Kategorie: News zur Veranstaltung

Interim & Chief Restructuring Officer (CRO) Services

Interim & Chief Restructuring Officer (CRO) Services

Interimistische Unterstützung für Ihren Erfolg

Gemeinsam aktiv Veränderung gestalten – Deloitte Interim & CRO Services unterstützt Sie mit erfahrenen Fach- und Führungskräften in Sonder- und Umbruchsituationen, wie z.B. Restrukturierungs-, Leistungsverbesserungs- oder Transformationsphasen.

Einen passenden CRO zu finden stellt viele Unternehmen vor eine große Herausforderung.
Andreas Warner,  Value Creation & Restructuring Lead, Deutschland


Weiterlesen

Verfasst in: Allgemein, Blog, News zur Veranstaltung

Distressed M&A-Studie 2021

Distressed M&A-Studie 2021

Transaktionen in unsicheren Zeiten

Die Deloitte Distressed M&A-Studie 2021 reflektiert die Erwartungen und Einschätzungen von Experten aus den Bereichen Finanzierung (Eigen- und Fremdkapital), Restrukturierung und Insolvenz zur Konjunktur- und Branchenentwicklung sowie zu aktuellen Trends im Distressed M&A-Markt unter Berücksichtigung der COVID-19-Pandemie.

Weiterlesen

Verfasst in: Allgemein, Blog, News zur Veranstaltung

Krise erkennen und können

Bis zum Inkrafttreten des Gesetzes über den Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen für Unternehmen (Unternehmensstabilisierungs- und Restrukturierungsgesetz – StaRUG) konnte der Unternehmer in der Krise zwischen dem Versuch einer klassischen außergerichtlichen Sanierung mittels Verhandlungen mit seinen Gläubigern und dem Weg der Insolvenz wählen. Zwar blieben ihm im Rahmen der Insolvenz die verschiedenen Optionen des Schutzschirmverfahrens – soweit lediglich eine drohende Zahlungsunfähigkeit vorliegt -, der Eigenverwaltung sowie des Regelinsolvenzverfahrens. Gleichwohl handelt es sich bei allen diesen Formen um ein Insolvenzverfahren, welches nach allgemeiner Erfahrung jeder Unternehmer zu vermeiden versucht.Weiterlesen

Verfasst in: Allgemein, Blog, News zur Veranstaltung

Restrukturierung von Schuldscheinfinanzierungen unter Berücksichtigung des Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmens (StaRUG)

Das Schuldscheindarlehen ist als bilaterales Darlehen mit einfacher Dokumentation und ohne Prospektpflicht ein weitverbreitetes Finanzierungsinstrument. In Restrukturierungssituationen sind mit einem Schuldscheindarlehen jedoch besondere Herausforderungen verbunden, da jeder einzelne Schuldscheingläubiger etwaigen Vertragsanpassungen zustimmen muss. Dieses Einstimmigkeitsprinzip aufgrund des bilateralen Darlehens ist die größte Herausforderung im Rahmen der Restrukturierung von Schuldscheinfinanzierungen.Weiterlesen

Verfasst in: Allgemein, Blog, News zur Veranstaltung

DIE COVID-19-RESTRUKTURIERUNGSWELLE KOMMT ERST NOCH

DIE COVID-19-RESTRUKTURIERUNGSWELLE KOMMT ERST NOCH

Verfügbares Kapital hat Liquiditätsdruck in 2020 abgemildert

Die COVID-19 Pandemie hat die Unternehmen in Europa hart getroffen. Insbesondere Branchen wie Reisen & Touristik, Flugzeugbau, Automobil oder Konsumgüter mussten im ersten Halbjahr 2020 dramatische Umsatzeinbrüche von 20-30% hinnehmen, was zu einem massiven Profitabilitätseinbruch der Firmen in diesen Sektoren führte.

Weiterlesen

Verfasst in: Allgemein, Blog, News zur Veranstaltung

Achtung: Auslaufen der Aussetzung der Antragspflicht Ende April!

