Die Coronakrise traf die Stahlindustrie mit voller Wucht: Zahlreiche Abnehmer mussten ihre Produktion zeitweise einstellen – und nur langsam erholen sich die Hersteller von dem Nachfrage-Schock. Gleichzeitig steht die Branche vor dem größten Wandel ihrer Geschichte: Der Wechsel zu klimaneutralen Produktionsverfahren wird in den nächsten Jahrzehnten Milliarden verschlingen. In der Folge kommt es zu tektonischen Verschiebungen, wie sie die Branche seit der Finanzkrise nicht mehr erlebt hat.

Nur, wer sich früh und konsequent auf die neue Normalität einstellt, kann im Rennen um die erste grün produzierte Tonne Stahl bestehen. Denn aus den Versuchskonzepten, die in den vergangenen Jahren in den Technologie-Abteilungen entwickelt wurden, sind längst Business-Pläne geworden. Bereits vor 2030 soll in Europa ein Markt für grüner Stahl entstehen. Damit das gelingen kann, müssen Hersteller, Abnehmer und die Politik in Berlin und Brüssel an einem Strang ziehen.

Wo soll die erneuerbare Energie herkommen, die für die grüne Transformation benötigt wird? Wie lässt sich der europäische Markt wirksam vor günstiger, aber klimaschädlicher Konkurrenz aus dem Ausland schützen? Und wie lässt sich das alles trotz Krise finanzieren? Diese und andere Fragen möchten wir gerne gemeinsam mit Ihnen bei der „Zukunft Stahl 2021“ diskutieren.
Seien Sie Teil des wichtigsten Pflichttermins der Branche.

Kevin Knitterscheidt, Redakteur, Handelsblatt
Martin Wocher, Branchenanalyst, Handelsblatt Research Institute

Kevin Knitterscheidt Martin Wocher

Sprecher 2021:

Pre-Event am 16. Februar 2021

Svenja Schulze

Svenja Schulze

Bundesumweltministerin
    Bernhard Osburg

    Bernhard Osburg

    Sprecher des Vorstandsthyssenkrupp Steel Europe AG
      Dr. Nils Naujok

      Dr. Nils Naujok

      PartnerPwC Strategy& (Germany) GmbH

        Hauptkonferenz am 11. März 2021

        Henrik Adam

        Dr. Henrik Adam

        CEOTata Steel Europe

        Referent 2021

          Dr. Falk Florian Henrich

          Dr. Falk Florian Henrich

          CEOSmart Steel Technologies GmbH

          Referent 2021

            kerkhoff

            Hans Jürgen Kerkhoff

            PräsidentWirtschaftsvereinigung Stahl

            Referent 2021

              Dr. Sebastian Kreft

              Dr. Sebastian Kreft

              Managing DirectorMetals Hub GmbH

              Referent 2021

                Armin Laschet

                Armin Laschet

                Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen

                Referent 2021

                  Gisbert Rühl

                  Gisbert Rühl

                  VorstandsvorsitzenderKlöckner & Co SE

                  Referent 2021

                    Frank Schulz

                    Frank Schulz

                    Vorsitzender der GeschäftsführungArcelorMittal Germany

                    Referent 2021

                      Rafael Suchan

                      Rafael Suchan

                      CEOChiho Environmental Group und Scholz Recycling GmbH

                      Referent 2021

                        Aktuelle Stahl-News

                        Wie geht grüner Stahl?

                        Alexander Lück,Leiter Vertrieb, VNG Handel & Vertrieb GmbH

                        Flexibilität und Effizienz sind ganz zentrale Themen, wenn grüner Wasserstoff für die Industrie hergestellt werden soll. Bisher ist die Erzeugung von grünem Wasserstoff mittels Elektrolyse im industriellen Maßstab nicht wirtschaftlich. Damit Stahl grün werden kann, führt bisher kein Weg am Einsatz von Erdgas vorbei. Wie kann der Weg zum grünen Stahl mit Wasserstoff also aussehen?

