Inhalte

Termine:
Das Angebot wird ständig erweitert. Wir informieren Sie regelmäßig per Email, wenn neue Termine feststehen bzw. Downloads verfügbar sind.

Vermissen Sie Themen in unserem Angebot?
Schreiben Sie uns, welche Themenfelder für Sie noch von Bedeutung sind und wir bemühen uns, diese zu berücksichtigen.
Oder möchten Sie Ihr Unternehmen und Ihre Themen auf unserer Handelsblatt Wissensplattform platzieren? Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen!

Senden Sie in beiden Fällen gerne eine E-Mail an Juliane Giuliana.

Ihre Angebote: 199
Status
  • Kommende Termine
  • Nächste 7 Tage
  • Sofort/In Kürze abrufbar
  • In Vorbereitung
Typ
  • Dialogbilder
  • Expert Call (Aufzeichnung)
  • Expert Paper
  • Experten Talk
  • Gastbeitrag
  • Interview
  • Live
  • Masterclass
  • Podcast
  • Redaktion
  • Webcast (Aufzeichnung)
  • Webinar
  • Webinar (Aufzeichnung)
  • Webinar-Reihe
Thema
  • Agilität/New Leadership
  • Auto/Mobility
  • Digitalisierung
  • Economy and Future Trends
  • Finanzen
  • Gesundheit
  • Handel/Customer Experience
  • Immobilien
  • Industrie
  • IT, Data, KI und Cybersecurity
  • Krisenmanagement und (digitale) Transformation
  • Personal
  • Personal/Human Ressource
  • Remote-/New Work
  • Resilienz, Agilität und New Leadership
  • Sustainability/Energie
Live
Webinar
Sponsored by Akamai Technologies GmbH

VERTRAUE NIEMANDEM – Zukunftsfähige Cybersicherheit durch das Zero-Trust-Konzept

Für Unternehmen ist und bleibt Cybersecurity ein essenzieller Aspekt der eigenen Zukunftsfähigkeit. Cyberkriminalität hat sich als Cybercrime-as-a-Service zu einem eigenen Geschäftsmodell mit arbeitsteiliger Wertschöpfungskette entwickelt. Schadsoftware, von Hackern programmiert, wird (…Mehr)

Für Unternehmen ist und bleibt Cybersecurity ein essenzieller Aspekt der eigenen Zukunftsfähigkeit. Cyberkriminalität hat sich als Cybercrime-as-a-Service zu einem eigenen Geschäftsmodell mit arbeitsteiliger Wertschöpfungskette entwickelt. Schadsoftware, von Hackern programmiert, wird über das Darknet verkauft – mit Sicherheitsgarantien für die Käufer:innen, dass die Malware nicht von gängigen Antivirenprogrammen erkannt wird. Genauso gut ist die Infiltration einer bestimmten Stückzahl von Rechnern mit Malware bestellbar. Das BSI betont die Vergrößerung der Angriffsfläche im Zuge vermehrt mobiler Arbeit. Mit der Nutzung privater Geräte im beruflichen Bereich sowie einer Zunahme der VPN-Zugänge wuchs die Anfälligkeit für Cyberangriffe. Im Webinar lernen Sie, wie Zero Trust zu Ihrem agilen Cybersecurity Management beiträgt, die Komplexität Ihrer Cybersecurity-Architektur reduziert und die Sicherheit für Ihr Unternehmen steigert.

Erfahren Sie im Webinar:

  • Vertraue niemandem, überprüfe alles – wie muss die Sicherheitsarchitektur um Dienste, Anwender:innen und Geräte innerhalb und außerhalb des Netzwerks aussehen? Kleine Anpassungen vs. große Neuaufstellungen.
  • Paradigmenwechsel leben – Starke Identität, Least Privilege, & Identity und Access Management (IAM).
  • Es fehlt an Personal – wie kann ein Zero Trust Sicherheitskonzept möglichst schnell und einfach implementiert und angepasst werden? Welche Schutzaspekte können bspw. an externe Partner vergeben werden?
  • IT-Security als Change-Thema: Zero Trust ist das Gegenteil der bisherigen Herangehensweise beim Thema Cybersicherheit. Die Beweislage wird umgekehrt: Alles, was nicht erlaubt ist, ist verboten. Wie begleiten Sie die Beschäftigten bei der Umstellung auf Zero Trust?

 

Moderation: Jens Gräber, Redakteur, Solutions by Handelsblatt Media Group

Stellen Sie Ihre Fragen direkt an unsere IT-Security-Experten:

 

Stefan Mardak

Stefan Mardak

Enterprise Security ArchitectAkamai
Stefan Mardak

Stefan Mardak

Enterprise Security ArchitectAkamai

Stefan Mardak ist seit 2014 bei Akamai als Enterprise Security Architect tätig. Zunächst zuständig im Bereich Cloud Protection gegen DDoS und Applikations Angriffe, erweiterte sich sein Aufgabenbereich auf die Bereiche Bot Protection und Zero Trust mit dem Zuständigkeitsbereich Europe-Middle East-Africa. Speaker Engagements in Europa und Middle East gehören seit dem Beginn seiner IT-Karriere in 2000 zu seinen regelmäßigen Aufgaben.

    Chris Trynoga

    Chris Trynoga

    Senior Solutions EngineerAkamai
    Chris Trynoga

    Chris Trynoga

    Senior Solutions EngineerAkamai

    Chris Trynoga ist ein junger, jedoch sehr erfahrener Experte für Cybersecurity. Er hat bereits als Senior Consultant und Solutions Architect gearbeitet, und ist nun Teil der Enterprise Security Group bei Akamai. Dort verantwortet er das Assessment, Planung und Design von Zero Trust Architekturen. In diesem Kontext hat er bereits Unternehmen und Behörden weltweit beraten, und verfolgt das Ziel, dass Sicherheit nicht nur ein Luftschloss ist, sondern Realität.

      Termin

      Gastbeitrag
      Live

      Preisverleihung The Spark – Der Deutsche Digitalpreis

      Eine Initiative vom Handelsblatt und McKinsey

      Kennen Sie schon die zehn aufregendsten Medical Life Tech Startups in Deutschland? Wir präsentieren Ihnen am 29. September ab 20:00 Uhr die Finalisten des Deutschen Digitalpreis The Spark im Livestream.

      Erfahren Sie, welche Unternehmen schon heute Lösungen für eine gesündere Gesellschaft von morgen entwickeln und welche vielversprechenden Geschäftsmodelle dahinter stehen. Zudem erwartet Sie die Verleihung des Female Founder-Awards, mit dem wir digitale Vorreiterinnen auszeichnen und so ein Spotlight für mehr Vielfalt und Innovation in der Gründerszene setzen. (…Mehr)

      Eine Initiative vom Handelsblatt und McKinsey

      Kennen Sie schon die zehn aufregendsten Medical Life Tech Startups in Deutschland? Wir präsentieren Ihnen am 29. September ab 20:00 Uhr die Finalisten des Deutschen Digitalpreis The Spark im Livestream.

      Erfahren Sie, welche Unternehmen schon heute Lösungen für eine gesündere Gesellschaft von morgen entwickeln und welche vielversprechenden Geschäftsmodelle dahinter stehen. Zudem erwartet Sie die Verleihung des Female Founder-Awards, mit dem wir digitale Vorreiterinnen auszeichnen und so ein Spotlight für mehr Vielfalt und Innovation in der Gründerszene setzen.

      Verpassen Sie außerdem nicht unsere hochkarätigen Gäste:

      Thomas Südhof: Der Nobelpreisträger und Stanford-Professor will Krankheiten wie Alzheimer heilen. Wie Technologien dabei helfen, seine Forschung voranzubringen, erfahren Sie von ihm live on Stage.

      Dr. Emilia Roig: Die Expertin für Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion zeigt uns Wege, wie der Wandel hin zu einer noch diverseren Gründerszene gelingen kann und warum wir alle davon profitieren.

       

      Dr. Emilia Roig

      Dr. Emilia Roig

      Die Expertin für Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion
        Thomas Südhof

        Thomas Südhof

        Nobelpreisträger und Stanford-Professor

          Termin

          Gastbeitrag
          Live

          THE SHIFT SUMMIT 2022: #NewRoleModels Erfolgsfaktor für die Wirtschaft

          Vielfalt bereichert Unternehmen, dennoch hat Deutschland weiterhin Aufholbedarf. Aber wie schaffen wir den Shift hin zu mehr Diversity, Equity & Inclusion? THE SHIFT INITIATIVE by Handelsblatt Media Group lenkt im Jahr 2022 den Blick auf neue Vorbilder als Botschafter:innen einer chancengleichen, vielfältigen und zukunftsfähigen Wirtschaftswelt. (…Mehr)

          Vielfalt bereichert Unternehmen, dennoch hat Deutschland weiterhin Aufholbedarf. Aber wie schaffen wir den Shift hin zu mehr Diversity, Equity & Inclusion? THE SHIFT INITIATIVE by Handelsblatt Media Group lenkt im Jahr 2022 den Blick auf neue Vorbilder als Botschafter:innen einer chancengleichen, vielfältigen und zukunftsfähigen Wirtschaftswelt.

          Beim diesjährigen THE SHIFT SUMMIT geben wir deshalb #NewRoleModels eine Bühne, um mit ihren Geschichten den Erfolgsfaktor Vielfalt erfahrbar zu machen. Gemeinsam möchten wir lernen: #howtoshift

          Freuen Sie sich auf folgende Impulsgeber:innen:

          Prof. Dr. H.C. Jutta Allmendinger, PH.D.

          Prof. Dr. H.C. Jutta Allmendinger, PH.D.

          Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB);Professorin, Humboldt-Universität zu Berlin
            Lazar Backovic

            Lazar Backovic

            Teamleiter Karriere, Unternehmen & MärkteHandelsblatt
              Dr. Joana Breidenbach

              Dr. Joana Breidenbach

              Sozialunternehmerin und Autorin
                Zarah Bruhn

                Zarah Bruhn

                Beauftragte für Soziale Innovationen, Bundesministerium für Bildung und Forschung; Gründerin und CEOsocialbee
                  Christian Helferich

                  Christian Helferich

                  HoteldirektorHotel-Restaurant Anne-Sophie, Künzelsau

                    Tanja Kewes

                    ChefreporterinHandelsblatt
                      Oliver Maasen

                      Oliver Maasen

                      Mitglied des Vorstands und CHROTRUMPF SE + Co. KG
                        Christa Catharina Müller

                        Christa Catharina Müller

                        Chefredakteurinabsatzwirtschaft
                          Wioletta Rosolowska

                          Wioletta Rosolowska

                          CEO/Country General ManagerL’ORÉAL Deutschland & Österreich
                            Jana Samsonova

                            Jana Samsonova

                            RedakteurinHandelsblatt Media Group
                              Hülya Süzen

                              Hülya Süzen

                              Stellvertretende Vorsitzende LuftwaffeDeutscher BundeswehrVerband e.V.
                                Andrea Wasmuth

                                Andrea Wasmuth

                                GeschäftsführerinHandelsblatt Media Group

                                  Termin

                                  Webinar (Aufzeichnung)
                                  Sponsored by Trintech Inc.

                                  Transformation vom manuellen zum automatisierten Finanzabschluss

                                  Kernaufgabe des Office of Finance ist die Generierung von verlässlichen und genauen Financial Statements. Ein hoch-automatisierter Close Prozess hilft die Transparenz und Genauigkeit zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten und (…Mehr)

                                  Kernaufgabe des Office of Finance ist die Generierung von verlässlichen und genauen Financial Statements. Ein hoch-automatisierter Close Prozess hilft die Transparenz und Genauigkeit zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten und das Risiko zu reduzieren. Wo stecken Automatisierungspotentiale innerhalb des Abschlussprozesses?

                                  Erfahren Sie im Webinar unter anderem:

                                  • do’s & don’ts eines Transformationsprojekts
                                  • best in class finance transformation journeys
                                  • ganzheitliche Lösungen für R2R Aktivitäten

                                  Moderation: Anke Neytchev, Senior Manager Event Production, Handelsblatt

                                  Freuen Sie sich auf folgende Experten:

                                  Daniel Dünschede

                                  Daniel Dünschede

                                  Solution ConsultantTrintech
                                  Daniel Dünschede

                                  Daniel Dünschede

                                  Solution ConsultantTrintech

                                  Daniel Dünschede ist seit 12 Jahren in verschiedensten Rollen für das Office of Finance tätig. Von der integrierten Unternehmensplanung mit OLAP-basierter Software über verschiedene Rollen im Bereich Business Intelligence, Reporting und Data Warehousing, arbeitet er nunmehr seit zwei Jahren in für Trintech als Solution Consultant.

                                    Thomas Ulbrich

                                    Thomas Ulbrich

                                    Sales Director DACHTrintech
                                    Thomas Ulbrich

                                    Thomas Ulbrich

                                    Sales Director DACHTrintech

                                    Thomas Ulbrich ist bereits seit über 25 Jahren in der Software-Branche tätig. Dabei blick er unter anderem auf Stationen bei Hewlett Packard, Sophos, Citrix Online sowie einigen Startups zurück. Darüber hinaus verantwortete er u.a. bei der Netviewer AG, als einem der am schnellsten wachsenden IT-Unternehmen in Europa, den Auf- und Ausbau der DACH-Region oder kümmerte sich um den Aufbau globaler Vertriebsstrukturen bei der DataVard AG (SAP-Partner). Seit 2018 verantwortet Thomas Ulbrich als Director Sales mit großer Leidenschaft den Aufbau der DACH-Region für die Trintech Inc.

                                      Anke Neytchev

                                      Anke Neytchev

                                      Senior Manager Event ProductionHandelsblatt
                                        Webinar (Aufzeichnung)
                                        Sponsored by Sitecore Deutschland GmbH und UDG Rhein-Main GmbH

                                        Agile Content-Prozesse effizient gestalten

                                        In Kooperation mit der absatzwirtschaft

                                        absatzwirtschaft

                                        Erfolgreiche Content-Prozesse im Unternehmen zu etablieren, ist eine Herausforderung. Unternehmen wenden viel Zeit und Geld für nicht aufeinander abgestimmte Prozesse auf. Wie kann Content-Management dazu beitragen, operativen Aufwand zu reduzieren und die Aktionsgeschwindigkeit zu erhöhen, um schneller auf Kundenbedürfnisse einzugehen? Welche Potentiale stecken in Content-Wiederverwendung, „weniger ist mehr“ und den richtigen Tools für Marketing-Teams. Welche innovativen Content-Management-Lösungen gibt es und wie können diese sinnvoll im Unternehmen verankert werden? (…Mehr)

                                        In Kooperation mit der absatzwirtschaft

                                        absatzwirtschaft

                                        Erfolgreiche Content-Prozesse im Unternehmen zu etablieren, ist eine Herausforderung. Unternehmen wenden viel Zeit und Geld für nicht aufeinander abgestimmte Prozesse auf. Wie kann Content-Management dazu beitragen, operativen Aufwand zu reduzieren und die Aktionsgeschwindigkeit zu erhöhen, um schneller auf Kundenbedürfnisse einzugehen? Welche Potentiale stecken in Content-Wiederverwendung, „weniger ist mehr“ und den richtigen Tools für Marketing-Teams. Welche innovativen Content-Management-Lösungen gibt es und wie können diese sinnvoll im Unternehmen verankert werden?

                                        Im Webinar erhalten Sie praxisnahe Einblicke zu agilen Content-Strategien:

                                        • Reduce: Die Kreation neuer Contents oder Assets verringern. Wie können Unternehmen weniger Zeit, Geld und Ressourcen aufwenden und ihre Teams besser ausstatten?
                                        • Reuse: Wiederverwendung von Inhalten und Assets. Was leicht auffindbar ist, lässt sich leicht wiederverwenden. Teilnehmende lernen nützliche Praxisbeispiele kennen, u.a. Best Case bei Hilti – zentralisierter, einfacher Zugriff auf über 80.000 digitale Assets aus 100 Ländern.
                                        • Repurpose: Content neu und in einem erweiterten Kontext nutzen. Wiederverwerten, neu mischen, neu mastern – erweiterte Composings erzeugen. Bilder können auch für andere Formate (z.B. Videos) oder Kanäle bearbeitet oder optimiert werden. Teilnehmende lernen anhand konkreter Beispiele, wie effizient Content eingesetzt werden kann.

                                        Moderation: Prof. Dr. Meike Terstiege, Marketingberaterin & Hochschuldozentin, @DOCMARKETEER

                                        Wir freuen uns auf folgende Digital Marketing Experten:

                                        Mathias Reinhardt

                                        Mathias Reinhardt

                                        Managing PartnerPIA UDG
                                        Mathias Reinhardt

                                        Mathias Reinhardt

                                        Managing PartnerPIA UDG

                                        Mathias Reinhardt ist Managing Partner und Mitbegründer der PIA UDG. Seit mehr als zwanzig Jahren berät der Diplom-Wirtschaftsinformatiker Unternehmen rund um große E-Commerce- und Digital-Plattform-Projekte - von Technologiestrategie und Architektur bis zu Projektorganisation und Vorgehensmodellen.

                                          Arne Schlüter

                                          Arne Schlüter

                                          Director Sales Engineering Central EuropeSitecore
                                          Arne Schlüter

                                          Arne Schlüter

                                          Director Sales Engineering Central EuropeSitecore

                                          Arne Schlüter ist seit mehr als 10 Jahren in der IT- und Softwarewelt zu Hause. Als Director Sales Engineering weiß er genau, wo den Kunden der Schuh drückt und welche Lösungen dabei helfen können. Arne ist begeistert von neuen Technologien, die die Innovation ständig beschleunigen, um sich dem veränderten Verbraucherverhalten anzupassen.

                                            Prof. Dr. Meike Terstiege

                                            Prof. Dr. Meike Terstiege

                                            Marketingberaterin & Hochschuldozentin@DOCMARKETEER
                                              Webinar (Aufzeichnung)
                                              Sponsored by Sophos Technology GmbH

                                              IT-Security von morgen – ist die eigene IT-Abteilung genug?

                                              Cyberkriminalität zählt zu einer der größten Bedrohungen für die Wirtschaft. Angreifer nutzen praktisch täglich Sicherheitslücken in Hardware- und Softwareprodukten, welche die Hersteller nicht gleich schließen. Häufig fehlt es Anwenderunternehmen an einer ganzheitlichen (…Mehr)

                                              Cyberkriminalität zählt zu einer der größten Bedrohungen für die Wirtschaft. Angreifer nutzen praktisch täglich Sicherheitslücken in Hardware- und Softwareprodukten, welche die Hersteller nicht gleich schließen. Häufig fehlt es Anwenderunternehmen an einer ganzheitlichen Strategie, um die größten Gefahren für den Geschäftsbetrieb abzuwenden. Das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik (BSI) empfiehlt seit Februar, die IT-Sicherheitsmaßnahmen zu erhöhen. Im Webinar geben wir einen Überblick und besprechen Herausforderungen zu aktuellen IT-Security Strategien.

                                              Erfahren Sie im Webinar

                                              • Was sollten Unternehmen beachten, um die eigene IT-Security zukunftssicher aufzustellen?
                                              • Wie lassen sich Maßnahmen in der Praxis gewährleisten, besonders mit begrenzten Ressourcen?
                                              • Welche Rolle spielt der Mensch in Ihrer Sicherheitsinfrastruktur heute und morgen?
                                              • Praxis Case „Cyberkriminalität“: Todesfall nach Hackerangriff auf Uni-Klinik Düsseldorf

                                              Moderation: Elke Schneider, Event Production Lead, Handelsblatt

                                              Freuen Sie sich auf folgenden Experten:

                                              Martin Weiß

                                              Martin Weiß

                                              Senior Sales Engineer PublicSophos Deutschland
                                              Martin Weiß

                                              Martin Weiß

                                              Senior Sales Engineer PublicSophos Deutschland

                                              Martin Weiß, Senior Sales Engineer Public bei Sophos Deutschland, ist seit 1999 in verschiedenen Positionen im Bereich Automatisierung, Cloud-Dienste, Rechenzentrumsbetrieb & Security beschäftigt. Er war dabei u.a. für den 24/7 Betrieb und die ISO27001 Zertifizierung verantwortlich. Seit 2018 fokussiert er sich im Sales Engineering Team bei Sophos auf Auftraggeber aus dem öffentlichen Sektor.

                                                Elke Schneider

                                                Elke Schneider

                                                Event Production LeadHandelsblatt
                                                  Live
                                                  Webinar
                                                  Sponsored by Slack

                                                  Pioniere des Wandels mit Slack – Wie trivago ein wirklich flexibles Arbeitsmodell lebt

                                                  Brauchen Menschen klar festgelegte Vorgaben, um Leistung zu erbringen? Oder entstehen die besten Ergebnisse gerade da, wo es Freiheit gibt? Dass Freiraum im Arbeitsleben sehr positiv wirken kann, das lebt (…Mehr)

                                                  Brauchen Menschen klar festgelegte Vorgaben, um Leistung zu erbringen? Oder entstehen die besten Ergebnisse gerade da, wo es Freiheit gibt? Dass Freiraum im Arbeitsleben sehr positiv wirken kann, das lebt trivago mit seinem hybriden Arbeitsmodell vor. Pflicht sind nur vier Tage pro Monat vor Ort – und trivago gewinnt dadurch an Produktivität.

                                                  Wieso Technologie und Transparenz elementare Zutaten für dieses Erfolgsrezept sind, erfahren Sie in der nächsten Session von „Pioniere des Wandels“ von Slack und dem Handelsblatt: Diesmal ist Moderatorin Verena Pausder im Gespräch mit Anja Honnefelder, Chief People & Legal Officer bei trivago, der Metasuchmaschine für die Hotelsuche.

                                                   Warum Sie das Gespräch nicht verpassen sollten:

                                                  • Weil Sie wissen wollen, wie Unternehmen Freiheiten und Regeln so kombinieren, dass sie wirklich flexible Arbeitsmodelle schaffen können – und so Effizienz, Produktivität und Mitarbeitererlebnis verbessern
                                                  • Weil Sie neugierig sind, wie sich Collaboration-Technologie für Arbeitsgestaltung und Leadership kreativ nutzen lässt

                                                   

                                                  Anja Honnefelder

                                                  Anja Honnefelder

                                                  Chief People & Legal Officertrivago
                                                    Verena Pausder

                                                    Verena Pausder

                                                    Unternehmerin, Investorin und Expertin für digitale Bildung
                                                      Webinar (Aufzeichnung)

                                                      Bundeswehrbeschaffungsbeschleunigungsgesetz (BwBBG) – ein wichtiger Baustein der “Zeitenwende”?

                                                      Am 7. Juli 2022 hat der Deutsche Bundestag mit breiter Mehrheit dem Gesetzentwurf zum “Bundeswehrbeschaffungsbeschleunigungsgesetz (BwBBG)” zugestimmt. Das zunächst bis zum 31. Januar 2025 befristete Gesetz soll einen wichtigen Beitrag (…Mehr)

                                                      Am 7. Juli 2022 hat der Deutsche Bundestag mit breiter Mehrheit dem Gesetzentwurf zum “Bundeswehrbeschaffungsbeschleunigungsgesetz (BwBBG)” zugestimmt. Das zunächst bis zum 31. Januar 2025 befristete Gesetz soll einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Einsatzfähigkeit der Bundeswehr leisten. Das Bundesverteidigungsministerium (BMVg) und dessen Geschäftsbereiche erhalten u.a. für die Beschaffung von “Militärausrüstung” umfassende vergaberechtliche Erleichterungen.

                                                      • Was verbirgt sich hinter dem “Wortungetüm” Bundeswehrbeschaffungsbeschleunigungsgesetz?
                                                      • Wie wird sich die Anwendung in der vergaberechtlichen Praxis auswirken?
                                                      • Und vor allem, welchen Beitrag kann das BwBGG zur sicherheitspolitischen „Zeitenwende“ leisten? Welche Schwerpunkte sollte die Bundesregierung in den kommenden Monaten (auch) setzen?

                                                      In unserem Webinar geben unsere Expert:innen unmittelbar nach Verabschiedung des BwBGG Antworten auf diese und weitere Fragen. In einer kritischen Diskussion freuen wir uns auch auf Ihre Fragen zu diesem hochaktuellen Thema.

                                                      Moderation: Henrike Ströer, Senior Manager Event Production, Handelsblatt; Clarisse Höhle, Rechtsanwältin, Bird & Bird

                                                      Dauer: 1 Stunde

                                                      Freuen Sie sich auf folgende Experten:

                                                      Johannes Arlt MdB

                                                      Johannes Arlt

                                                      Mitglied des Bundestages und Major der LuftwaffeSPD

                                                        Dr. Jan Byok, LL.M.

                                                        Partner, Fachanwalt für Vergaberecht, Fachanwalt für
                                                        Informationstechnologie­recht
                                                        Bird & Bird

                                                        Dr. Jan Byok, LL.M.

