie erreichen wir KI-Exzellenz in Deutschland? Dazu haben sich Prof. Dr. Katharina Morik, Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz, TU Dortmund und Jörg Bienert, Präsident, Bundesverband Künstliche Intelligenz Gedanken gemacht und stellen Forderungen auf.

Zudem haben auch andere kluge Köpfe innovative Ideen entwickelt. Lassen Sie sich überraschen von spannenden Insights und vielversprechenden Lösungsansätzen.

Jetzt auch als Epaper
Viel Spaß beim Lesen!


AI@scale

Auf dem Weg von den ersten isolierten Anwendungsfällen zu skalierbaren Ergebnissen wird klar, dass Künstliche Intelligenz viel radikalere Veränderungen mit sich bringt als die die erste Welle der Digitalisierung. Wir sprechen von Schmetterlingen – nicht mehr von schnelleren Raupen. Abgesehen von technischen und organisatorischen Umbrüchen führt diese zu ganz neuen Fragestellungen wie derer, warum Daten und damit auch ein KI-basiertes System nicht eine rechtspersönliche Unabhängigkeit oder Roboter eine eigene Rechtspersönlichkeit haben sollten (siehe dazu der Beitrag von Prof. Dr. Klaus Heine). In dieser entscheidenden Phase der Skalierung wird gleichzeitig aber auch deutlich, wie essentiell der Erfolgsfaktor Mensch ist und bleibt bzw. was KI schlicht niemals können wird (siehe dazu der Beitrag von Dr. Anastassia Lauterbach).

Lesen Sie weitere wegweisende Berichte und Einschätzungen u.a. von:

  • Applied AI Initiative UnternehmerTUM
  • BCG Platinion
  • Capgemini Invent
  • CGI Deutschland
  • Initiative Identity Valley
  • Munich Leadership Group
  • Plattform Lernende Systeme
  • TU München

KI ist DER Transformationskatalysator

Analysten wissen, dass KI bereits in zwei bis fünf Jahren nicht nur Mainstream, sondern der größte Hebel überhaupt sein wird. Um Strukturen und Prozesse effizienter zu gestalten, Entscheidungen zu beschleunigen, neue Produkte und Services zu entwickeln. Wie jedoch sieht das Ökosystem für Unternehmer, die den Game Changer nutzen wollen, aus? Verharrt der KI-Standort Deutschland im Vorbereitungsmodus? Oder dürfen lernende Systeme wirklich lernen? Und wie sieht es mit der Grundlage für KI, der Datenversorgung, aus?

Lesen Sie dazu interessante Berichte und Einschätzungen u.a. von:

  • Dorothee Bär, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung
  • Jörg Bienert, Vorsitzender des KI-Bundesverbands
  • Prof. Dietmar Harhoff PhD, Vorsitzender der Expertenkommission Forschung und Innovation der Bundesregierung und Direktor, Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb
  • Dr. Wolfgang Hildesheim, Director IBM Watson, Data Science & AI, DACH
  • Prof. Dr. Sabina Jeschke, Vorstand Digitalisierung und Technik, Deutsche Bahn AG
  • Prof. Dr. Alois Knoll, Lehrstuhl für Robotik, Künstliche Intelligenz und Echtzeitsysteme, TU München
  • Christoph Peylo, Leiter, Bosch Center for Artificial Intelligence

Einen weiteren Schwerpunkt unserer Veröffentlichung bildet die KI-Startup-Szene. Dr. Andreas Liebl, Managing Director der Initiative for applied AI, und Daniel Saaristo, Deep Learning Startup Business Manager für Zentraleuropa bei NVIDIA, und zeichnen ein klares Bild davon, wie Europas Weg zu Win-Win-Kooperationen verlaufen sollte, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Beiträge im aktuellen Handelsblatt Journal „Künstliche Intelligenz“.


Der Einsatz von KI wird zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil für die Zukunft.

Wer heute über die Digitalisierung und ihre Auswirkungen auf unser Leben von morgen spricht, spricht vor allem über Künstliche Intelligenz (KI). Mit Blick auf die internationalen politischen und technischen Entwicklungen ist es deshalb von größter Bedeutung, in Deutschland Kompetenz für KI aufzubauen und möglichst rasch produktiv in der Wirtschaft zu nutzen

Lesen Sie hierzu Beiträge u.a. von:

  • Dr. Martin Hofmann, Group CIO, Volkswagen AG
  • Volker Darius, Head of Corporate Excellence & Transformation, Capgemini Consulting
  • Dr. Damian Borth, Director Deep Learning, Deutsches Institut für Künstliche Intelligenz
  • Dr. Inessa Seifert, KI-Expertin in der Begleitforschung u.a. des Technologieprogramms “PAiCE” vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
  • Sandra C. Bauer, Director, Advanced Analytics & Big Data Project Partner, Deloitte Consulting Germany
  • Christiane Toffolo-Haupt, Senior Sales Director Big Data & Business Analytics Europe, Oracle Germany

 

Betriebliche Altersversorgung

BAV

bavBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Betriebliche Altersversorgung zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



bavBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Betriebliche Altersversorgung zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




BAV

bavBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Betriebliche Altersversorgung zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




BAV

bavBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Betriebliche Altersversorgung zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




BAV

bavBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Betriebliche Altersversorgung zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




bav-klein

bavBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Betriebliche Altersversorgung zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



Betriebliche Altersversorgung – es tut sich was…

Die Änderungen im BSRG sind seit dem 1.1.2022 in Kraft und die neue Bundesregierung hat sich die Reform der Altersversorgung als zentrales Vorhaben in den Koalitionsvertrag geschrieben. Was sagen die Experten und die Praktiker, sind mit der reinen Beitragsvorsorge und dem Sozialpartnermodell die richtigen Impulse für eine zukunftsfähige Altersversorgung gesetzt? Bestehen die Ideen den Praxistest? Bekommen wir die negativen Auswirkungen von Inflation und Niedrigzinsumfeld für die Rendite so in den Griff? Und wieweit ist die Branche mit digitalen Lösungen?

Weiteres Engagement ist erforderlich, um die Altersversorgung in Deutschland zukunftsfest zu machen“, meint Dr. Georg Thurnes, Vorsitzender des Vorstandes der aba und zählt wichtige Schritte auf, die jetzt noch unternommen werden müssen. Jens Dirk Wohlfeil, Geschäftsführer Tarifpolitik und Sozialpolitik, Arbeitgeberverband Gesamtmetall e.V. fordert ebenfalls Nachbesserungen beim Sozialpartnermodell, damit die Möglichkeit der reinen Beitragszusage endlich auch in der betrieblichen Praxis gangbar gemacht wird. Aber das sich was tut, berichten Annika von Abendyll und Lutz Mühl vom Bundesabreitgeberverband Chemie e.V. Das Sozialpartnermodell Chemie ist verhandelt und jetzt geht es in die Umsetzung. Auch Dirk Jargstorff, Senior Vice President, Robert Bosch GmbH gibt Einblicke in die Praxis und sieht eine positive Entwicklung: „Mit der Beitragszusage mit Mindestleistung steht unternehmen ein höchst relevantes Instrument für eine zukunftsorientierte, leistungsfähige und praxiserprobte bAV-Gestaltung zur Verfügung.“

Lesen Sie 16 interessante und weiterführende Beiträge von führenden Köpfen und Experten der Branche und erhalten einen Überblick über den Stand der Diskussion und ob die Reformen in die richtige Richtung gehen.


