Pre-Workshop

27. April 2016 | 9.00 bis 18.30

VORSITZ DES WORKSHOPS

Prof. Dr. Lucas FlötherProf. Dr. Lucas F. Flöther
Rechtsanwalt und Partner, Fachanwalt für Insolvenzrecht
FLÖTHER & WISSING Rechtsanwälte · Insolvenzverwaltung · Sanierungskultur

Finanzierung von Unternehmensfortführungen in der Krise

Die Fortführung eines Unternehmens in der Krise stellt eine komplexe Aufgabe dar, die ein Höchstmaß an unternehmerischer Fähigkeit abverlangt. Allem voran wird hier von allen Beteiligten das Ziel verfolgt, das Unternehmen zu erhalten, sofern es fortführungsfähig ist.

Ohne die Finanzierung einer solchen Unternehmensfortführung kann jedoch dieses Ziel nicht erreicht werden. Bei fehlenden finanziellen Mitteln zur Aufrechterhaltung unternehmerischer Prozesse können überlebenswichtige Aufgaben nicht mehr erfüllt werden. Die Fortführungsfinanzierung in der Krise und Insolvenz zeigt sich vor diesem Hintergrund als eine der wichtigsten Voraussetzungen für das Gelingen einer effizienten Restrukturierung des Unternehmens. Liquidität ist in der Krise ein knappes Gut! Eine Überlebens- und Sanierungschance wird ein Unternehmen allein bei ausreichender Finanzierung in der Krise haben. Hierzu stehen verschiedene Finanzierungsmittel zur Verfügung.

Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Themenkreise, die bei der Fortführungsfinanzierung virulent werden und verschaffen Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten.

PROGRAMM

9.00–9.30

Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Tagungsunterlagen

9.30–9.45

Begrüßung durch den Vorsitzenden und Einführung in die Thematik
Prof. Dr. Lucas F. Flöther

9.45–10.15

Fortführungsfinanzierung über Preiserhöhung, was darf man verlangen? Balance-Akt zwischen Haftung und Haft

Michael PlutaMichael Pluta
Rechtsanwalt vereidigter Buchprüfer, Fachanwalt für Insolvenzrecht
PLUTA Rechtsanwalts GmbH

10.15–10.45 Praxisbericht

Dr. Frauke EsserDr. Frauke Eßer
Leiterin reaktives Risikomanagement
Volkswagen AG

10.45–11.00

Fragen und Diskussionen

11.00–11.30

Pause mit Kaffee und Tee

11.30–12.00

Insolvenzanfechtung als Sanierungsmittel vs. Anfechtungsrecht als Störfall

Dr. Wolf-Rüdiger von der FechtDr. Wolf-Rüdiger von der Fecht
Rechtsanwalt und Partner
von der Fecht LLP

12.00–12.30

Die Liquiditätswirkung des Lieferantenpools

Dr. Rainer RiggertDr. Rainer Riggert
Rechtsanwalt
Schultze & Braun

12.30–13.00

Konzerninterne Finanzierung in Krise und Insolvenz

Arne FrielDr. Arne Friel
Partner
Dentons LLP

13.00–13.15

Fragen und Diskussion

13.15-14.30

Gemeinsames Mittagessen

14.30–15.00

Massekredit – echt und unecht – taugliches Sanierungsinstrument in der Eigenverwaltung?

Thomas MulanskyThomas Mulansky
Rechtsanwalt und Partner
ZWADE MULANSKY Rechtsanwälte

15.00–15.30

Massedarlehen und Change of Control-Klauseln

Dr. Hans Gerhard GanterDr. Hans Gerhard Ganter
Vorsitzender Richter am BGH a.D., IX. Zivilsenat

15.30–16.00

Insolvenzgeldvorfinanzierung als Sanierungsmittel

Andre Kremer, LL.M.Andre Kremer LL.M.
Rechtsanwalt
mönigundpartner

16.00–16.15

Fragen und Diskussion

16.15–16.45

Pause mit Kaffee und Tee

16.45–17.15

Forderungs- und Vertragsmanagement – § 103 InsO als Wunderwaffe?

Dr. Andreas SpahlingerDr. Andreas Spahlinger
Partner
Gleiss Lutz Hootz Hirsch PartmbB Rechtsanwälte, Steuerberater

17.15–17.45 Praxisbericht

Britta HübnerBritta Hübner
CRO
Hübner Management GmbH

17.45–18.30

Abschlussdiskussion mit allen Referenten

18.30

Ende des Handelsblatt Pre-Workshops

Ab 19.00

Abendveranstaltung in der GEKKOS Bar

ABENDVERANSTALTUNG

in der GEKKOS-Bar auf freundliche Einladung von:

FlötherundWissing SchneiderGeiwitz Wellensiek

 

cocktail