                                                        Partner, Fachanwalt für Vergaberecht, Fachanwalt für
                                                        Informationstechnologie­recht
                                                        Bird & Bird

                                                        Dr. Jan Byok ist Gründungspartner von Bird & Bird Deutschland. Er hat über 10 Jahre die Deutsche und Internationale Praxisgruppe Öffentliches Wirtschaftsrecht geleitet. Dr. Byok ist als Fachanwalt für Informationstechnologierecht und Fachanwalt für Vergaberecht qualifiziert sowie als externer Datenschutzbeauftragter und IT-Compliance Manager TÜV-zertifiziert. Außerdem ist er Mitherausgeber und Autor eines führenden Kommentars zum Vergaberecht (Byok/Jaeger, Vergaberecht, 4. Auflage Juni 2018), Berichterstatter der Neuen Juristischen Wochenschrift (NJW) zum Vergaberecht, zuletzt NJW 26/2018, Seite 1859 ff., sowie Herausgeber des Standardwerks "Digital Health" im Fachverlag des Handelsblatts. Dr. Byok ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im DAV, der Deutsche Gesellschaft für Wehrtechnik e.V. (Präsidium und Sektionsleitung Düsseldorf / Münster), der Deutsche Atlantische Gesellschaft e.V., der Clausewitz-Gesellschaft e.V. und bei dem Verband der Reservisten der Bundeswehr e.V.

                                                          Matthias Wachter

                                                          Matthias Wachter

                                                          Abteilungsleiter Int. Zusammenarbeit, Sicherheit, Rohstoffe und Raumfahrt BDI Bundesverband der deutschen Industrie e.V.
                                                            Henrike Ströer

                                                            Henrike Ströer

                                                            Senior Manager Event ProductionHandelsblatt
                                                              Webinar (Aufzeichnung)
                                                              Sponsored by Zoom Video Communications, Inc.

                                                              Datenschutz und Persönlichkeitsrechte in der Videokommunikation

                                                              Die Covid-19 Pandemie hat unseren Arbeitsalltag signifikant verändert. Hybrides Arbeiten ist für Unternehmen wie Mitarbeitende mittlerweile das „Neue Normal“ geworden. Der Einsatz leistungsfähiger Videokommunikationssysteme ist für Unternehmen aller Größenordnungen unerlässlich. (…Mehr)

                                                              Die Covid-19 Pandemie hat unseren Arbeitsalltag signifikant verändert. Hybrides Arbeiten ist für Unternehmen wie Mitarbeitende mittlerweile das „Neue Normal“ geworden. Der Einsatz leistungsfähiger Videokommunikationssysteme ist für Unternehmen aller Größenordnungen

                                                              unerlässlich. Doch viele sind mit Fragen zu Datenschutz und Persönlichkeitsrechten konfrontiert. Welche Kriterien sollten Systeme also erfüllen? Das Webinar gibt den Teilnehmenden konkrete Maßstäbe an die Hand, anhand derer sie Videokommunikationsplattformen entsprechend bewerten können.

                                                              Erfahren Sie im Webinar am praktischen Beispiel:

                                                              • Wie Sie Leistungsfähigkeit, Datenschutz- und Sicherheit und Persönlichkeitsrechte vereinbaren können
                                                              • Welche technische Features es gibt, um Datenschutz- und Sicherheit in der Praxis zu realisieren
                                                              • Welche Zertifikate Datenschutz- und Sicherheit unabhängig bestätigen
                                                              • Welche individuell angepassten Lösungen Zoom für Unternehmen entwickelt und anbietet

                                                               

                                                              Informieren Sie sich bereits hier zu themenverwandten Inhalten: Datenschutz: Hybrides Arbeiten – aber sicher

                                                              Moderation: Henrike Ströer, Senior Manager Event Production

                                                              Unser Experte klärt mit Ihnen alle Fragen und Unklarheiten, die sich möglicherweise im Laufe der Pandemie in diesem Bereich aufgestaut haben:

                                                              Peter Sany

                                                              Peter Sany

                                                              Executive AdvisorZoom
                                                              Peter Sany

                                                              Peter Sany

                                                              Executive AdvisorZoom

                                                              Peter ist Executive Advisor und ein angesehener Vordenker der digitalen Transformation, CEO, Unternehmer und Berater mit einem einzigartigen Erfahrungsschatz. 14 Jahre lang war er erfolgreich in den Bereichen Vertrieb, Marketing und allgemeines Management eines großen multinationalen ICT-Unternehmens tätig. Außerdem verfügt er über 12 Jahre Erfahrung als geschäftsorientierter CIO und als Vorstandsmitglied in großen multinationalen Unternehmen in der Pharma-, Telekommunikations- und Finanzbranche.

                                                                Dr. Frank P. Schulte

                                                                Dr. Frank P. Schulte

                                                                Professor für Pädagogik und HochschuldidaktikFOM Hochschule für Oekonomie & Management
                                                                Dr. Frank P. Schulte

                                                                Dr. Frank P. Schulte

                                                                Professor für Pädagogik und HochschuldidaktikFOM Hochschule für Oekonomie & Management

                                                                Dr. Frank P. Schulte ist Professor für Pädagogik und Hochschuldidaktik an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Essen. Dort leitet er das Evaluationsbüro sowie das KompetenzCentrum für die Didaktik der Lehre für Berufstätige KCD. Dr. Schulte hat Erziehungswissenschaften mit Schwerpunkt „Erwachsenenbildung: Multimediales Lernen und Lehren/ Pädagogisches Informationsmanagement“ an der Universität Duisburg-Essen studiert. An der selben Universität wurde er in der Fakultät für Ingenieurwissenschaften zum Dr. rer. nat. im Fach Psychologie promoviert. Dr. Schulte ist Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Psychologie DGPs, der Gesellschaft für Evaluationsforschung DGEval, der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik DGHd, sowie persönlich berufenes Mitglied im Expertenkreis Durchlässigkeit von BDA, HRK und Stifterverband für die deutsche Wissenschaft.

                                                                  Henrike Ströer

                                                                  Henrike Ströer

                                                                  Senior Manager Event ProductionHandelsblatt
                                                                    Expert Paper
                                                                    Sponsored by Zscaler Deutschland GmbH

                                                                    Leitfaden für Unternehmen: Warum Zero-Trust besser als VPN ist

                                                                    Immer mehr Unternehmen migrieren ihre privaten Applikationen in öffentliche Clouds. Zugleich verwenden die User immer mehr Applikationen und wollen von jedem beliebigen Standort und Gerät aus darauf zugreifen. Dadurch ist (…Mehr)

                                                                    Immer mehr Unternehmen migrieren ihre privaten Applikationen in öffentliche Clouds. Zugleich verwenden die User immer mehr Applikationen und wollen von jedem beliebigen Standort und Gerät aus darauf zugreifen. Dadurch ist eine Vielzahl neuer Schnittstellen entstanden, die geschützt werden müssen.

                                                                    Zahlreiche Organisationen haben bereits Maßnahmen zur Digitalisierung sowie zum Aufbau eines Zero-Trust-Netzwerks getroffen, wenden aber weiterhin netzwerkzentrierte Konzepte zur Gewährleistung der Konnektivität an. Der Versuch, netzwerkzentrierte VPN-Technologie an die Ansprüche heutiger User und Unternehmen anzupassen, steht der Digitalisierung teilweise im Weg. Es ist Zeit für ein Umdenken in puncto sicherer Remote Access.

                                                                    Dieser Leitfaden soll Antworten zu folgenden Fragen liefern:

                                                                    • Vor welchen Herausforderungen stehen Unternehmen beim Versuch, VPN-Technologie an die Erfordernisse digital transformierter Arbeitsabläufe anzupassen?
                                                                    • Wie kann Remote Access den heutigen Realitäten gerecht werden?
                                                                    • Welche Vorteile bietet ein ZTNA-Service (Zero Trust Network Access) Unternehmen, die sicheren Remote Access für ihre Mitarbeiter gewährleisten wollen?
                                                                    Expert Paper
                                                                    Sponsored by Zscaler Deutschland GmbH

                                                                    Drei Schlüsselfaktoren zur Abwehr von Ransomware-Angriffen

                                                                    Das Prinzip von Ransomware-Angriffen auf Unternehmen ist seit Jahrzehnten gleich: Cyberkriminelle verschaffen sich Zugang zu sensiblen Daten, verschlüsseln sie und fordern ein Lösegeld für ihre Entschlüsselung. Berechnungen der amerikanischen IT-Sicherheitsexperten (…Mehr)

                                                                    Das Prinzip von Ransomware-Angriffen auf Unternehmen ist seit Jahrzehnten gleich: Cyberkriminelle verschaffen sich Zugang zu sensiblen Daten, verschlüsseln sie und fordern ein Lösegeld für ihre Entschlüsselung. Berechnungen der amerikanischen IT-Sicherheitsexperten Purplesec verursachte seine erfolgreiche Ransomware-Attacke einen Schaden von durchschnittlich 8500 US-Dollar – pro Stunde. Entschieden günstiger ist es für Unternehmen, sich auf potenziell verheerende Ransomware-Angriffe vorzubereiten. 

                                                                    Im fünfseitigen PDF lesen Sie, welche drei Faktoren in der Abwehr solcher Attacken entscheidend sind, welche Empfehlungen der renommierte IT-Security-Anbieter Zscaler ausspricht und mit welchem kostenlosen Tool sich klassische Einfallstore von Cyber-Kriminellen in der IT-Umgebung von Unternehmen identifizieren lassen. 

                                                                    Expert Paper
                                                                    Sponsored by Zscaler Deutschland GmbH

                                                                    So lassen sich zukunftsfähige Arbeitsformen fördern

                                                                    Die digitale Transformation von Unternehmen hat branchenübergreifend immer ein ähnliches Ziel: Sie soll für bestmögliche Arbeitsbedingungen sorgen und das Vorankommen des Unternehmens beschleunigen. Die zentrale Voraussetzung dafür ist eine moderne (…Mehr)

                                                                    Die digitale Transformation von Unternehmen hat branchenübergreifend immer ein ähnliches Ziel: Sie soll für bestmögliche Arbeitsbedingungen sorgen und das Vorankommen des Unternehmens beschleunigen. Die zentrale Voraussetzung dafür ist eine moderne Arbeitsumgebung.

                                                                    Sie muss hybride Arbeit ermöglichen, eine gute Anwendererfahrung bieten und auch dafür sorgen, dass der Zugang für remote Arbeitende gewährleistet ist. Gleichzeitig soll sie Investitionen in die Cloud bestmöglich ausnutzen und die Business Continuity sicherstellen. Diesen Ambitionen stehen jedoch oftmals Legacy-Netzwerksicherheitsarchitekturen im Weg.

                                                                    Erfahren Sie im neunseitigen PDF unter anderem:

                                                                    • wie ein moderner, abgesicherter Arbeitsplatz aussieht,
                                                                    • wie die IT einen sicheren und performanten Zugriff auf Unternehmensanwendungen einrichten kann
                                                                    • und wie viele Herausforderungen Unternehmen mit einem Zero-Trust-Konzept gleichzeitig lösen können.
                                                                    Gastbeitrag
                                                                    Live

                                                                    Investment Live – Spezialthema Energie

                                                                    In Kooperation mit der Deutschen Bank

                                                                    Die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen rund um das Thema Energie setzen auch den Finanzmarkt in Bewegung. Während Europa die Energieversorgung sicherstellen muss, soll gleichzeitig die Energiewende durch den Ausbau von Wind- und Solarkraft vorangetrieben werden.

                                                                    Doch was bedeutet eine kurzfristige Energiewende und energiepolitische Unabhängigkeit von Russland für die deutsche Wirtschaft und wie spiegelt sich das auf der Börse wider? – Bei der nächsten Folge von Investment Live am 14. Juli um 18:00 Uhr beantworten Expert:innen Ihre Fragen rund um das Thema Geldanlage und Energie.
                                                                    (…Mehr)

                                                                    In Kooperation mit der Deutschen Bank

                                                                    Die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen rund um das Thema Energie setzen auch den Finanzmarkt in Bewegung. Während Europa die Energieversorgung sicherstellen muss, soll gleichzeitig die Energiewende durch den Ausbau von Wind- und Solarkraft vorangetrieben werden.

                                                                    Doch was bedeutet eine kurzfristige Energiewende und energiepolitische Unabhängigkeit von Russland für die deutsche Wirtschaft und wie spiegelt sich das auf der Börse wider? – Bei der nächsten Folge von Investment Live am 14. Juli um 18:00 Uhr beantworten Expert:innen Ihre Fragen rund um das Thema Geldanlage und Energie.

                                                                    In der Vertiefungssession zur geopolitischen Lage und deren Auswirkungen für Anleger gibt Handelsblatt-International-Correspondent Mathias Brüggmann zudem exklusive Einblicke nach Osteuropa.

                                                                    Melden Sie sich jetzt kostenfrei an und senden Sie den Expert:innen Ihre Fragen.

                                                                    Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                    Mathias Brüggmann

                                                                    Mathias Brüggmann

                                                                    International CorrespondentHandelsblatt
                                                                      Katja Dofel

                                                                      Katja Dofel

                                                                      NTV-Börsenmoderatorin
                                                                        Hans-Jürgen Jakobs

                                                                        Hans-Jürgen Jakobs

                                                                        Senior EditorHandelsblatt
                                                                          Dr. Ulrich Stephan

                                                                          Dr. Ulrich Stephan

                                                                          Chef-Anlagestratege, Privat- und FirmenkundenDeutsche Bank
                                                                            Ute Wolf

                                                                            Ute Wolf

                                                                            CFOEvonik Industries AG
                                                                              Webinar (Aufzeichnung)
                                                                              Sponsored by Deutsche Leasing AG, der DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG und S-Markt und Mehrwert GmbH & Co. KG

                                                                              Resilienz in turbulenten Zeiten: Wie Sie Ihre Lieferketten kurz-, mittel- und langfristig zukunftssicher aufstellen

                                                                              „Wir erleben eine Zeitenwende. Die Welt danach ist nicht mehr dieselbe wie die Welt davor.“ Diese Worte von Bundeskanzler Olaf Scholz kurz nach Beginn des Angriffskrieges auf die Ukraine machen (…Mehr)

                                                                              „Wir erleben eine Zeitenwende. Die Welt danach ist nicht mehr dieselbe wie die Welt davor.“ Diese Worte von Bundeskanzler Olaf Scholz kurz nach Beginn des Angriffskrieges auf die Ukraine machen deutlich, auf was sich Deutschlands Gesellschaft, Politik, vor allem aber auch die Wirtschaft einstellen muss: Nichts mehr ist selbstverständlich, was gestern noch galt, muss ab morgen neu erarbeitet werden. Was bedeutet das für den deutschen Mittelstand? Welche konkreten Maßnahmen helfen, kurzfristig handlungsfähig zu bleiben, Resilienz aufzubauen, und wie werden diese finanziert? Welche Instrumente tragen mittel- und langfristig dazu bei, Ihr eigenes Unternehmen auf einen stabilen Kurs zu bringen und Abhängigkeiten zu verringern? Und: Wie machen es andere – welche Best Cases gibt es bei der Optimierung von Lieferketten, Ressourceneinsatz oder Standortplanung?

                                                                              Erfahren Sie im Webinar unter anderem:

                                                                              • Wie Sie kurzfristig mit Financial Warehousing den Handlungsspielraum Ihrer Lagerhaltung deutlich erhöhen und gleichzeitig Liquidität gewinnen
                                                                              • Wie Sie mittelfristig Ihre Supply Chain durch den Aufbau eigener Lagerhaltung(en) diversifizieren, einseitige Abhängigkeiten reduzieren und die Umstellung Ihrer Produktion von Just-in-Time zu Just-in-Case finanzieren
                                                                              • Wie Sie langfristig erfolgskritische Glieder Ihrer Lieferketten oder ganze Produktionsketten reshoren und mit Investition in Automatisierung sowie Digitalisierung auch dem Fachkräftemangel begegnen

                                                                              Moderation: Florian Flicke, Chefredakteur, Solutions by Handelsblatt Media Group

                                                                              Freuen Sie sich auf folgende Experten:

                                                                              Dieter Behrens

                                                                              Dieter Behrens

                                                                              Mitglied der GeschäftsleitungDeutsche Leasing AG, Geschäftsfeld Sparkassen und Mittelstand
                                                                              Dieter Behrens

                                                                              Dieter Behrens

                                                                              Mitglied der GeschäftsleitungDeutsche Leasing AG, Geschäftsfeld Sparkassen und Mittelstand

                                                                              Diplom-Kaufmann, Studium der Wirtschafts- und Organisationswissenschaften, Helmut-Schmidt-Universität der Bundeswehr in Hamburg

                                                                              Seit 2014 Geschäftsleitung Deutsche Leasing, Geschäftsfeld Sparkassen und Mittelstand, Bad Homburg

                                                                              1993-2014 leitende Funktionen im genossenschaftlichen Leasingbereich

                                                                              1984-1993 Offizierslaufbahn bei der Deutschen Bundeswehr

                                                                                Kai Eberhard

                                                                                GeschäftsführerDAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG

                                                                                Kai Eberhard

                                                                                GeschäftsführerDAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG

                                                                                Kai Eberhard wurde am 03.06.1966 in Wattenscheid (heute Bochum) geboren und absolvierte nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Commerzbank AG ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Ruhr-Universität in Bochum. Dies schloss er 1994 als Diplom-Ökonom ab. 1994 trat Herr Eberhard in die DAL-Gruppe ein und zeichnet sich seitdem für vertriebliche Aktivitäten verantwortlich. Zunächst als Vertriebsleiter und später als Niederlassungsleiter der Geschäftsstellen in Hamburg und Düsseldorf. Seit Anfang des Jahres 2011 ist Kai Eberhard Mitglied der Geschäftsführung der DAL Deutsche Anlagen-Leasing GmbH & Co. KG mit Sitz in Mainz. In dieser Funktion war er innerhalb der DAL-Gruppe zunächst für den Zielmarkt Großgeschäft Firmenkunden, die Verbundpartner-Betreuung sowie die DAL Real Estate Management GmbH, eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der DAL, zuständig. Seit Oktober 2019 verantwortet er zusätzlich die Zielmärkte Transport & Logistik, Intrastruktur & Versorgung sowie IT & Gesundheitswesen und damit den Gesamtvertrieb der DAL.

                                                                                  Dr. Thorsten Schmidt

                                                                                  Dr. Thorsten Schmidt

                                                                                  PhD of Business Administration, Diplom-Kaufmann, GeschäftsführerKerkhoff Group GmbH und Kerkhoff Consulting GmbH
                                                                                  Dr. Thorsten Schmidt

                                                                                  Dr. Thorsten Schmidt

                                                                                  PhD of Business Administration, Diplom-Kaufmann, GeschäftsführerKerkhoff Group GmbH und Kerkhoff Consulting GmbH

                                                                                  Seit 2020 Geschäftsführer Kerkhoff Group GmbH / Kerkhoff Consulting GmbH, Düsseldorf
                                                                                  Seit 2019 Business Development Executive, North America, Bavaria Yachtbau GmbH
                                                                                  Seit 2018 Co-Founder, NDK Paragon

                                                                                  2016 – 2018 CEO, DMG MORI USA
                                                                                  2009 – 2015 Leader of Advisory Board, Youth Education and Development Foundation
                                                                                  2006 – 2015 Board Member DMG MORI AG
                                                                                  2005 – 2006 CEO, DMG MORI Asia
                                                                                  2003 – 2004 Managing Director, DMG MORI USA
                                                                                  2001 – 2002 Assistant to CEO, DMG MORI AG

                                                                                    Gastbeitrag
                                                                                    Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                    Energie-Souveränität – Versorgungssicherheit und Klimaschutz miteinander vereinen

                                                                                    Mit Blick auf die aktuellen geopolitischen Spannungen hat sich die Debatte um das nationale Energiesystem zunehmend verstärkt. Die deutsche Industrie sieht sich mit begrenzten Mengen und hohen Preisen auf den Rohstoff- und Energiemärkten konfrontiert. Ist dies nun der letzte Anstoß, um die grüne Transformation der Wirtschaft zu beschleunigen? Die Diversifizierung der nationalen Energiequellen mittels LNG, Wasserstoff und Erneuerbaren Energien scheint der einzige Ausweg zu sein, um kurzfristig eine maximale Unabhängigkeit bei möglichst minimaler CO2-Belastung zu erzielen. Ob die Klimaneutralität Deutschlands bis 2045 unter den aktuellen Vorzeichen zu halten ist, gilt es zu evaluieren. (…Mehr)

                                                                                    Mit Blick auf die aktuellen geopolitischen Spannungen hat sich die Debatte um das nationale Energiesystem zunehmend verstärkt. Die deutsche Industrie sieht sich mit begrenzten Mengen und hohen Preisen auf den Rohstoff- und Energiemärkten konfrontiert. Ist dies nun der letzte Anstoß, um die grüne Transformation der Wirtschaft zu beschleunigen? Die Diversifizierung der nationalen Energiequellen mittels LNG, Wasserstoff und Erneuerbaren Energien scheint der einzige Ausweg zu sein, um kurzfristig eine maximale Unabhängigkeit bei möglichst minimaler CO2-Belastung zu erzielen. Ob die Klimaneutralität Deutschlands bis 2045 unter den aktuellen Vorzeichen zu halten ist, gilt es zu evaluieren.

                                                                                    Das Sofortmaßnahmenpaket der Bundesregierung zum Ausbau der Erneuerbaren Energien bis 2030, welches Anfang Juli in Kraft treten soll, bereitet den Weg zur Abkehr von einer Abhängigkeit von fossilen Energieträgern. Wie dieses Momentum nun genutzt werden kann, um Versorgungssicherheit und Klimaschutz sicherzustellen, möchten wir im Rahmen dieses Streaming Events im gesamtwirtschaftlichen Kontext diskutieren.

                                                                                    Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                                    Michael Brigl

                                                                                    Michael Brigl

                                                                                    DeutschlandchefBoston Consulting Group
                                                                                      Mario Kohle

                                                                                      Mario Kohle

                                                                                      CEO und GründerEnpal
                                                                                        Prof. DR. Karen Pittel

                                                                                        Prof. Dr. Karen Pittel

                                                                                        Volkswirtin, Zentrum für Energie, Klima und Ressourcenifo Institut – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung
                                                                                          Julie Shuttleworth

                                                                                          Julie Shuttleworth

                                                                                          CEOFortescue Future Industries
                                                                                            Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                            Sponsored by Zscaler Deutschland GmbH

                                                                                            Work from anywhere – Vertrauen ist gut, Sicherheit ist besser

                                                                                            In seiner Masterclass berichtet Kevin Schwarz vom IT-Security-Spezialisten Zscaler darüber, wie sich mit dem Wandel der Arbeitswelt die Anforderungen an die IT-Sicherheit drastisch verändert haben und wo Unternehmen jetzt ansetzen müssen, um kein leichtes Ziel für Hacker zu sein.

                                                                                            „Früher war das Büro die Kulturmeile des Unternehmens. Heute findet die Party außerhalb des abgesicherten Gebäudes statt“, sagt Schwarz, der als Director Transformation EMEA schon viele Unternehmen bei ihrer Transformation begleitet hat. Daten befinden sich heute überall, die Cloud ist das neue Rechenzentrum. Doch wie lassen sich die Cloud und die dahinter liegenden Unternehmensanwendungen am besten absichern? (…Mehr)

                                                                                            In seiner Masterclass berichtet Kevin Schwarz vom IT-Security-Spezialisten Zscaler darüber, wie sich mit dem Wandel der Arbeitswelt die Anforderungen an die IT-Sicherheit drastisch verändert haben und wo Unternehmen jetzt ansetzen müssen, um kein leichtes Ziel für Hacker zu sein.

                                                                                            „Früher war das Büro die Kulturmeile des Unternehmens. Heute findet die Party außerhalb des abgesicherten Gebäudes statt“, sagt Schwarz, der als Director Transformation EMEA schon viele Unternehmen bei ihrer Transformation begleitet hat. Daten befinden sich heute überall, die Cloud ist das neue Rechenzentrum. Doch wie lassen sich die Cloud und die dahinter liegenden Unternehmensanwendungen am besten absichern?

                                                                                            In der Aufzeichnung der Masterclass erhalten Sie die Antwort auf diese Frage und erfahren außerdem:

                                                                                            • wie weit der Wandel in der Unternehmenswelt bereits reicht,
                                                                                            • warum die Verschlüsselung des eigenen Datenverkehrs für manche Unternehmen zum Problem wird,
                                                                                            • an welchem untrüglichen Zeichen Unternehmen erkennen, dass es Zeit für eine neue Sicherheitsarchitektur ist,
                                                                                            • wie eine moderne IT-Absicherung aussieht und wie überraschend schnell sie implementierbar ist.

                                                                                             

                                                                                            Kevin Schwarz

                                                                                            Kevin Schwarz

                                                                                            Director Transformation StrategyZscaler EMEA
                                                                                              Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                              Sponsored by WU Executive Academy

                                                                                              So gelingt die Energiewende in Unternehmen – 3 Hebel für die Praxis

                                                                                              Der Ukrainekrieg beeinflusst die Energieversorgung in Europa nachhaltig. Rohstoffpreise explodieren. Ein Embargo wird diskutiert. Was auf politischer Ebene entschieden wird, muss von Unternehmen und Gesellschaft umgesetzt werden.