Impulse für die betriebliche Altersversorgung

„Eine starke, leistungsfähige Zusatzversorgung ist mehr denn je erforderlich“, stellt Staatssekretär Dr. Jörg Kukies, Bundesministerium der Finanzen in seinem Grußwort klar. Aber wie sieht eine gute Altersversorgung aus und welche Maßnahmen und Rahmenbedingungen sind nötig? Wurden durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz die richtigen Impulse für die betriebliche Altersversorgung gesetzt oder bedarf es einer Nachjustierung? Welche Lösungen gibt es um eine höhere Kapitaldeckung zu erhalten? Und dazu kommt die wichtige Aufgabe der Digitalisierung. Wie weit sind die digitalen Plattformen und welche Wege sind noch zu gehen?

Antworten, Konzepte, Lösungsansätze und spannende Insights erhalten Sie u.a. von:

  • Nadine Beeckmann, Leiterin bAV für das Maklergeschäft, Generali Deutschland AG
  • Dr. Dietmar Droste, Leading Expert Pensions, E.ON SE
  • Stefan Huber, Geschäftsführer, eVorosrge Systems GmbH
  • Dr. Judith Kerschbaumer, Leiterin des Bereichs Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, ver.di Bundesverwaltung
  • Dr. Rolf Schmachtenberg Staatssekretär, Bundesministerium für Arbeit und Soziales
  • Dr. Georg Thurnes, Vorsitzender des Vorstandes, aba Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.V.

 

Viel Spaß beim Lesen!

Die dritte Ausgabe des Handelsblatt Journals greift wieder die aktuellen Entwicklungen rund um die baV auf. Zwölf Autoren beleuchten die wichtigsten Themen.

Lesen Sie zur bAV in der EU über:

  • Regulations
  • EU-weite Kontenmodelle
  • Den niederländischen Penionsmarkt

 

Zum Themenschwerpunkt Kapitalanlage finden Sie Beiträge über:

  • Globale Anlagestrategie
  • Personalie Asset Manager
  • Diversifikation

 

Best-Practice-Berichte und –Interviews:

  • Entlastung der Bilanzen
  • bAV als Sozialeinrichtung
  • Umsetzung der Mobilitätsrichtlinie

 

Das Thema Pensions bleibt spannend:

  • Invaliditätsabsicherung
  • Megatrend Digitalisierung
  • „Deutschland-Rente“
  • Produktportfolio

In der Ausgabe des Journals finden Sie zehn spannende Fachartikel rund um die betriebliche Altersversorgung.
Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Kostenloser Download des Handelsblatt Journals vom 7. Juli 2014
  • Nach Eingabe Ihrer Daten erhalten Sie bequem einen Link zum Download an Ihre E-Mail-Adresse
  • 13 Autoren haben die aktuellen Themen zur bAV für Sie aufgegriffen

Im Spannungsfeld von Politik und demografischem Wandel

Mit einem Grußwort der Parlamentarischen Staatssekretärin Gabriele Lösekrug-Möller eröffnet das aktuelle Handelsblatt Journal zur bAV. Wie sieht das rentenpolitsche Konzept der Bundesregierung aus? Diese zukunftsweisende Frage bewegt die Menschen in Deutschland.
Auch Europa muss auf die Folgen des demografischen Wandels reagieren. Europaweit ist eine sichere und angemessene Rente keine Selbstverständlichkeit mehr. Dr. Klaus Wiedner, Referatsleiter Versicherung und Pensionen der Europäischen Kommission, skizziert in seinem Journal-Beitrag den EU-Richtlinienentwurf zum Ausbau von Governance und Transparenz in der betrieblichen Altersversorgung.

Opting-Out scheint vielen der Schlüssel zur Lösung des Rentenproblems zu sein. Dieses Modell diskutieren im Journal Dr. Klaus Friedrich und Dr. Helmut Hofmeier im Interview mit der Redaktion. Auch in der Konzeption des von Wolfgang Degel vorgestellten, neuen beitragsorientierten BAV Modells der BMW Group spielt das Opting-Out eine wichtige Rolle.

Arbeitgeber und BAV – dazu lesen Sie aufschlussreiche Beiträge von Bettina Plassmann-Robertz, Rechtsanwältin PRO LAW, und Heribert Karch, dem 1. Vorsitzenden des Vorstands der Arbeitsgemeinschaft für bAV e.V. (aba).
Rechtsanwalt Dr. Matthias Paschke, MELCHERS, beschäftigt sich mit der Frage, warum die Betriebliche Altersversorgung besser ist als ihr Ruf, und die Arbeitgeber im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter keinesfalls auf sie verzichten sollten.

Ein weiteres Thema, das im Journal nicht fehlen durfte, ist die Vermögenssicherung. Kurt Zeimers und Ingo Biermann von BNP PARIBAS Securities Services führen aus, dass Vermögen dann am sichersten ist, „wenn es einer finanziell solide dastehenden Bank mit starken Führungsgrundsätzen und Kontrollinstanzen anvertraut wird.“

Auch die Best Practice kommt im Journal nicht zu kurz. Jörg Paßmann, Head of Pensions, RWE Group Business Services GmbH, beschreibt in seinem Beitrag die effiziente Administration der betrieblichen Altersversorgung bei RWE. Denn: „Betriebliche Altersversorgung ist hierzulande für viele mittelständische und große Unternehmen ein wichtiges, aber in der Verwaltung schwieriges Thema.“ Der Leser des Journals erfährt, wie eine Systemoptimierung – größtmögliche Wirtschaftlichkeit bei gleichzeitiger Steigerung der Qualität – in der Praxis aussehen und vollzogen werden kann.

Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz

restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



Kreative Lösungen sind gefragt

Unternehmen stehen in vielfältiger Weise vor Transformationen. Treiber sind hierbei die Digitalisierung, Covid-19, Technologisierung,  Substainibility und jetzt auch der Krieg in der Ukraine. Geschäftsmodelle müssen auf den Prüfstand gestellt und angepasst werden. Häufig kommen die Unternehmen am besten zurecht, die in der Lage sind, ihre Geschäftsmodelle schnell neuen Rahmenbedingungen anzupassen und so gestärkt aus der Krise hervorgehen.

Lesen Sie spannende Insights aus der Praxis: Opel, SGL Carbon und Co. berichten von ihren Transformationsprozessen. Warum musste etwas geändert werden, wie und wer hat den Prozess angestoßen und was funktioniert gut und wo muss nachgesteuert werden? Wie schnell sind Erfolge spürbar?

Und wie kommt man mit der Krisenpermanz zurecht? Wie wird ein Unternehmen resilient? Ist die Lösung die Kooperation mit Start-ups und Deep Tech, die anderes Know-how und Herangehensweisen mitbringen? Dazu geben Experten ihre Einschätzung und Antworten preis.