Nach aktuellem Stand setzt die uneingeschränkte Pflicht zur Stellung eines Eröffnungsantrages bei Insolvenzreife gem. § 15a InsO für AG, GmbH und sonstige haftungsbeschränkte Rechtsträger Anfang Mai 2021 wieder ein. Pandemiebedingte Sonderregelungen im COVInsAG enden am 30.04.2021. Die Entwicklung ist nun täglich zu beobachten. Ein Tätigwerden des Gesetzgebers zur Verlängerung der ohnehin nur noch in engen Ausnahmefällen geltenden Aussetzung der Antragspflicht, wie zuletzt Ende 2020 und im Februar 2021, ist aktuell nicht erkennbar.Weiterlesen

Verfasst in: Allgemein, Blog, News zur Veranstaltung

Crisis – what Crisis? Wie mit MRM ein Vorreiter der Kreislaufwirtschaft die Covid-Krise beurteilt

Crisis – what Crisis? Wie mit MRM ein Vorreiter der Kreislaufwirtschaft die Covid-Krise beurteilt

Die Natur ist grausam, heißt es, wenn man menschliche Moral auf Flora und Fauna anwendet. Wer Business in der Covidkrise auch durch diese Brille betrachtet, könnte dasselbe denken. MRM kauft nicht mehr benötigte Microsoft-Software aus Volumenlizenzverträgen auf – auch von insolventen Unternehmen – und erläutert, warum das aus Sicht einer Distribution für die Circular IT Economy ethisch, ökologisch und ökonomisch geboten ist.

Weiterlesen

Verfasst in: Allgemein, Blog, News zur Veranstaltung

StaRUG: Herausforderungen und Chancen bei Distressed M&A

StaRUG: Herausforderungen und Chancen bei Distressed M&A

Seit Beginn 2021 bietet das StaRUG neue Möglichkeiten für Investoren: Diese können nun außerhalb eines Insolvenzverfahrens Beteiligungen oder Assets gegen den Willen der Gesellschafter der Zielgesellschaft erwerben. Dies funktioniert mit Hilfe einer Mehrheitsentscheidung über den sogenannten Restrukturierungsplan. Der Bereich Distressed M&A erhält somit zwar mehr Handlungsspielraum, doch Investoren sollten einige Punkte beachten.

Weiterlesen

Verfasst in: Allgemein, Blog, News zur Veranstaltung

Prof. Flöther im Interview – Unklarheit in unklaren Zeiten

Prof. Flöther im Interview - Unklarheit in unklaren Zeiten

1. Herr Prof. Flöther, Sie sind Insolvenzverwalter, aber vor allem auch Restrukturierungsexperte und stehen für eine Sanierungskultur ein. Konnte Deutschland sich durch das seit dem 1. Januar 2021 geltenden StaRUG gut im Wettbewerb der Restrukturierungsrechte platzieren?

Eine Zeitenwende für das deutsche Sanierungs- und Restrukturierungsrecht trat schon mit dem Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) 2012 ein. Sicher hat das StaRUG den Rechtsstandort Deutschland weiter gestärkt.

Weiterlesen

Verfasst in: News zur Veranstaltung

Alternativen Finanzierungsform Factoring als Instrument in der Krise.

Alternativen Finanzierungsform Factoring als Instrument in der Krise.

3 Fragen an Bernd Renz, Leiter Vertrieb Factoring, TARGOBANK AG zur alternativen Finanzierungsform Factoring als Instrument in der Krise.

Herr Renz, gibt es aktuell einen Liquiditätsengpass in Deutschland?

B. Renz: Nein, momentan gibt es keinen Liquiditätsengpass in Deutschland. Die Banken, die KfW und weitere staatliche Unterstützungen, wie das Kurzarbeitergeld, versorgen die Unternehmen noch mit ausreichend Liquidität.

Weiterlesen

Verfasst in: News zur Veranstaltung