                                                                                              Wie aber können sich Unternehmen unabhängiger machen und gleichzeitig die Klimawende schaffen? Was bedeutet die Energiewende für Führungskräfte und ihre Unternehmen? In diesem Webinar betrachten wir die Energiewende global und bringen Erkenntnisse aus der Wissenschaft in die Praxis. Unsere Expert:innen beleuchten, welche massiven Veränderungen auf Führungskräfte zukommen und wie sie diese Herausforderungen meistern können. (…Mehr)

                                                                                              Der Ukrainekrieg beeinflusst die Energieversorgung in Europa nachhaltig. Rohstoffpreise explodieren. Die EU-Staaten haben sich auf einen Kompromiss um das Öl-Embargo geeinigt. Was auf politischer Ebene entschieden wird, muss von Unternehmen und Gesellschaft umgesetzt werden.

                                                                                              Wie aber können sich Unternehmen unabhängiger machen und gleichzeitig die Klimawende schaffen? Was bedeutet die Energiewende für Führungskräfte und ihre Unternehmen? In diesem Webinar betrachten wir die Energiewende global und bringen Erkenntnisse aus der Wissenschaft in die Praxis. Unsere Expert:innen beleuchten, welche massiven Veränderungen auf Führungskräfte zukommen und wie sie diese Herausforderungen meistern können.

                                                                                              Erfahren Sie im Webinar unter anderem:

                                                                                              • Was bedeutet die Energiewende aus Unternehmenssicht?
                                                                                              • Welche Bedeutung und Konsequenzen hat die Energiewende für verschiedene Unternehmen?
                                                                                              • Mit welchen Themen müssen sich Geschäftsführung/Führungskräfte jetzt auseinandersetzen, um ihre Unternehmen zukunftsfit zu machen?

                                                                                              Informieren Sie sich bereits jetzt zu Fortbildungsmöglichkeiten:

                                                                                              Professional MBA Energy Management – WU Executive Academy
                                                                                              Global Executive MBA – WU Executive Academy

                                                                                              Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                                              Max-Christian Lange

                                                                                              Max-Christian Lange

                                                                                              Leiter Public Affairs NachhaltigkeitDeutsche Bahn AG
                                                                                              Max-Christian Lange

                                                                                              Max-Christian Lange

                                                                                              Leiter Public Affairs NachhaltigkeitDeutsche Bahn AG

                                                                                              Max-Christian Lange verantwortet den Bereich Public Affairs Nachhaltigkeit und ist stv. Leiter Nachhaltigkeit in der Konzernleitung der Deutschen Bahn AG. In seiner Funktion treibt er die Grüne Transformation der Deutschen Bahn voran. Zuvor war er über 15 Jahre in der Unternehmensberatung mit Fokus auf Transformations- und Veränderungsprozesse tätig, zuletzt als geschäftsführender Partner. Max-Christian Lange hat Wirtschafts- und Sozialwissenschaften in Deutschland und den USA studiert.

                                                                                                Prof. Dr. Jonas Puck

                                                                                                Prof. Dr. Jonas Puck

                                                                                                Akademischer Leiter des MBA Energy ManagementWU Executive Academy und Professor am Institute for International Business der Wirtschaftsuniversität Wien (WU)
                                                                                                Prof. Dr. Jonas Puck

                                                                                                Prof. Dr. Jonas Puck

                                                                                                Akademischer Leiter des MBA Energy ManagementWU Executive Academy und Professor am Institute for International Business der Wirtschaftsuniversität Wien (WU)

                                                                                                Jonas Puck ist akademischer Direktor des MBA Energy Management der WU Executive Academy und Universitätsprofessor für International Business an der WU Wien. In Forschung und Lehre beschäftigt er sich vor allem mit den politischen, finanziellen und strategischen Herausforderungen rund um internationale Unternehmenstätigkeit – oft mit einem Fokus auf die Energieindustrie. Er ist Vice-Chair der European International Business Academy (EIBA) und Mitglied in zahlreichen Herausgeberbeiräten führender internationaler Zeitschriften.

                                                                                                  Prof. Dr. Barbara Stöttinger

                                                                                                  Prof. Dr. Barbara Stöttinger

                                                                                                  DekaninWU Executive Academy
                                                                                                  Prof. Dr. Barbara Stöttinger

                                                                                                  Prof. Dr. Barbara Stöttinger

                                                                                                  DekaninWU Executive Academy

                                                                                                  Barbara Stöttinger ist Dekanin der WU Executive Academy. Sie absolvierte ihr Doktoratsstudium an der WU und habilitierte sich 2003 im Fachbereich Internationales Marketing. Vor ihrer Zeit am Institut für Internationales Marketing Management war sie im Marketing eines internationalen Konsumgüterherstellers (Consumer Electronics) und in der Beratung tätig. Forschungsaufenthalte führten sie unter anderem längere Zeit in die USA und Kanada. Darüber hinaus arbeitet Barbara Stöttinger seit Jahren als Vortragende für Marketing und Internationales Marketing in Europa, Asien und Nordamerika und wurde mehrfach mit Teaching Awards ausgezeichnet.

                                                                                                    Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                    Handelsblatt Innovation Summit 2022: Industrielle (R)evolution

                                                                                                    Wir gehen mit dem Handelsblatt Innovation Summit 2022 neue Wege. 2021 haben wir unseren Zuschauerinnen und Zuschauern einen Einblick in unser Redaktion gegeben – und nun ziehen wir weiter. Wir (…Mehr)

                                                                                                    Wir gehen mit dem Handelsblatt Innovation Summit 2022 neue Wege. 2021 haben wir unseren Zuschauerinnen und Zuschauern einen Einblick in unser Redaktion gegeben – und nun ziehen wir weiter. Wir gehen zu den Orten, an denen Innovationen entstehen – in die Forschungslabore, auf die Baustellen, in die Produktionshallen. Weil Innovation immer wieder bedeutet, in neuen Bahnen zu denken. Andere Wege zu gehen. Kreativ zu sein. Neues zu wagen. Und genau das wollen wir dieses Jahr erneut zeigen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir uns auf eine Reise durch Dresden begeben, um Ihnen zu zeigen, welche kreativen Ideen und bahnbrechenden Innovationen Deutschland auch heute noch zu dem erfolgreichen Land der Erfinder machen, das es ist. Wir zeigen ihnen exklusive Einblicke. Lernen Sie einige der spannendsten Köpfe unserer Zeit kennen und diskutieren Sie mit. Begleiten Sie uns auf dieser Reise und schalten sich live ein.

                                                                                                    What you get: Technologie-Update – konkret, anwendungsnah

                                                                                                    Lernen Sie bei uns die wichtigsten Fakten zu den Themen Robotik, HealthTech, Quanten, Metaverse und GreenTech.

                                                                                                    Wo steht die Technologie, wohin entwickelt sie sich? Sie erhalten kurze Einführungen in diese Spezialthemen. Gleichzeitig zeigen wir Ihnen immer konkrete Anwendungsbeispiele. Zudem sprechen wir über die Zukunft des Standorts Deutschland, diskutieren über Forschung und die Zusammenarbeit von Unternehmen und Universitäten und lassen uns von Innovatoren berichten, wie sie es geschafft haben, eine Idee bis zum fertigen Produkt zu bringen.

                                                                                                    Freuen Sie sich u.a. auf folgende Referent:innen:

                                                                                                    Catharina van Delden

                                                                                                    Catharina van Delden

                                                                                                    Gründerininnosabi GmbH
                                                                                                      Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin

                                                                                                      Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin

                                                                                                      Lehrstuhl für Robotic und SystemintelligenzTU-München
                                                                                                        Jochen Hanebeck

                                                                                                        Jochen Hanebeck

                                                                                                        CEOInfineon Technologies AG
                                                                                                          Michael Kretschmer

                                                                                                          Michael Kretschmer

                                                                                                          MinisterpräsidentFreistaat Sachsen
                                                                                                            Gastbeitrag
                                                                                                            Live
                                                                                                            Sponsored by Gentec Energie, Microsoft, Techem, Viega, Viessmann

                                                                                                            Zeitenwende Energieeffizienz – So gelingt die Energiewende

                                                                                                            Im Livestream am 13. Juni ab 12:30 Uhr machen wir für Sie den Realitätscheck zu einem der relevantesten Themen für Gesellschaft und Wirtschaft: Energieeffizienz.

                                                                                                            Ein maßgeblicher Hebel zum neuen Umgang mit der veränderten Versorgungsrealität muss ein deutlich effizienterer Energieverbrauch sein – für Vermieter, Verbraucher und Unternehmen. (…Mehr)

                                                                                                            Im Livestream am 13. Juni ab 12:30 Uhr machen wir für Sie den Realitätscheck zu einem der relevantesten Themen für Gesellschaft und Wirtschaft: Energieeffizienz.

                                                                                                            Ein maßgeblicher Hebel zum neuen Umgang mit der veränderten Versorgungsrealität muss ein deutlich effizienterer Energieverbrauch sein – für Vermieter, Verbraucher und Unternehmen.

                                                                                                            Hierbei gibt es Mechanismen, die der Energieeffizienz besonders zuträglich sind. Wir beleuchten, welche Bereiche die größten Erfolge erzielen, wo die größten Einsparpotenziale liegen und ob diese wirklich einen messbaren Effekt bringen.

                                                                                                            Moderation: Florian Flicke, Chefredakteur / Prokurist Newsroom, Solutions by HANDELSBLATT MEDIA GROUP GMBH

                                                                                                            Das sollten Sie nicht verpassen – mit dabei sind:

                                                                                                            Ralf Baginski

                                                                                                            Ralf Baginski

                                                                                                            CTO, Mitglied der GeschäftsführungViega
                                                                                                              Barbara Burk

                                                                                                              Barbara Burk

                                                                                                              Head of Sector AnalysisHandelsblatt Research Insitute
                                                                                                                Matthias Hartmann

                                                                                                                Matthias Hartmann

                                                                                                                CEOTechem Energy Services GmbH
                                                                                                                  Thomas Heim

                                                                                                                  Thomas Heim

                                                                                                                  Deputy CEOViessmann Climate Solutions SE
                                                                                                                    Dr. Nina Scheer, MdB

                                                                                                                    Dr. Nina Scheer, MdB

                                                                                                                    Klimaschutz- und energiepolitische SprecherinSPD-Bundestagsfraktion
                                                                                                                      Christoph Schenek

                                                                                                                      Christoph Schenek

                                                                                                                      Programm Manager NachhaltigkeitMicrosoft Corporation

                                                                                                                        Klaus Stratmann

                                                                                                                        stv. Leiter HauptstadtbüroHandelsblatt
                                                                                                                          Dr. Béla Waldhauser

                                                                                                                          Dr. Béla Waldhauser

                                                                                                                          CEOTelehouse Deutschland GmbH/ KDDI Deutschland GmbH
                                                                                                                            Cord Wiesner

                                                                                                                            Cord Wiesner

                                                                                                                            CEOGetec Energie GmbH
                                                                                                                              Gastbeitrag
                                                                                                                              Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                              Wendepunkte: Welche Kurswechsel die deutsche Wirtschaft jetzt vollziehen muss

                                                                                                                              Sponsored by HypoVereinsbank Inflation, unterbrochene Lieferketten und steigende Preise an den Rohstoffmärkten sowie bei Vorprodukten bringen Unternehmen an die Belastungsgrenze. Die deutsche Wirtschaft braucht jetzt Orientierung: Was bedeutet die aktuelle (…Mehr)

                                                                                                                              Sponsored by HypoVereinsbank

                                                                                                                              Inflation, unterbrochene Lieferketten und steigende Preise an den Rohstoffmärkten sowie bei Vorprodukten bringen Unternehmen an die Belastungsgrenze. Die deutsche Wirtschaft braucht jetzt Orientierung: Was bedeutet die aktuelle ökonomische und geopolitische Lage kurz- bis mittelfristig für die Unternehmen? Die Kurswechsel, die in der strategischen und operativen Unternehmensführung vollzogen werden müssen, wurden im Rahmen dieses Events mit renommierten Wirtschaftsexpert:innen diskutiert.

                                                                                                                              Ihre Impulsgeber:innen:

                                                                                                                              Dipl.-Ing. Sabine Herold

                                                                                                                              Dipl.-Ing. Sabine Herold

                                                                                                                              Geschäftsführende GesellschafterinDELO Industrie Klebstoffe GmbH & Co. KGaA
                                                                                                                                Julia Klöckner

                                                                                                                                Julia Klöckner

                                                                                                                                Mitglied im Deutschen Bundestag, Wirtschaftspolitische SprecherinCDU/CSU-Bundestagsfraktion, Bundesministerin a.D.
                                                                                                                                  Jan Kupfer

                                                                                                                                  Jan Kupfer

                                                                                                                                  Mitglied des VorstandsHypoVereinsbank
                                                                                                                                    Janusz Reiter

                                                                                                                                    Janusz Reiter

                                                                                                                                    Leiter des Zentrums für Internationale Beziehungen in Warschau
                                                                                                                                      Daniel Rettig

                                                                                                                                      Daniel Rettig

                                                                                                                                      Moderator
                                                                                                                                        Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup

                                                                                                                                        Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup

                                                                                                                                        Präsident des Handelsblatt Research InstitutesChefökonom des Handelsblatts
                                                                                                                                        Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup

                                                                                                                                        Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup

                                                                                                                                        Präsident des Handelsblatt Research InstitutesChefökonom des Handelsblatts

                                                                                                                                        Prof. Rürup hat wirtschaftliche Staatswissenschaften in Hamburg und Köln studiert, promoviert und sich habilitiert. Von 1976 bis 2009 hatte er einen Lehrstuhl für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der TU Darmstadt. Zwischen 2000 und 2009 war Prof. Rürup Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, ab 2005 dessen Vorsitzender. Seit dem Jahr 2013 ist er Präsident des HRI.

                                                                                                                                          Karsten Schnake

                                                                                                                                          Karsten Schnake

                                                                                                                                          Vorstand Beschaffung, ŠKODA & Head of Project COMPASSVolkswagen AG
                                                                                                                                            Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                            Sponsored by WU Executive Academy

                                                                                                                                            New Work, New Skills dringend gesucht – der Future Tax Advisor

                                                                                                                                            In Zeiten von New Work und neuartiger Arbeitswelten ist lebenslanges Lernen kein „Nice-to-have“ mehr, sondern ein Muss. Das gilt insbesondere für Steuer- und Finanz-Expert:innen, die in unsicheren, krisenbehafteten Zeiten zur Business-Enablement-Unit und zu echten Change Makern werden können. Planungssicherheit, Finanzkraft, Risikominimierung, Handlungsspielräume – Führungskräfte müssen Unternehmensentscheidungen schnell, agil und effizient treffen – konsequentes Up-Skilling ist hier der entscheidende Erfolgsfaktor. Die digitale Transformation des eigenen Unternehmens kann nur gelingen, wenn gleichzeitig auch in die gezielte Weiterbildung von Schlüsselkräften, wie den Future Tax Advisors, investiert wird. (..Mehr)

                                                                                                                                            In Zeiten von New Work und neuartiger Arbeitswelten ist lebenslanges Lernen kein „Nice-to-have“ mehr, sondern ein Muss. Das gilt insbesondere für Steuer- und Finanz-Expert:innen, die in unsicheren, krisenbehafteten Zeiten zur Business-Enablement-Unit und zu echten Change Makern werden können. Planungssicherheit, Finanzkraft, Risikominimierung, Handlungsspielräume – Führungskräfte müssen Unternehmensentscheidungen schnell, agil und effizient treffen – konsequentes Up-Skilling ist hier der entscheidende Erfolgsfaktor. Die digitale Transformation des eigenen Unternehmens kann nur gelingen, wenn gleichzeitig auch in die gezielte Weiterbildung von Schlüsselkräften, wie den Future Tax Advisors, investiert wird.

                                                                                                                                            In diesem digitalen Expertentalk analysieren wir in einer hochkarätigen Runde, warum gerade den Tax Advisors zukünftig eine so wichtige Rolle in Unternehmen zukommen wird, und sehen uns die unterschiedlichen Weiterbildungsmöglichkeiten, die umfangreichen Anforderungen für Steuer- und Finanzexpert:innen und die dafür notwendigen Soft & Hardskills genauer an.

                                                                                                                                            Learning Points & immediate Takeaways:

                                                                                                                                            • New Tax Skills:
                                                                                                                                              Tax-Allrounder versus Tax-Specialist – Wie stellt man sich als Steuer- und Finanzexpert:in zukunftsfähig auf?
                                                                                                                                            • New Tech Skills:
                                                                                                                                              Wie vereint man Rechtsexpertise mit Technologie- & Prozessmanagement effizient? Wie nutzt man die hybride Stärke für sich, das Team und das Unternehmen? Wie viel Digitalisierungs- und IT-Know-How ist erforderlich? Wie sieht die Arbeit in der Praxis heute und in Zukunft konkret aus?
                                                                                                                                            • New Collaboration Skills:
                                                                                                                                              Intern: Wie verändert sich die Zusammensetzung von Steuer- und Projekt-Teams und die funktionsübergreifende Zusammenarbeit in Unternehmen?
                                                                                                                                              Extern: Mit welchen Schnittstellen muss nach außen hin ein kontinuierlicher Austausch stattfinden?

                                                                                                                                            Moderation: Benjamin Hils, Projektleiter Legal Circle by Handelsblatt Media Group

                                                                                                                                            Informieren Sie sich bereits jetzt zu Fortbildungsmöglichkeiten: LL.M. Digitalization & Tax Law – WU Executive Academy

                                                                                                                                            COMING SOON: New Work, New Skill Sets – Global Executive MBA / Energy Management

                                                                                                                                            Wir freuen uns auf folgende Experten:

                                                                                                                                            Stefan Groß

                                                                                                                                            Stefan Groß

                                                                                                                                            Partner, Peters, Schönberger & Partner; Vorstand Institut für Digitalisierung im SteuerrechtMit-Initiator Tax Pioneers
                                                                                                                                            Stefan Groß

                                                                                                                                            Stefan Groß

                                                                                                                                            Partner, Peters, Schönberger & Partner; Vorstand Institut für Digitalisierung im SteuerrechtMit-Initiator Tax Pioneers

                                                                                                                                            Stefan Groß ist Steuerberater, Certified Information Systems Auditor und Partner der Kanzlei Peters, Schönberger & Partner in München. Er berät vornehmlich an der Schnittstelle Steuerrecht und IT sowie rund um das Thema Tax Technologie. Stefan Groß ist ehrenamtlich als Vorstandsvorsitzender des Verbandes elektronische Rechnung (VeR) sowie als Vorstand beim Institut für Digitalisierung im Steuerrecht (IDSt) tätig. Dazu ist er Mitglied im Fachausschuss IT (FAIT) des Instituts der Wirtschaftsprüfer (IDW).

                                                                                                                                              Hans-Christoph Herold

                                                                                                                                              Hans-Christoph Herold

                                                                                                                                              Steuerberater, Head of Indirect TaxLEONI AG
                                                                                                                                              Hans-Christoph Herold

                                                                                                                                              Hans-Christoph Herold

                                                                                                                                              Steuerberater, Head of Indirect TaxLEONI AG

                                                                                                                                              Hans-Christoph Herold, Steuerberater, verantwortet bei dem Automobilzulieferer LEONI die globale Indirect Tax Funktion. Für ihn und seine 9 Kollegen/innen (davon 3 Werkstudenten/innen) gehören neben der klassischen Beratung verstärkt die Integration von Steuerthemen in Prozesse und deren Automatisierung zu den Kernaufgaben. Auch in Ausschüssen und Verbänden liegt sein Hauptinteresse bei den Möglichkeiten der Automatisierung und Digitalisierung von steuerlichen Aufgaben und Prozessen. Hintergrund für seine Tätigkeit sind eine kaufmännische Ausbildung und ein betriebswirtschaftliches Studium.

                                                                                                                                                Prof. Robert Risse

                                                                                                                                                Prof. Robert Risse

                                                                                                                                                Director of the Tax Law Technology Center (TLTC)Wirtschaftsuniversität Wien, Executive Academy
                                                                                                                                                  Gastbeitrag
                                                                                                                                                  Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                  Sponsored by Bain & Company

                                                                                                                                                  FEMALE ALLSTAR BOARDROOM SESSION

                                                                                                                                                  Mehr Frauen in Führungspositionen: Mit dem Female Allstar Board initiieren das Handelsblatt und Bain & Company ein Netzwerk weiblicher Wirtschaftsentscheider: Im vergangenen Jahr ehrten wir die ersten Fab Five in den Kategorien CEO, CHRO, CFO, CTO und CSO.

                                                                                                                                                  Nun laden wir das Female Allstar Board erstmalig zu einer Vorstandssitzung ein. Wir möchten herausfinden, wie die Preisträgerinnen die wichtigsten Punkte auf der Agenda deutscher Unternehmen zusammen angehen. (…Mehr)

                                                                                                                                                  Mehr Frauen in Führungspositionen: Mit dem Female Allstar Board initiieren das Handelsblatt und Bain & Company ein Netzwerk weiblicher Wirtschaftsentscheider: Im vergangenen Jahr ehrten wir die ersten Fab Five in den Kategorien CEO, CHRO, CFO, CTO und CSO.

                                                                                                                                                  Nun laden wir das Female Allstar Board erstmalig zu einer Vorstandssitzung ein. Wir möchten herausfinden, wie die Preisträgerinnen die wichtigsten Punkte auf der Agenda deutscher Unternehmen zusammen angehen.

                                                                                                                                                  Dazu haben das Handelsblatt Research Institut und StepStone in einer gemeinsamen Umfrage untersucht, mit welchen Themen Vorstände sich – unabhängig von einer bestimmten Branche oder einem bestimmten Unternehmen – derzeit beschäftigen sollten. Folgende Themen wurden als besonders relevant bewertet:

                                                                                                                                                  1. Zukunft der Arbeit gestalten
                                                                                                                                                  2. Klima- & Nachhaltigkeitsverpflichtungen in die Tat umsetzen
                                                                                                                                                  3. Stärkung der Resilienz

                                                                                                                                                  Wie gehen die Vorständinnen diese Themen in Zeiten der fortschreitenden Pandemie an? Und inwiefern beeinträchtigen die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs die Entscheidungen und zwingen, erneut umzudenken? Diese Punkte der Tagesordnung möchten wir am 12. Mai mit den Top-Akteurinnen der deutschen Wirtschaft diskutieren.

                                                                                                                                                  Freuen Sie sich u.a. auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                  Belén Garijo

                                                                                                                                                  Belén Garijo

                                                                                                                                                  Vorsitzende der GeschäftsleitungMerck KGaA
                                                                                                                                                    Ilka Horstmeier

                                                                                                                                                    Ilka Horstmeier

                                                                                                                                                    Mitglied des VorstandsBMW AG, Personal- und Sozialwesen, Arbeitsdirektorin
                                                                                                                                                      Hans-Jürgen Jakobs

                                                                                                                                                      Hans-Jürgen Jakobs

                                                                                                                                                      Senior EditorHandelsblatt
                                                                                                                                                        Claudia Nemat

                                                                                                                                                        Claudia Nemat

                                                                                                                                                        Vorstandsmitglied Technologie und InnovationDeutsche Telekom AG
                                                                                                                                                          Helene von Roeder

                                                                                                                                                          Helene von Roeder

                                                                                                                                                          Mitglied des Vorstands als Chief Transformation OfficerVonovia SE
                                                                                                                                                            Mareike Steingröver

                                                                                                                                                            Mareike Steingröver

                                                                                                                                                            PartnerinBain & Company in München
                                                                                                                                                              Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                              Sponsored by Basware GmbH

                                                                                                                                                              Accounts Payable Automation – weltweiter Roll-out am Beispiel KION

                                                                                                                                                              Nie waren Transparenz und Kosteneinsparungen wichtiger als heute. Nur wer seine Daten wirklich kennt, kann realistische Ziele und KPIs formulieren und erreichen. Wie dies gelingen kann? Durch Automatisierung: schnellere Prozessabwicklung (…Mehr)

                                                                                                                                                              Nie waren Transparenz und Kosteneinsparungen wichtiger als heute. Nur wer seine Daten wirklich kennt, kann realistische Ziele und KPIs formulieren und erreichen. Wie dies gelingen kann? Durch Automatisierung: schnellere Prozessabwicklung und papierbasierte Prozesse weitestgehend eliminieren.

                                                                                                                                                              Erfahren Sie im Webinar am praktischen Beispiel:

                                                                                                                                                              • Welchen Nutzen eine Accounts Payable Automation für Ihr Unternehmen bringt
                                                                                                                                                              • Wie die gewonnenen Daten und manchmal auch überraschende Erkenntnisse zu Ihrem Unternehmenserfolg beitragen können
                                                                                                                                                              • Welche Voraussetzungen für einen erfolgreichen, weltweiten Roll-out geschaffen werden müssen, worauf Sie achten sollten und welche Stakeholder Sie an Bord haben sollten

                                                                                                                                                              Die KION Group ist einer der weltweit führenden Anbieter für Flurförderzeuge und Supply-Chain-Lösungen. Ihr Leistungsspektrum umfasst Flurförderzeuge wie Gabelstapler und Lagertechnikgeräte sowie integrierte Automatisierungstechnologien und Softwarelösungen für die Optimierung von Lieferketten – inklusive aller damit verbundenen Dienstleistungen.

                                                                                                                                                              Der im MDAX gelistete Konzern ist, gemessen an verkauften Stückzahlen im Jahr 2021, in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen. Der Konzern beschäftigt aktuell rund 40.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2021 einen Umsatz von 10,3 Milliarden Euro.