Das Lieferkettengesetz beschäftigt die deutsche Wirtschaft. Wie gehen Unternehmen mit der Blackbox „nachhaltige Lieferkette“ um? Was müssen sie beachten und welche Vorteile gibt es. Kluge Köpfe haben sich damit beschäftigt und geben Antworten.

Viel Spaß beim Lesen!

 


 

restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



Zeit für kreative Lösungen

Langsam zeigt sich ein Licht am Endes des Tunnels. Wir haben eine Verschnaufpause in der Corona Pandemie. Können Unternehmen jetzt einfach weitermachen? Die Antwort lautet ganz klar: Nein. Schon vor Corona war die Konjunktur abgekühlt, und Transformationen aus unterschiedlichen Gründen notwendig. Die Pandemie hat die strukturell notwendigen Veränderungsprozesse zwar beschleunigt und Branchen wie die Reise- und Touristikbranche vor ganz neue Herausforderungen gestellt, aber nach wie vor gilt zu prüfen, ob Geschäftsmodelle auch zukünftig Bestand haben. Wie implementiert man neue Strukturen? Wie funktioniert eine erfolgreiche Neuaufstellung? Welche Instrumente haben Unternehmen zur Verfügung? Wie erlangt man Liquidität?

Antworten, Konzepte, Ausblicke und spannende Insights erhalten Sie u.a. von:

  • Claudius Bensberg, Geschäftsführer /CFO, Kirchhoff Gruppe
  • Ariane Breuer, Initiatorin der Initative „Die Stadtretter“ Best-Practice-Netzwerk für Deutschland
  • Christine Lambrecht, MdB, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz
  • Prof. Dr. Stephan Madaus, Lehrstuhlinhaber an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Andreas Warner, German Lead Restructuring Services, Deloitte GmbH
  • Klaus Windheuser, Vorstandsmitglied der Sparkasse Bremen

Viel Spaß beim Lesen!

 


restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



 

Klarheit schaffen in unklaren Zeiten

Ganz gleich ob Wirtschaft, Politik oder Gesellschaft, wir bewegen uns in einer „Neuen Unordnung“: Alte Gewissheiten und Geschäftsmodelle brechen weg, neue Wege sind ungewiss. Covid-19, Digitalisierung und Technologisierung erfordern vielfach ein komplettes Umdenken und Überprüfende des lang bewährten Geschäftsmodells vieler Unternehmen. Ganze Branchen brechen auseinander und die Pandemie wirkt als Brandbeschleuniger. Viele deutsche Unternehmen brauchen jetzt einen neuen Zukunftsplan. Es müssen jetzt klare Entscheidungen getroffen und Strategien angepasst werden.

Christine Lambrecht, Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz sieht in der Pandemie eine Bewährungsprobe für das Insolvenzrecht und möchte dringend die rechtlichen Rahmenbedingungen für Unternehmenssanierungen weiterentwickeln. Günther H. Oettinger, EU-Kommisar a.D. fordert das Umschalten vom Krisenmodus zu neuer Dynamik und präsentiert auch direkt wichtige Punkte für einen Post-Corona-Plan. Welche Lehren aus der Corona-Krise von Unternehmen zu zeihen sind, erläutert Christopher Seagon, Partner bei Wellensiek. Aber wie kommt man aus der Krise? Welche Schritte muss das Management einleiten? Wie kommt man an Kapital?

Viele kluge Köpfe haben Ideen und lassen uns teilhaben an ihren Lösungsansätzen, Konzepten und Einschätzungen. Viel Spaß beim Lesen!


restruk-klein

restruk1-kleinBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Restrukturierung, Sanierung, Insolvenz zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Beschäftigen Sie sich mit internationalen Restrukturierungen?



Ich interessiere mich für folgende Themen:



Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



 

Zeit für Restrukturierung & Transformation

Digitalisierung und Technologisierung erfordern vielfach ein komplettes Umdenken und Überprüfen des lang bewährten Geschäftsmodells vieler Unternehmen. Ganze Branchen brechen auseinander. Viele deutsche Unternehmen brauchen einen Zukunftsplan.

Jetzt kommt es darauf an richtig zu reagieren, sich neu aufzustellen. Unternehmen müssen ihre Strategien frühzeitig anpassen und sich proaktiv einer drohenden Schieflage entgegen stellen. Aber welche Faktoren gilt es bei der strategischen Neuausrichtung zu berücksichtigen? Wann bedarf es externer Beratung? Wie ist Stand der Dinge bei präventiven Restrukturierungsrahmen?

Lesen Sie dazu interessante Beiträge und Einschätzungen u.a. von:

Prof. Dr. Lucas F. Flöther, Flöther & Wissing Reschtsanwälte
Prof. Dr. Florian Jacoby, Universität Bielefeld
Markus Mühlenbruch, Ebner Stolz
Prof. Dr. Jan Roth, Wellensiek
Nils Seebach, Etribes Connect GmbH

Spannende Insights gibt uns Philipp Lahm, erfolgreicher Fußballspieler und Unternehmer, der die Traditionsunternehmen Scheekoppe und Sixtus wieder auf Kurs bringt (S.14f).

Freuen Sie sich auf diese und weitere Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „Restrukturierung & Transformation“.

FUTURE IT

packshot-cc

Erscheinungstag: 24.01.2022

Future IT-ManagementBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlose Ausgabe Future IT zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



Future IT-ManagementBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlose Ausgabe Future IT zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



Digital transformation – the race goes on

… diesem Untertitel der aktuellen Journal-Auflage kann Dr. Bettina Uhlich,  Präsidiumsvorsitzende von VOICE, dem Bundesverband der IT-Anwender, offenbar nur zustimmen, denn Ihr Grußwort titelt: „Digitalisierung – mehr Tempo!“

Laufrichtung und Tempo sind also klar, aber was bedeutet das konkret für Anwender wie Anbieter? Wie lauten die Forderungen an die Politik? Auf welche Technologien ist dabei im kommenden Jahr zu setzen? Welche Umsetzungsstrategien und best practices für Cloud, KI, Cybersecurity und Co. bringen uns wirklichen Mehrwert? Welche Kooperationen, Innovationen und Plattformen? Und last but not least: Was bedeutet dies für die tagtägliche Arbeit der CIOs und IT-Abteilungen?

Die renommierten Autorinnen und Autoren dieses Journals geben in ihren 12 Beiträgen erfreulich produktive Antworten und Ausblicke („Die IT wird zum Enabler für digitale Geschäftsmodelle und Plattform-Business.“ Hanna Hennig, CIO, Siemens)

Profitieren Sie von den Fachbeiträgen der IT-Expert:innen von BearingPoint, BWI GmbH, Evonik Industries AG, Fujitsu, Lufthansa Industry Solutions, Matrix42, NetApp, Rhenus Freight Logistics, Siemens, Otto, Uni St. Gallen, VOICE, Volkswagen Nutzfahrzeuge.

