Programm 2020

Dienstag | 11/02/20Mittwoch | 12/02/20Donnerstag | 13/02/20

Struktur- und Kulturwandel in Medizin und Pharmaindustrie

9.00

NETWORKING-EMPFANG

9.20

BEGRÜSSUNG DURCH DEN MODERATOR

Prof. Dr. Frank-Ulrich FrickeProf. Dr. Frank-Ulrich Fricke
Dekan Fakultät Betriebswirtschaft
Technische Hochschule Nürnberg

9.30

ANALYSE
Innovation bei Arzneimitteln und Digitalisierung: Regulierung als Enabler oder Hemmschuh?

  • Chancen, Risiken und Nebenwirkungen der Digitalisierung
  • Neue Evidenz: von anwendungsbegleitender Datenerhebung bis Big Data

Han SteutelHan Steutel
Vorstandsvorsitzender
vfa

9.55

INTERVIEW MIT HAN STEUTEL

Innovationen und Zukunftsmärkte

10.05

REPORTAGE
From a 350th anniversary to a global movement

  • Curious – Future Insight Conference – one of the most renowned gatherings worldwide on the future of science and technology
  • Future Insight Prize – 1mio€/year for the next 35 years
  • Make Science Not War Declaration – join the global movement today
  • Innovation Cup for young talent
  • Merck Research Grants – creating a bright future together

Dr. Ulrich BetzDr. Ulrich A. K. Betz
Vice President Innovation
Merck KGaA

10.30

REPORTAGE
Innovation und Therapiefortschritt bei Abbvie

  • Warum es wichtig ist, in Forschung zu investieren
  • AbbVies Fokus auf die Entwicklung von echten Innovationen, Bsp. Onkologie
  • Der ökonomische Fußabdruck unserer Forschung
  • Das Umfeld muss passen: Bedeutung von Forschungsförderung und Netzwerken

SimianerDr. Stefan Simianer
Vice President and General Manager R&D Ludwigshafen
AbbVie Deutschland

10.55

FRAGEN UND ANTWORTEN

11.05

NETWORKING-PAUSE, SPEAKERS‘ CORNER

11.35

REPORTAGE
Patientenzentrierung im digitalen Zeitalter

  • Herausforderungen und Chancen der digitalen Transformation
  • Moderne Studienansätze
  • Die Zukunft hat begonnen: Umgang mit RWE-Daten

Dr. Karl-Werner LeffersDr. Karl-Werner Leffers
Vorsitzender der Geschäftsführung,
UCB Pharma

11.55

Personalisierte Medizin – Für jede Patientin und jeden Patienten die bestmögliche Lösung

  • Die Zukunft der Medizin sind personalisierte Gesundheitslösungen.
  • Qualitativ hochwertige Datenanalysen sind zentraler Bestandteil dieser Entwicklung.
  • Forschung und Entwicklung, wie auch Zulassungs- und HTA-Prozesse stehen vor neuen Möglichkeiten und Herausforderungen.

Dr. Susanne SchachDr. Susanne Schach
Real World Data Director
Roche Pharma AG

12.15

EXPERTENGESPRÄCH, LIVE VOTING
Wachstumsstrategien für die Pharmaindustrie

Dr. Ulrich A. K. Betz
Dr. Karl-Werner Leffers
Dr. Susanne Schach

Dr. Stefan Simianer

Digitale Gesundheits-Apps auf Rezept

12.30

REPORTAGE
Welche Beiträge leistet Sanofi für die aktive Digitalisierung des Gesundheitswesens?

  • Moderne Technologien neu zu denken und digital gestalten.
  • Konkreter digitaler Mehrnutzen für Patienten, Ärzte, Apotheker, Pflegepersonal
  • Bessere Information, Vorsorge, Diagnostik und Therapie

Dr. Matthias SuermondtDr. Matthias Suermondt
Vice President, Public Affaires and Access
Sanofi

12.50

Nutzenbewertung von Medical Apps nach DVG

  • Das neue Verfahren im BfArM
  • Digitale Gesundheitsanwendungen
  • Grundlegende Anforderungen und positive Versorgungseffekte

Dr. Wolfgang LauerDr. Wolfgang Lauer
Leiter der Abteilung Medizinprodukte
Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM)

13.10

Haftungsfragen bei der App-Nutzung

Marc HoltorfMarc Holtorf
Partner und Rechtsanwalt
Pinsent Masons

13.30

NETWORKING-MITTAGESSEN, SPEAKERS‘ CORNER
LADIES LUNCH

14.30

EXPERTENGESPRÄCH, LIVE VOTING
Qualitätssicherung für digitale Gesundheitsapplikationen

