Die Plattform-Ökonomie − das überlegene Geschäftsmodell ?

Die Plattform-Ökonomie gilt als Schlüssel zur Digitalisierung der Wirtschaft. Plattformen verändern globale Marktmechanismen und ersetzen bereits an vielen Stellen klassische, lineare Geschäftsmodelle. Die Beziehungen und Kräfteverhältnisse in den B2C- und B2B-Märkten verändern sich ebenso ungebremst wie das Wachstum der Plattformen. Der Börsenwert der Top 100 Plattform-Unternehmen hat sich seit dem Jahr 2015 von 4,3 Billionen US$ auf 14,6 Billionen US$ in 2021 um das 3,4-fache vergrößert.

Der Aufbau eines Plattform-Business wird häufig unterschätzt. Viele Projekte scheitern. Um aus einer Plattform eine Erfolgsgeschichte à la Amazon oder Alibaba zu machen, müssen entscheidende Weichen richtig gestellt werden. Die Aufgaben reichen dabei vom Plattform-Geschäftsmodell und der Bereitschaft zur Governance bis hin zum Company Building und dem Capability Assessment.

Ihre Themen

Wir beleuchten kritische Erfolgsfaktoren in der Umsetzung für Unternehmen

  • Die Ambidextrie: Aufbau und Verankerung von Plattform-Geschäftsmodellen im Unternehmen

  • Ökosysteme und Multiplattform-Ökosysteme: das Herzstück des Plattform-Geschäfts

  • 10 Regeln für Marktangang, Traktion und Wachstum der Plattform

  • Monetarisierung von Plattform-Daten

Wir ordnen die Marktlage ein und analysieren den Erfolg der Vorreiter

  • Der internationale Plattform-Markt: die Top 100 Plattformen

  • Platform at its best: Wo stehen die Protagonisten der Plattformökonomie?

  • Booming: Plattform-Markt China – die Geheimnisse der chinesischen Plattformen

Wir zeigen Rahmenbedingungen auf und diskutieren kontrovers

  • Regulatorische und rechtliche Aspekte des Plattformgeschäfts (Wettbewerb, Datenschutz, Datensouveränität)

  • Sustainable – Social – Ecological: Wie wichtig sind die gesellschaftlichen Trends für die Plattform-Konzeption?

Keynotes

Klaus Bürg

Klaus Bürg

Managing DirectorAmazon Web Services DACH

Referent 2021

    Dr. Peter Evans

    Co-Chairman, MIT Platform Strategy SummitManaging Partner, Platform Strategy Institute

      Kathrin Günther

      Vice President Business Unit Digital Solutions Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG

      Referentin 2020

        Shiwei Li

        Leo Li Shiwei

        Vice PresidentTencent Cloud Europe

        Referent 2021

          Dr. Robert Mayr

          Dr. Robert Mayr

          CEODATEV eG

          Karl Wehner

          Managing DirectorAlibaba Group Deutschland, Österreich, Schweiz, CEE und Türkei

          Referent 2021

            Ihr
            Treffpunkt

            für Plattform-Strategien und digitale Geschäftsmodelle in neuen Markstrukturen

            Hier treffen sich Chief Digital Officers, C-Levels und die fachliche Leitung der Bereiche Digitalisierung, Innovation, Corporate HUB, Business Development sowie Ideengeber aller Branchen.
            Ziel ist es, über Experiences, Pitfalls und Use Cases von Plattform-Pionieren voneinander zu lernen und sich inspirieren zu lassen.

            Schaffen Sie jetzt die Grundlage,
            Ihr Business an die digitalen Marktstrukturen anzupassen und sich neu zu positionieren.

            News zur Tagung

            Wie die Logistikbranche von digitalen Plattformen profitiert

            Wie die Logistikbranche von digitalen Plattformen profitiert

            Vor welchen Herausforderungen Plattformbetreiber speziell im Transportsektor stehen und wo künftige Trends liegen, erfahren Sie in diesem Interview mit Stephan Sieber, CEO bei Transporeon.

            Wie beurteilen Sie den globalen Markt der Logistik-Plattformen?

            Der Logistiksektor ist immer noch eine sehr traditionelle Branche. Bei Organisation und Abwicklung ihrer Transporte verlassen sich viele Verlader, Einzelhändler, Spediteure und Logistikdienstleister nach wie vor auf Unterlagen aus Papier und ihr Telefon.

            Weiterlesen

            Digitale Plattformen: Wer ist hier eigentlich „der Kunde“?

            Wir sprechen alle gerne vereinfacht von „den Kunden“ oder „unseren Kunden“, wenn wir über die Käufer:innen unserer Produkte oder Nutzer:innen unserer Dienstleistungen sprechen. Diese Kunden können aus unterschiedlichsten Segmenten stammen und auch unterschiedliche Erwartungen und Anforderungen an unser Unternehmen stellen. Allerdings eint sie alle, dass sie das kaufen oder nutzen, was unser Unternehmen anbietet. Daher hört man oft simplifizierte Aussagen wie „der Kunde möchte dies“ oder „der Kunde braucht das“.

            Weiterlesen

            Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns.

            Infoline: +49 (0)2 11.887 43 – 3346 (Sabine Bock)