INDUSTRIE 4.0

packshot-cc

Erschienen am 08.12.2021

IndustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Industrie 4.0 zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




packshot-cc

Erschienen am 15.12.2019

IndustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Industrie 4.0 zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




packshot-cc

Erschienen am 10.12.2019

IndustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Industrie 4.0 zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




packshot-cc

Erschienen am 06.11.2018

IndustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Industrie 4.0 zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



Aufbruch in eine neue Zeit

Dekarbonisierung, Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Fachkräftemangel sind nur einige Herausforderungen, mit denen die deutsche Industrie derzeit zu kämpfen. Unternehmen sind gefordert sich den neuen Rahmenbedingungen anzupassen und bestehende Strukturen und Wertschöpfungsketten neu zu denken. Also Neustart und durchstarten. Doch wo setzt man Akzente und wie schnell? Welche neuen Wege werden eingeschlagen und welche Kooperationen werden gewagt?

„Das viertgrößte Industrieland der Erde muss raus aus dem digitalen Mittelmaß und beim Klima- und Umweltschutz an die Spitze der Bewegung“ fordert Markus Steilemann, CEO von Covestro. Um dies zu erreichen, bedarf es seiner Meinung nach der Transformation zur Kreislaufwirtschaft. Wie er sich das konkret vorstellt, können Sie in seinem Beitrag auf Seite 3 lesen. Auch für andere kluge Köpfe führt kein Weg an der Kreislaufwirtschaft vorbei. Und das dies nicht im Alleingang geht, weiß nicht nur Mercedes Alonso, Executive Vice President Renewable Polymers and Chemicals, Neste. Sie meint, „klimafreundliches Wirtschaften braucht Zusammenarbeit. Neben Innovation und neuen Technologien werden Partnerschaften und Zusammenarbeit den Kampf gegen den Klimawandel entscheiden.“

Der Wille zur Transformation, ist definitiv zu spüren. Aber schafft es Deutschland zum Vorreiter nachhaltiger Zukunftstechnologien zu werden? Wie können KI, Roboter und Co. helfen? Und wie gewinnt man talentierten und engagierten Nachwuchs?

Lesen die 24 Beiträge von führenden Köpfen in ihren Gebieten und erhalten einen Überblick über Lösungen, Ideen und Strategien, wie die deutsche Industrie diese Herausforderungen meistern und sich in die Pole Position schieben kann.


Wirtschaft neu denken

„Deutschland ist eine der stärksten Industrie-Nationen der Welt“, so beginnt Hubertus Heil, MdB, Bundesminister für Arbeit und Soziales sein Grußwort. Dies ist sicherlich so. Die Frage ist nur, ob der dringend benötigte Strukturwandel zu einer digitalen und emissionsarmen Industrie erfolgreich bewältigt werden kann. Wie resilient ist die deutsche Industrie? Welche Rahmenbedingungen  braucht die Industrie in Deutschland, um erfolgreich im globalen Wettbewerb zu bestehen? Wie fördern wir Innovationsfreude?

Antworten, Ideen, Lösungsansätze und spannende Insights erhalten Sie u.a. von:

  • Matthias Berninger, Leiter Politik und Nachhaltigkeit, Bayer AG
  • Dr. Barbara Frei-Spreiter, Executive Vice President Europe Operations, Schneider Electric
  • Wolfgang Große Entrup, Hauptgeschäftsführer und Präsidiumsmitglied des Verbandes der Chemischen Industrie (VCI)
  • Rolf Najork, Geschäftsführer, Robert Bosch GmbH
  • Henrik Schunk, Vizepräsident, Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer e.V. (VDMA)
  • Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, Institutsleiterin am Fraunhofer Institut für System- und Innovationsforschung (ISI)

 

Viel Spaß beim Lesen!


Zukunft der Industrie oder Industrie mit Zukunft

Wer morgen noch erfolgreich sein will, muss heute die richtigen Weichen stellen.“, so beginnt Bundesminister Peter Altmaier sein Grußwort. Unternehmen sind gefordert sich den neuen Rahmenbedingungen anzupassen und den Strukturwandel erfolgreich anzugehen. Getrieben durch Digitalisierung, Technologisierung, Einzug der künstlichen Intelligenz und Handelsstreit, verändert sich die Arbeitswelt rasant. Deutschland ist einer der stärksten Industriestandorte der Welt uns braucht einen Zukunftsplan, damit dies auch so bleibt. Im aktuellen Handelsblatt Journal „Die Zukunft der Industrie“ stellt der Bundeswirtschaftsminister die Industriestrategie 2030 vor. Führendes CEOs wie Dr. Toralf Haag (Voith GmbH & Co. KGaA), Klaus Helmrich (Siemens AG), Stefan Klebert (GEA Group),  Susanna Schneeberger (KION Group AG) und Dr. Wolfram Stichert (hte GmbH) stellen Ihre Strategien vor, ihre Unternehmen erfolgreich anzupassen.

Lassen Sie sich überraschen von spannenden Insights und vielversprechenden Lösungsansätzen.


Die Zukunft der Industrie – digital, smart, vernetzt

„Ein bisschen ‚digital‘ reicht nicht“ ist der Beitrag von Hans Van Bylen, Vorstandsvorsitzender der Henkel AG & Co.KGaA überschrieben (S. 6f) und propagiert den Mut das große Potenzial, welches die Digitalisierung für die Industrie bedeutet auszuschöpfen.

Auch Dr. Wolgang Eder, Vorstandsvorsitzender der Voestalpine AG ist dieser Meinung (S.8), gerade unter dem Aspekt, dass die digitale Transformation kein Enddatum trägt, sondern an Dynamik gewinnt und dieser Herausforderung müssen sich alle Funktionen des Unternehmens stellen.

Michael Sen, Mitglied des Vorstandes der Siemens AG geht den Wandel ebenfalls aktiv an (S. 10f) und gibt Einblicke in die radikalen Umbrüche, vor denen die Welt aber eben auch global tätige Unternehmen stehen und welche Wege er für richtig hält.

Wie wichtig der Mut zum Wandel ist, unterstreicht auch Rasmus C. Beck, Geschäftsführer der Business Metropole Ruhr GmbH (S.4f). Die Region hat begriffen, dass Disruption eine Chance ist und erobert erfolgreich völlig neue Märkte.

Und dann sind da noch die Game Changer Künstliche Intelligenz (S. 15f)und Smart Data Analytics (S.13), die Unternehmen einen enormen Wettbewerbsvorteil bringen können, wenn sie richtig eingesetzt werden.

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „Die Zukunft der Industrie“.

HEALTH

Erscheinungstag: 24.11.2021

retailBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben HEALTH zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



retailBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben HEALTH zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




HEALTH

Erscheinungstag: 12.11.2020

retailBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben HEALTH zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




HEALTH

Erscheinungstag: 24.09.2019

retailBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben HEALTH zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



VERNETZT, NACHHALTIG, MENSCHLICH

 … so der Untertitel der aktuellen Ausgabe des Handelsblatt Journals Health.

Unsere Autor:innen sind sich allerdings einig, dass das deutsche Gesundheitssystem auf dem Weg zu diesem Ideal noch lange nicht angekommen ist. Es hat sich viel getan im vergangenen Jahr und bei den DiGAs mögen wir sogar weltweit Vorreiter und Vorbild geworden sein. Doch gleichzeitig machen etwa der Pflegenotstand, die mangelhafte Bewältigung der Corona-Pandemie und der fehlende flächendeckende Einsatz digitaler Tools deutlich, dass man bei all den Digitalisierungs-, Restrukturierungs- und Dekarbonisierungsfortschritten der letzten Zeit eher von einem Löcherstopfen denn Voranschreiten sprechen muss.