                                                                                                                                                              Moderation: Gregor Schmidt, Solutions by Handelsblatt Media Group

                                                                                                                                                              Freuen Sie sich auf folgende Experten:

                                                                                                                                                              maschberger

                                                                                                                                                              Sven Maschberger

                                                                                                                                                              Senior Account ExecutiveBasware GmbH
                                                                                                                                                              maschberger

                                                                                                                                                              Sven Maschberger

                                                                                                                                                              Senior Account ExecutiveBasware GmbH

                                                                                                                                                              Sven Maschberger ist bei Basware für die Betreuung von neuen und bestehenden Kunden zuständig. Sein Schwerpunkt ist die verarbeitende Industrie. In vorherigen Positionen wie heute ist sein Ziel, gemeinsam mit dem Kunden Prozesse zu vereinfachen und den maximalen Mehrwert einer Lösung zu bieten.

                                                                                                                                                                Alexander Schlott

                                                                                                                                                                Alexander Schlott

                                                                                                                                                                Vice PresidentKION Finance Solutions
                                                                                                                                                                Alexander Schlott

                                                                                                                                                                Alexander Schlott

                                                                                                                                                                Vice PresidentKION Finance Solutions

                                                                                                                                                                Alexander Schlott accompanied various leadership positions in Finance at the KION GROUP. Since 2019 he is leading a KION Digitization and Standardization Program for Finance, which is called “Finance Forward”. In his current role he is responsible for finance and accounting processes and the respective applications. In addition, he is leading the ramp-up of and transition into our shared service center.

                                                                                                                                                                  Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                  Sponsored by Deloitte GmbH

                                                                                                                                                                  Operations Transformation: Wirtschaftlicher Erfolgsfaktor im Spannungsfeld von Agilität und Nachhaltigkeit

                                                                                                                                                                  Das Zusammenspiel zwischen Unternehmensstrategie und Organisationsentwicklung und -struktur wird im Kontext von Digitalisierung und Globalisierung zum entscheidenden Erfolgsfaktor. In diesem Webinar erklären Ihnen führende Expert:innen aus den Bereichen Transformation, Digitalisierung (…Mehr)

                                                                                                                                                                  Das Zusammenspiel zwischen Unternehmensstrategie und Organisationsentwicklung und -struktur wird im Kontext von Digitalisierung und Globalisierung zum entscheidenden Erfolgsfaktor. In diesem Webinar erklären Ihnen führende Expert:innen aus den Bereichen Transformation, Digitalisierung und Recht perspektivreich und praxisnah, wie Sie ein resilientes, digitales und agiles Unternehmensfundament entlang aller relevanter Funktionen & Services gestalten: Vom Treiber der Veränderung bis hin zu konkreten Umsetzungsbeispielen und Auswirkungen auf Unternehmensfunktionen und Berufsbilder.

                                                                                                                                                                  • Analyse & Strategie: Wie analysiert und bewertet man die unterschiedlichen Megatrends mit Blick auf das eigene Unternehmen?
                                                                                                                                                                  • Regulatorik & Politik: Wer setzt derzeit die regulatorischen Leitplanken im internationalen Kontext? Welche großen Neuerungen sind zeitnahe und in den kommenden Jahren zu erwarten und welche Auswirkungen bringen diese für Unternehmen mit sich?
                                                                                                                                                                  • Organisation & Prozesse: Wie agil müssen und können Organisationen & Prozesse auf diese volatilen Gegebenheiten reagieren?
                                                                                                                                                                  • Technologien & Tools: Wie gelingt die digitale Transformation im Unternehmen von der Strategie bis hin zur vernetzten Company?
                                                                                                                                                                  • People & Culture: Wie wichtig ist der Faktor Mensch im Transformations- und Change Prozess? Was bedeuten diese Veränderungen für unsere zukünftigen Tätigkeiten in den Fachbereichen?

                                                                                                                                                                  Im Anschluss an das Webinar stehen Ihnen unsere Expert:innen exklusiv Rede & Antwort. Steuern Sie selbst Impulse und Erfahrungen bei, stellen Sie die Fragen, die Sie derzeit bewegen und vernetzen Sie sich branchenübergreifend mit Entscheider:innen unserer Wirtschaft. Für die Meet-the-Experts-Session ist eine gesonderte Anmeldung notwendig.

                                                                                                                                                                  Wenn Sie sich bereits vorher mit dem Thema beschäftigen möchten, legen wir Ihnen unsere Podcast-Folge „Green Deal, ESG und Co – Nachhaltiger durch Steuern: das müssen Unternehmen wissen“ ans Herz.

                                                                                                                                                                  Freuen Sie sich auf folgende Experten:

                                                                                                                                                                   

                                                                                                                                                                  Thomas Northoff

                                                                                                                                                                  Thomas Northoff

                                                                                                                                                                  Managing PartnerDeloitte Legal
                                                                                                                                                                  Thomas Northoff

                                                                                                                                                                  Thomas Northoff

                                                                                                                                                                  Managing PartnerDeloitte Legal

                                                                                                                                                                  Thomas Northoff ist seit 1994 bei Deloitte tätig und ist Partner im Bereich Tax & Legal sowie Managing Partner von Deloitte Legal Deutschland und DCE. Er berät öffentliche und private Auftraggeber zu Finanzierungs- und Optimierungsstrategien, Organisationsentwicklung, Transaktionen, Finanzierungsgestaltungen und Steuerrecht. Ferner ist Thomas Northoff im Vorstand der Deloitte Stiftung und Mitglied im Aufsichtsrat der Universitätsmedizin Rostock. Thomas Northoff spricht Deutsch, Englisch und Französisch.

                                                                                                                                                                    Jens-Michael Peters

                                                                                                                                                                    Jens-Michael Peters

                                                                                                                                                                    CEOeprimo
                                                                                                                                                                    Jens-Michael Peters

                                                                                                                                                                    Jens-Michael Peters

                                                                                                                                                                    CEOeprimo

                                                                                                                                                                    Jens Michael ist CEO von eprimo, der grünen Direktvertriebsgesellschaft des eon Konzerns. Er verfügt über langjährige Erfahrung bei der Vermarktung von Energie und energienahen Services im In- und Ausland. Besondere Expertise hat Jens Michael in der Transformation vom Unternehmen des Energiesektors entwickelt. In jüngster Zeit bei eprimo selbst hin zu einer Organisation 100% lean&agile. Als Head of Digital in der RWE Gruppe verantwortete er zuvor die Digitalisierung des Vertriebs. Zudem hat er von Berlin aus das internationale CX Programm für Customer Exerience bei der innogy geführt und damit die Transformation der Gruppe hin zu einer kundenzentrierten und agilen Organisation entscheidend geprägt. Bis 2014 hat er bei RWE diverse Rollen in den Bereichen Produkte, Innovation und Vermarktung wahrgenommen, zuletzt in Dortmund das Segment Privat- und Gewerbekunden geführt. Gestartet hat er seine Karriere bei Siemens Building Technologies im Vertrieb von Energiedienstleistungen. Diesem folgte ein zweijähriger Einsatz bei einem Ingenieurbüro in Spanien. Jens Michael hat Elektrotechnik an der TU Hannover studiert.

                                                                                                                                                                      marco rau

                                                                                                                                                                      Dr. Marco Rau, LL.M., MBA

                                                                                                                                                                      General Counsel / SVP Legal & ComplianceCureVac
                                                                                                                                                                        Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                                                                        ASIA BUSINESS INSIGHTS – Zwischenruf aus aktuellem Anlass: „Unterstützer, Billiger, Profiteur? Chinas Rolle für Russland im Ukrainekrieg – und die Folgen für die internationale Wirtschaft.“

                                                                                                                                                                        Chinas Haltung im Ukraine-Krieg wird international mit Spannung beobachtet. Wie China sich positioniert, wird nicht nur sicherheitspolitische Auswirkungen haben, sondern auch die internationale Wirtschaft beeinflussen.

                                                                                                                                                                        Beim Handelsblatt Zwischenruf zur Asia Business Insights, der Jahrestagung der deutsch-asiatischen Wirtschaft, diskutieren Expert:innen für internationale Wirtschaft und Sicherheit mit der Redaktion: Welche Stellung bezieht China im Ukraine-Krieg? Und welche Folgen ergeben sich daraus für die Weltwirtschaft? (…Mehr)

                                                                                                                                                                        Chinas Haltung im Ukraine-Krieg wird international mit Spannung beobachtet. Wie China sich positioniert, wird nicht nur sicherheitspolitische Auswirkungen haben, sondern auch die internationale Wirtschaft beeinflussen.

                                                                                                                                                                        Beim Handelsblatt Zwischenruf zur Asia Business Insights, der Jahrestagung der deutsch-asiatischen Wirtschaft, diskutieren Expert:innen für internationale Wirtschaft und Sicherheit mit der Redaktion: Welche Stellung bezieht China im Ukraine-Krieg? Und welche Folgen ergeben sich daraus für die Weltwirtschaft?

                                                                                                                                                                        Exklusiv: Schauen Sie den Stream als eingeloggte:r Handelsblatt Abonennt:innen unter www.handelsblatt.com/zwischenruf-AsiaBusinessInsights

                                                                                                                                                                        Save the date:
                                                                                                                                                                        Am 14.09.2022 findet die große ASIA BUSINESS INSIGHTS Jahrestagung der deutsch-asiatischen Wirtschaft statt. Melden Sie sich schon jetzt kostenfrei an: https://asia-business-insights.de

                                                                                                                                                                        Freuen Sie sich u.a. auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                        Nicole Bastian

                                                                                                                                                                        Ressortleiterin AuslandHandelsblatt
                                                                                                                                                                          Markus Fasse

                                                                                                                                                                          Markus Fasse

                                                                                                                                                                          Ressortleiter Unternehmen und MärkteHandelsblatt
                                                                                                                                                                            Dr. Nadine Godehardt

                                                                                                                                                                            Dr. Nadine Godehardt

                                                                                                                                                                            Wissenschaftlerin, Forschungsgruppe AsienStiftung Wissenschaft und Politik
                                                                                                                                                                              Sabine Gusbeth

                                                                                                                                                                              Sabine Gusbeth

                                                                                                                                                                              China-KorrespondentinHandelsblatt
                                                                                                                                                                                Wolfgang Niedermark

                                                                                                                                                                                Wolfgang Niedermark

                                                                                                                                                                                Mitglieder der HauptgeschäftsführungBDI
                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Markus Taube

                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Markus Taube

                                                                                                                                                                                  Professor für Ostasienwirtschaft/ChinaUniversität Duisburg-Essen
                                                                                                                                                                                    Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                    Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                                                                                    Investment Live | Spezialthema: Portfoliostrategien in bewegten Zeiten

                                                                                                                                                                                    Investieren mit wirtschaftlichem Sachverstand

                                                                                                                                                                                    Das laufende Jahr ist schon jetzt von einer geldpolitischen Wende sowie einer „Zeitenwende“ in Europa geprägt, sodass der Finanzmarkt die besondere Aufmerksamkeit der Anleger und Anlegerinnen fordert. Die steigende Inflation in Europa und den USA setzen die Notenbanken und ihre Zinspolitik weiter unter Druck, während die Coronapandemie die Welt nach wie vor im Griff hält. Gleichzeitig haben die aktuelle Lage in der Ukraine und die damit verbundenen Sanktionen auch große Auswirkungen auf die Finanzmärkte. (…Mehr)

                                                                                                                                                                                    In Kooperation mit Deutsche Bank
                                                                                                                                                                                    Investieren mit wirtschaftlichem Sachverstand

                                                                                                                                                                                    Das laufende Jahr ist schon jetzt von einer geldpolitischen Wende sowie einer „Zeitenwende“ in Europa geprägt, sodass der Finanzmarkt die besondere Aufmerksamkeit der Anleger und Anlegerinnen fordert. Die steigende Inflation in Europa und den USA setzen die Notenbanken und ihre Zinspolitik weiter unter Druck, während die Coronapandemie die Welt nach wie vor im Griff hält. Gleichzeitig haben die aktuelle Lage in der Ukraine und die damit verbundenen Sanktionen auch große Auswirkungen auf die Finanzmärkte.

                                                                                                                                                                                    Bei dieser Folge von Investment Live ordnen wir die aktuellen Entwicklungen auf dem Weltmarkt ein und diskutieren, neben allgemeinen Geldanlagethemen, insbesondere über Portfoliostrategien in dieser bewegten Zeit: Inwiefern werden klassische Anlagen, wie Fonds, Anlagen oder Immobilien, aber auch neue Investitionsmöglichkeiten, wie Krypto-Anlagen oder auch NTFs, beeinflusst? Die Experten erläutern auf welche Aspekte und wirtschaftlichen Zeichen Sie jetzt bei Ihrer Investitionsauswahl besonders achten müssen und wann sich eine Umschichtung Ihrer Anlagen lohnen kann.

                                                                                                                                                                                    Vertiefungssession zur Region USA

                                                                                                                                                                                    In der Vertiefungssession ab 18:30 Uhr widmen wir uns diesmal Ihren Fragen rund um die Region USA. Die USA-Handelsblatt-Korrespondentin Astrid Dörner gibt dabei spannende Insights von Übersee.

                                                                                                                                                                                    Melden Sie sich kostenfrei an und senden Sie uns Ihre Fragen zum Thema Geldanlage bzw. speziell der Region USA zu, die die Expert:innen während der Veranstaltung bzw. der Vertiefungssession live diskutieren.

                                                                                                                                                                                    Weitere Informationen erhalten Sie hier.

                                                                                                                                                                                    Die erwarten Sie folgende Experten:

                                                                                                                                                                                    Katja Dofel

                                                                                                                                                                                    Katja Dofel

                                                                                                                                                                                    NTV-Börsenmoderatorin

                                                                                                                                                                                      Astrid Dörner

                                                                                                                                                                                      Korrespondentin in New YorkHandelsblatt
                                                                                                                                                                                        Hans-Jürgen Jakobs

                                                                                                                                                                                        Hans-Jürgen Jakobs

                                                                                                                                                                                        Senior EditorHandelsblatt
                                                                                                                                                                                          Prof. Dr. Emanuel Mönch

                                                                                                                                                                                          Prof. Dr. Emanuel Mönch

                                                                                                                                                                                          Professor of Financial and Monetary EconomicsFrankfurt School of Finance and Management
                                                                                                                                                                                            Dr. Ulrich Stephan

                                                                                                                                                                                            Dr. Ulrich Stephan

                                                                                                                                                                                            Chef-Anlagestratege, Privat- und FirmenkundenDeutsche Bank
                                                                                                                                                                                              Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                              Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                                                                                              Handelsblatt Energie-Gipfel – Zwischenruf aus aktuellem Anlass: Weltenergiekrise: Wie können wir Versorgungssicherheit gewährleisten?

                                                                                                                                                                                              Der Ukraine-Krieg ist eine Zäsur für das System der Energieversorgung in Europa. Preise für Öl und Gas explodieren. Ein Embargo steht zur Debatte. Wie können wir in dieser Situation Versorgungssicherheit für Industrie und Verbraucher gewährleisten? Ist eine Rückkehr zu Kohle und Atomenergie eine Option?

                                                                                                                                                                                              Beim Handelsblatt Zwischenruf diskutieren Experten aus der Industrie mit der Redaktion über aktuelle Entwicklungen und die Auswirkungen auf die Wirtschaft. (…Mehr)

                                                                                                                                                                                              Der Ukraine-Krieg ist eine Zäsur für das System der Energieversorgung in Europa. Preise für Öl und Gas explodieren. Ein Embargo steht zur Debatte. Wie können wir in dieser Situation Versorgungssicherheit für Industrie und Verbraucher gewährleisten? Ist eine Rückkehr zu Kohle und Atomenergie eine Option?

                                                                                                                                                                                              Beim Handelsblatt Zwischenruf diskutieren Experten aus der Industrie mit der Redaktion über aktuelle Entwicklungen und die Auswirkungen auf die Wirtschaft.

                                                                                                                                                                                              Moderation: Ina Karabasz, Leiterin Handelsblatt Live, Handelsblatt

                                                                                                                                                                                              Es diskutieren u.a. folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                              Stefan Dohler

                                                                                                                                                                                              Stefan Dohler

                                                                                                                                                                                              CEOEWE
                                                                                                                                                                                                karabasz

                                                                                                                                                                                                Ina Karabasz

                                                                                                                                                                                                Leiterin Journalismus LiveHandelsblatt
                                                                                                                                                                                                  Thomas Kästner

                                                                                                                                                                                                  Thomas Kästner

                                                                                                                                                                                                  GeschäftsführerStadtwerke Schweinfurt
                                                                                                                                                                                                    Kevin Knitterscheidt

                                                                                                                                                                                                    Kevin Knitterscheidt

                                                                                                                                                                                                    Redakteur Unternehmen und MärkteHandelsblatt
                                                                                                                                                                                                      Lukas Köhler

                                                                                                                                                                                                      Lukas Köhler

                                                                                                                                                                                                      Stellvertretender VorsitzenderFDP-Bundestagsfraktion
                                                                                                                                                                                                        Ingrid Nestle MdB

                                                                                                                                                                                                        Ingrid Nestle MdB

                                                                                                                                                                                                        Energiepolitische SprecherinDie Grünen Bundestagsfraktion

                                                                                                                                                                                                          Klaus Stratmann

                                                                                                                                                                                                          stv. Leiter HauptstadtbüroHandelsblatt
                                                                                                                                                                                                            Dr. Volker Stuke

                                                                                                                                                                                                            Dr. Volker Stuke

                                                                                                                                                                                                            HauptgeschäftsführerVEA - Bundesverband der Energie-Abnehmer
                                                                                                                                                                                                              Kathrin Witsch

                                                                                                                                                                                                              Kathrin Witsch

                                                                                                                                                                                                              Teamleiterin EnergieHandelsblatt
                                                                                                                                                                                                                Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                Sponsored by Deutsche Leasing und DAL Deutsche Anlagen-Leasing

                                                                                                                                                                                                                So gelingt die Klimaneutralität in Ihrem Unternehmen: 3 konkrete Stellschrauben für den Einstieg in den Ausstieg

                                                                                                                                                                                                                Klimaneutralität in Deutschland bis 2040, Dekarbonisierung auf EU-Ebene bis 2050 – was die Politik plant, müssen Wirtschaft und Gesellschaft umsetzen. Aber was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene und wie kann (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                Klimaneutralität in Deutschland bis 2040, Dekarbonisierung auf EU-Ebene bis 2050 – was die Politik plant, müssen Wirtschaft und Gesellschaft umsetzen. Aber was bedeutet eigentlich Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene und wie kann der Mittelstand vom Green Deal profitieren? Welche Erwartungen sind damit an Sie als Finanzentscheider verbunden und wie lassen sich Maßnahmen und Erfolge messen? Und last but not least: Wie können Sie Investitionen in die eigene Klimaneutralität realisieren und finanzieren?

                                                                                                                                                                                                                Erfahren Sie im Webinar unter anderem:

                                                                                                                                                                                                                • Wie Sie aus Ihrer Immobilie mit Fördermitteln ein zukunftsfähiges „Green Building“ machen
                                                                                                                                                                                                                • Wie Sie Ihre Klimabilanz mit der Erzeugung oder dem Bezug von erneuerbaren Energien optimieren
                                                                                                                                                                                                                • Wie Sie mit einem modernen Fuhrpark direkt CO2 einsparen – und welche Fehler Sie auf jeden Fall vermeiden sollten

                                                                                                                                                                                                                 

                                                                                                                                                                                                                Moderation: Jessica Springfeld, Head of Video & Audio, Solutions by Handelsblatt Media Group

                                                                                                                                                                                                                Freuen Sie sich auf folgende Experten:

                                                                                                                                                                                                                Patrick Breitbach

                                                                                                                                                                                                                Patrick Breitbach

                                                                                                                                                                                                                Senior Consultant FuhrparkmanagementDeutsche Leasing Mobility
                                                                                                                                                                                                                Patrick Breitbach

                                                                                                                                                                                                                Patrick Breitbach

                                                                                                                                                                                                                Senior Consultant FuhrparkmanagementDeutsche Leasing Mobility

                                                                                                                                                                                                                Patrick Breitbach ist Diplom-Finanzwirt und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Fuhrparkberatung. Sein Schwerpunkt ist die zukunftsfähige Ausrichtung von Firmenflotten.

                                                                                                                                                                                                                  Dr. Jörg Lichter

                                                                                                                                                                                                                  Dr. Jörg Lichter

                                                                                                                                                                                                                  Director ResearchHandelsblatt Research Institute
                                                                                                                                                                                                                  Dr. Jörg Lichter

                                                                                                                                                                                                                  Dr. Jörg Lichter

                                                                                                                                                                                                                  Director ResearchHandelsblatt Research Institute

                                                                                                                                                                                                                  Dr. Jörg Lichter ist seit 2013 beim Handelsblatt Research Institute (HRI) tätig. Als Director Research verantwortet er die Koordination, Erstellung und Präsentation wissenschaftlicher Studien aus dem Forschungsspektrum des HRI. Dr. Jörg Lichter hat and der Universität zu Köln Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft studiert, im Fach Wirtschafts- und Sozialgeschichte promoviert und sich habilitiert. Zu seinen Forschungsgebieten gehört u.a. die Energiepolitik.

                                                                                                                                                                                                                    Jessica Springfeld

                                                                                                                                                                                                                    Jessica Springfeld

                                                                                                                                                                                                                    Head of Video & AudioSolutions by Handelsblatt Media Group
                                                                                                                                                                                                                      Holger Würk

                                                                                                                                                                                                                      Holger Würk

                                                                                                                                                                                                                      GeschäftsführerDAL Bautec
                                                                                                                                                                                                                      Holger Würk

                                                                                                                                                                                                                      Holger Würk

                                                                                                                                                                                                                      GeschäftsführerDAL Bautec

                                                                                                                                                                                                                      Holger Würk ist Diplom-Ingenieur und Diplom-Bauwirt sowie studierter Immobilienökonom. Seit 2005 ist der Geschäftsführer der DAL Bautec Baumanagement und Beratung GmbH.

                                                                                                                                                                                                                        Expert Paper
                                                                                                                                                                                                                        Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                                                        Sponsored by Zscaler Deutschland GmbH

                                                                                                                                                                                                                        10 Wege, wie Sie sich mit Zero Trust vor Ransomware-Angriffen schützen

                                                                                                                                                                                                                        Unternehmen leiden zunehmend unter Ransomware-Angriffen, können sich aber auch gegen sie schützen, wenn Sie einen Zero-Trust-Ansatz innerhalb ihrer Organisation verfolgen. Wie das am besten gelingt, erfahren Sie in diesem PDF.

                                                                                                                                                                                                                        Ransomware-Angriffe gibt es zwar schon seit Jahrzehnten, doch in den letzten zwei Jahren hat ihre Verbreitung sprunghaft zugenommen. Früher wurden Ransomware-Angriffe von Einzeltätern durchgeführt, heute stecken vernetzte Gruppen dahinter, die gegenseitig gegen Bezahlung ihr Wissen und ihre Werkzeuge austauschen. Längst gehen die dadurch entstehenden Schäden in die Milliardenhöhe. (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                        Unternehmen leiden zunehmend unter Ransomware-Angriffen, können sich aber auch gegen sie schützen, wenn Sie einen Zero-Trust-Ansatz innerhalb ihrer Organisation verfolgen. Wie das am besten gelingt, erfahren Sie in diesem PDF.

                                                                                                                                                                                                                        Ransomware-Angriffe gibt es zwar schon seit Jahrzehnten, doch in den letzten zwei Jahren hat ihre Verbreitung sprunghaft zugenommen. Früher wurden Ransomware-Angriffe von Einzeltätern durchgeführt, heute stecken vernetzte Gruppen dahinter, die gegenseitig gegen Bezahlung ihr Wissen und ihre Werkzeuge austauschen. Längst gehen die dadurch entstehenden Schäden in die Milliardenhöhe.

                                                                                                                                                                                                                        Inhalt des Downloads (PDF, 15 Seiten):

                                                                                                                                                                                                                        • Einleitung und Erörterung der Ransomware-Bedrohungslage
                                                                                                                                                                                                                        • Ablauf von Ransomware-Angriffen
                                                                                                                                                                                                                        • 10 Vorteile für Unternehmen, die eine Zero-Trust-Strategie verfolgen
                                                                                                                                                                                                                        • Übersicht, wie und wo Maßnahmen einer Zero-Trust-Strategie in einem Unternehmen wirken

                                                                                                                                                                                                                        Über Zscaler:

                                                                                                                                                                                                                        Zscaler beschleunigt die digitale Transformation, damit Kunden agiler, effizienter, stabiler und sicherer arbeiten können. Zscaler Zero Trust Exchange schützt tausende Kunden mittels sicherer Verbindungen zwischen Usern, Geräten und Anwendungen an jedem beliebigen Standort vor Cyberangriffen und Datenverlust. Die in 150 Rechenzentren auf der ganzen Welt verfügbare SASE-basierte Zero Trust Exchange ist die weltweit größte Inline-Cloud-Sicherheitsplattform.

