Stärkung der bAV – Zeit zu handeln!

Grußwort von Andrea Nahles, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

nahles07die betriebliche Altersversorgung ist eine wichtige Säule in der Alterssicherung für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland. Deshalb ist es auch sehr erfreulich, dass ihre Bedeutung und Verbreitung zunimmt. Ende 2015 hatten 18 Millionen Beschäftigte eine Betriebs rentenanwartschaft, das sind fast 60 Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Auch wenn dies gegenüber 2001 eine Steigerung um etwa 30 Prozent bedeutet, sind weitere Anstrengungen und neue Wege notwendig, damit möglichst viele Arbeitnehmerinnen und Arbeit nehmer eine Betriebsrente erhalten und so im Alter besser abgesichert sind. …weiterlesen

Über die Details und Umsetzungspläne der Reform informieren Sie auf der HB BAV 2017 u. a.:

Gabriel Bernardino

Gabriel Bernardino

Chairman, European Insurance and
Occupational Pensions
EIOPA

    Dr. Rainer Dulger

    Dr. Rainer Dulger

    Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall
    Geschäftsführender Gesellschafter
    ProMinent GmbH

      Peter Hausmann

      Peter Hausmann

      Mitglied des Geschäftsführenden Hauptvorstandes
      IG BCE

        Fahimi

        Yasmin Fahimi

        Staatssekretärin
        Bundesministerium für Arbeit und Soziales

          Meister

          Dr. Michael Meister

          Parlamentarischer Staatssekretär
          Bundesministerium der Finanzen

            Dr. Carola Reimann MdB

            Dr. Carola Reimann MdB

            Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
            SPD

              stiller

              Dr. Klaus-Peter Stiller

              Hauptgeschäftsführer
              Bundesarbeitgeberverband Chemie e. V.

                Weiß

                Peter Weiß MdB

                CDU/CSU

                   

                  Themen 2017:

                  • Altersvorsorgepolitik in Deutschland und EU
                  • Umsetzung der aktuellen Rentenreform in der Praxis
                  • Pensionsverpflichtungen im Niedrigzinsumfeld
                  • Moderne Garantiemodelle
                  • De-Risking von Versorgungszusagen
                  • Digitale Transformation der Pensions-Administration
                  • Spezialfragen der Ausfinanzierung

                  Moderation und fachliche Leitung:

                  Prof. Dr. Gregor Thüsing karch dommermuth

                  Prof. Dr. Gregor Thüsing, Institut für Arbeitsrecht und Recht der Sozialen Sicherheit, Universität Bonn
                  Heribert Karch, Vorsitzender des Vorstandes, aba Arbeitsgemeinschaft für betriebliche Altersversorgung e.V.; Geschäftsführer, MetallRente
                  Prof. Dr. Thomas Dommermuth, Fakultät für Betriebswirtschaft; Hochschule Amberg-Weiden; Vorsitzender des Beirates, Institut für Vorsorge- und Finanzplanung

                  Erste Sprecherbilanz für die HB BAV 2017

                  Hauptsponsor:

                  generali

                  Co-Sponsoren:

                  fidelity

                  commerzbank

                  diamond-star-rund


                  Aktuelle News zu Betriebliche Altersversorgung 2017:

                  Kabinettsentwurf des Betriebsrentenstärkungsgesetzes

                  am 21. Dezember 2016 hat das Bundeskabinett den Weg zur parlamentarischen Behandlung des Betriebsrentenstärkungsgesetzes freigemacht. An den Eckpfeilern des Sozialpartnermodells wurde im Wesentlichen festgehalten. Erfreulich ist die Ausweitung des Dotierungsrahmens von § 3 Nr. 63 EStG auf 8% der BBG GRV West. Eine Verbesserung der beitragsrechtlichen Behandlung der bAV hat es nicht gegeben.

                  Den Kabinettsentwurf finden Sie hier

                  Yasmin Fahimi: Altersvorsorge zukunftsfest für alle Generationen!

                  Yasmin Fahimi: Altersvorsorge zukunftsfest für alle Generationen!

                  Ein Namensbeitrag von Yasmin Fahimi, Staatssekretärin, Bundesministerium für Arbeit und Soziales

                  Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat ein Gesamtkonzept zur Alterssicherung vorgelegt, das zum Ziel hat, generationenübergreifend für verlässliche und faire Alterseinkommen zu sorgen. Es ist ein Konzept mit Augenmaß und bezieht alle drei Säulen der Alterssicherung ein. Mit den Maßnahmen des Gesamtkonzeptes sind die Weichen für eine zukunftsfeste Alterssicherung über 2030 hinaus gestellt. (mehr …)


                  EbAV-II-Richtline im Amtsblatt der EU veröffentlicht

                  Am 23. Dezember 2017 wurde die EbAV-II-Richtlinie im Amtsblatt der EU veröffentlicht. Im Folgenden erhalten Sie die deutschsprachige Version der Richtlinie.

                  Mit dem inhaltlichen Fokus auf Governance, Risikomanagement und Informationspflichten unterscheidet sich die Richtlinie vom aufsichtsrechtlichen Rahmen der Lebensversicherer. Die Regelungen für grenzüberschreitende Bestandsübertragungen sind neu.

                  PDF-Download

                   

                   



                  weitere News!

                  Handelsblatt Journal 2016


                  bro

                  Handelsblatt Journal 2016


                  bro

                  #hbbav

                  Tweets @finance_live





                  Event-Location:

                  Hotel Pullman Berlin Schweizerhof | Budapester Straße 25 | 10787 Berlin