                        Es kommt drauf an

                        Eine pauschale Antwort auf die Frage, ob Wasserstoff in allen Bereichen verwendet werden kann, wo heute noch Kohle oder Erdgas im Einsatz sind, gibt es nicht. Man muss immer konkret auf den Anwendungsfall blicken und die dabei eingesetzte Technologie berücksichtigen. Nicht vergessen werden darf, dass es industrielle Prozesse gibt, bei denen auch die Kohlenstoff-Moleküle gefordert sind. Und für einen industriellen Einsatz muss selbstverständlich auch die Wirtschaftlichkeit berücksichtigt werden. Ohne Wirtschaftlichkeit wird es keine flächendecke Anwendung von Wasserstoff geben. Wenn die ökonomischen Randbedingungen passen, können bestimmte Verbraucher in der Industrie sukzessive auf grünen Wasserstoff umgestellt werden.

                        Weiterlesen

                        Webinar: Das Ziel ist Grüner Stahl mit Wasserstoff

                        Webinar: Von der Erdgas- in die Wasserstoffwirtschaft
                        12. März 2021 von 13:00 bis 14:00 Uhr

                        Damit Stahl grün werden kann, führt kein Weg am Einsatz von Erdgas und schlussendlich Wasserstoff vorbei. Wie der Weg dahin aussehen kann und wo wir als Volkswirtschaft heute stehen erfahren die Teilnehmer in diesem Webinar.

                        Weiterlesen

                        Was bedeutet das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) für die Stahlbranche

                        Bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle, Heizöl und Erdgas entsteht klimaschädliches Kohlendioxid. Um den Ausstoß von Treibhausgasemissionen massiv zu reduzieren, ist das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) mit dem 20. Dezember 2019 in Kraft getreten. Doch die Stahlindustrie ist bisher und gewiss noch geraume Zeit auf die fossilen Energieträger angewiesen. Was also bedeutet das BEHG für deutsche Stahlunternehmen?

                        Weiterlesen

                        Bald ist es soweit: Der erste digitale Handelsblatt Wasserstoff-Gipfel am 26. und 27. Mai: Wie gelingt #Wasserstoff der Durchbruch? Wird #Deutschland eine Schlüsselrolle einnehmen? Jetzt noch anmelden: http://handelsblatt-wasserstoffgipfel.de #Nachhaltigkeit #Digitalisierung #Klima

                        Wir freuen uns auf den Beitrag von @NicoRosberg auf dem #Handelsblatt #Wasserstoff-Gipfel - Digital Edition am 26. und 27. Mai, live aus dem Studio der Handelsblatt Media Group. Im Interview erhalten Sie einen kleinen Vorgeschmack: https://lnkd.in/d9gRj97 #HBWasserstoff

                        Handelsblatt Wasserstoff-Gipfel 2021 - Digital Edition: Wie gelingt #Wasserstoff der Durchbruch? Wird #Deutschland eine Schlüsselrolle einnehmen? Jetzt noch zum Frühbucherpreis anmelden: http://www.handelsblatt-wasserstoffgipfel.de #Nachhaltigkeit #Digitalisierung #Klima

                        #Handelsblatt #Wasserstoff-Gipfel - #Digital Edition: Der erste Gipfel zur Schlüsselenergie der Zukunft. Jetzt mit Gutscheincode anmelden und 100€ sparen: 76D2100268HBJ
                        https://bit.ly/3bSAJCK

                        Wie gelingt #Wasserstoff der Durchbruch?
                        Darüber diskutieren wir im Mai auf dem #Handelsblatt Wasserstoff-Gipfel u.a. mit Dr. Martin Brudermüller @basf_de, @StefanKaufmann, @NicoRosberg, Katharina Reiche @westenergie und Wolfgang Langhoff @bp_Deutschland https://bit.ly/3bSAJCK

                        Wie gelingt #Wasserstoff der Durchbruch? Wird Deutschland eine Schlüsselrolle einnehmen? Mehr erfahren unter: https://bit.ly/3bSAJCK #HBWasserstoff #H2 #Handelsblatt #Digital #Edition

                        Mehr laden...