Genau für diese proaktive Gestaltung der Zukunft einer patienten- und datenzentrierten Gesundheitsversorgung haben die Autor:innen dieses Journals jedoch zahlreiche konstruktive Konzepte.

Profitieren Sie von den erhellenden 17 Interviews und Fachbeiträgen mit und von alley, Bristol Myers Squibb, der Charité, Doctolib, der HanseMerkur, dem Health Innovation Hub, Janssen Deutschland, der Marienhaus-Gruppe, m.Doc, Philips, Pfizer, Qunomedical, Secunet, Selfapy, Siemens Healthineers, dem Spitzenverband Digitale Gesundheitsversorgung und dem Universitätsklinikum Essen.


Wer hätte gedacht, dass sich die Welt gut ein Jahr nach Erscheinen des ersten Handelsblatt Journals Health so verändert haben würde? Und damit der Fokus auf die Branche noch viel größer hätte werden können?

Die 17 hochkarätigen Autorinnen und Autoren des aktuellen Journals nehmen die Herausforderung an und beleuchten ein Gesundheitssystem zwischen Defiziten, neuem Denken und Digitalgesetzen.

Wie lässt sich die Investitionsfreiheit des Digitalen Versorgungsgesetzes nutzen? Wie endlich zur so essenziellen Dateninteroperabilität gelangen? Wie Krankenhäuser wieder zu ihren innovativen und zukunftsgewandten Wurzeln zurückführen? Und nicht zuletzt die Ärzteschaft bei all dem mitnehmen?

Antworten erhalten Sie in 15 kritischen, aber vor allen Dingen hochmotivierten Beiträgen aus dem BMG, von innovativen Versicherern, voranschreitenden Kliniken, hochspezialisierten Beratern, spannenden Health-Techs, in den Startlöchern stehenden Investoren und Pharmaunternehmen.

Viel Spaß beim Lesen – Deutschland kann Digitalisierung!


Auf der Reise ins digitale Gesundheitswesen sind sich die Autoren des ersten Handelsblatt Journals „Health“ einig: Es geht nicht um ein „Entweder Oder“ sondern vielmehr ein „Sowohl Als Auch“: App und Arzt, Mensch und KI, Technologie und Unternehmenskultur, Datenschutz und moderne Behandlungsmethoden.

Lesen Sie dazu 15 wegweisende Berichte und Einschätzungen u.a. von:

  • Jens Spahn, Bundesgesundheitsminister
  • Prof. Dr. Alexandra Jorzig, Professorin für Gesundheitsrecht, IB Hochschule Berlin
  • Susanne Mauersberg, Referentin Gesundheitspolitik, Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
  • Dr. Bernd Montag, CEO, Siemens Healthineers
  • Christian Rebernik, CEO, Vivy
  • Henning Schneider, CIO, Asklepios Healthcare Group
  • Sebastian Zilch, Geschäftsführer, Bundesverband Gesundheits-IT – bvitg e. V.

CYBER SECURITY & DATENSCHUTZ

CyberBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben CYBER SECURITY & DATENSCHUTZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



CyberBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben CYBER SECURITY & DATENSCHUTZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




CyberBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben CYBER SECURITY & DATENSCHUTZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




CyberBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben CYBER SECURITY & DATENSCHUTZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




CyberBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben CYBER SECURITY & DATENSCHUTZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




CyberBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben CYBER SECURITY & DATENSCHUTZ zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



CYBER-RESILIENZ ALS SCHLÜSSEL ZUR IT-SICHERHEIT

Die Bedrohung von Unternehmensnetzwerken und -daten nimmt weiter zu – auch die letzten Monate waren wieder geprägt von unzähligen Hacks bis hin zu KRITIS-Großangriffen. Als neuer Trend zeichnet sich Cybercrime-as-a-service ab, das erfordert von den Cyberkriminellen nicht einmal besondere IT-Kenntnisse, es reicht kriminelle Energie. Dazu kommt die Erkenntnis: Eine 100%ige Absicherung vor einem Cyberangriff gibt es nicht. Daher ist es umso wichtiger Resilienz durch eine umfassende Cybersecurity-Strategie aufzubauen. Aber was können Unternehmen konkret tun, um den Schaden eines Angriffs gering zu halten? Wie sieht die IT-Sicherheit der nächsten Generation aus? Auf diese Fragen und neuen Herausforderungen gilt es Antworten zu finden.

Lesen Sie dazu die Einschätzungen, Lösungen und Strategien u.a. von:

  • Dr. Michael Ebner, CISO, ENBW Energie Baden-Württemberg AG
  • Thomas Haldenwang, Präsident, Bundesamt für Verfassungsschutz
  • Prof. Ulrich Kelber, Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationssicherheit
  • Dr. Markus Richter, Staatssekretär und Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik, Bundesministerium des Innern
  • Natalia Oropeza, Chief Cybersecurity Officer und Chief Diversity Officer, Siemens AG
  • Dr. Haya Shulmann, Head of Cybersecurity Analytics and Defences, Fraunhofer SIT

und vielen weiteren klugen Köpfen.

 

Viel Spaß beim Lesen dieser inspirierenden 20-teiligen Pflichtlektüre!


„Die neue Virtualität der Realität“

… so betitelt der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz seinen Gastbeitrag im aktuellen Handelsblatt Journal Cybersecurity und Datenschutz und spricht von der „Generationenaufgabe Digitale Souveränität und Cybersicherheit“. Dieser Mammuttaufgabe nehmen sich die hochkarätigen Journal-Autorinnen und Autoren an und sind sich einig, dass sie mit der Pandemie an Dringlichkeit gewonnen hat. Und das alles, während Unternehmen gerade ohnehin schon mit einer komplizierten Mischung aus altem ePrivacy-Recht und der DSGVO konfrontiert sind….

Dementsprechend fragen sich Unternehmen und Institutionen mehr denn je: Wie lässt sich das New Normal im Home-Office nachhaltig sicher gestalten? Wie kann „made in Europe“ zur Benchmark im internationalen Datenschutz werden und damit das globale Spannungsfeld zwischen Chinas Aufstieg und den US-Tech-Konzernen auflösen? Wie lässt sich nach den technischen Einfallstoren der Fokus auf den Faktor Mensch im Sinne einer „Very Attacked Person“ richten? Wie kann der Mittelstand bei all dem unterstützt werden? Wie für eine wertschöpfende KI die erforderliche neue Daten-Ökonomie geschaffen werden?

Lösungsvorschläge erhalten Sie in den 15 kritischen, aber vor allen Dingen konstruktiven Beiträgen aus BSI, BfV und dem ASW Bundesverband, dem Fraunhofer Institut und Mittelstand-Digital, vom Bundesdatenschutzbeauftragten, dem Bayerischen Landesamt für die Datenschutzaufsicht, von Beiten Burkhardt, Coca Cola, der Brenntag und der Otto Gruppe, Hiscox, itsmydata, proofpoint und Siemens Energy.