                                                                                                                                                                                                                        Expert Paper
                                                                                                                                                                                                                        Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                                                        Sponsored by Zscaler Deutschland GmbH

                                                                                                                                                                                                                        Effektiver Schutz in jeder Phase eines Ransomware-Angriffs

                                                                                                                                                                                                                        Wie arbeiten herkömmliche Firewalls, welche Phasen durchläuft ein Ransomware-Angriff und wie kann eine Zero-Trust-Architektur die Sicherheit einer Organisation erhöhen? In dieser Infografik erfahren Sie es! Cyber-Kriminelle haben mittlerweile raffinierte Taktiken (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                        Wie arbeiten herkömmliche Firewalls, welche Phasen durchläuft ein Ransomware-Angriff und wie kann eine Zero-Trust-Architektur die Sicherheit einer Organisation erhöhen? In dieser Infografik erfahren Sie es!

                                                                                                                                                                                                                        Cyber-Kriminelle haben mittlerweile raffinierte Taktiken entwickelt, denen herkömmliche Firewalls nicht mehr gewachsen sind. Mit einem vollkommen neuartigen Ansatz zur effektiven Abwehr von Ransomware-Angriffen schafft Zscaler Abhilfe.

                                                                                                                                                                                                                        Inhalt des Downloads (Infografik als PDF, 1 Seite):

                                                                                                                                                                                                                        • kurze Themeneinleitung
                                                                                                                                                                                                                        • Darstellung herkömmlicher Schutzmechanismen in Next Generation Firewalls
                                                                                                                                                                                                                        • Darstellung der Phasen eines Ransomware-Angriffs
                                                                                                                                                                                                                        • Darstellung der Wirkpunkte von Zscaler Zero Trust Exchange
                                                                                                                                                                                                                        Expert Paper
                                                                                                                                                                                                                        Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                                                        Sponsored by Zscaler Deutschland GmbH

                                                                                                                                                                                                                        Warum Zero Trust der Digitalisierungsstart sein sollte

                                                                                                                                                                                                                        Warum Zero Trust die Basis für die Digitalisierung Ihres Unternehmens sein sollte und wie Sie mit der Kombination von Direct to Cloud-, Zero Trust- und Work from Anywhere-Strategie eine rasche und sichere Cloud-Migration schaffen, lesen Sie hier. (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                        Warum Zero Trust die Basis für die Digitalisierung Ihres Unternehmens sein sollte und wie Sie mit der Kombination von Direct to Cloud-, Zero Trust- und Work from Anywhere-Strategie eine rasche und sichere Cloud-Migration schaffen, lesen Sie hier.

                                                                                                                                                                                                                        Inhalt des Downloads (PDF, 12 Seiten):

                                                                                                                                                                                                                        • Die Herausforderungen auf dem Weg zur Transformation
                                                                                                                                                                                                                        • Wie das Internet Ihr Unternehmensnetzwerk modernisiert
                                                                                                                                                                                                                        • Wie Sie Anwendungen über die Cloud sicher bereitstellen
                                                                                                                                                                                                                        • Wie Sie dezentrale Geschäftsmodelle kraftvoll supporten
                                                                                                                                                                                                                        • Lösungsansatz: mit Zero Trust Exchange sicher in die Cloud

                                                                                                                                                                                                                        In puncto Unternehmenstransformation und Cloud-Konnektivität haben die CIOs große Aufgaben zu meistern: Kosten senken & Agilität steigern, Sicherheit erhöhen & Risiko minimieren, Mobile Work pushen & schützen. Hier ist das richtige Konzept-Bundle für zukünftigen Erfolg mit der Cloud gefragt.

                                                                                                                                                                                                                        Dieses eBook erläutert, warum der Zero Trust-Ansatz ein Kernelement bei der Digitalisierung Ihres Unternehmens sein sollte. Es macht Sie mit der Kombination von Direct to Cloud-, Zero Trust- und Work from Anywhere-Strategie für rasche und sichere digitale Transformation vertraut. Und Sie lernen ein solides Partner- & Lösungsbeispiel für Safety-1st Cloud-Migration kennen.

                                                                                                                                                                                                                        Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                        Sponsored by Anaplan Germany GmbH

                                                                                                                                                                                                                        Innovative Finanzplanung – was machen agile Unternehmen anders?

                                                                                                                                                                                                                        Unternehmen möchten anhand nachvollziehbarer Daten schnell Entscheidungen für sich ständig verändernde Marktbedingungen treffen. Um schnell und ad hoc entscheiden zu können, welche Ressourcen an welchen Stellen wie eingesetzt werden, ist (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                        Unternehmen möchten anhand nachvollziehbarer Daten schnell Entscheidungen für sich ständig verändernde Marktbedingungen treffen. Um schnell und ad hoc entscheiden zu können, welche Ressourcen an welchen Stellen wie eingesetzt werden, ist eine intelligente Finanzplanung unerlässlich. Excel sprengt dabei schnell den Rahmen je komplexer die Anforderungen werden. Welches Planungswerkzeug nutzt Ihr Unternehmen? In der Start up Welt sind klare Aussagen zu Wachstumstreibern und zur Entwicklung der Liquiditätssituation besonders wichtig. Am Beispiel von Lillydoo zeigen wir Ihnen, worauf es im Planungsprozess ankommt. Lillydoo hatte in 2016 einen Umsatz von 1 Mio. EUR, in 2020 bereits 61 Mio. mit einem jährlichen Wachstumsziel von 45%. Das Start up setzt auf drei Kernfaktoren:

                                                                                                                                                                                                                        1. Treiberbasiert: Welche Quellentreiber sind für den Unternehmenserfolg ausschlaggebend und wie können diese mit der Planung verbunden werden?
                                                                                                                                                                                                                        2. Mehrdimensional: Wie können Markenwelten, Produktvielfalt, Wechselkursthematik, Vertriebskanäle, eigene AI Daten und mehrere Gesellschaften miteinander verknüpft werden?
                                                                                                                                                                                                                        3. Integriert: Wie können verschiedene Szenarien abgebildet und hinterfragt werden, um die richtigen Investmententscheidungen zu treffen?

                                                                                                                                                                                                                        Lillydoo nutzt Anaplan, eine cloudbasierte Planungslösung, um diese kritischen Erfolgsfaktoren in ihrer Finanzplanung umzusetzen. Hören Sie im Webinar, wie sowohl Anwender als auch Anbieter von der grünen Excel-Wiese zu einer modernen FP&A Lösung gelangen. Wie können die Anforderungen an Projektimplementierung ohne Development/IT Ressourcen, kollaborative Unternehmensplanung, verringerten Zeitaufwand, erhöhte Datenqualität und automatisierbare Anbindung umgesetzt werden?

                                                                                                                                                                                                                        Moderiert von: Henrike Ströer, Senior Manager Event Production, Handelsblatt

                                                                                                                                                                                                                        Erfahren Sie mehr live von den Experten:

                                                                                                                                                                                                                         

                                                                                                                                                                                                                        Matthias Nienhaus

                                                                                                                                                                                                                        Matthias Nienhaus

                                                                                                                                                                                                                        VP FinanceLILLYDOO GmbH
                                                                                                                                                                                                                        Matthias Nienhaus

                                                                                                                                                                                                                        Matthias Nienhaus

                                                                                                                                                                                                                        VP FinanceLILLYDOO GmbH

                                                                                                                                                                                                                        Matthias verantwortet seit 2019 als VP Finance bei der LILLYDOO GmbH die Bereiche Accounting, Taxation, Finance, Controlling (FP&A) und Compliance. LILLYDOO ist im Jahr 2015 mit der Vision gegründet worden, der führende Direct-to-Customer-Anbieter für Hygieneprodukte in Europa zu werden (Markenportfolio: LILLYDOO, mia, Vivoy). Zuvor war Matthias als Prokurist für verschiedene Wirtschaftsprüfungs- und -beratungsgesellschaften, insbesondere im Bereich der Start-Up- und Transaktionsberatung, tätig. Seinen Wirtschaftsprüfer-Titel trägt er aufgrund der Anstellung bei LILLYDOO nicht mehr.

                                                                                                                                                                                                                          Dr. Björn Stauss

                                                                                                                                                                                                                          Dr. Björn Stauss

                                                                                                                                                                                                                          Area Vice President CEEAnaplan
                                                                                                                                                                                                                          Dr. Björn Stauss

                                                                                                                                                                                                                          Dr. Björn Stauss

                                                                                                                                                                                                                          Area Vice President CEEAnaplan

                                                                                                                                                                                                                          Dr. Stauss ist bei Anaplan seit Oktober 2021 als Area Vice President für Zentral- und Osteuropa verantwortlich für die Entwicklung der DACH Region und der Markterschließung der osteuropäischen Staaten inklusive Russland. Er unterstützt seit weit über 15 Jahren Unternehmen weltweit beim Kauf, der Auswahl und Implementierung von mittleren bis großen Business Intelligence und Business Performance Management Systemen. Dr. Stauss verfügt über eine langjährige Erfahrung als Coach, fachlicher Mentor und Vertrauensperson bei Kunden, Mitarbeitern sowie globalen- und regionalen Implementierungspartnern. Seine breite und qualifizierte Marktübersicht beruht auf eigenständigen Erfahrungen in zahlreichen Projekten und Softwareentscheidungsprozessen.

                                                                                                                                                                                                                            Henrike Ströer

                                                                                                                                                                                                                            Henrike Ströer

                                                                                                                                                                                                                            Senior Manager Event ProductionHandelsblatt
                                                                                                                                                                                                                              Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                                                              Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                                                                                                                              EUROPE 2022 – Der digitale Jahresauftakt der vier Leitmedien

                                                                                                                                                                                                                              Der Tagesspiegel, DIE ZEIT, das Handelsblatt und die WirtschaftsWoche laden zu einem gemeinsamen Jahresauftakt »Europe 2022« ein, um zu diskutieren, welche Herausforderungen wir in Europa dringend anpacken müssen – von der Stärkung der Demokratie, der digitalen Souveränität des Kontinents und einem gemeinsamen europäischen Binnenmarkt bis zum Einhalten unserer Klimaschutzziele im Jahr nach der UN-Klimakonferenz in Glasgow. Wie kommt Europa in Sachen digitaler Geschäftsmodelle jetzt schnell voran? Wie steht es um die Sicherheitsarchitektur der EU und das Verhältnis zu den Nachbarn im Osten? Wie stärken wir unsere Demokratien in Europa und wie ist es um unsere internationalen Partnerschaften bestellt? Und wie wird sich die deutsche EU-Politik unter einer Ampel-Regierung verändern?

                                                                                                                                                                                                                              Der Tagesspiegel, DIE ZEIT, das Handelsblatt und die WirtschaftsWoche laden zu einem gemeinsamen Jahresauftakt »Europe 2022« ein, um zu diskutieren, welche Herausforderungen wir in Europa dringend anpacken müssen – von der Stärkung der Demokratie, der digitalen Souveränität des Kontinents und einem gemeinsamen europäischen Binnenmarkt bis zum Einhalten unserer Klimaschutzziele im Jahr nach der UN-Klimakonferenz in Glasgow. Wie kommt Europa in Sachen digitaler Geschäftsmodelle jetzt schnell voran? Wie steht es um die Sicherheitsarchitektur der EU und das Verhältnis zu den Nachbarn im Osten? Wie stärken wir unsere Demokratien in Europa und wie ist es um unsere internationalen Partnerschaften bestellt? Und wie wird sich die deutsche EU-Politik unter einer Ampel-Regierung verändern?

                                                                                                                                                                                                                              Mit Europe 2022 bieten wir eine partizipative, digitale europäische Plattform, auf der wir diese wichtigen Themen mit vielen Europäer:innen debattieren wollen. Um eine größtmögliche Zielgruppe aus ganz Europa zu erreichen, wird unser Basisstudio in Berlin anlässlich der französischen EU-Ratspräsidentschaft durch einen Hub in Paris flankiert.

                                                                                                                                                                                                                              Seien Sie dabei, wenn wir gemeinsam mit führenden Entscheider:innen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren, wie das Projekt Europa wirtschafts- und gesellschaftspolitisch in 2022 vorankommen kann und seine Stellung in der Welt behauptet.

                                                                                                                                                                                                                              Weitere Informationen erhalten Sie hier.

                                                                                                                                                                                                                              Es erwarten Sie hochkarätige Expert:innen, unter anderem:

                                                                                                                                                                                                                               

                                                                                                                                                                                                                              brudermueller

                                                                                                                                                                                                                              Dr. Martin Brudermüller

                                                                                                                                                                                                                              VorstandsvorsitzenderBASF SE
                                                                                                                                                                                                                                Dr. Robert Habeck

                                                                                                                                                                                                                                Dr. Robert Habeck

                                                                                                                                                                                                                                Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz
                                                                                                                                                                                                                                  Christian Klein

                                                                                                                                                                                                                                  Christian Klein

                                                                                                                                                                                                                                  Vorstandssprecher und Mitglied des VorstandsSAP SE
                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Ursula von der Leyen

                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Ursula von der Leyen

                                                                                                                                                                                                                                    PräsidentinEuropäische Kommission
                                                                                                                                                                                                                                      Bruno Le Maire

                                                                                                                                                                                                                                      Bruno Le Maire

                                                                                                                                                                                                                                      Minister für Wirtschaft und FinanzenFrankreich
                                                                                                                                                                                                                                        Aylin Tüzel

                                                                                                                                                                                                                                        Aylin Tüzel

                                                                                                                                                                                                                                        Vorsitzende der GeschäftsführungPfizer Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                          Margrethe Vestager

                                                                                                                                                                                                                                          Margrethe Vestager

                                                                                                                                                                                                                                          Executive Vice-President for A Europe Fit for the Digital AgeEuropäische Kommission
                                                                                                                                                                                                                                            Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                            Sponsored by Alida

                                                                                                                                                                                                                                            Customer Experience Management: Worauf es in 2022 ankommen wird

                                                                                                                                                                                                                                            In den letzten Jahren haben Firmen weltweit massiv in Customer Experience (CX) Management investiert. Die Investments bleiben jedoch oft hinter den Erwartungen zurück. Basierend auf der Ipsos CX Global Voices (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                            In den letzten Jahren haben Firmen weltweit massiv in Customer Experience (CX) Management investiert. Die Investments bleiben jedoch oft hinter den Erwartungen zurück. Basierend auf der Ipsos CX Global Voices Studie, unter weltweit mehr als 1.000 CX Verantwortlichen zeigen wir faktenbasiert auf, was die führenden Unternehmen im Bereich CX besser machen als die Konkurrenz – und worauf es ankommt, um den Return on Investment entsprechender Initiativen in 2022 zu maximieren.

                                                                                                                                                                                                                                            Erfahren Sie im Webinar unter anderem:

                                                                                                                                                                                                                                            • Was haben wir über Customer Experience in 2021 gelernt & wie können wir das Erlernte richtig umsetzen, um somit für 2022 das Unternehmenswachstum zu fördern?
                                                                                                                                                                                                                                            • Warum ist die Verbesserung der Customer Experience heute wichtiger denn je?
                                                                                                                                                                                                                                            • Was können wir von erfolgreichen Unternehmen im Bezug zu CX lernen? Was machen die CX Leader anders und besser?
                                                                                                                                                                                                                                            • Wie setzen bekannte deutsche Unternehmen CX effizient um? Lernen Sie am Beispiel von Toyota Deutschland GmbH.

                                                                                                                                                                                                                                            Freuen Sie sich auf folgende Referenten:

                                                                                                                                                                                                                                            Dominik Dudy

                                                                                                                                                                                                                                            Managing Director Central EuropeAlida

                                                                                                                                                                                                                                              Matthias Kraus

                                                                                                                                                                                                                                              Service Line Leader Customer ExperienceIpsos

                                                                                                                                                                                                                                              Matthias Kraus

                                                                                                                                                                                                                                              Service Line Leader Customer ExperienceIpsos

                                                                                                                                                                                                                                              Matthias Kraus leitet das Customer Experience Geschäft für Ipsos in Deutschland. Nach seinem Studium der Psychologie und der Wirtschaftswissenschaften startete er seine Karriere bei IBM, war im Anschluss bei McKinsey & Company Inc. Mitglied der europäischen Marketing Practice und führte als Vice President den Bereich Customer Insights & Experience für E.ON in Deutschland. In seiner Rolle bei Ipsos begleitet er seine Kunden in den verschiedensten Industrien dabei, durch eine bessere Customer Experience noch erfolgreicher zu werden.

                                                                                                                                                                                                                                                Erik Schiffer

                                                                                                                                                                                                                                                Specialist Consumer JourneyToyota Deutschland GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                  Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                                                                                                                                                  Investment Live – Spezialthema Inflation
                                                                                                                                                                                                                                                  Investieren mit wirtschaftlichem Sachverstand

                                                                                                                                                                                                                                                  In Kooperation mit Deutsche Bank

                                                                                                                                                                                                                                                  Die unterbrochenen Lieferketten und Mangel an Rohstoffen der vergangenen Monate zeigen ihre Folgen: Die Inflationsrate in den USA erreicht ein neues Rekordhoch und auch in Deutschland wächst sie monatlich. Steigende Preise für Energie- und Transportkosten bringen auch höhere Verbraucherpreise mit sich.

                                                                                                                                                                                                                                                  Was Sie als Anleger:in aktuell zum Thema Geldanlage und Inflation wissen müssen, erfahren Sie am 7. Dezember 2021 um 17:30 Uhr bei der Digital Edition von Investment Live. Dort diskutieren Finanzexpert:innen die aktuellen Entwicklungen, ihre Bedeutung für Anleger:innen sowie Konjunkturprognosen für die Zukunft.

                                                                                                                                                                                                                                                  Melden Sie sich kostenfrei an und nutzen Sie die Gelegenheit, uns Ihre persönlichen Fragen zum Thema Geldanlage zu senden, die die Expert:innen während der Vertiefungssession ab 18:30 Uhr live diskutieren.

                                                                                                                                                                                                                                                  Weitere Informationen erhalten Sie hier.

                                                                                                                                                                                                                                                  In Kooperation mit Deutsche Bank

                                                                                                                                                                                                                                                  Die unterbrochenen Lieferketten und Mangel an Rohstoffen der vergangenen Monate zeigen ihre Folgen: Die Inflationsrate in den USA erreicht ein neues Rekordhoch und auch in Deutschland wächst sie monatlich. Steigende Preise für Energie- und Transportkosten bringen auch höhere Verbraucherpreise mit sich.

                                                                                                                                                                                                                                                  Was Sie als Anleger:in aktuell zum Thema Geldanlage und Inflation wissen müssen, erfahren Sie am 7. Dezember 2021 um 17:30 Uhr bei der Digital Edition von Investment Live. Dort diskutieren Finanzexpert:innen die aktuellen Entwicklungen, ihre Bedeutung für Anleger:innen sowie Konjunkturprognosen für die Zukunft.

                                                                                                                                                                                                                                                  Melden Sie sich kostenfrei an und nutzen Sie die Gelegenheit, uns Ihre persönlichen Fragen zum Thema Geldanlage zu senden, die die Expert:innen während der Vertiefungssession ab 18:30 Uhr live diskutieren.

                                                                                                                                                                                                                                                  Weitere Informationen erhalten Sie hier.

                                                                                                                                                                                                                                                  Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Peter Bofinger

                                                                                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Peter Bofinger

                                                                                                                                                                                                                                                  Seniorprofessor für VWL, Geld und internationale WirtschaftsbeziehungenUniversität Würzburg
                                                                                                                                                                                                                                                    Katja Dofel

                                                                                                                                                                                                                                                    Katja Dofel

                                                                                                                                                                                                                                                    NTV-Börsenmoderatorin
                                                                                                                                                                                                                                                      Hans-Jürgen Jakobs

                                                                                                                                                                                                                                                      Hans-Jürgen Jakobs

                                                                                                                                                                                                                                                      Senior EditorHandelsblatt
                                                                                                                                                                                                                                                        Dr. Ulrich Stephan

                                                                                                                                                                                                                                                        Dr. Ulrich Stephan

                                                                                                                                                                                                                                                        Chef-Anlagestratege, Privat- und FirmenkundenDeutsche Bank
                                                                                                                                                                                                                                                          Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                          Sponsored by Sophos Technology GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                          24/7 Schutz vor Cyberangriffen – mit Ihrem persönlichen MDR-Service

                                                                                                                                                                                                                                                          Bei einem Cyberangriff zählt jede Sekunde. Den meisten Unternehmen fehlen jedoch intern entsprechende Experten, die Warnzeichen rechtzeitig erkennen und sofort reagieren können. Hilfe bieten kann ein MDR-Service, bei dem sich (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                          Bei einem Cyberangriff zählt jede Sekunde. Den meisten Unternehmen fehlen jedoch intern entsprechende Experten, die Warnzeichen rechtzeitig erkennen und sofort reagieren können.

                                                                                                                                                                                                                                                          Hilfe bieten kann ein MDR-Service, bei dem sich ein externes Expertenteam um Ihre Sicherheit kümmert. Doch was sollte ein solcher Service beinhalten? Was kostet er und lohnt sich diese Investition wirklich?

                                                                                                                                                                                                                                                          In diesem Webinar beantworten wir diese und weitere dringliche Fragen, die Unternehmen heute zum Thema Sicherheit und Managed Security Services haben:

                                                                                                                                                                                                                                                          • Schützt unsere aktuelle IT-Security effektiv vor Cyberangriffen?
                                                                                                                                                                                                                                                          • Können wir alle nötigen IT-Security-Maßnahmen noch alleine stemmen?
                                                                                                                                                                                                                                                          • Welche Vorteile bietet uns ein MDR-Service?
                                                                                                                                                                                                                                                          • Wie teuer ist ein MDR-Service? Lohnt sich das wirklich?
                                                                                                                                                                                                                                                          • Was bietet der MDR-Service von Sophos? Was genau machen die Threat-Hunting-Experten?

                                                                                                                                                                                                                                                          Ihr Experte:

                                                                                                                                                                                                                                                          Michael Veit

                                                                                                                                                                                                                                                          Michael Veit

                                                                                                                                                                                                                                                          Technology EvangelistSophos
                                                                                                                                                                                                                                                          Michael Veit

                                                                                                                                                                                                                                                          Michael Veit

                                                                                                                                                                                                                                                          Technology EvangelistSophos

                                                                                                                                                                                                                                                          Michael Veit, Technology Evangelist bei Sophos, greift auf mehr als 24 Jahre Erfahrung im IT-Security-Umfeld zurück. Er unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung von IT-Sicherheits-Strategien für Großkonzerne und deren Umsetzung bei Kunden. Durch seine langjährige Erfahrung ist er ein gefragter Ansprechpartner für Funk und Medien.

                                                                                                                                                                                                                                                            Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                            Sponsored by Workiva Inc.

                                                                                                                                                                                                                                                            Revolution der nicht-finanziellen Berichterstattung

                                                                                                                                                                                                                                                            Die Bewegungen im Bereich der nichtfinanziellen Berichterstattung stellen Unternehmen zunehmend vor praktische Herausforderungen, wenn es um die Erfüllung der bestehenden und künftigen Anforderungen geht. So müssen Unternehmen im Anwendungsbereich der (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                            Die Bewegungen im Bereich der nichtfinanziellen Berichterstattung stellen Unternehmen zunehmend vor praktische Herausforderungen, wenn es um die Erfüllung der bestehenden und künftigen Anforderungen geht. So müssen Unternehmen im Anwendungsbereich der EU-Taxonomie (EU) 2020/852 bei vollständiger Anwendung drei grüne Kennzahlen veröffentlichen. Die Non-Financial Reporting Directive (NFRD) wiederum verpflichtet große, kapitalmarktorientierte Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern zu einer nichtfinanziellen Erklärung.

                                                                                                                                                                                                                                                            Zudem wurde die EU-Richtlinie zur nicht-finanziellen Berichterstattung überarbeitet und im April 2021 ein Vorschlag für eine Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) vorgelegt. Die Berichtspflicht soll dann sämtliche kapitalmarktorientierte (bis auf Kleinstunternehmen) und alle großen Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeitern betreffen. Es erfolgt insofern eine Ausweitung auf den Mittelstand. Mit Ausweitung der CSRD wird sich die nicht-finanzielle Berichterstattung ausweiten, was zur Folge hat, dass die neuen Angaben in die Prozesse und Systeme der Berichterstattung einbezogen werden müssen.

                                                                                                                                                                                                                                                            In diesem Webinar möchten wir:

                                                                                                                                                                                                                                                            • über die Anforderungen sprechen, die für Unternehmen mit den o.g. Initiativen einhergehen
                                                                                                                                                                                                                                                            • Ansätze für den Umgang mit den damit verbundenen Herausforderungen aufzeigen
                                                                                                                                                                                                                                                            • pragmatische Lösungen für die erforderliche Einbeziehung in Ihre Prozesse und Systeme der Berichterstattung anschaulich darstellen

                                                                                                                                                                                                                                                            Freuen Sie sich auf folgende Referent:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                            Andrea Bardens

                                                                                                                                                                                                                                                            Andrea Bardens

                                                                                                                                                                                                                                                            Partnerin Capital Markets Accounting Advisory ServicesPwC
                                                                                                                                                                                                                                                            Andrea Bardens

                                                                                                                                                                                                                                                            Andrea Bardens

                                                                                                                                                                                                                                                            Partnerin Capital Markets Accounting Advisory ServicesPwC

                                                                                                                                                                                                                                                            Andrea Bardens begleitet als Partnerin bei PwC Unternehmen auf dem Weg in die Zukunft von Finance und Reporting. Dazu gehören sowohl die fachliche Beratung als Expertin für komplexe Rechnungslegungsthemen, als auch die Begleitung der Umsetzung von Änderungen in Rechnungslegung und Reporting. Change kann hierbei geprägt sein durch Standardänderungen, Anforderungen aufgrund der Integration von Nachhaltigkeitsaspekten in die Strategie und das interne und externe Reporting, oder einfach der Änderung zukünftiger Strukturen im Finanzbereich durch den Einsatz zukunftsweisender Lösungen für das Rechnungswesen und für die Prozess- und Systemlandschaften unter Einsatz neuer Technologien wie AI und RPA.