Marc Holtorf
Dr. Wolfgang Lauer
Dr. Matthias Suermondt

Generika-Markt – Potentiale für die Zukunft

14.50

ANALYSE
Nachhaltigkeit im Arzneimittelgeschäft

  • Marktentwicklung bei Generika und Biosimilars in Europa und weltweit
  • Nachhaltigkeit, Versorgungssicherheit, wachsende Anforderungen und Zugang zu Arzneimitteln in Europa
  • Wirkstoff- und Arzneimittelfertigung in Europa
  • Value Added Medicines – ihre Rolle für Patienten und Arzneimittelindustrie

Dr. Marc-Alexander MahlDr. Marc-Alexander Mahl
Executive Vice President Business Unit Generic Drugs and Complex Formulations Pharmaceuticals and Devices Division
Fresenius Kabi

Biopharmazeutika – Schlüsselindustrie mit Zukunft

15.15

REPORTAGE
Biotechnologische Innovationen & Biosimilars aus einer Hand: Chancen und Herausforderungen

  • Zunehmende Bedeutung biotechnologisch hergestellter Arzneimittel
  • Erfolg durch „lernende Organisation“
  • Sicherung des Innovations- und Biosimilar-Kreislaufs

Dr. Roman StampfliDr. Roman Stampfli
Vice President & General Manager
Amgen Deutschland

15.40

FRAGEN UND ANTWORTEN

15.55

NETWORKING-PAUSE, SPEAKERS‘ CORNER

16.20

REPORTAGE
Transformation vom Technologieanbieter zum vollintegrierten biopharmazeutischen Unternehmen

  • Unternehmensevolution am Beispiel von MorphoSys
  • Initiale Erschließung des US-Marktes – Gründe und Rahmenbedingungen
  • Der regulatorische Pathway zur ersten Marktzulassung

Jens HolsteinJens Holstein
CFO
Morphosys

16.45

REPORTAGE
Biologische Biopsie – neue Technologie ermöglicht neue Einsatzgebiete im Bereich der medizinischen Diagnostik

  • Bestehende und künftige Einsatzgebiete – Schwerpunkt Prävention
  • Chancen für die Pharmabranche für die Entwicklung neuer Therapeutika
  • Bedeutung von Früherkennung für die Gesundheitswirtschaft
  • Märkte und Wachstumsperspektiven

Ralf SchierlRalf Schierl
Geschäftsführender Vorstand
Zyagnum

17.10

EXPERTENGESPRÄCH, LIVE VOTING
Innovationsökosystem Biotech

Jens Holstein
Ralf Schierl
Dr. Roman Stampfli

Start-up Pitch

17.20

PRÄSENTATIONEN IM PECHA KUCHA-FORMAT
LIVE VOTING

Continues supplier qualification in GxP environments

Florian HildebrandFlorian Hildebrand
Manging Partner
ChemSquare

Wie aus Daten Pharma-Produkte generiert werden
Marco Schmidt,
Chief Scientific Officer, biotx.ai Inc.

HappyMed: Brille statt Pille

Philipp AlbrechtPhilipp Albrecht
CEO und Co-Founder
HappyMed GmbH

18.30

ABFAHRT ZUR ABENDVERANSTALTUNG

PHARMA NETWORKING-NIGHT

GEMÜTLICHES ABENDESSEN IM RESTAURANT LUBITSCH MITTEN IM ALTEN HISTORISCHEN SAVIGNYVIERTEL BERLINS!

Politik und Regulatorik

8.00

NETWORKING-EMPFANG

8.35

BEGRÜSSUNG DURCH DEN MODERATOR

Prof. Dr. Stefan HusterProf. Dr. Stefan Huster
Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Sozial- und Gesundheitsrecht und Rechtsphilosophie
Ruhr Universität Bochum

8.45

Aktuelle gesetzliche Rahmenbedingungen für den Arzneimittelmarkt in Deutschland

Thomas MüllerThomas Müller
Abteilungsleiter
Bundesministerium für Gesundheit

9.15

INTERVIEW MIT THOMAS MÜLLER

9.25

Regulierung innovativer Arzneimittel durch den Gemeinsamen Bundesausschuss

  • Anforderungen an die qualitätsgesicherte Anwendung von ATMPs
  • Anwendungsbegleitende Datenerhebung bei Orphan Drugs oder bedingten Zulassungen
  • Erfolgsabhängige Erstattungsmodelle