Viel Spaß beim Lesen und Umsetzen!


Cybe3r$EcUrity & Dat3n$(huTz – Yes We Can!

… da sind sich die Autorinnen und Autoren des aktuellen Handelsblatt Journals einig. Dabei glaubt niemand, dass Unternehmen, Organisationen oder Private präventiv und ausnahmslos alle erforderlichen Maßnahmen treffen könnten, um 100% „it-sicher“ zu sein. Aber es könne durchaus gelingen, ein dauerhaft hohes Schutzniveau, effektive Reaktionsstrategien und einen wertschöpfenden Datenschutz zu erzielen. Schüsselfaktoren hierfür seien etwa „Bewusstsein, Bewusstsein, Bewusstsein“, europaweite Zusammenarbeit, (freiwillige) Zertifizierungen/Gütesiegel, motivierte Mitarbeiter …

Aber lesen Sie selbst die inspirierend positiven und weitsichtigen Beiträgen von/m

  • Bundesinnenminister
  • Bundesdatenschutzbeauftragten
  • einer Landesdatenschutzbeauftragten
  • CIOs
  • Konzerndatenschutzverantwortlichen
  • einem weltweit renommierten White Hacker
  • Vertretern/-innen aus Think Tanks und der Forschung
  • führenden IT-Beratungen

 


Gefahr Cyberkriminalität – Wie sicher ist der Standort Deutschland?

„Die Gewährleistung von Cyber- und IT-Sicherheit ist eine der wesentlichen zukünftigen Herausforderungen für alle Staaten dieser Welt“, ist sich Klaus Vitt, Staatssekretär im Bundesministerium des Innern für Bau und Heimat sowie Beauftragter der Bundesregierung für Informationstechnik (S.3) sicher und stellt die Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland vor.

Auch Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik ist dieser Meinung (S. 4) und meint „Cyber-Sicherheit ist die Voraussetzung für eine erfolgreiche Digitalisierung in Staat und Gesellschaft und insbesondere auch in der Wirtschaft.“. Vor allem sei die IT-Sicherheit ein Innovationsgarant für Deutschland, wenn eben entsprechende Konzepte auf den Weg gebracht würden.

Naturgemäß blickt das Bundesamt für Verfassungsschutz auf die Risiken der digitalen Revolution. „Durch Achtsamkeit, Auswertung und Aufklärung“, möchte Thomas Haldenwang, Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz einen wesentlichen Beitrag zu Deutschlands Cybersicherheit leisten.

Wie wichtig Sicherheitsvorkehrungen in der Praxis sind und wie sich Unternehmen gegen neue Angriffsmethoden schützen erläutern u.a. Jürgen Bruder, Bereich Cyber- und Informationssicherheit, TÜV Hessen (S. 11), Jörg-Alexander Albrecht, Director Corporate Affairs, Huawei (S. 9) und Eike Christoph Greth, Abteilungsleiter, Konzern-Informationssicherheit & Sicherheit-Services, Otto Group (S.16f).

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „Cybersecurity“.


Start der DSGVO – Was ist noch zu tun?

Mit Stichtag 25. Mai 2018 endet die Umsetzungsfrist zur Europäischen Datenschutzverordnung. Unternehmen drohen dann bei Verstößen beim Umgang mit personenbezogenen Daten enorme Bußgelder – Geschäftsführeren, Mitarbeitern und internen Datenschutzbeauftragten sogar Freiheitsstrafen. Aber wo stehen die Unternehmen mit der Umsetzung? Wo muss dringend noch nachgebessert werden? Wie bekommt man die Risiken beim Umgang mit personenbezogenen Daten in den Griff?

Hinzu kommt die e-Privacy Verordnung, die weltweit Standards setzen will, aber die Unternehmen vor weitere Herausforderungen stellt. Reicht der Schutz durch die DSGVO nicht aus? Brauchen wir zusätzliche Regelungen?

Und dann die andere Seite der Medaille: Durch die Flut an Daten ist die Cyberkriminalität ein bedeutendes Zukunftsthema. Wie schützt man sich vor Angriffen? Welche Strategien eigenen sich für welche Unternehmen?

Lesen Sie spannende Beiträge und Einschätzungen u.a. von:

Marit Hansen, Landesbeauftragte für Datenschutz, Schleswig-Holstein
Andreas Jambor, CISO, RWE Power AG
Dr. Tobias Korge LL.M., Head Data Privacy Sandoz & Germany Novartis AG
Birgit Sippel, Abgeordnete, Europäisches Parlament, Sprecherin S&D-Fraktion, Innenausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIEBE) – Berichterstatterin ePrivacy-Verordnung
Dr. Claus-Dieter Ulmer, Global Privacy Officer, Deutsche Telekom AG
Andrea Voßhoff, Bundesbeauftrage für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Immobilienwirtschaft

immo-klein

ImmobilienwirtschaftBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Immobilienwirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



ImmobilienwirtschaftBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Immobilienwirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




immo-klein

ImmobilienwirtschaftBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Immobilienwirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




immo-klein

ImmobilienwirtschaftBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Immobilienwirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




immo-klein

ImmobilienwirtschaftBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Immobilienwirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




immo-klein

ImmobilienwirtschaftBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Immobilienwirtschaft zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



ALLES NEU ODER VIELES GLEICH?

… fragen sich die Autor:innen des aktuellen Handelsblatt Journals Immobilienwirtschaft und werfen wie gewohnt einen besonders differenzierten Blick auf die Branche im Wandel:

  • Ist neu automatisch besser, oder entscheidet sich die Klimafrage (bei Gewerbeimmobilien) im Bestand?
  • Welche Veränderungen braucht es konkret, um vielversprechende Ansätze für die Zukunft unserer Städte wie Mixed-Use und die 15-Minuten-Stadt auch in die Tat umzusetzen?
  • Wie ist das Dilemma zwischen nötigen Investitionen in Wohngebäude/-raum und Mietbeschränkungen gemeinsam zu lösen?
  • Sollte da zwischen Mainstream Investment, ESG-Investitionen und Philantrophie noch ein anderer Anlageansatz existieren?
  • Und Büroinvestitionen eventuell doch eine Zukunft haben? Und falls ja welche und warum?

 

Profitieren Sie von den erhellenden 13 Fachbeiträgen von Allianz Real Estate, ARDIAN, Aurelis, BMO Real Estate Partners, Catella Property Valuation, Daikin, dem GdW, HOWOGE, dem IDW, Nuveen, Spacemaker, Wealthcap und dem ZIA.


Die Karte werden neu gemischt

… das gilt natürlich nicht nur für die Immobilienwirtschaft, aber doch insbesondere. Lesen Sie in unserem aktuellen Journal daher von Hotel- und Büroimmobilien im Ausnahmezustand, aber nicht ohne Ideen und Perspektiven. Und davon, wie sich auch das Wohnen mit dem Jahr 2020 endgültig verändern wird. Und dass der Digitalisierungshype an Gewerbeimmobilien stärker vorbei geht als gedacht?