                                                                                                                                                                                                                                                              Christian Frauen

                                                                                                                                                                                                                                                              Christian Frauen

                                                                                                                                                                                                                                                              VP und Country Manager DACHWorkiva
                                                                                                                                                                                                                                                                Corinna Krestel

                                                                                                                                                                                                                                                                Corinna Krestel

                                                                                                                                                                                                                                                                Associate Solution EngineerWorkiva
                                                                                                                                                                                                                                                                Corinna Krestel

                                                                                                                                                                                                                                                                Corinna Krestel

                                                                                                                                                                                                                                                                Associate Solution EngineerWorkiva

                                                                                                                                                                                                                                                                Corinna Krestel ist Teil des EMEA Solutions Consultant Teams. Sie veranschaulicht die aktuellen und zukünftigen Funktionalitäten der Workiva-Plattform. Vor ihrer Tätigkeit bei Workiva arbeitete Corinna in den Bereichen Wirtschaftsprüfung und Beratung mit den Schwerpunkten Prozessoptimierung, Rechnungswesen und Reporting. Sie schloss ihr Studium an der Ludwigs-Maximilians-Universität in München mit einem Bachelor of Business Administration mit den Schwerpunkten Rechnungswesen, Finanzen und Statistik ab.

                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Christoph Wallek

                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Christoph Wallek

                                                                                                                                                                                                                                                                  Senior Manager, Capital Markets & Accounting Advisory ServicesPwC
                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Christoph Wallek

                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Christoph Wallek

                                                                                                                                                                                                                                                                  Senior Manager, Capital Markets & Accounting Advisory ServicesPwC

                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Christoph Wallek ist Senior Manager im Team Capital Markets & Accounting Advisory Services bei PwC in Frankfurt. Er ist seit über 8 Jahren bei PwC für Accounting Advisory und die Prüfung von nationalen und internationalen Unternehmen hinsichtlich finanziellen und nicht-finanziellen Informationen branchenübergreifend verantwortlich.

                                                                                                                                                                                                                                                                    Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                                                                                                    Podcast
                                                                                                                                                                                                                                                                    Sponsored by ING Deutschland und Fincite

                                                                                                                                                                                                                                                                    Changemakers Podcast Folge 22: „Zwischen Innovation und Krise – Agilität als Wundermittel für Kleinunternehmen?“

                                                                                                                                                                                                                                                                    Ist Agilität nur etwas für Mittelständler und Konzerne oder können auch kleine Unternehmen davon profitieren? Unsere Podcast-Gäste Julia Altenburg und Manuel Rattenberger kennen beide Welten und empfehlen agile Methoden unabhängig (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                    Ist Agilität nur etwas für Mittelständler und Konzerne oder können auch kleine Unternehmen davon profitieren? Unsere Podcast-Gäste Julia Altenburg und Manuel Rattenberger kennen beide Welten und empfehlen agile Methoden unabhängig von der Unternehmensgröße. Als sie mitbekamen, dass viele Klein- und Kleinstunternehmen durch Covid-19 vor existenziellen Entscheidungen standen, boten sie ihre Unterstützung an, halfen Probleme zu identifizieren und Lösungswege zu finden. Welche Erfahrungen sie dabei sammeln durften, warum agile Entscheidungsprozesse gerade bei kleinen Unternehmen zentral sind und wie ein konkreter erster Schritt auf dem Weg zum agilen Kleinunternehmen aussehen kann, erfahren Sie in der aktuellen Podcast-Folge. Viel Spaß beim Hören!

                                                                                                                                                                                                                                                                    Gäste
                                                                                                                                                                                                                                                                    Julia Altenburg, Senior Manager People Strategy & Agile Methods, Lufthansa Group und Gründerin autonomy ffm
                                                                                                                                                                                                                                                                    Manuel Rattenberger, Workforce Transformation Consultant, Lufthansa Group und Gründer autonomy ffm

                                                                                                                                                                                                                                                                    Moderator:innen
                                                                                                                                                                                                                                                                    Sandra Hechler, Agile Coach and Innovation Coach, ING Deutschland GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                    Friedhelm Schmitt, Co-CEO, Fincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                    Julia Altenburg

                                                                                                                                                                                                                                                                    Julia Altenburg

                                                                                                                                                                                                                                                                    Senior Manager People Strategy & Agile MethodsLufthansa Group und Gründerin autonomy ffm
                                                                                                                                                                                                                                                                      Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                      Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                      Agile Coach and Innovation CoachING Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                                                        Manuel Rattenberger

                                                                                                                                                                                                                                                                        Manuel Rattenberger

                                                                                                                                                                                                                                                                        Workforce Transformation ConsultantLufthansa Group und Gründer autonomy ffm
                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                          Co-CEOFincite GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                          Co-CEOFincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm A. Schmitt , CEO des Softwareunternehmens Fincite und der Beteiligungsgesellschaft Fincite Ventures, ist Technologieunternehmer und -investor.

                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm hat einen akademischen Hintergrund in quantitativer Finance und hat vor der Gründung von Fincite bei Fonds- und Hedgefonds Gesellschaften gearbeitet.

                                                                                                                                                                                                                                                                          Als Pionier für digitale Investmentlösungen, bietet Fincite eine Software für das Portfolio- und Asset-Management in einer vernetzten, digitalen Welt. Führende Banken, Vermögensverwalter und Versicherer lancieren ihre innovativen, digitalen Investment-Applikationen auf der Software Fincite.CIOS.

                                                                                                                                                                                                                                                                            Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                            Sponsored by Zendesk

                                                                                                                                                                                                                                                                            Digitale Transformation im Handel: So gelingt Kundenservice mit „Wow-Effekt“

                                                                                                                                                                                                                                                                            Die Rechnung ist ganz einfach: ohne kundenzentrierte Strategie keine geschäftliche Zukunft. Die weitere Beschleunigung digitaler Trends und die sich rasant verändernden Erwartungen von Kund:innen verlangen beides: eine klare Roadmap und (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                            Die Rechnung ist ganz einfach: ohne kundenzentrierte Strategie keine geschäftliche Zukunft. Die weitere Beschleunigung digitaler Trends und die sich rasant verändernden Erwartungen von Kund:innen verlangen beides: eine klare Roadmap und eine Agilitäts-Kompetenz samt schneller Entscheidungen. In diesem Webtalk reflektieren Ulrich Hoffmann, Director Commercial Sales bei Zendesk, und Maik Isernhinke, Head of Customer Care beim Delivery Service flaschenpost, wie Unternehmen erfolgreich die Transformation treiben, neue Geschäftsmodelle erschließen und dabei clever interne und externe Datenquellen nutzen. Die gewinnende Customer Experience ist dabei erfolgsentscheidend. CX steht für die Summe aller Erfahrungen, die Konsument:innen heute machen, während sie einen Service buchen, erleben, bewerten. Das ultimative Ziel: beim Kunden den „Wow- Effekt“ erzeugen. Wie das gelingt, erfahren Sie am 10. November.

                                                                                                                                                                                                                                                                            Moderation: Jessica Springfeld, Head of Voice & Video, Handelsblatt Business Redaktion

                                                                                                                                                                                                                                                                            Freuen Sie sich auf folgende Experten:

                                                                                                                                                                                                                                                                            Ulrich Hoffmann

                                                                                                                                                                                                                                                                            Ulrich Hoffmann

                                                                                                                                                                                                                                                                            Director Commercial Sales, Central EuropeZendesk
                                                                                                                                                                                                                                                                            Ulrich Hoffmann

                                                                                                                                                                                                                                                                            Ulrich Hoffmann

                                                                                                                                                                                                                                                                            Director Commercial Sales, Central EuropeZendesk

                                                                                                                                                                                                                                                                            Ulrich Hoffmann ist seit über 25 Jahren im Software Vertrieb tätig und hat umfangreiche Erfahrung im Bereich Software as a Service und Cloud Technologien. In seiner gegenwärtigen Rolle als Director Commercial Sales, EMEA Central bei Zendesk - durch Gartner als führender Anbieter im Bereich CRM & Customer Support Software ausgezeichnet - bringt Ulrich Hoffmann Kunden und denen, die es noch werden wollen, näher, wie man Kundenservice gewinnbringend für die Customer Experience einsetzt.

                                                                                                                                                                                                                                                                              Maik Isernhinke

                                                                                                                                                                                                                                                                              Maik Isernhinke

                                                                                                                                                                                                                                                                              Head of Customer Careflaschenpost
                                                                                                                                                                                                                                                                                Jessica Springfeld

                                                                                                                                                                                                                                                                                Jessica Springfeld

                                                                                                                                                                                                                                                                                Head of Video & AudioSolutions by Handelsblatt Media Group
                                                                                                                                                                                                                                                                                  Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                  Sponsored by Uniper SE

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Wasserstoff: Hoffnungsträger und Sorgenkind

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Große Hoffnungen in der deutschen Klimaschutzpolitik ruhen auf dem Aufbau einer Grünen Wasserstoffwirtschaft. Wasserstoff gilt als Schlüsselelement für eine erfolgreiche Energiewende, lassen sich doch damit jene Bereiche der Volkswirtschaft dekarbonisieren, (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Große Hoffnungen in der deutschen Klimaschutzpolitik ruhen auf dem Aufbau einer Grünen Wasserstoffwirtschaft. Wasserstoff gilt als Schlüsselelement für eine erfolgreiche Energiewende, lassen sich doch damit jene Bereiche der Volkswirtschaft dekarbonisieren, bei denen das über einen direkten Einsatz regenerativ erzeugten Stroms nicht möglich ist. Doch derzeit gibt es noch viele Fragen: Welche Wasserstoffarten sollen genutzt werden? Woher soll die zur Produktion notwendige erneuerbare Energie kommen? Wie soll Wasserstoff transportiert werden? Und schließlich: Wo kann Wasserstoff sinnvoll eingesetzt werden, um den größten Klimaschutzeffekt zu bewirken?

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Antworten auf diese Fragen erhalten Sie in diesem Webtalk.

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Moderation: Jessica Springfeld, Head of Voice & Video, Handelsblatt Business Redaktion

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Freuen Sie sich auf folgende Experten:

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Jörg Lichter

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Jörg Lichter

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Director ResearchHandelsblatt Research Institute
                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Jörg Lichter

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Jörg Lichter

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Director ResearchHandelsblatt Research Institute

                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Jörg Lichter ist seit 2013 beim Handelsblatt Research Institute (HRI) tätig. Als Director Research verantwortet er die Koordination, Erstellung und Präsentation wissenschaftlicher Studien aus dem Forschungsspektrum des HRI. Dr. Jörg Lichter hat and der Universität zu Köln Volkswirtschaftslehre und Politikwissenschaft studiert, im Fach Wirtschafts- und Sozialgeschichte promoviert und sich habilitiert. Zu seinen Forschungsgebieten gehört u.a. die Energiepolitik.

                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup

                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup

                                                                                                                                                                                                                                                                                    Präsident des Handelsblatt Research InstitutesChefökonom des Handelsblatts
                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup

                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Dr. Dr. h.c. Bert Rürup

                                                                                                                                                                                                                                                                                    Präsident des Handelsblatt Research InstitutesChefökonom des Handelsblatts

                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Rürup hat wirtschaftliche Staatswissenschaften in Hamburg und Köln studiert, promoviert und sich habilitiert. Von 1976 bis 2009 hatte er einen Lehrstuhl für Wirtschafts- und Finanzpolitik an der TU Darmstadt. Zwischen 2000 und 2009 war Prof. Rürup Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, ab 2005 dessen Vorsitzender. Seit dem Jahr 2013 ist er Präsident des HRI.

                                                                                                                                                                                                                                                                                      Dr. Axel Wietfeld

                                                                                                                                                                                                                                                                                      Dr. Axel Wietfeld

                                                                                                                                                                                                                                                                                      CEOUniper Hydrogen
                                                                                                                                                                                                                                                                                      Dr. Axel Wietfeld

                                                                                                                                                                                                                                                                                      Dr. Axel Wietfeld

                                                                                                                                                                                                                                                                                      CEOUniper Hydrogen

                                                                                                                                                                                                                                                                                      Dr Axel Wietfeld serves as CEO of Uniper Hydrogen GmbH. Under its new strategy, Uniper aims to become carbon-neutral in Europe by 2035 and has therefore established the new Business Line Hydrogen, which Axel is heading, in order to develop commercial and technical power-to-gas and hydrogen solutions. Axel is also a member of the board of GIE (Gas Infrastructure Europe) and serves as President of GIE’s storage unit GSE (Gas Storage Europe). Axel joined Uniper (formerly E.ON) in 2002 and held a number of executive positions in its gas supply/LNG and renewables business in Germany, the United Arab Emirates, Hungary and South Africa. In his recent position as Managing Director of Uniper Energy Storage (2016 to 2020), Axel has been leading one of Europe’s largest gas storage operators. Prior to joining E.ON, Axel served as manager of two leading strategy consulting companies.

                                                                                                                                                                                                                                                                                        Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                                                                                                                        Podcast
                                                                                                                                                                                                                                                                                        Sponsored by ING Deutschland und Fincite

                                                                                                                                                                                                                                                                                        Changemakers Podcast Folge 21: „Excellence Programme – Transformationswege der corporate momentum GmbH“

                                                                                                                                                                                                                                                                                        Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es für Unternehmen heutzutage essentiell wichtig den eigenen „Werkzeugkasten“ modern zu halten. Doch wie entscheide ich, welche Prozesse ein Update benötigen und wie baue ich (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                        Um wettbewerbsfähig zu bleiben, ist es für Unternehmen heutzutage essentiell wichtig den eigenen „Werkzeugkasten“ modern zu halten. Doch wie entscheide ich, welche Prozesse ein Update benötigen und wie baue ich digitale Innovationen auf ein sicheres Fundament? Dr. Thomas Endres, CEO und Gründer der corporate momentum GmbH, erklärt in unserer aktuellen Podcastfolge, welche Faktoren für ihn entscheidend auf dem Weg zur digitalen Exzellenz sind. Hören Sie rein und erfahren Sie, warum business- und technologiegetriebene Innovationen verknüpft werden sollten, was ein „embedded greenfield“ ist und warum Erfolgserlebnisse zentral für Innovationen sind. Viel Spaß beim Hören!

                                                                                                                                                                                                                                                                                        Gast
                                                                                                                                                                                                                                                                                        Dr. Thomas Endres, CEO und Gründer, corporate momentum GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                        Moderator:innen
                                                                                                                                                                                                                                                                                        Sandra Hechler, Agile Coach and Innovation Coach, ING Deutschland GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                        Friedhelm Schmitt, Co-CEO, Fincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                        Dr. Thomas Endres

                                                                                                                                                                                                                                                                                        Dr. Thomas Endres

                                                                                                                                                                                                                                                                                        CEO und Gründercorporate momentum GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                          Agile Coach and Innovation CoachING Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                                                                            Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                            Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                            Co-CEOFincite GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                            Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                            Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                            Co-CEOFincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                            Friedhelm A. Schmitt , CEO des Softwareunternehmens Fincite und der Beteiligungsgesellschaft Fincite Ventures, ist Technologieunternehmer und -investor.

                                                                                                                                                                                                                                                                                            Friedhelm hat einen akademischen Hintergrund in quantitativer Finance und hat vor der Gründung von Fincite bei Fonds- und Hedgefonds Gesellschaften gearbeitet.

                                                                                                                                                                                                                                                                                            Als Pionier für digitale Investmentlösungen, bietet Fincite eine Software für das Portfolio- und Asset-Management in einer vernetzten, digitalen Welt. Führende Banken, Vermögensverwalter und Versicherer lancieren ihre innovativen, digitalen Investment-Applikationen auf der Software Fincite.CIOS.

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Handelsblatt Lunch Date: Die 50 grünen Pioniere der deutschen Wirtschaft

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Bis 2050 will die EU klimaneutral sein, Deutschland bereits bis 2045. Um dies zu schaffen wird der größte Umbau der deutschen Wirtschaft seit der Industrialisierung erforderlich sein. In der ersten Handelsblatt Green Innovation Week vom 1. bis zum 5. November beleuchten wir deshalb das Thema ‚Net Zero‘ mit all seinen Facetten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Zum Abschluss der Green Innovation Week stellen wir Ihnen in unserem Lunch Date die 50 grünen Pioniere der deutschen Wirtschaft vor. Erfahren Sie, welche Vision die Pioniere antreibt und wie sie die Zukunft der deutschen Wirtschaft verändern werden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Bis 2050 will die EU klimaneutral sein, Deutschland bereits bis 2045. Um dies zu schaffen wird der größte Umbau der deutschen Wirtschaft seit der Industrialisierung erforderlich sein. In der ersten Handelsblatt Green Innovation Week vom 1. bis zum 5. November beleuchten wir deshalb das Thema ‚Net Zero‘ mit all seinen Facetten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Zum Abschluss der Green Innovation Week stellen wir Ihnen in unserem Lunch Date die 50 grünen Pioniere der deutschen Wirtschaft vor. Erfahren Sie, welche Vision die Pioniere antreibt und wie sie die Zukunft der deutschen Wirtschaft verändern werden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Ist die App auf Rezept ein Erfolg?

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Seit letztem Jahr können Ärzte Gesundheits-Apps verschreiben, die Kassen übernehmen die Kosten. Die App auf Rezept ist eine neue Form der Gesundheitsversorgung, die allen gesetzlich Versicherten zur Verfügung steht. Start-ups, aber auch Pharmakonzerne und Tech-Unternehmen interessieren sich für dieses neue Geschäftsfeld. In der Welt ist die App auf Rezept einmalig. In diesem Webinar diskutieren wir, wie gut die sogenannten digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGa) von Patienten angenommen werden, vor welchen Hürden Ärzte sowie Psychotherapeuten stehen und wie Kassen – also die Kostenträger – DiGa bewerten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dazu eingeladen haben wir:

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Seit letztem Jahr können Ärzte Gesundheits-Apps verschreiben, die Kassen übernehmen die Kosten. Die App auf Rezept ist eine neue Form der Gesundheitsversorgung, die allen gesetzlich Versicherten zur Verfügung steht. Start-ups, aber auch Pharmakonzerne und Tech-Unternehmen interessieren sich für dieses neue Geschäftsfeld. In der Welt ist die App auf Rezept einmalig. In diesem Webinar diskutieren wir, wie gut die sogenannten digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGa) von Patienten angenommen werden, vor welchen Hürden Ärzte sowie Psychotherapeuten stehen und wie Kassen – also die Kostenträger – DiGa bewerten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dazu eingeladen haben wir:

                                                                                                                                                                                                                                                                                              David Daniel Ebert

                                                                                                                                                                                                                                                                                              David Daniel Ebert

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Professor of Psychology & Digital Mental Health CareTU München und Co-Founder, Co-Geschäftsführer sowie Wissenschaftlicher Leiter, Hello Better
                                                                                                                                                                                                                                                                                              David Daniel Ebert

                                                                                                                                                                                                                                                                                              David Daniel Ebert

                                                                                                                                                                                                                                                                                              Professor of Psychology & Digital Mental Health CareTU München und Co-Founder, Co-Geschäftsführer sowie Wissenschaftlicher Leiter, Hello Better

                                                                                                                                                                                                                                                                                              David Daniel Ebert ist Professor of Psychology & Digital Mental Health Care an der Technischen Universität München und Co-Founder, Co-Geschäftsführer sowie Wissenschaftlicher Leiter des Start-ups Hello Better. Das Start-up hat DiGa zur Therapie von Panik, Stress und Burnout entwickelt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                Thomas Heilmann

                                                                                                                                                                                                                                                                                                Thomas Heilmann

                                                                                                                                                                                                                                                                                                Fachreferatsleiter für Apps auf RezeptTechniker Krankenkasse
                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Enno Maaß

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Enno Maaß

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  stv. Bundesvorsitzender der Deutschen Psychotherapeuten Vereinigung
                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Enno Maaß

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Enno Maaß

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  stv. Bundesvorsitzender der Deutschen Psychotherapeuten Vereinigung

                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Der gelernte Psychotherapeut Enno Maaß ist stellvertretender Bundesvorsitzender der Deutschen Psychotherapeuten Vereinigung (DPtV). Seit 2009 führt er eine eigene Praxis in Ostfriesland. Er engagiert sich seit über zehn Jahren in der Kammerpolitik und ist seit 2016 Mitglied im Bundesvorstand der DPtV.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Handelsblatt Green – Podcast Live Lunch Date

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Bis 2050 will die EU klimaneutral sein, Deutschland bereits bis 2045. Um dies zu schaffen wird der größte Umbau der deutschen Wirtschaft seit der Industrialisierung erforderlich sein. In der ersten Handelsblatt Green Innovation Week vom 1. bis zum 5. November beleuchten wir deshalb das Thema ‚Net Zero‘ mit all seinen Facetten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    In unserem Live-Podcast Lunch Date begrüßt Kathrin Witsch, Host des Podcasts Handelsblatt Green, die Nachhaltigkeitswissenschaftlerin Maja Göpel. Erfahren Sie, welche Veränderungen es für eine nachhaltige Zukunft Bedarf und stellen Sie Ihre Fragen an die Expertinnen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Bis 2050 will die EU klimaneutral sein, Deutschland bereits bis 2045. Um dies zu schaffen wird der größte Umbau der deutschen Wirtschaft seit der Industrialisierung erforderlich sein. In der ersten Handelsblatt Green Innovation Week vom 1. bis zum 5. November beleuchten wir deshalb das Thema ‚Net Zero‘ mit all seinen Facetten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    In unserem Live-Podcast Lunch Date begrüßt Kathrin Witsch, Host des Podcasts Handelsblatt Green, die Nachhaltigkeitswissenschaftlerin Maja Göpel. Erfahren Sie, welche Veränderungen es für eine nachhaltige Zukunft Bedarf und stellen Sie Ihre Fragen an die Expertinnen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Dr. Maja Göpel

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Dr. Maja Göpel

                                                                                                                                                                                                                                                                                                    NachhaltigkeitswissenschaftlerinLeuphana Universität Lüneburg
                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Kathrin Witsch

                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Kathrin Witsch

                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Teamleiterin EnergieHandelsblatt
                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Sponsored by Thomson Reuters

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Businessfaktor Umsatzsteuer: Tax Technology und Umsatzsteuer-Management

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Unsere Unternehmen und unsere Geschäftsmodelle verändern sich so agil und grundlegend wie selten zuvor: Internationaler, digitaler, komplexer! Wir verändern unsere Produkte und unsere Prozesse, bilden neue Allianzen, überprüfen und verändern (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Unsere Unternehmen und unsere Geschäftsmodelle verändern sich so agil und grundlegend wie selten zuvor: Internationaler, digitaler, komplexer! Wir verändern unsere Produkte und unsere Prozesse, bilden neue Allianzen, überprüfen und verändern unsere Lieferketten, erreichen Zielgruppen in neuen Märkten und über neue Vertriebskanäle. Dabei ist der wirtschaftliche & finanzielle Erfolg stets maßgeblich für eine nachhaltige Neuausrichtung. An dieser Stelle kommt der Umsatzsteuer eine immens wichtige Rolle zu – die zu selten frühzeitig berücksichtigt wird. Bereits kleine Fehler im Umsatzsteuer-Management führen zu schwerwiegenden Folgen für Unternehmen und deren Entscheider:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Betriebsprüfern stehen im Rahmen einer Betriebsprüfung immer mehr Möglichkeiten zur Verfügung. Zum einen besteht ein Trend Besteuerungsverfahren zu digitalisieren wodurch eine höhere Transparenz bereits vor der Betriebsprüfung entsteht. Zum anderen nutzen Betriebsprüfer neue Tools und Technologien um Anomalien gezielter zu erkennen. Straf- und Nachzahlungen im Rahmen von steuerlichen Betriebsprüfungen sorgen für Risiken und Planungsunsicherheiten und immer mehr Ressourcen werden für die Umsatzsteuer-Compliance und neue Meldeverpflichtungen aufgewendet. Das Image eines Unternehmens und seine Rolle in neuen Ökosystemen wird zunehmend durch dessen (Tax-)Compliance-Management geprägt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Zur gleichen Zeit verändert sich die Umsatzsteuer-Regulatorik durch neue internationale Richtlinien, die nationalen Gesetzgebungen und durch eine laufende Rechtsprechung kontinuierlich. Ein kaum mehr überschaubares Umfeld. Selbst für Steuer-/Umsatzsteuerexpert:innen nur schwer beherrschbar.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Erfahren Sie im Webinar:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Wie managen Unternehmen das Spannungsfeld zwischen Innovation, steigender Regulatorik und Digitalisierung der hauseigenen Prozesse?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Wie sehr helfen Tools & Technologien (Tax Technology) bei der Bewältigung dieser Herausforderungen?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Wie spielen Unternehmen, Steuerberatungen und Lösungsanbieter optimal zusammen? Gibt es ein New-Tax-Ecosystem?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Falls Sie sich im Vorfeld bereits zum Thema Tax Tech für Unternehmen informieren möchten, können Sie sich hier einen Kurzreport herunterladen, der von Thomson Reuters in Zusammenarbeit mit dem Handelsblatt Research Institute erstellt wurde.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Matthias Gries

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Dr. Matthias Gries

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Syndikus-SteuerberaterSiemens AG
                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Matthias Gries

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Dr. Matthias Gries

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Syndikus-SteuerberaterSiemens AG

                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Dr. Matthias Gries, StB ist Syndikus-Steuerberater für die Konzernsteuerabteilung der Siemens AG unter Leitung von Prof. Dr. Christian Kaeser sowie Gast-Wissenschaftler am Lehrstuhl für Betriebliche Steuerlehre von Prof. Dr. Thomas Egner, Universität Bamberg. Innerhalb der Siemens AG ist er sowohl für die digitale Transformation der Steuerfunktion als auch für die Umsatzsteuer zuständig. Im Rahmen der digitalen Transformation der Steuerfunktion leitet er u.a. ein Blockchain-Projekt (sog. taXchain) zwischen Henkel, Microsoft und Siemens. Als Gast-Wissenschaftler am Lehrstuhl für Betriebliche Steuerlehre der Universität Bamberg treibt er die Themengebiete: Umsatzsteuerrecht, Zollrecht und Digitalisierung im Steuerrecht in Forschung und Lehre voran.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Dr. Carsten Höink

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Dr. Carsten Höink

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Steuerberater, Rechtsanwalt, Dipl.-Finanzwirt (FH)AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Münster/München/Hamburg
                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Dr. Carsten Höink

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Dr. Carsten Höink

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Steuerberater, Rechtsanwalt, Dipl.-Finanzwirt (FH)AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Münster/München/Hamburg

                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Dr. Carsten Höink, Rechtsanwalt, Steuerberater, Dipl. Finanzwirt ist Geschäftsführender Gesellschafter, der auf die Beratung in den Bereichen Umsatzsteuer, Zoll und Exportkontrolle spezialisierten AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Dr. Höink widmet sich schwerpunktmäßig den Fragen des Verbrauch- und Verkehrssteuerrechts, insbesondere der Umsatzsteuer im Bereich des grenzüberschreitenden Waren- und Dienstleistungsverkehrs. Ehemaliger Finanzbeamter. Seit 2005 Berater (Rechtsanwalt und Steuerberater). Ehemaliger Partner für Indirect Tax einer Big4 Gesellschaft in Düsseldorf und seit 2013 Geschäftsführer bei der AWB. Zudem ist er Autor diverser Fachpublikationen und Dozent bei verschiedenen Seminaranbietern zu Fragen des Umsatzsteuerrechts, Gastdozent an der Bundesfinanzakademie im Bundesfinanzministerium, Berlin und Lehrbeauftragter an der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster. 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Sascha Weyland

                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Sascha Weyland

                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Tax Technology ManagerThomson Reuters
                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Sascha Weyland

                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Sascha Weyland

                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Tax Technology ManagerThomson Reuters

                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Sascha Weyland, Jahrgang 1978, ist seit Juli 2019 als Tax Technology Manager bei Thomson Reuters tätig. In seiner Funktion ist er Teil des Solution Consulting Teams für indirekte Steuerlösungen. Dabei begleitet und unterstützt er Unternehmen und insbesondere Steuerabteilungen bei der digitalen Transformation. Seine Karriere startete der Diplom-Kaufmann im Bereich der Umsatzsteuer als Berater bei PricewaterhouseCoopers. Danach war Sascha Weyland als Tax Manager für Chemiefirmen wie Celanese und INEOS Styrolution tätig und begleitete diese durch zahlreiche Veränderungen. Sein Fokus liegt auf der Software gestützten Automatisierung steuerlicher Prozess.  

