Klimaschutz: GASAG engagiert sich als „Green Sponsor“ beim Energie-Gipfel 2019


Dank des Engagements des Berliner Energiedienstleisters GASAG, kann der Handelsblatt Energie-Gipfel 2019 erneut klimaneutral durchgeführt werden. Es ist bereits das sechste Mal, dass sich die GASAG als Sponsor auf der Tagung dem Klimaschutz verpflichtet.

Durch Investitionen in drei zertifizierte Klimaschutz-Projekte in Malawi, Ghana und Bulgarien werden rund 302 Tonnen CO₂-Emissionen klimawirksam ausgeglichen. Die Umsetzung der Projekte wird von der KlimaInvest Green Concepts GmbH verantwortet.

GASAG erhält Klimazertifikat

Für das Engagement um den Klimaschutz wird die GASAG mit dem Klimazertifikat ausgezeichnet. Die Übergabe erfolgt im Rahmen des Handelsblatt Energie-Gipfel am 23.01.2019 in Berlin durch Dr. Maria Flachsbarth, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit.

Biomasse, Waldschutz, Brunnenbau – die Möglichkeiten zum Klimaschutz sind vielfältig

Bei den Klimaschutzprojekten, mit denen die CO2-Kompensation für die Tagung erreicht wird, handelt es sich um:

      • ein Biomasse-Projekt in Bulgarien
        In dem Projekt im Norden Bulgariens werden Holzabfälle, die bei der Zellstoffproduktion in einer Fabrik fallen, genutzt, um Wärme-Energie zu erzeugen. Dadurch dass die Abfälle nicht ungenutzt verrotten oder bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe schädliche Gase entstehen, verbessert sich die Luftqualität, wovon Mensch und Umwelt profitieren.
      • ein Waldschutzprojekt in den Regionen Accra und Kumasi (Ghana)
        In Ghana wird traditionell mit Kohle und Holz gekocht. Da diese Art der Befeuerung die Gesundheit der Menschen sowie die Umwelt belastet, wurde ein energieeffizienter Verbrennungsofen entwickelt, der der Bevölkerung gegen eine kleine Gebühr zur Verfügung gestellt wird. Der Ofen wird mit Biomasse wie z. B. Ernteabfällen befeuert und vermindert so die unkontrollierte Rodung der Wälder.
    • ein Brunnenbauprojekt in Malawi
      Ziel des Projektes ist es, durch den Zubau von Brunnen den Menschen Zugang zu sauberem Trinkwasser zu ermöglichen und damit das Sammeln von Feuerholz zum Abkochen des Wassers überflüssig zu machen.

    Über die  GASAG-Gruppe:

    Die GASAG-Gruppe zählt zu den größten Energieunternehmen Deutschlands. Als Energiemanager für Berlin und Brandenburg bietet das Unternehmen umfassende Dienstleistungen rund um Erdgas, Wärme und Strom an und entwickelt nachhaltige Energiekonzepte. Die Geschäftsfelder beinhalten außerdem die Errichtung und den Bertrieb dezentraler Energieversorgungsanlagen, die Produktion von Bio-Erdgas sowie Verbrauchsabrechnungs- und Ablesedienste.