Gänzlich unangetastet von Krisen, Trends und Hypes bleibt für die Immobilienwirtschaft als einer der Branchen mit dem größten CO2-Ausstoß das Kernthema der Nachhaltigkeit. Die Autor*Innen unseres Journals führen uns das merkwürdige Verhältnis der Branche zum Klimaschutz vor Augen, sparen aber auch nicht mit bestechend einfachen und effizienten Lösungsvorschlägen.

Also: Viel Spaß und Erkenntnisgewinn mit den 16 spannenden Insights und weitsichtigen Ausblicken von etablierten Branchengrößen wie der DGNB, der Deutschen Wohnen und dem ZIA bis hin zu Rising Stars wie der Co-Working Legende St. Oberholz und dem Co-Living Anbieter Quarters.


Zwischen Rendite-Sinkflug und neuen Chancen

… so lautet der Claim des diesjährigen Handelsblatt-Journals Immobilienwirtschaft. Und anstatt sich lange mit dem (drohenden) Sinkflug aufzuhalten, zeigen schon Beitragstitel wie „Teilen ist das neue Haben“ oder „Mehr als ein Parkplatz“, dass es vielmehr darum gehen muss, die neuen Chancen des Marktes auszuloten. Baustaatssekretärin Bohle, der IDW, der ZIA und zahlreiche Unternehmensvertreter zeichnen ein äußerst interessantes und zukunftsweisendes Bild der Branche.

Lesen Sie selbst u.a. in folgenden Beiträgen:

  • Gemeinsam denken: Bezahlbarer Wohnraum und Klimaschutz
  • Das Gespür des Investors fürs Risiko
  • Digitize or die: Eine Warnung an die Bau- und Immobilienwirtschaft
  • Vom Foto zum digitalen Zwilling
  • Ambulant und stationär: Pflege in Deutschland braucht ein neues Leitprinzip
  • Future Retail: Alles bleibt anders
  • Wie viel Nachhaltigkeit verträgt die Rendite?
  • Beyond Site Boundaries: How private investors are helping improve public space in cities

Die Zukunft der Immobilienwirtschaft – disruptiv? – erfolgreich? – digital?

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen könnten in Deutschland kaum besser sein: Die Konsumrate ist hoch und die Nachfrage nach Immobilien ungebremst. Auch die Prognosen für die kommenden Jahre sind durchweg positiv. Dies lockt Investoren – auch zunehmend internationale – und bringt Bewegung in den Markt. Aber wer sind Gewinner und Verlierer des Immobilienbooms? Wo lohnen sich die Investments noch? Platzt die Blase, und wenn ja, wann und welche Auswirkungen hätte dies?

Lesen Sie dazu interessante Beiträge und Einschätzungen u.a. von:

Dr. Thomas Beyerle, Managing Director, Catella Valutaion GmbH
Fabian Klingler, Mitglied des Vorstandes, Aberdeen Standard Investments Deutschland AG
Bernd Haggenmüller, Co-Head, ARDIAN Real Estate
Stefan Schilbe, Chefvolkswirt HSBC Trinkhaus & Burkhardt AG

Sowie einen Auszug aus der Studie „Gewinner und Verlierer des Immobilienbooms“, die das Handelsblatt Research Institute unter der Projektleitung von Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup erstellt hat.

Und dann ist da noch die Frage, wie wir in Zukunft wohnen werden. Von Square Meters zu Share Meters? Darauf hat Oona Horx-Strathern, Zukunftsforscherin, Autorin und CEO des Zukunftinstituts Horx Antworten gefunden (S. 20ff.)

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „Immobilienwirtschaft“.


Bauen – Wohnen – Arbeiten

Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Deutschland könnten besser kaum sein: Die Konsumrate ist hoch und die Nachfrage nach Immobilien ungebremst. Auch die Prognosen für die kommenden Jahre sind durchweg positiv. Dies lockt Investoren – auch zunehmend internationale – und bringt Bewegung in den Markt. Aber wann droht der Wendepunkt? Wie entwickeln sich die Wohnungs-, Büro-, Logistik- und Hotelmärkte?

Zudem macht die Digitalisierung auch vor der Immobilienbranche keinen Halt und wirft neue spannende Fragen auf. Wie werden wir in 10 Jahren wohnen – alle digital?  Wie smart werden die Gebäude? Wie sehen innovative Bürokonzepte aus?

Lesen Sie dazu spannende Beiträge und Einschätzungen u.a. von:

Robert Grüneis, Geschäftsführer, Aspern Smart City Research GmbH & Co KG
Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt, DekaBank
Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer, Deutscher Städte- und Gemeindebund e.V.
Prof. Dr. Daniel Piazolo, Professor für Immobilien – und Risikomanagement an der THM Hochschule Mittelhessen
Horst Seehofer, Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat
Andreas Wende, Vorsitzender des Ausschusses für Büroimmobilien, ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V.

Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 04.11.2021

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*



AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




Erschienen am: 05.11.2020

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




Erschienen am: 25.05.2020

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 24.10.2019

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 23.05.2019

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




Die Zukunft der Automobilindustrie

Erschienen am: 04.12.2018

AutomobilindustrieBitte füllen Sie das nachstehende Formular aus um die kostenlosen Ausgaben Die Zukunft der Automobilindustrie zu erhalten!






/


Mit welchen Themen werden Sie sich die nächsten 6-12 Monate beschäftigen?

In welcher Branche sind Sie tätig?

Ich interessiere mich für folgende Themen:



 

Ich bin damit einverstanden, dass meine im Registrierungsformular angegebenen Daten von der Euroforum Deutschland GmbH zum Zwecke der Werbung für eigene Leistungen und Produkte sowie für Angebote von Unternehmen der Handelsblatt Media Group (diese sind unter www.handelsblattgroup.com/portfolio einsehbar) verwendet werden. Über diese neuen Angebote und Services möchte ich künftig per E-Mail und Telefon persönlich informiert und beraten werden. Dieser Verwendung kann ich jederzeit widersprechen.

Eine Weitergabe meiner Daten erfolgt darüber hinaus nur zu Zwecken einer Auftragsdatenverarbeitung. Mir ist bekannt, dass die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung meiner Daten auf freiwilliger Basis erfolgt. Ich kann diese Einwilligung jederzeit ohne für mich nachteilige Folgen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Dazu genügt eine E-Mail an: datenschutz@euroforum.com. Im Fall des Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten gelöscht. Nähere Angaben zum Umgang mit personenbezogenen Daten erhalte ich hier www.euroforum.de/datenschutz.

 

Sicherheitsabfrage*




Mobilität neu denken!

Einig sind sich alle: Fortbewegen werden wir uns auch in Zukunft. Die Frage ist nur: mit dem Auto? Und wenn ja, fahren wir es selbst? Sitzen wir alleine drin? Und wie wird es angetrieben? „Die Zukunft der Automobilindustrie ist digital, elektrisch und auf dem Weg zur Klimaneutralität“, meint Hildegard Müller, Präsidentin des Verbandes der Automobilindustrie in ihrem Grußwort. Klar ist, dass sich die Automobilbranche in einem nie dagewesenen Tempo transformieren muss, um den Trends und Kundenerwartungen gerecht zu werden. Es bedarf neuer Technologien, Strukturen und Innovationen für diese neue Ära der Mobilität.