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Podcast
                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sponsored by ING Deutschland und Fincite

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Changemakers Podcast Folge 20: „Von der Stange oder maßgeschneidert? Die agile Reise der Talanx“

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              „Agilität ist gesunder Menschenverstand“, sagt unser Gast Dr. Jan Myszkowski und nimmt Sie mit in den Transformationsprozess der Talanx AG. Der zu Beginn engagierte externe Berater wurde schnell entlassen; stattdessen (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              „Agilität ist gesunder Menschenverstand“, sagt unser Gast Dr. Jan Myszkowski und nimmt Sie mit in den Transformationsprozess der Talanx AG. Der zu Beginn engagierte externe Berater wurde schnell entlassen; stattdessen setzt Myszkowski auf Empowerment der eigenen Mitarbeiter. Beim Thema Agilität gibt es kein „one size fits all“, weshalb die Rolle des Beraters eher als Hilfe zur Selbsthilfe und nur punktuell eingesetzt werden sollte. Wie dies gelingt, warum Agilität gerade auch auf Entscheidungsebene eingeführt werden sollte und warum Dr. Jan Myszkowski die agile Transformation als Staffellauf bezeichnet, erfahren Sie in der neusten Podcast-Folge. Viel Spaß beim Hören!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Gast
                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dr. Jan Myszkowski, Leiter Best Practice Lab, Talanx AG

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Moderator:innen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sandra Hechler, Agile Coach and Innovation Coach, ING Deutschland GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Friedhelm Schmitt, Co-CEO, Fincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Agile Coach and Innovation CoachING Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Dr. Jan Myszkowski

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Dr. Jan Myszkowski

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Leiter Best Practice LabTalanx AG
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Co-CEOFincite GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Co-CEOFincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm A. Schmitt , CEO des Softwareunternehmens Fincite und der Beteiligungsgesellschaft Fincite Ventures, ist Technologieunternehmer und -investor.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm hat einen akademischen Hintergrund in quantitativer Finance und hat vor der Gründung von Fincite bei Fonds- und Hedgefonds Gesellschaften gearbeitet.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Als Pionier für digitale Investmentlösungen, bietet Fincite eine Software für das Portfolio- und Asset-Management in einer vernetzten, digitalen Welt. Führende Banken, Vermögensverwalter und Versicherer lancieren ihre innovativen, digitalen Investment-Applikationen auf der Software Fincite.CIOS.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Handelsblatt Lunch Date Extended: Grüne Wirtschaft – 50 Fragen, 50+ Antworten

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Bis 2050 will die EU klimaneutral sein, Deutschland bereits bis 2045. Um dies zu schaffen wird der größte Umbau der deutschen Wirtschaft seit der Industrialisierung erforderlich sein. In der ersten Handelsblatt Green Innovation Week vom 1. bis zum 5. November beleuchten wir deshalb das Thema ‚Net Zero‘ mit all seinen Facetten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Den Auftakt der Green Innovation Week bildet unser Handelsblatt Lunch Date Extended. Gemeinsam mit Expert:innen, Unternehmer:innen und Wissenschaftler:innen beantworten wir die 50 brennendsten Fragen unserer Leserinnen und Leser und geben einen Ausblick auf die Themen der kommenden Woche. Stellen Sie hier Ihre Fragen an unsere Gäste.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Referent:innen

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Claus Lamm, Professor für biologische Psychologie an der Fakultät für Psychologie der Universität Wien
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Angelika Zahrnt, Wirtschaftswissenschaftlerin und ehemalige Vorsitzende des BUND
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Hannes Utikal, Leiter Zentrum für Industrie und Nachhaltigkeit, Provadis Hochschule
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Thomas Haas, Head of New Growth Area Carbon Cycle | Defossilation | Creavis, Evonik Operations GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Christoph Gürtler, Head of Global Industry Academia Cooperation, Covestro
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Stefan Menzel, Automobilexperte, Handelsblatt
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Sebastian Heitmann, Gründer und Geschäftsführer von Extantia Capital

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Bis 2050 will die EU klimaneutral sein, Deutschland bereits bis 2045. Um dies zu schaffen wird der größte Umbau der deutschen Wirtschaft seit der Industrialisierung erforderlich sein. In der ersten Handelsblatt Green Innovation Week vom 1. bis zum 5. November beleuchten wir deshalb das Thema ‚Net Zero‘ mit all seinen Facetten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Den Auftakt der Green Innovation Week bildet unser Handelsblatt Lunch Date Extended. Gemeinsam mit Expert:innen, Unternehmer:innen und Wissenschaftler:innen beantworten wir die 50 brennendsten Fragen unserer Leserinnen und Leser und geben einen Ausblick auf die Themen der kommenden Woche. Stellen Sie hier Ihre Fragen an unsere Gäste.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Referent:innen

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Claus Lamm, Professor für biologische Psychologie an der Fakultät für Psychologie der Universität Wien
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Angelika Zahrnt, Wirtschaftswissenschaftlerin und ehemalige Vorsitzende des BUND
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Hannes Utikal, Leiter Zentrum für Industrie und Nachhaltigkeit, Provadis Hochschule
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Thomas Haas, Head of New Growth Area Carbon Cycle | Defossilation | Creavis, Evonik Operations GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Christoph Gürtler, Head of Global Industry Academia Cooperation, Covestro
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Stefan Menzel, Automobilexperte, Handelsblatt
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Sebastian Heitmann, Gründer und Geschäftsführer von Extantia Capital

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Jerome Haegeli

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Jerome Haegeli

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    ChefökonomSwiss RE
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Torsten Jäger

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Torsten Jäger

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      NachhaltigkeitsexperteBundesverband deutscher Banken
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Brigitte Knopf

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Brigitte Knopf

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        GeneralsekretärinMercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Viviane Raddatz

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Viviane Raddatz

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Leiterin KlimaschutzWWF Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Sponsored by Abbyy Europe GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Erfolgreiche Strategien für Banken im „New Normal“ – Der Digital Twin im Kreditbereich

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Das „New Normal“ fordert von Banken ein schnelleres und agileres Handeln im Umgang mit Daten, Kunden und Mitarbeitern. Um den langfristigen Erfolg gewährleisten und neue Produkte und Märkte entwickeln zu können, müssen zudem Betriebskosten gesenkt sowie Daten und Prozesse skalierbar bereitgestellt werden. Alles unter der Prämisse: Data is the new gold. ABBYY, ein Unternehmen für Digital Intelligence hat in einer gemeinsamen Studie mit dem Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT herausgefunden, dass genau diese Technologische Transformation sowie Datenschutz und -sicherheit die größten Herausforderungen für die Prozesse der Banken sind.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Erfahren Sie im Webinar, wie es gelingen kann, bestehende Prozesse durch moderne Prozesstechnologien wie einen Digital Twin im Kreditbereich zu digitalisieren und zu optimieren, um langfristig mit erfolgreichen Produkten und Services Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Seien Sie zudem Teil der Paneldiskussion über den Live-Chat.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Die pandemiebedingten wochenlangen Filial- und Büroschließung haben ganz klar die Lücken in der aktuellen Digitalisierung von Bankenprozessen aufgezeigt. Verärgerte Kunden konnten teilweise ihre Bankberater nicht erreichen, Customer Care Center waren überlastet, Kundenakten sind auf Schreibtischen liegen geblieben. So ist es nicht verwunderlich, dass die Studie vom Fraunhofer FIT und ABBYY, Prozessdigitalisierung für das „New Normal“ – Branchenübergreifende Studie zu Herausforderungen und Chancen der Prozessoptimierung, die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit im Fokus dringend benötigter Prozessoptimierungen sieht.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Das „New Normal“ fordert von den Banken ein schnelleres und agileres Handeln im Umgang mit Daten, Kunden und Mitarbeitern. Um den langfristigen Erfolg gewährleisten und neue Produkte und Märkte entwickeln zu können, müssen zudem Betriebskosten gesenkt sowie Daten und Prozesse cloudbasiert, „blockchained“, und skalierbar bereitgestellt werden. Alles unter der Prämisse: Data is the new gold. Allerdings zeigt die Studie auch, dass genau diese Technologische Transformation und Datenschutz und -sicherheit die größten Herausforderungen für die Prozesse der Banken sind.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Für Kreditprozesse (KYC-Onboarding-Loan Processing) setzen zwar die meisten Banken schon Prozesstechnologien ein. Dennoch steht nach wie vor ein sehr hoher Anteil an Daten elektronisch nicht zur Verfügung und muss manuell durch die Kreditsachbearbeiter erfasst werden. Auch im Ratenkreditbereich sind 80% der Kontoauszüge trotz PSD2 manuell zu prüfen. Das gleiche gilt auch für Trade Finance, Baufinanzierung, Leasing und viele andere Bereiche.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Durch den Einsatz von KI-basierten Lösungen, wie z.B. einem Digital Twin, können die Fachbereiche ihre dokumentbasierten Prozesse durchgehend digitalisieren. Process Mining Tools machen diese Prozesse dann transparent fürs Monitoring und zeigen neue Optimierungspotentiale auf. Der Low Code / No Code Einsatz entlastet die IT bzw. ermöglicht dem Fachbereich, selber als „Citizen Developer“ in allen relevanten Prozessen tätig zu werden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Strukturierte Daten und transparente Prozesse ermöglichen so die Implementierung von Digital Twins. Um Erfolg im „New Normal“ zu haben sollten Banken die digitale Transformation also nicht nur auf Legacy Systeme anwenden, sondern auch ihre Fachbereiche bzw. die Kreditbereiche mit modernen Tools wie RPA, IDP, Process Minning etc, in Kombination mit einem Low Code / No Code Ansatz ausstatten. Banken sollten Prozessdigitalisierung daher zur priorisierten Managementaufgabe machen, Ressourcen entsprechend allokieren und gegebenenfalls durch externe Experten unterstützen. Dann gelingt es bestehende Prozesse durch moderne Prozesstechnologien zu digitalisieren und optimieren um langfristig mit erfolgreichen Produkten und Services Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Erfahren Sie im Webinar, wie es gelingen kann, bestehende Prozesse durch moderne Prozesstechnologien wie einen Digital Twin im Kreditbereich zu digitalisieren und zu optimieren, um langfristig mit erfolgreichen Produkten und Services Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Seien Sie zudem Teil der Paneldiskussion über den Live-Chat.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Moderation:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Dr. Thomas Puschmann, Director des Swiss FinTech Innovation Lab, Universität Zürich

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Alexandre Janicki

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Alexandre Janicki

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Senior Enterprise Sales Manager, Banking ExpertABBYY
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Alexandre Janicki

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Alexandre Janicki

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Senior Enterprise Sales Manager, Banking ExpertABBYY

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Mit mehr als 15 Jahren Erfahrung im Banken- und Versicherungssektor berät und implementiert Alexandre Janicki Digitalisierungslösungen für alle Prozesse (Front/Middle/Back Office), um die Kundenzufriedenheit und Rentabilität von Finanzinstituten zu erhöhen. Weitere Informationen zu ABBYY unter: www.ABBYY.com

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Elisabeth Lambert

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Elisabeth Lambert

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Leitung Finanzierungen RetailErstebank Österreich
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Elisabeth Lambert

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Elisabeth Lambert

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Leitung Finanzierungen RetailErstebank Österreich

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Die gebürtige Wienerin studierte Rechtswissenschaften und Wirtschaftswissenschaften in Wien. Nach ihrem Stopp bei der Safe GmbH Wirtschaftstreuhand & Wirtschaftsprüfung begann sie bei der Erste Gruppe. Mit langjähriger Erfahrung im Banking startete sie vor 6 Jahren ihre Karriere im Management in den Bereichen „Retail  Kommerz“,  „Retail und Micro Business Sales Support“ und „Leitung wohn² Wien Mitte/Kooperationsgeschäft“. Jetzt ist sie E2E Verantwortliche für Finanzierungen Retail der Erste Bank.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Dr. Thomas Puschmann

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Dr. Thomas Puschmann

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Director des Swiss FinTech Innovation LabUniversität Zürich
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Max Röglinger

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Max Röglinger

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Leiter der Projektgruppe WirtschaftsinformatikFraunhofer FIT
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Max Röglinger

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Max Röglinger

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Leiter der Projektgruppe WirtschaftsinformatikFraunhofer FIT

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Als Partner für Digitalisierung, Industrie 4.0 und das Internet der Dinge entwickelt das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT seit knapp 40 Jahren IT-Lösungen, die auf Menschen zugeschnitten sind und sich nahtlos in Unternehmensprozesse einfügen. Maximilian Röglinger ist, neben seiner Tätigkeit als Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschaftsinformatik und Wertorientiertes Prozessmanagement an der Universität Bayreuth, als Leiter der Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT tätig. Er arbeitet in Forschung, Lehre und Praxis an der Schnittstelle von Kunde, Prozess und IT sowie querschnittlich im Bereich Digitalisierung. Im Prozessmanagement untersucht er zudem, wie Entscheidungen im Prozessmanagement betriebswirtschaftlich fundiert und datenbasiert getroffen werden können, wie das Digitalisierungspotenzial von Prozessen gehoben werden kann und wie Prozessmanagement im Digitalzeitalter konzipiert sein muss. Weitere Informationen zum Fraunhofer FIT unter: https://www.fit.fraunhofer.de

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Sponsored by Boston Consulting Group

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Road to Glasgow: Rahmenbedingungen für eine klimaneutrale Zukunft

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Der Weg ist klar: Bis 2030 und 2045 müssen die CO2-Emissionen stark reduziert werden. Ein Umdenken in der Wirtschaft findet bereits statt und dennoch besteht ein starkes Spannungsfeld: Energieintensive Sektoren benötigen vor allem Planungssicherheit, wohingegen der Klimaschutz auf rasches Handeln drängt. Für Strategien, wie sich beides vereinbaren lässt, werden im November auf der Klimakonferenz in Glasgow die Weichen gestellt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Seien Sie dabei, wenn wir eine Woche vor der COP26 mit renommierten Expert:innen aus Klimaforschung, Politik und der deutschen Wirtschaft diskutieren und ergründen, was es noch braucht, um die Klimaziele zu erreichen. Stellen auch Sie Ihre Fragen an die Expert:innen via Chat.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Freuen Sie sich unter anderem auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Der Weg ist klar: Bis 2030 und 2045 müssen die CO2-Emissionen stark reduziert werden. Ein Umdenken in der Wirtschaft findet bereits statt und dennoch besteht ein starkes Spannungsfeld: Energieintensive Sektoren benötigen vor allem Planungssicherheit, wohingegen der Klimaschutz auf rasches Handeln drängt. Für Strategien, wie sich beides vereinbaren lässt, werden im November auf der Klimakonferenz in Glasgow die Weichen gestellt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Seien Sie dabei, wenn wir eine Woche vor der COP26 mit renommierten Expert:innen aus Klimaforschung, Politik und der deutschen Wirtschaft diskutieren und ergründen, was es noch braucht, um die Klimaziele zu erreichen. Stellen auch Sie Ihre Fragen an die Expert:innen via Chat.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Freuen Sie sich unter anderem auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Sonja Jost

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Sonja Jost

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Gründerin und CEODexLeChem GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Sabine Nallinger

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Sabine Nallinger

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      VorständinStiftung 2°
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Bernhard Osburg

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Bernhard Osburg

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        CEOthyssenkrupp steel GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Klaus Rosenfeld

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Klaus Rosenfeld

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          CEOSchaeffler AG
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Podcast
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Sponsored by ING Deutschland und Fincite

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Changemakers Podcast Folge 19: „Kernsystem Migration – klassisch begonnen, agil fortgeführt“

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Entlastung der Mitarbeiter, rechtliche Sicherheit, Ver- und Bearbeitungsgeschwindigkeit erhöhen, technische Innovationen, Effizienz… die Gründe für den Austausch des Kernsystems sind vielfältig und einleuchtend. Aber wie geht man so ein komplexes (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Entlastung der Mitarbeiter, rechtliche Sicherheit, Ver- und Bearbeitungsgeschwindigkeit erhöhen, technische Innovationen, Effizienz… die Gründe für den Austausch des Kernsystems sind vielfältig und einleuchtend. Aber wie geht man so ein komplexes Projekt an? Wie sieht die Zeitschiene aus? Welche Schritte sollten zuerst gemacht werden? Und wie verzahnt man den täglichen Betrieb mit der agilen Arbeitsweise? Das die erste Begegnung mir einem Agile Coach durchaus überraschend sein kann und es ohne Veränderung im Mindset und der Unternehmenskultur nicht geht, berichtet unser Gast Christoph Glatzel, der schon mehrerer solcher Projekte begleitet und geleitet hat. Er lässt uns an seinem Erfahrungen teilhaben und gibt uns interessante Einblicke in eine Kernsystemeinführung. Viel Spaß beim Hören!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Gast:
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Christoph Glatzel, Geschäftsführer, EB-SIM

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Moderator:innen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Sandra Hechler, Agile Coach and Innovation Coach, ING Deutschland GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Friedhelm Schmitt, Co-CEO, Fincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Christoph Glatzel

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Christoph Glatzel

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            GeschäftsführerEB-SIM
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Agile Coach and Innovation CoachING Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Co-CEOFincite GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Co-CEOFincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Friedhelm A. Schmitt , CEO des Softwareunternehmens Fincite und der Beteiligungsgesellschaft Fincite Ventures, ist Technologieunternehmer und -investor.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Friedhelm hat einen akademischen Hintergrund in quantitativer Finance und hat vor der Gründung von Fincite bei Fonds- und Hedgefonds Gesellschaften gearbeitet.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Als Pionier für digitale Investmentlösungen, bietet Fincite eine Software für das Portfolio- und Asset-Management in einer vernetzten, digitalen Welt. Führende Banken, Vermögensverwalter und Versicherer lancieren ihre innovativen, digitalen Investment-Applikationen auf der Software Fincite.CIOS.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Sponsored by Bain & Company

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Female Allstar Board

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Wir ehren fünf herausragende Wirtschaftsakteurinnen Deutschlands. Mehr Frauen in Führungspositionen: Mit dem Female Allstar Board initiieren das Handelsblatt und Bain ein Netzwerk weiblicher Wirtschaftsentscheider. In diesem Jahr küren wir unsere (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Wir ehren fünf herausragende Wirtschaftsakteurinnen Deutschlands.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Mehr Frauen in Führungspositionen: Mit dem Female Allstar Board initiieren das Handelsblatt und Bain ein Netzwerk weiblicher Wirtschaftsentscheider. In diesem Jahr küren wir unsere ersten Fab Five in den Kategorien CEO, CHRO, CFO, CTO und CSO. Verpassen Sie nicht die feierliche Preisverleihung mit Top-Akteurinnen der Deutschen Wirtschaft und der hochkarätigen Jury. Freuen Sie sich auf starke Role Models und erfahren Sie mehr zu den Visionen der ersten fünf Preisträgerinnen des Female Allstar Boards.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Melden Sie sich jetzt für den Livestream an und erleben Sie am 7. Oktober ab 18 Uhr mit wie das erste Female Allstar Board gekürt wird.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Im Anschluss an die Preisverleihung bekommen Sie exklusiv die Chance mit den Preisträgerinnen in den Austausch zu treten und Ihre Fragen zu stellen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Weitere Infos finden Sie hier: https://anmeldung.me/fab/

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Moderation: Hans-Jürgen Jakobs, Senior Editor, Handelsblatt und
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Jessica Springfeld, Head of Voice & Video, Handelsblatt Business Redaktion

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Freuen Sie sich auf folgende Impulsgeber:innen und Mitglieder der Jury:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Paul Achleitner

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Vorsitzender des AufsichtsratsDeutsche Bank

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Paul Achleitner

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Vorsitzender des AufsichtsratsDeutsche Bank

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Since May 2012, Paul Achleitner (born 1956 in Linz, Austria) serves as Chairman of the Supervisory Board of Deutsche Bank AG.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  He was educated at the University of St. Gallen (HSG) and Harvard Business School (HBS), holds a PhD from HSG and an honorary professorship from WHU – Otto Beisheim School of Management. After four years at Bain & Co. in Boston he joined Goldman Sachs in 1988 where he worked in New York, London and Frankfurt in various capacities, since 1994 as a partner of the firm. Between 2000 and 2012 Paul Achleitner was CFO of Allianz in Munich. Besides chairing the Supervisory Board of Deutsche Bank Paul Achleitner is a member of the Supervisory Board of Bayer as well as of the Shareholders’ Committee of Henkel. He is Chairman of the Alfred Herrhausen Society Board of Trustees, the Board of Trustees of the HSG Foundation (University of St. Gallen), as well as Co-Chairman of the Hong Kong / Europe Business Council. Paul Achleitner is a member of the European Financial Services Round Table, the International Advisory Board of Allianz, the International Advisory Council of Bocconi University, the Board of Trustees of the Brookings Institution, the European Advisory Board of the Harvard Business School and the Advisory Council of the Munich Security Conference.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Anja Blacha

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Extremsportlerin

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Dr. Christine Bortenlänger

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Geschäftsführende VorständinDeutsches Aktieninstitut

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Dr. Christine Bortenlänger

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Geschäftsführende VorständinDeutsches Aktieninstitut

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Seit September 2012 ist Dr. Christine Bortenlänger Geschäftsführende Vorständin des Deutschen Aktieninstituts. Davor war sie seit 2000 Vorstand der Bayrischen Börsen AG und Geschäftsführerin der öffentlich-rechtlichen Börse München. Bortenlänger ist Aufsichtsratsmitglied bei Covestro, MTU Aero Engines, Siemens Energy und TÜV Süd sowie Mitglied des Börsenrates der Frankfurter Wertpapierbörse. Ehrenamtlich ist sie u.a. aktiv im Verwaltungsrat des ifo Instituts, im Beirat der Schmalenbach-Gesellschaft, im Deutschen Komitee für UNICEF und als Mitglied des geschäftsführenden Präsidiums des Wirtschaftsbeirats Bayern.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Prof. Dr. Gesche Joost

