Schlagwort: Krankenkassen

Neue Rahmenbedingungen für die Finanzierung der Krankenkassen Autor siehe unten

Bereits in diesem Jahr erhebt nahezu jede gesetzliche Krankenkasse einen Zusatzbeitrag, und trotzdem schmelzen viele Kassen derzeit ihre Vermögen ab. Dies macht deutlich, dass die Rahmenbedingungen für die Finanzierung der Krankenkassen einer dringenden Überarbeitung bedürfen. Die Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds reichen bei den meisten gesetzlichen Krankenkassen zur Finanzierung der medizinischen Versorgung ihrer Versicherten nicht aus. Aus Sicht der Betriebskrankenkassen ist zudem das unausgewogene Finanzausgleichssystem zwischen den Krankenkassen anzugehen. Der sogenannte morbiditätsorientierte Risikostrukturausgleich muss transparenter, zielgenauer und gerechter werden. Dazu ist es notwendig eine Reihe von Veränderungesoptionen zu diskutieren, deren Wirkungen in den nächsten Monaten näher analysiert werden müssen.

Continue reading

Filed under: News zur VeranstaltungTagged with: ,

Können 30-40 % der Arbeitsunfähigkeitszeiten in Deutschland vermieden werden?

Würfel , Alexander AbbVieSchätzungen zufolge leidet jeder dritte Arbeitnehmer an einer chronischen Erkrankung — und viele verschweigen diesen Zustand aus Angst vor negativen Konsequenzen. Alexander Würfel, Geschäftsführer des Bio-Pharma-Unternehmens AbbVie, fordert einen Paradigmenwechsel innerhalb unserer Gesellschaft.

Würde verantwortungsvoller mit dem Thema der chronischen Erkrankungen umgegangen, könnte einerseits die Lebensqualität für Arbeitnehmer erhöht werden und andererseits erstaunliche 30–40 % der entstehenden Arbeitsunfähigkeitszeiten durch interne Maßnahmen der Unternehmen vermieden werden.

 Lesen Sie hier den Beitrag „Jeder dritte Arbeitnehmer ist chronisch krank — Umdenken erforderlich“ von Alexander Würfel (AbbVie Deutschland) aus dem Newsletter Standpunkte Health 2014.

Continue reading

Filed under: News zur VeranstaltungTagged with: , , , , , , ,

Schadet Patent-Strategie der Krankenkassen dem Biosimilar-Markt?

BiosimilarsBiosimilars — Nachbauten von Biopharmazeutika, die nach Ablauf der Patentzeit des Originalwirkstoffs zugelassen werden — stehen im Fokus einer vom Europäischen Generikaverband (EGA) beauftragten Studie der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK). Diese ist zu dem Ergebnis gekommen, dass der Markt der Biosimilars gefährdet sein könnte, wenn die Krankenkassen auf den Patentablauf bei Biosimilars ähnlich reagieren wie bei Medikamenten. Dort  schließen einige der Kassen Rabattverträge mit Herstellern ab, kurz bevor deren Patente für Originalmedikamente ablaufen.  Generika haben so eine geringere Chance, sich auf dem Markt zu etablieren.

Patente mit 2,8 Milliarden Euro Jahresumsatz laufen bis 2018 aus 

 

Als eine mögliche Konsequenz sieht die GfK außerdem die Schwächung des Wirtschaftsstandorts Deutschland, da die Entwicklung von Biosimilars für Biopharmaka-Patente mit einem Jahresumsatz von insgesamt 2,8 Milliarden Euro, die bis 2018 ablaufen werden,  gehemmt würde.

Hier finden Sie die komplette Studie “Factors Supporting a Sustainable European Biosimilar Medicines Market” zum kostenlosen Download.

Filed under: News zur VeranstaltungTagged with: , , , , , ,

DIHK: Krankenkassen sollen Beiträge senken

Handelsblatt Nr. 146 vom 31.07.2012 Seite 001 / Seite 1

Angesichts der auf über 20 Milliarden Euro angewachsenen Überschüsse bei den Krankenkassen fordert die Wirtschaft eine grundlegende Kurskorrektur in der Gesundheitspolitik. „Die gesetzlichen Krankenkassen sollten ihre Beitragssätze wieder individuell festsetzen können, damit Kostenunterschiede zwischen ihnen stärker sichtbar werden“, sagte Achim Diercks, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), dem Handelsblatt.Continue reading

Filed under: Gesundheit Aktuell, News zur VeranstaltungTagged with: , ,

Zertifikatehandel im OP Kassenchef will mit Instrumenten des Klimaschutzes unnötige Operationen eindämmen.

Handelsblatt Nr. 145 vom 30.07.2012 Seite 016 / Wirtschaft & Politik

  • Der CO 2 -Emissionshandel steht Modell fürs Gesundheitswesen.
  • Deutschland ist Weltmeister bei Knie- und Hüftoperationen.
  • Die geltenden Abschläge für Mehrleistungen sind wirkungslos.

Die AOK und der Spitzenverband der Krankenkassen werben für neue Wege der Kostensteuerung im Krankenhaus. Angesichts des starken Anstiegs von Hüft- und Knieoperationen fordert der neue Chef der AOK Rheinland/Hamburg, Günter Wältermann, für solche planbaren Eingriffe einen Zertifikatehandel nach dem Muster des CO 2 -Emissionshandels.
Continue reading

Filed under: Gesundheit Aktuell, News zur VeranstaltungTagged with: , , , , ,

Kassen mit Plus von mehr als einer Milliarde

Handelsblatt Nr. 117 vom 20.06.2012 Seite 014 / Wirtschaft & Politik

Die gesetzlichen Krankenkassen haben das erste Quartal mit einem überraschend deutlichen Überschuss von 1,51 Milliarden Euro abgeschlossen. Grund für die positive Entwicklung ist vor allem die unerwartet günstige Ausgabenentwicklung. Das zeigt eine Auswertung der aktuellen Finanzergebnisse durch das Bundesgesundheitsministerium, die dem Handelsblatt vorliegt.

Continue reading

Filed under: Gesundheit AktuellTagged with: ,