Prof. Josef HeckenProf. Josef Hecken
unparteiischer Vorsitzender
G-BA

9.50

FRAGEN UND ANTWORTEN

10.00

EXPERTENGESPRÄCH, LIVE VOTING
Orphan Drugs – Qualitätsanforderungen an die Melde- und Dokumentationspflichten

  • Anwendungsbegleitende Datenerhebung
  • Nationale vs. Europäische Datenerhebung
  • Evidenzen hinsichtlich der Sicherheit generieren

Dr. Frauke Naumann-Winter Prof. Dr. Klaus Cichutek Tim Steimle

Dr. Frauke Naumann-Winter, Fachgebietsleiterin P22 – Arzneimittel für Kinder und seltene Erkrankungen, BfArM
Prof. Dr. Klaus Cichutek, Präsident, Paul-Ehrlich-Institut
Tim Steimle, Leiter Fachbereich Arzneimittel, Techniker Krankenkasse
Dr. Markus Frick, Geschäftsführer, vfa

„Gerade bei sehr seltenen Erkrankungen ist es unverzichtbar, die Erkrankung selbst und die Ergebnisse ihrer Behandlung nicht nur in den jeweiligen Zulassungsstudien, sondern zu allen Zeitpunkten der Arzneimittelentwicklung zu untersuchen.“
Dr. Frauke Naumann-Winter

Neue Pricing-Ansätze für innovative Arzneimittel

10.45

NETWORKING-PAUSE, SPEAKER’S CORNER

11.15

IMPULS
Neue Preismodelle für innovative Arzneimittel

  • Neue Bezahlmodelle für die Pharmabranche
  • Chancen und Risiken
  • Empfehlungen für den Umgang für neue Arzneien im RSA

Prof. Dr. Jürgen Wasem

Prof. Dr. Jürgen Wasem
Lehrstuhl für Medizinmanagement
Universität Duisburg-Essen

11.35

Perspektiven zum Zugang, zur Nutzenbewertung und Finanzierung bei hochpreisigen, innovativen Arzneimitteln

Antje HaasDr. Antje Haas
Abteilungsleiterin, Arznei- und Heilmittel
GKV-Spitzenverband

11.55

STATEMENTS UND DISKUSSION
Wie teuer dürfen innovative Arzneimittel sein?

Dr. Barthold Deiters Antje Haas Dr. Mathias Muth Prof. Dr. Jürgen Wasem

Dr. Barthold Deiters, Leiter Arzneimittel, GWQ Service Plus
Dr. Antje Haas
Dr. Mathias Muth, Head Oncology Care Management, Novartis Pharma
Prof. Dr. Jürgen Wasem

Regulierung innovativer Arzneimittel „Nur im Zusammenspiel aller Stakeholder ist es möglich, neue Lösungen für den Patientenzugang zu innovativen Therapieoptionen wie CAR-T-Zellen zu schaffen.“
Dr. Mathias Muth

Lieferengpässe bei Arzneimitteln

12.45

ANALYSE
Lieferengpässe – Wie leistungsfähig ist die Industrie?

  • Aktuelle Zahlen und Fakten
  • Reaktion der GKV auf die Lieferengpässe bei Arzneimitteln
  • Reaktion auf das GSAV

Tim SteimleTim Steimle
Leiter Fachbereich Arzneimittel
Techniker Krankenkasse

13.00

ANALYSE
Was ist dem deutschen Markt ein qualitatives Arzneimittel wert?

  • Generika sind Rückgrat der Arzneimittelversorgung
  • Kostendruck durch exklusive Rabattverträge
  • Versorgungsbedingungen von Biosimilars

Dr. Stephan EderDr. Stephan Eder
Head Sandoz Germany; Vorstandssprecher
Hexal AG

13.15

NETWORKING-MITTAGESSEN, SPEAKERS‘ CORNER

14.15

DISKUSSION, LIVE VOTING
Konzepte zur Vermeidung von Lieferengpässe bei Arzneimitteln

Dr. Michael Horn Dr. Marco Penske Dr. Stephan Eder Tim Steimle

Dr. Michael Horn, Abteilungsleiter, BfArM
Dr. Marco Penske, Head of Market Access & Healthcare Affairs, Boehringer Ingelheim Pharma
Dr. Stephan Eder
Tim Steimle

15.00

POLITISCHE RUNDE
Pharmastandort Deutschland – Förderpotential und Anforderungen

Kordula Schulz-Asche Tino Sorge Prof. Dr. Andrew Ullmann

Kordula Schulz-Asche, MdB, Die Grünen
Tino Sorge, MdB, CDU
Prof. Dr. Andrew Ullmann, MdB, FDP

15.30

NETWORKING-PAUSE, SPEAKERS‘ CORNER

Was bringt die Morbi-RSA Reform?

