Interview mit Katharina Gerdes – Rechtsanwältin und Partnerin – BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN

Katharina Gerdes und Sylwia Maria Bea: Plädoyer für einheitliche europäische Rahmenbedingungen
Klare Ansagen von Katharina Gerdes, Rechtsanwältin und Partnerin bei BRL BOEGE ROHDE LUEBBEHUESEN, und Rechtsanwältin Sylvia Maria Bea, Norton Rose Fulbright LLP, auf der Handelsblatt Jahrestagung Restrukturierung vom 6. bis 8. Juli: Bisher gibt es keine europäische Einheitlichkeit bei den gesetzlichen Grundlagen für Restrukturierungsmaßnahmen infolge der Coronapandemie – und das stellt die Branche etwa bei möglichen Gruppeninsolvenzen vor große Herausforderungen. Gerdes und Bea rechnen schon bald mit einer Welle von coronabedingten Insolvenzen. Hierbei könnte ein präventiver Restrukturierungsrahmen, der ein außergerichtliches Verfahren vor einer Insolvenz vorsieht, allen Beteiligten helfen.