Doch wo setzen die OEMs und Zulieferer Akzente und wie schnell? Welche neuen Wege werden eingeschlagen und welche Kooperationen gewagt? Wie geht die Branche mit den Daten rund um Mobilität um? Und sind wir gewappnet für die neuen Player auf dem Markt?

Lesen Sie dazu die Einschätzungen, Lösungen und Marktstrategien der alten und neuen Player u.a. von:

  • Dr. Tamir Bechor, Cymotive Technologies
  • Dr. Irene Feige, Institut für Mobilitätsforschung ifmo
  • Daniel Knödler, IBM
  • Tobias Rappers, Maschinenraum
  • Ralf Schnell, ServiceNow
  • Kurt Sigl, Bundesverband eMobilität

und vielen weiteren klugen Köpfen.

Viel Spaß beim Lesen dieser inspirierenden Pflichtlektüre!


Die Zukunft der Automobilwirtschaft – vernetzt, digital, elektrisch

Nachhaltigkeit steht ganz oben auf der Prioritätenliste der OEMs. BMW möchte den CO2-Anstieg nicht nur stoppen, sondern den Trend umkehren. Wie das gelingen soll, erklärt Dr. Andreas Wendt, Mitglied des Vorstandes der BMW AG. Auch Daimler propagiert die CO2-neutrale Mobilität und legt einen Spruwechsel hin. Ola Källenius, Vorsitzender des Vorstandes der Daimler AG, erläutert wie Daimler mit Innovation und Technologie diesem Ziel näher kommt.

Mission E-Mobilität – gelingt die Trendwende? VW ist sich sicher, das E-Mobilität die Zukunft ist und gibt Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Das Autos demnächst fahrende Computer sind, ist nicht neu. Aber welche digitalen Dienste müssen Autobauer anbieten und was machen sie mit dem gewonnenen Datensatz?
Und welche Gedanken machen sich Experten zur Mobilität der Zukunft?

Antworten auf diese und weitere Fragen, erhalten Sie in der aktuellen Ausgabe des Handelsblatt Journals „Die Zukunft der Automobilindustrie“. Viel Spaß beim Lesen!


Mobilität der Zukunft ist smart!

Fortbewegen werden wir uns auch in Zukunft, die Frage ist nur wie?

„Die Nachfrage nach Autos bleibt.“, diese Prognose stellt Hendrik Wüst, Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen auf. Der Individualverkehr wird auch in Zukunft ein unverzichtbarer Teil der Mobilität sein. Die Herausforderung wird vielmehr sein ganzheitliche Konzepte zu entwickeln, die nachhaltig, bedarfsorientiert und integriert sind. Denn auch „das nachhaltigste Fahrzeug kann seine Rolle in einem zukunftsfähigen Mobilitätssystem nicht erfüllen, wenn der Kontext in dem es sich bewegt oder steht nicht stimmt.“, meint Frau Dr. Irene Feige, Leiterin des Instituts für Mobilitätsforschung (ifmo). Dass „die Digitalisierung das Schmiermittel der Zukunft der Mobilität ist“ und damit essenziell davon ist Prof. Dr. Thomas Weber, Vize-Präsident acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften überzeugt.

Aber welche Ansätze gibt es für solche Konzepte? Welche Komponenten sind unerlässlich? Und wie wirkt sich Covid-19 auf die Mobilität aus??

Viele kluge Köpfe haben Ideen und lassen uns teilhaben an ihren Lösungsansätzen und Konzepten. Viel Spaß beim Lesen!


Es ist Zeit, Innovationen auf die Straße zu bringen

E-Mobilität, Autonomes Fahren, Shared Mobility und Connectivity – Diese Trends beschäftigen die Automobilbranche wie nie.

Doch wo setzen Automobilhersteller und Zulieferer die Akzente? Wann kommen die technischen Innovationen auf die Straße? Wie sieht der Antriebsmix der Zukunft aus? Welche Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden? Wie sehen Kooperationsmodelle der Automobilindustrie zur Umsetzung aus? Wer setzt sich im Wettbewerb gegen die Konkurrenten durch?

Lesen Sie dazu interessante Beiträge aus der Praxis und Einschätzungen u.a. von:

Ola Källenius, Vorsitzender des Vorstandes der Daimler AG & Leiter Mercedes-Benz Cars
Bernhard Mattes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA)
Albrecht Reimold, Mitglied des Vorstandes Produktion und Logistik, Porsche AG
Andreas Scheuer MdB, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
Univ-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl, Institutsleiterin, Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „Die Zukunft der Automobilindustrie“.


Wie bewegen wir uns in Zukunft?

Der digitale und mobile Wandel eröffnet eine neue Ära der Mobilität – mit immensen Auswirkungen auf die Automobil- und Nutzfahrzeugbranche, die diesen Anforderungen gerecht werden müssen. Die Nachfrage nach alternativen Antrieben in Fahrzeugen wird lauter, die Vernetzung der Systeme nimmt zu und innovative Mobilitätslösungen neuer Player mischen sich auf den Markt und treiben den Wandel voran.

Seamless Mobility ist das neue Schlagwort, wenn es um die Mobilität der Zukunft geht. Was es damit auf sich hat, erläutert Christian Rauch, Zukunfts- und Trendforscher (S. 12ff.) und ist der Meinung: “Mobilität, wie wir sie jahrzehntelag praktiziert haben, erlebt gegenwärtig eine historische Zäsur.“

Welche innovativen Mobilitätsangebote es gibt – von smarter Paketzustellung und automatischer Schlaglocherkennung – berichten Guido Zinke und Tilmann Liebchen, Begleitforschung des Technologieprogramms „Smart Service Welt II“, das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, auf Seite 4ff. und geben spannende Einblicke in den Stand der Forschung in diesem Bereich.

Der Wandel der Mobilität betrifft in hohem Maße auch die Logistik und damit die Nutzfahrzeugindustrie. Thematisiert werden nicht nur neue Antriebstechnologien sondern auch die Transformation vom Hardware-Hersteller zum Mobilitäts- und Logistikdienstleister.

Freuen Sie sich auf diese und weitere spannende Artikel im aktuellen Handelsblatt Journal „The future of mobility“.


Evolution oder Revolution

2018 verlief für die erfolgsverwöhnte deutsche Autoindustrie ungewöhnlich turbulent. 2018 war aber auch das Jahr, in dem die Verkehrswende Fahrt aufnahm, die Nachfrage nach alternativen Antrieben in Fahrzeugen lauter wurde, sich neue Mobilitätskonzepte ihren Weg bahnten, die Vernetzung der Systeme und die Digitalisierung der Prozesse neue Dimensionen erreichte und neue Player auf den Markt traten.

Der Transformationsprozess ist in vollem Gang und wer jetzt nicht neue Wege einschlägt hat verloren. Wie sehen die Strategien der OEMs und der Politik aus? Welche Lösungen und innovativen Konzepte bieten Anbieter?

Lesen Sie spannende Beiträge und Einschätzungen u.a. im aktuellen Handelsblatt Journal „The future of automotive“ von:

Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG
Bernhard Matthes, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie (VDA)
Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur
Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstandes der Daimler AG und Leiter Mercedes-Benz Cars