15.45

KOMMENTAR
Reform des Morbi-RSA – Setzt die Neuausrichtung die richtigen Schwerpunkte?

  • Krankheitsvollmodell
  • Regionalkomponente
  • Risikopool
  • Morbi-RSA und neue Therapieprinzipien
  • Manipulationsbremse

Prof. Dr. Volker UlrichProf. Dr. Volker Ulrich
Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre III, insb. Finanzwissenschaft
Universität Bayreuth
AIS – Arztinformationssystem

16.10

Ausgestaltung des Arztinformationssystems

  • Konzept und Vorstellung des AIS
  • Weitere Vorgehensweise, Verantwortlichkeiten und Fristen

Antje HaasDr. Antje Haas
Abteilungsleiterin, Arznei- und Heilmittel
GKV-Spitzenverband

16.20

Ausgestaltung des Arztinformationssystems

  • Anforderungen an die Verordnungssoftware
  • Umsetzung in der vertragsärztlichen Praxis

Dr. Sybille SteinerDr. Sybille Steiner
Dezernentin Geschäftsbereich Ärztliche und veranlasste Leistungen
Kassenärztliche Bundesvereinigung

16.40

STATEMENTS, DISKUSSION, LIVE VOTING
Was bringt das neue Arztinformationssystem für Pharmaindustrie und Ärzte

Dr. Antje Behring Antje Haas Dr. Sybille Steiner Martin Zentgraf

Dr. Antje Behring, Teamleiterin, G-BA
Antje Haas
Dr. Sybille Steiner
Dr. Martin Zentgraf, Sprecher der Geschäftsführung, Desitin Arzneimittel

17.15

AUSKLANG DES ZWEITEN KONFERENZTAGES MIT EINEM UMTRUNK AN DER HOTELBAR

Side Event der Handelsblatt Jahrestagung Pharma

Data Science in Pharma-Forschung und -Versorgung

 getrennt buchbar 
Die wachsenden Datenmengen bieten der Pharmabranche die Grundlage und die Chance zur Entwicklung neuartiger Therapien und Behandlungsmethoden. Für die sytematische Sammlung und effiziente Auswertung dieser Daten sind Kooperationen mit Kliniken und Kostenträgern sowie eine zielgerichtete Nutzung von KI-Systemen Voraussetzung. Erfahren Sie, wie Patientendaten sicher und effizient verarbeitet und für die Entwicklung von neuartigen Behandlungsmethoden, das Pricing oder den Nachweis des Zusatznutzens verwendet werden können.

8.30

NETWORKING-EMPFANG, CHECK-IN

8.45

BEGRÜSSUNG DURCH DIE MODERATOREN

Dr. Tobias D. Gantner Maike Telgheder

Dr. Tobias D. Gantner, Geschäftsführer, HealthCare Futurists GmbH
Maike Telgheder, Redakteurin, Handelsblatt

8:55

ERÖFFNUNGS-KEYNOTE

Stephan MayerStephan Mayer
Staatssekretär
Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

9.20

Patientendaten sicher und effizient nutzen

  • Sammeln, Analyse und Weiterentwicklung von medizinischen Datenbeständen mit KI –
  • Bedeutung von gezielten Datenmanagement für die Medizin
  • Chancen für neuartige individualisierte Behandlungsmethoden
  • Zusammenarbeit mit der Pharmabranche

Prof. Dr. Roland EilsProfessor Dr. Roland Eils
Gründungsdirektor des BIH-Zentrums
Digitale Gesundheit Berliner Institut für Gesundheitsforschung / Berlin
Institute of Health (BIH) und Charité – Universitätsmedizin Berlin

9.45

ANALYSE
Neue Methoden und interdisziplinäre Spitzenforschung im medizinischen Datenmanagement und Datenanalyse

  • Fragen der sicheren und privatssphärenkonformen Verarbeitung von medizinischen Daten
  • Neuartige medizinische Analysen

Dr. Mario Fritz Dr. Jilles Vreeken

Dr. Mario Fritz und Dr. Jilles Vreeken, Wissenschaftler am CISPA Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit in Saarbrücken

10.20

FRAGEN UND ANTWORTEN

10.30

NETWORKING-PAUSE, SPEAKERS‘ CORNER

11.00

ZWEI KURZVORTRÄGE
Möglichkeiten und Grenzen für Kooperationen bei Krankheitsdaten

  • Kooperationen mit Medizin- und Pharmaindustrie
  • Nutzen für Patienten, Versicherte und Kostenträger?

