Die Energiewelt wird bunter

21. Euroforum-Jahrestagung Stadtwerke 2017, 5. und 6. April 2017, WECC Berlin

Düsseldorf/Frankfurt, 50 Sprecher, 350 Teilnehmer und 35 Partner treffen sich am 5. und 6. April 2017 auf der 21. Euroforum Jahrestagung Stadtwerke 2017 im WECC Berlin, um Strategien und Lösungen für die neue Energiewelt zu diskutieren.

Teil des Programms am 5. April 2017 ist die Verleihung des 8. Euroforum Stadtwerke Awards, der in diesem Jahr Strategien und Projekte zur Professionalisierung des Kerngeschäfts auszeichnet. Am 6. April 2017 stellen junge Unternehmen im Rahmen des 2. Euroforum Startup Awards ihre frischen Ideen für die Energiezukunft vor. Die Teilnehmer der Tagung voten vor Ort und prämieren die überzeugendste Geschäftsidee. Weitere interessante Startup-Lösungen werden im Rahmen der Ausstellung in der Startup-Lounge präsentiert.

Was sind die Themen der Zukunft?
Laut einer aktuellen Studie des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft und der Unternehmensberatung Ernst & Young werden sich die Stadtwerke in der DACH-Region in den nächsten zwei bis drei Jahren besonders mit den Themen Absatz/Marketing/Kundenbetreuung/CRM (87%), Optimierung betrieblicher Prozesse und Reorganisation (83%) und Smart Metering/Smart Grids/Netzintegration (72%) auseinandersetzen. Der Strategie-Review von Thüga und A.T. Kearney kommt zu dem Ergebnis, dass zum Ausbau der Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit der Stadtwerke die Exzellenz im Kerngeschäft entscheidend ist. Hierfür ist vor allem eine Kosten- und Prozessoptimierung und der Fokus auf den Kunden von Bedeutung. Was dies konkret bedeutet, wird in der Eröffnungskeynote von Dr. Gerhard Holtmeier (Thüga AG) erläutert. Einen Blick über den Tellerrand wirft der Unternehmer und Beststeller-Autor Felix Plötz zu Beginn des zweiten Konferenztages. Sein Thema: Einfach mal machen – was Stadtwerke über die Spielregeln von morgen wissen müssen.

Meet, Match & Co-Operate
Branchenvertreter sind sich einig – ohne Partner wird es in Zukunft kaum noch gehen. Der optionale Vortag am 4. April 2017 im 25hours Hotel Bikini Berlin verspricht ab 16 Uhr einen intensiven Erfahrungsaustausch zwischen etablierten und neuen Playern der Energiewirtschaft in lockerer Atmosphäre. Neben Business Matching und BarCamp wird der Austausch u.a. zu den Themen Quartiere, Mobilität und Smart City gefördert.

Parallele Sessions und World Cafés
An den folgenden zwei Konferenztagen besteht in parallelen Sessions und World Cafés ebenfalls die Möglichkeit zum Austausch und zur Vertiefung aktueller Themen. Dr. Jürgen Grohmann und Bernhard Fischer von der Syneco Trading GmbH bieten Impulse, Meinungsbilder und Erfahrungsaustausch zum Thema digitale Beschaffung. Wie durch einen Design-Thinking-Prozess ein Smart Home Portal entsteht, stellen Peter Majer, badenova AG & Co. KG und Achaz von Arnim, KIC InnoEnergy Germany GmbH vor. Einen Impuls zur Rolle von Vertrauen beim Changemanagement gibt Dr. Tim-C. Bartsch von EWE Netz GmbH und freut sich auf den Erfahrungsaustausch mit den Teilnehmern.

Inspiration Hub und begleitende Fachausstellung
Während der Pausen haben die Teilnehmer der 21. Euroforum Jahrestagung Stadtwerke 2017 die Möglichkeit, die begleitende Fachausstellung zu besuchen und auf der integrierten Bühne (Inspiration Hub) Pitches u.a. zu den Themen Smart Metering (E.ON Metering GmbH), digitalem Assetmanagement (CycloMedia Deutschland GmbH) und Social Intranet (COYO) zu hören.

Das ausführliche Programm der 21. Euroforum Jahrestagung Stadtwerke 2017 ist abrufbar unter:  www.stadtwerke-tagung.de, #efswt

Pressekontakt:
Philipp Schiwek
Press Officer

Euroforum Deutschland SE
Prinzenalle 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/887 43- 3387
Fax: +49 (0) 211/887 43- 4000
Mailto:presse@euroforum.com
www.euroforum.de