Weil Erdgas immer teurer wird, rücken neue Energieträger wie Wasserstoff in den Fokus. Klimaneutral produziert, könnte es Gas ersetzen. Die Planungen für ein europäisches Wasserstoff-Netz nehmen durch den Krieg in der Ukraine und die gestiegenen Erdgaspreise Fahrt auf. Welche Faktoren sind die größten Hindernisse für den Umstieg auf klimaneutralen Wasserstoff? Wie kann der erfolgreiche Netzaufbau in Deutschland und Europa trotzdem gelingen? Wie sehen Finanzierungs- und Förderprogramme aus?

Klar ist: Deutschland wird große Mengen Wasserstoff importieren müssen. Daher ist es notwendig, kurzfristig die richtigen politischen Weichen zu stellen. Nach Ansicht der Wissenschaft ist dafür nicht nur der von der Regierung ohnehin geplante massive Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland nötig, sondern auch der beschleunigte Aufbau von Energiepartnerschaften im Ausland. Wie sehen Best Cases im Ausland aus und welche Rolle kann Deutschland im globalen Kontext einnehmen?

Diese und viele weitere Fragen wollen wir beim Handelsblatt Wasserstoff-Gipfel zu Gast bei der Salzgitter AG mit Ihnen diskutieren.

Kevin Knitterscheidt

Kevin Knitterscheidt

Stv. Ressortleiter Podcast, Live und Video Handelsblatt
    Kathrin Witsch

    Kathrin Witsch

    Teamleiterin Energie, Klima und GreentechHandelsblatt

      Das aktuelle Handelsblatt Journal zum Download

      Beginn einer neuen Ära

      „Man wünschte sich, der Aufbruch in die „neue Ära“, würde sich unter einfacheren Bedingungen vollziehen. Die unser Heute prägenden Stapelkrisen machen es nicht leichter, die Kraft und den Enthusiasmus für den Aufbruch aufzubauen. Aber um so dringlicher.“ So beginnt Mona Neubaur, Stellvertretende Ministerpräsidentin und Ministerin für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen ihr Grußwort und bringt damit die Herausforderungen der Energiewirtschaft auf den Punkt.

      Jetzt downloaden

      Grußwort von Stephan Weil, Ministerpräsident Niedersachsen zum Wasserstoff-Gipfel 2023 in Salzgitter

      Folgende Referent:innen haben bereits zugesagt:

      Dr. Dina Barbian

      Geschäftsführerin und NachhaltigkeitsexpertinInstitut für Nachhaltigkeit – Institute for Sustainability GmbH
        Gunnar Groebler

        Gunnar Groebler

        CEOSalzgitter AG
          Dr. Thomas Hüwener

          Dr. Thomas Hüwener

          CTOOpen Grid Europe GmbH
            Lauber

            Dr. Uwe Lauber

            Vorsitzender des VorstandsMAN Energy Solutions SE
              Prof. Dr. Karen Pittel

              Prof. Dr. Karen Pittel

              Leiterinifo Zentrum für Energie, Klima und Ressourcen
                Katherina Reiche

                Katherina Reiche

                Vorstandsvorsitzende der Westenergie AGVorsitzende des Nationalen Wasserstoffrates
                  Carsten Rolle

                  Carsten Rolle

                  GeschäftsführerWeltenergierat e.V.
                    Bettina Stark-Watzinger

                    Bettina Stark-Watzinger

                    Bundesministerin für Bildung und Forschung

                      Weitere Referent:innen

                      Sehr geehrte Damen und Herren,

                      die gesamte Region um Salzgitter hat sich dem Thema Wasserstoff verschrieben und wird gemeinsam mit uns – der Salzgitter AG – die Transformation hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft vorantreiben. Mit der Strategie „Salzgitter AG 2030“ und dem Grundsatz „Pioneering for Circular Solutions“ setzen wir als Unternehmen neue Maßstäbe in der Industrie. Unsere Ansprüche werden durch starke Initiativen und Programme wie SALCOS® – Salzgitter Low CO2 Steelmaking verwirklicht. …weiterlesen

                      Diskussion: Bedeutung von Wasserstoff für Deutschland

                      Impressionen vom
                      Wasserstoff-Gipfel 2021

                      Wilhelmshaven – was wir vom deutschen Geschwindigkeits- rekord lernen können

                      Patrick Wendeler

                      Advertorial

                      Artikel aus dem Handelsblatt Journal „Energiewirtschaft“ vom 17.01.2023

                      von Patrick Wendeler

                      194 Tage Bauzeit für ein LNG-Terminal. Ein Rekord! Nicht nur für deutsche Verhältnisse. Was alle Beteiligten in Wilhelmshaven in kompromissloser Geschwindigkeit auf die Beine gestellt haben, ist atemberaubend, auch wenn – zugegeben – viele Pläne längst in der Schublade lagen. Trotzdem ist dies ein klares Zeichen an Industrie, Partner und Kritiker: Deutschland kann, wenn es denn muss, noch immer Großes leisten. Drei Beobachtungen, die wir von Wilhelmshaven auf die Energiewende übertragen können:

                      Weiterlesen

                      Die Mineralölbranche und ihr Beitrag zur Klimaneutralität

                      Adrian Willig

                      Advertorial

                      Artikel aus dem Handelsblatt Journal „Energiewirtschaft“ vom 17.01.2023

                      Die Handelsblatt Journal Redaktion im Gespräch mit Adrian Willig, Hauptgeschäftsführer, en2x – Wirtschaftsverband Fuels und Energie, über klimaneutrale Wirtschaft und welche Rolle die Mineralölbranche dabei spielen kann.Weiterlesen

                      Grüner Wasserstoff aus Deutschland ist die Antwort

                      Die Zeit des Wandels ist jetzt

                      Advertorial

                      Artikel aus dem Handelsblatt Journal „Energiewirtschaft“ vom 17.01.2023

                      von Andreas Schierenbeck

                      Wie Politiker und Wirtschaftsvertreter in ganz Europa schauen derzeit etwas neidvoll über den Atlantik: Denn die USA haben mit dem Inflation Reduction Act ein wirksames Instrument für die Entwicklung einer grünen Wirtschaft geschaffen, mit dem starken Fokus auf grünen Wasserstoff.

                      Weiterlesen

                      Klimaneutraler Wasserstoff – aktueller Forschungsbedarf und drängendste Aufgaben

                      Klimaneutraler Wasserstoff – aktueller Forschungsbedarf und drängendste Aufgaben

                      Artikel aus dem Handelsblatt Journal „ENERGIEWIRTSCHAFT“ vom 31.08.2022

                      von Dr. Sylvia Schattauer

                      Wasserstoff wird zukünftig ein wesentlicher Baustein für die Transformation in Richtung einer klimaneutralen Volkswirtschaft sein, zumal er durch die unterschiedlichen Herstellungs-und Verwendungsmöglichkeiten essenziell sowohl für den Umbau des Energiesystems in Richtung Speicherbarkeit der volatil erzeugten erneuerbaren Energien als auch im Rohstoffeinsatz für die Dekarboniersierung bzw. Defossilisierung der Industrie sein wird. Mittel- und langfristig ist die Entwicklung in Richtung grünem Wasserstoff, bei dessen strombasierten Erzeugung der Strom ausschließlich aus erneuerbaren Energien stammt, anzunehmen, um der Reduktion der Treibhausgasemission nachzukommen.

                      Weiterlesen

                      Weitere News