Annabritta Biederbick

Detlef Böhler, Leiter Arzneimittel, Barmer
Annabritta Biederbick, Hauptabteilungsleiterin, Debeka Krankenversicherungsverein a.G.

11.30

REPORTAGE
Möglichkeiten der Kooperation bei der Versorgungsforschung im AMNOG-Kontext

  • Welche Versorgungsforschungsdaten werden im AMNOG-Prozess benötigt?
  • Datenquellen: was ist sinnvoll nutzbar, was ist zu berücksichtigen beim Thema Datenschutz?
  • Abbildung der Behandlungsrealität als Basis für G-BA Dossier und Preisverhandlung – Möglichkeiten und Grenzen verfügbarer Daten und Blick in die Zukunft

Dr. Lars Jöres
Real World Evidence Lead Deutschland,
UCB Pharma GmbH

11.50

DISKUSSION, LIVE VOTING
Kooperationen in der Versorgungsforschung zwischen Pharmaindustrie und PKV/GKV

Annabritta Biederbick
Detlef Böhler
Dr. Lars Jöres
Christoph Rupprecht, Leiter des Stabsbereichs Gesundheitspolitik, AOK Rheinland/Hamburg

12:15

NETWORKING-MITTAGESSEN, SPEAKERS‘ CORNER

13.10

REPORTAGE
Welche Chancen bringt die Digitalisierung der Medizin für die Pharmabranche?

  • Strategische Handlungsfelder für Arzneimittelhersteller in Data Science
  • Vorstellung konkreter Projekte

Peter AlbiezPeter Albiez
Vorsitzender der Geschäftsführung
Pfizer Deutschland

13.40

REPORTAGE
Datenmanagement in der Pharmaforschung im Rahmen der vorklinischen Entwicklung

  • Aufbau einer Dateninfrastruktur und Entwicklung von Analyse- und Vorhersagetools
  • Herausforderungen in der digitalen Transformation
  • Wohin geht die Entwicklung?

Wolfgang PaulWolfgang Paul
Senior Principal Scientist Digitalisation Lead, Pharmaforschung
Roche

14.05

REPORTAGE
Data Transformation bei Sandoz

  • Solide Data Strategie für ein Generika-Unternehmen
  • Fokus auf Automation und predictive decision
  • Kooperationsmanagement

Andre HeegAndre Heeg
Head of Digital + Transformation
Sandoz

14.30

IM GESPRÄCH
Future Talk: Wie modernes Datenmanagement die Gesundheits- und Pharmaindustrie verändern werden

Peter Albiez
Prof. Dr. Roland Eils
Andre Heeg
Wolfgang Paul

15.00

NETWORKING-PAUSE, SPEAKERS‘ CORNER

15.30

Datenschutz – Hindernis oder Chance für die digitale Transformation

  • Patientendaten und Real World Evidence
  • Big Data Analytics – alles verbunden
  • Outcome-based Pricing Models als Ziel

Knut Mager Prof. Dr. Dr. Christian Dierks

Knut Mager, Head Global Data Privacy, Novartis International
Prof. Dr. Dr. Christian Dierks, Managing Partner, Dierks+Company

16.00

Digitalisierung im Gesundheitswesen zwischen Effizienzsteigerung und Verbraucherschutz

  • Datensouveränität
  • Algorithmentransparenz
  • Verantwortungsstrukturen und Beschwerdemanagement

Prof. Dr. Dr. Wolfram Henn

Wolfram Henn
Universität des Saarlandes/ Deutscher Ethikrat

16.30

IM GESPRÄCH
Ist der Datenschutz der eigentliche Hemmschuh für einen Durchbruch der medizinischen Forschung? – Was muss sich ändern?

Prof. Dr. Dr. Christian Dierks
Prof. Dr. Wolfram Henn
Knut Mager

17.00

FRAGEN UND ANTWORTEN

17.15

AUSKLANG DES DRITTEN KONFERENZTAGES MIT EINEM UMTRUNK AN DER HOTELBAR