Enormes Potential im Servicebereich


Die Veränderungen gerade im Speditionsbereich sind erheblich. Ging es zunächst um das arbeitsintensive Bewegen von Stückgut und die Erweiterung um komplexere Logistikprozesse, stehen heute Themen wie Capacity-as-a-Service, Crowdsourced Delivery, Truck Platooning, optimierte vorausschauende Wartung, Smart Cargo oder Fahrer-Assistenzsysteme im Fokus der Nutzfahrzeugbranche. Hinzu kommen Entwicklungen hin zu elektrischen Antrieben. Dank neuen Technologien wie Cloud, Künstlicher Intelligenz, Datenanalyse und Internet der Dinge wird sich die Branche rasant weiter verändern.

Bis zum Jahr 2030 werden diese Technologien die Branche prägen. Laut der Studie, die IBM zusammen mit den Analysten von Oxford Economics erstellt hat, wird der Truck-as-a-Service Markt dann die Marke von 99,2 Milliarden US-Dollar überschreiten. Eine Milliarde Programmzeilen werden für ein vollautomatisches Fahrzeug nötig sein, 80 Prozent der kommerziellen Fahrzeuge werden vernetzt sein, und die Anzahl der Sensoren wird 100 Billionen erreichen.

Diese Entwicklungen werden der Nutzfahrzeugbranche ein hohes Maß zur Veränderung abverlangen. Innerhalb der Studienteilnehmer schälte sich eine Gruppe heraus, die treffend als „Visionäre“ bezeichnet werden. Sie setzen neben profunder Fachkenntnis vor allem auf eine digitale Transformation ihrer Unternehmen und Geschäftsmodelle – und sie sind damit überdurchschnittlich erfolgreich: Zwischen 2017 und 2019 waren Profitabilität und Wachstum ihrer Unternehmen messbar höher als bei der Konkurrenz. Diese Visionäre haben vor, schnell in neue Technologien zu investieren und ihre Geschäftsmodelle damit anzureichern und weiterzuentwickeln, um damit zum Beispiel neue Kundensegmente zu erschließen oder innovative Flottenmanagement-Lösungen zu entwickeln.

Daniel Knoedler, Director Global Sales Automotive, Aerospace & Defense Industries, IBM, wird in einem Gastbeitrag zum Thema “Truck 2030 – Digitale Neuerfindung auf der Langstrecke” sprechen. Die Studie „Truck 2030“ zeigt auf, welche entscheidenden Rollen Digitalisierung, Plattformen und künstliche Intelligenz bei diesem Wandel spielen.