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Professorin für Designforschung, Universität der Künste Berlin; Mitglied im Aufsichtsrat, SAP

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Prof. Dr. Gesche Joost

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Professorin für Designforschung, Universität der Künste Berlin; Mitglied im Aufsichtsrat, SAP

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Gesche Joost, Professorin für Designforschung an der Universität der Künste, arbeitet an den Schnittstellen zwischen Wissenschaft, Politik und Digitalunternehmen. In ihrer Arbeit geht es um die digitale Transformation in Gesellschaft und Wirtschaft. Am Deutschen Forschungszentrum für künstliche Intelligenz gestaltet sie dazu neue Formen der Mensch-Technik-Interaktion. Sie ist Mitglied in den Aufsichtsräten von SAP, ING Deutschland und ottobock und hat 2016 das gemeinnützige Startup Calliope GmbH mit gegründet, da Kindern ab der Grundschule digitale Bildung eröffnet.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Kirsten Ludowig

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          stellvertretende ChefredakteurinHandelsblatt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Kirsten Ludowig

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          stellvertretende ChefredakteurinHandelsblatt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Die Diplom-Ökonomin und Absolventin der Deutschen Journalistenschule stieg 2008 beim Handelsblatt ein und berichtete als Reporterin und Fachredakteurin mehrere Jahre über die Handels- und Konsumbranche. Als Desk-Chefin und stellvertretende Ressortleiterin „Unternehmen“ verantwortete sie die 2015 gestartete Integration der Redaktionen von Handelsblatt Online und Print innerhalb des Ressorts sowie im Newsroom. Als Pressechefin der Metro AG hat Ludowig von November 2018 bis Februar 2020 u.a. komplexe Transaktionen wie den Real-Verkauf und den China-Verkauf sowie ein unaufgefordertes freiwilliges Übernahmeangebot kommunikativ begleitet. Im März 2020 kehrte sie als Ressortleiterin „Unternehmen“ zurück zum Handelsblatt. Seit März 2021 ist die 40-Jährige stellvertretende Chefredakteurin.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Simone Menne

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            PresidentAmCham Germany

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Simone Menne

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            PresidentAmCham Germany

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Simone Menne begann ihre Karriere bei ITT und wechselte dann zur Deutschen Lufthansa. Nach verschiedenen Positionen im In- und Ausland, darunter CFO bei BMI, wurde sie 2012 als CFO der LH Group ernannt. Von 2016 bis 2017 war sie als CFO bei Boehringer Ingelheim tätig. In beiden Unternehmen war sie verantwortlich für die Gründung des Digital Lab. Frau Menne ist Aufsichtsrätin bei Henkel, Deutsche Post DHL, JCI und Russell Reynolds. Sie leitet zudem eine Kunstgalerie in Kiel und ist Präsidentin der American Chamber of Commerce in Germany e.V.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Walter Sinn

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Managing PartnerBain & Company in Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Live
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Webinar
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Sponsored by Atruvia, Creditplus, Deutsche Sporthilfe, Google Zukunftswerkstatt, Hamburg Commercial Bank, Levi’s, Westenergie

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                THE SHIFT SUMMIT

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Erfolgsfaktor Vielfalt Nach dem erfolgreichen Launch in 2020 laden wir 2021 wieder zum Gipfel der Vielfalt ein: In diesem Jahr zoomen wir uns in Wirtschaft und Gesellschaft, um voneinander zu (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Erfolgsfaktor Vielfalt
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Nach dem erfolgreichen Launch in 2020 laden wir 2021 wieder zum Gipfel der Vielfalt ein: In diesem Jahr zoomen wir uns in Wirtschaft und Gesellschaft, um voneinander zu lernen: #howtoshift
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Wir bringen Entscheider:innen, Role Models und Thought Leader zusammen und erzeugen über viele kleine Teile das Gesamtbild erfolgreich gelebter Diversity & Inclusion. Insights und echte News – und Energie für die Wirtschaft.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Es erwarten Sie unter anderem:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Varinia Bernau

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Ressortleiterin Innovation & Digitales und ErfolgWirtschaftsWoche

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Varinia Bernau

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Ressortleiterin Innovation & Digitales und ErfolgWirtschaftsWoche

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Varinia Bernau, Jahrgang 1980, leitet die beiden Ressorts Innovation & Digitales sowie Erfolg. Am liebsten geht sie in ihren Geschichten der Frage nach, wie neue Technologien unseren Alltag und das gesellschaftliche Gefüge verändern. Über die digitale Wirtschaftswelt hat sie zuvor lange für die Süddeutsche Zeitung berichtet. Für das Blatt war sie zuletzt auch als Wirtschaftskorrespondentin in Nordrhein-Westfalen – und hat beobachtet, wie die deutsche Industrie ihren Weg ins digitale Zeitalter sucht. Immer wieder hat sie dabei festgestellt, dass es in unserer Arbeitswelt bei aller Automatisierung auf zutiefst menschliche Emotionen ankommt. Inzwischen schreibt sie auch darüber.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Sasha Bühler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Director International Original FilmsNetflix

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Sasha Bühler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Director International Original FilmsNetflix

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Sasha Bühler ist seit Dezember 2019 Director International Films bei Netflix. Sasha begann ihre berufliche Laufbahn in der Produktion, zuerst im Nachrichtenbereich, dann übergreifend im Bereich Dokumentationen, Animationen und Spielfilmen. Es folgten Stationen als Head of Acquisitions bei SquareOne Entertainment und bei der Münchener Filmhochschule (HHF). Zuletzt war sie elf Jahre lang Head of Acquisitions and International Co-Productions bei Constantin Film. Sie berät weiterhin freiberuflich verschiedene internationale Projekte. Sasha wuchs in den USA auf und lebte 30 Jahren in Deutschland, bevor sie kürzlich für ihre derzeitige Position nach London zog. Sie ist in mehreren Frauennetzwerken aktiv und regelmäßig als Dozentin für Frauenfragen und war Mitbegründerin des Constantin Women’s Network.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Kati Ernst

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Co-Founder & CEOooia

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Kati Ernst

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Co-Founder & CEOooia

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Kati Ernst ist Gründerin und Geschäftsführerin von ooia, das seit 2018 mit innovativen Produkten für Frauen – sogenannte Female Centric Products – angestaubte Bereiche des Konsumgütermarktes aufrüttelt. Zuvor war sie über 10 Jahre bei der Unternehmensberatung McKinsey & Co., wo sie europaweit zu den Themen Strategie und Innovation beraten hat. Sie hält ein BWL Diplom und hat zum Thema Social Entrepreneurship promoviert. Zusammen mit ihrer Mitgründerin Kristine Zeller wurde sie nur ein Jahr nach der Gründung von der Bundesregierung als „Kreativpilot“ der deutschen Wirtschaft 2019 ausgezeichnet. 2020 wurde Dr. Kati Ernst sowohl mit dem German Startup Award gewürdigt als auch in die OMR Top50 aufgenommen. Sie ist Berliner Unternehmerin des Jahres 2020/21. Nachdem sie bereits in sieben Ländern gelebt hat, wohnt sie den Großteil des Jahres mit ihrer Familie in Berlin.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Kerstin Hochmüller

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      CEOMarantec Company Group GmbH & Co. KG

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Kerstin Hochmüller

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      CEOMarantec Company Group GmbH & Co. KG

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Kerstin Hochmüller ist CEO und Shareholder der Marantec Company Group GmbH & Co. KG. Ihr beruflicher Schwerpunkt liegt seit Jahren auf Innovations- und Change-Prozessen in mittelständischen Industrieunternehmen. 1999 war sie Co-Founder und CEO der kopfstand GbR und in den darauffolgenden Jahren für Marketingstrategie- und Innovationsprojekte für diverse, namhafte Unternehmen und Startups verantwortlich. Parallel dazu arbeitete sie als Trainerin für Kreativitätstechniken und Innovationsmanagement und begleitete zahlreiche Unternehmen und Organisationen bei ihren Projekten. 2013 hat sie den Generationswechsel in der Marantec Company Group vollzogen und transformiert seitdem das Unternehmen in eine Netzwerk-Organisation. Dabei ist sie Vorkämpferin und Initiatorin von kooperativen Geschäftsmodellen im Sinne der Sharing Economy. Nach dem Studium der Betriebswirtschafslehre an der FH in Bielefeld und Weiterbildungen in den Bereichen Innovations- und Change-Management absolvierte sie ihr MBA-Studium an der DUW in Berlin, die heute zur Steinbeis-Hochschule Berlin gehört.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Carina Kontio

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        RedakteurinHandelsblatt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Carina Kontio

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        RedakteurinHandelsblatt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        „Die Zeiten ändern mich“, sagt Carina Kontio, die ihr berufliches Glück erst spät gefunden hat, denn ihre Reise begann als Industriekauffrau bei einer mittelständischen Kerzenmanufaktur in Hessen. Eine kostbare und lehrreiche Zeit, die die 35-Jährige nicht missen möchte. Dennoch: „Schreiben, das bedeutet für mich Glück“, sagt Kontio, die 2002 den Job an den Nagel hängte, um Volkswirtschaft zu studieren und parallel dazu die Kölner Journalistenschule für Politik und Wirtschaft zu besuchen. Seit Januar 2012 ist sie Redakteurin im Unternehmens-Ressort bei Handelsblatt Online. Die Kölnerin wäre aber auch eine reiche Frau, wenn sie sich pro Sporteinheit bezahlen lassen würde, denn sie ist fast schon besessen von Triathlon. Motto: „Bringe deine Feinde dazu, dich zu unterschätzen und du hast schon halb gewonnen“ (Napoleon). Nach einem Ausflug in die Hafenstadt Hamburg, wo Kontio für die Financial Times Deutschland arbeitete, sammelte sie zwei Jahre lang als Selbstständige und freie Texterin wertvolle Erfahrungen u.a. für das Wirtschaftsmagazin Capital und die WirtschaftsWoche. Für das Handelsblatt ist Carina Kontio auf eine Reise in die Stille gegangen, wagte einen Digital-Detox-Urlaub und schreibt regelmäßig über Management- und Mittelstandsthemen. Dabei pflegt Kontio, die mit einer Finnin verheiratet ist, einen Schreibstil, in dem Beschränkung nicht vorgesehen ist.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Katharina Lang

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Rollstuhl-BasketballerinTeam Deutschland Paralympics

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Katharina Lang

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Rollstuhl-BasketballerinTeam Deutschland Paralympics

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Katharina Lang begann ihre Basketball-Karriere als „Fußgängerin“, wurde 2009 mit Bad Aibling Deutsche Meisterin, bevor sie nach mehreren Kreuzbandrissen zum Rollstuhlbasketball wechselte. Dank eines Sportstipendiums studierte die 28-jährige Nationalspielerin die vergangenen Jahre Marketing in den USA an der University of Alabama, wo sie inmitten der Corona-Pandemie nicht nur das College-Team als Kapitänin zum Nationalen Titel führte, sondern auch ihren Bachelor mit Auszeichnung ablegte. Seit 2018 wird sie von der Deutschen Sporthilfe finanziell und ideell unterstützt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Salim Samatou

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Comedian

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Salim Samatou

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Comedian

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Atemberaubendes Tempo, wahnwitziger Perspektivwechsel und entwaffnende Ehrlichkeit! Das sind nur einige Attribute, die Salim Samatou beschreiben. Der Shooting-Star der deutschen Comedy-Szene brilliert in seinen Live-Shows besonders durch eines: Interaktion mit dem Publikum. Auf charmante Art und Weise beobachtet der gebürtige Mainzer mit marokkanisch-indischen Wurzeln seine Umwelt und nimmt dabei kein Blatt vor den Mund. Wenn Salim in den Unterhaltungsring steigt, gibt es keine Regeln, keine Grenzen, keine Tabus. Seine Solos sind facettenreich, originell und schlagfertig. 2016 gewann er den RTL Comedy Grand Prix und tourte danach mit seinem erfolgreichen ersten Programm „Inder Tat“. Aktuell spielt er sein neues Programm „AlternatiWe für Deutschland“.„AlternatiWe für Deutschland“ Mit entwaffnender Ehrlichkeit und einer großen Portion Selbstironie beleuchtet Salim Samatou in seiner neuen Live-Show „AlternatiWe für Deutschland“ die Probleme unserer Gesellschaft. Warum ist ein Grundschulabschluss in Bayern mehr wert als ein Doktortitel in Berlin? Warum gibt es Wahlen, aber keine Abwahlen, bei denen man Politiker ihrer Ämter entheben kann? Auf humorvolle Art und Weise teilt er seine Gedanken mit dem Publikum und bietet in seinem neuen Programm „AltenatiWe für Deutschland“ charmante Antworten und (einfallsreiche oder kuriose?) Lösungen. Gefreut werden kann sich dabei auf ein Comedy-Spektakel mit rasanten Perspektivwechseln, geballter Schlagfertigkeit und einem Comedian, der garantiert keine Tabus kennt. Gemeinsam mit Alain Frei und Marvin Endres ist er seit 2020 Teil des erfolgreichen Comedy-Podcasts Vitamin X, der ebenfalls von Endgame Entertainment vertreten wird.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Podcast
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sponsored by ING Deutschland und Fincite

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Changemakers Podcast Folge 18: Vom Start-Up zum Innovationsmanagement – Einblicke in die digitale Transformation der Deka

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              „Sparkasse und Innovation, ist das nicht eher ein Widerspruch?“ Dieses Vorurteil kann Christian Haß, Gast unserer aktuellen Folge, direkt zu Anfang aus der Welt schaffen. Er ist für das Innovationsmanagement (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              „Sparkasse und Innovation, ist das nicht eher ein Widerspruch?“ Dieses Vorurteil kann Christian Haß, Gast unserer aktuellen Folge, direkt zu Anfang aus der Welt schaffen. Er ist für das Innovationsmanagement und digitale Zukunftsthemen bei der DekaBank zuständig und hat mit seinem Team die digitale Anlageberatung „bevestor“ aufgebaut. Bereits bei der Ausgründung des Corporate Start-Ups war es klare Zielsetzung, Team und Prozesse nach dem Vorbild eines FinTechs zu gestalten. Wie dies die digitale Transformation der Deka angestoßen hat und wie die Erfahrungen aus dem Speedboat „bevestor“ schließlich zurück ins Kernunternehmen getragen wurden, erfahren Sie in dieser Podcast-Folge.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Gast:
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Christian Haß, Manager Digitale Zukunftsthemen, DekaBank

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Moderator:innen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sandra Hechler, Agile Coach and Innovation Coach, ING Deutschland GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Friedhelm Schmitt, Co-CEO, Fincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Christian Haß

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Christian Haß

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Manager Digitale ZukunftsthemenDekaBank
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Christian Haß

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Christian Haß

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Manager Digitale ZukunftsthemenDekaBank

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Christian Haß ist seit 2020 für das Innovationsmanagement und digitale Zukunftsthemen der DekaBank verantwortlich. Zuvor hat er mit seinem Team das erste Corporate Startup der Deka-Gruppe aufgebaut und war in verschiedenen Funktionen im Bereich der Unternehmensentwicklung in Industrie und Banken tätig.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Agile Coach and Innovation CoachING Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Co-CEOFincite GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Co-CEOFincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm A. Schmitt , CEO des Softwareunternehmens Fincite und der Beteiligungsgesellschaft Fincite Ventures, ist Technologieunternehmer und -investor.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm hat einen akademischen Hintergrund in quantitativer Finance und hat vor der Gründung von Fincite bei Fonds- und Hedgefonds Gesellschaften gearbeitet.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Als Pionier für digitale Investmentlösungen, bietet Fincite eine Software für das Portfolio- und Asset-Management in einer vernetzten, digitalen Welt. Führende Banken, Vermögensverwalter und Versicherer lancieren ihre innovativen, digitalen Investment-Applikationen auf der Software Fincite.CIOS.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Sponsored by KNAPP Smart Solutions GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    „Innovativ, smart und sicher – Mit RetailCX zum 24/7 Einkaufserlebnis“

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Die Anforderungen an den Handel verändern sich. Kunden fordern heutzutage sowohl die Bequemlichkeit und Transparenz des elektronischen Handels als auch den Service und die Unmittelbarkeit des physischen Einzelhandels. Wie also (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Die Anforderungen an den Handel verändern sich. Kunden fordern heutzutage sowohl die Bequemlichkeit und Transparenz des elektronischen Handels als auch den Service und die Unmittelbarkeit des physischen Einzelhandels.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Wie also den Bedürfnissen der Kunden optimal begegnen?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Studien zeigen, Verbraucher sind bereit ihre Online-Käufe zu automatisierten Einzelhändlern zu verlagern. “Frictionless Shopping” verwischt die Grenzen zwischen on- und offline und bietet eine neue, unkomplizierte Form des Einkaufens.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Christian Bauer spricht im Talk über Chancen und Möglichkeiten im Retail und den damit verbundenen Potenzialen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    • Welche Herausforderungen erwartet der Handel in den nächsten Jahren?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    • Welche digitalen Erlebnisse können geboten werden?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    • Wie kann Automatisierung entlang der Customer Journey eingesetzt werden?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    • Welche Benefits bietet die Automatisierung des stationären Handels?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    • Wie schließen wir die Lücke zum eCommerce?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    • Wie können mit Automatisierung Kosten gesenkt und Mitarbeiter und Flächen produktiver werden?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Im Anschluss folgt eine Q&A-Runde.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Moderation: Holger Hirmann, Unternehmensberater

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Christian Bauer

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    CEOKNAPP Smart Solutions GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Holger Hirmann

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Holger Hirmann

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Unternehmens­berater
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Sponsored by PJM Investment Akademie GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Angespannte Stimmung an der Börse – wann endet die Rekordjagd?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Philipp J. Müller mahnt: Wer sich in der aktuellen wirtschaftlichen Lage nicht mit seiner eigenen finanziellen Situation auseinandersetzt begeht nicht nur wohlmöglich fahrlässige Fehler, er verpasst auch große Chancen. In (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Philipp J. Müller mahnt: Wer sich in der aktuellen wirtschaftlichen Lage nicht mit seiner eigenen finanziellen Situation auseinandersetzt begeht nicht nur wohlmöglich fahrlässige Fehler, er verpasst auch große Chancen. In diesem Webinar spricht er als einer der aktuell gefragtesten Finanzexperten Deutschlands wie es an den Börsen weitergeht, welche Investments am gewinnbringendsten sind und wie Sie sich optimal positionieren können.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Folgende Fragen und Punkte werden besprochen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Werden die Märkte stark einbrechen und welche Geldanlagen und Investments sind jetzt sicher und am gewinnbringendsten?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Welche Gefahren Sie jetzt unbedingt vermeiden solltest und worauf es jetzt ankommt
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Welche Anlagen Krisen überstehen (und welche nicht)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Wie steht es um unsere Währung und wie können Sie sich schützen?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Welche persönliche Einstellung Sie an der Börse erfolgreich macht

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Ihr Referent:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Philipp J. Müller

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Philipp J. Müller

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Finanzexperte, SPIEGEL-Bestseller-AutorGründer der staatlich anerkannten PJM Investment Akademie
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Philipp J. Müller

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Philipp J. Müller

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Finanzexperte, SPIEGEL-Bestseller-AutorGründer der staatlich anerkannten PJM Investment Akademie

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Bereits während seiner Schulzeit beschäftigte sich Philipp J. Müller mit den Grundsätzen des erfolgreichen Investierens. So gründete er im Alter von 22 Jahren

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        seine erste Investmentgesellschaft. Er nahm weltweit an unzähligen Seminaren der berühmtesten Investoren und Vermögensverwaltern teil und war mehrjähriges Mitglied im Fachbeirat Investment des Maklerverbundes mit einem verwalteten Vermögen von 5,6 Mrd. Euro und 12.000 Mitgliedsunternehmen. Im Alter von 33 Jahren verkaufte er seine letzte Firma und lebte bis zur Gründung der staatlich anerkannten Investment Akademie als Privatier. Heute teilt er sein Wissen, um anderen Menschen den eigenverantwortlichen Weg in die finanzielle Freiheit zu zeigen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sponsored by Boston Consulting Group

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Race To The Top: Die Aufholjagd der deutschen Wirtschaft

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Wenn die aktuelle Zeit etwas gezeigt hat, dann dass Innovation und wirtschaftliche Anpassungsfähigkeit keine Maßnahmen sind, die nur kurzfristige Abhilfen in der Krise schaffen. Sie können sogar zu einer langfristigen Pole Position führen. Nun gilt es dieses Mindset und jene Errungenschaften zu kultivieren und sie als Basis für eine branchenübergreifende Aufholjagd zu nutzen. (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Wenn die aktuelle Zeit etwas gezeigt hat, dann dass Innovation und wirtschaftliche Anpassungsfähigkeit keine Maßnahmen sind, die nur kurzfristige Abhilfen in der Krise schaffen. Sie können sogar zu einer langfristigen Pole Position führen. Nun gilt es dieses Mindset und jene Errungenschaften zu kultivieren und sie als Basis für eine branchenübergreifende Aufholjagd zu nutzen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Seien Sie dabei, wenn wir mit renommierten Expert:innen aus Wirtschaft und Forschung diskutieren, welche Faktoren für einen erfolgreichen Aufschwung notwendig sind. Braucht es tatsächlich Krisen, um Geschäftsmodelle zu überdenken und daraus wirtschaftliches Wachstum zu fördern? Antworten auf diese, und auch Ihre Fragen, erhalten Sie live am 22. September 2021 ab 17:30 Uhr im Stream.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Weitere Details zum Programm und zu den Speaker:innen finden Sie hier: https://anmeldung.me/aufholjagd/

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sabine Bendiek

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sabine Bendiek

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Chief People & Operating OfficerSAP SE
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Martin Eckert

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Martin Eckert

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            VorstandVorwerk Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Guido Kerkhoff

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Guido Kerkhoff

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              VorstandsvorsitzenderKlöckner & Co. SE
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Univ.-Prof. Dr. Marion A. Weissenberger-Eibl

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Institutsleiterin Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung ISI und Inhaberin des Lehrstuhls Innovations- und Technologie ManagementKarlsruher Institut für Technologie KIT
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Webcast (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Sponsored by bicg

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Arbeit neu denken: die Post-Corona-Arbeitswelt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Die Arbeitswelt mit all ihren Facetten hat sich durch den Transformationsschub der Pandemie massiv verändert und wird dies weiter tun. Was bedeutet das in der Praxis für Mitarbeiter: innen und (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Die Arbeitswelt mit all ihren Facetten hat sich durch den Transformationsschub der Pandemie massiv verändert und wird dies weiter tun. Was bedeutet das in der Praxis für Mitarbeiter: innen und Führungskräfte? Wie können wir die aktuelle Situation als Chance nutzen und das Unternehmen zukunftsfit machen?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  • Wie sieht ein Great Reset der Arbeitswelt in Unternehmen konkret aus? Welches sind die ersten Meilensteine?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  • Welche Herausforderungen stellt hybrides Arbeiten an Arbeitsumgebung, -organisation und -kultur und wie könnten Lösungsansätze aussehen?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  • Welche Aktionen werden von den führenden Unternehmen jetzt implementiert und warum dürfen sie diese Chance nicht verpassen?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  • Und wie sieht die Arbeitswelt 2025 aus? (Wie) Lässt sich für Arbeitgeber dauerhafte Resilienz erreichen? Wie werden sich unsere Unternehmen, Technologien, Arbeitsorganisation, Führungsstile und Büros ändern?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Diese und weitere zukunftsweisende Fragen besprechen unsere Arbeitswelt-Expert:innen im Rahmen dieses Webinars. Diskutieren Sie mit!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Moderation: Tanja Könemann, Redakteurin, Creditreform

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Wilhelm Bauer

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Wilhelm Bauer

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  InstitutsleiterFraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Wilhelm Bauer

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Wilhelm Bauer

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  InstitutsleiterFraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Prof. Dr. Wilhelm Bauer führt als Institutsleiter des Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation eine Organisation mit etwa 650 Mitarbeitern und verantwortet dabei Forschungs- und Umsetzungsprojekte in den Bereichen Innovationsforschung, Technologiemanagement, Leben und Arbeiten in der Zukunft sowie Smarter Cities. Als Mitglied in verschiedenen Gremien berät er Politik und Wirtschaft. Er ist Mitglied der High-Level Expert Group on Artificial Intelligence der Europäischen Kommission und Co-Leiter der Arbeitsgruppe Arbeit/Qualifikation und Mensch-Maschine-Interaktion der Plattform Lernende Systeme – Deutschlands Plattform für Künstliche Intelligenz. Professor Bauer ist Autor von mehr als 400 wissenschaftlichen und technischen Veröffentlichungen. An den Universitäten Stuttgart und Hannover ist er Lehrbeauftragter. Im Jahr 2012 erhielt Professor Wilhelm Bauer die Ehrung des Landes Baden-Württemberg als »Übermorgenmacher«.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Barbara Burghardt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Barbara Burghardt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Senior Vice President HR Management and ServicesBMW Group
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Barbara Burghardt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Barbara Burghardt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Senior Vice President HR Management and ServicesBMW Group

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Barbara Burghardt, Leiterin Personalmanagement und -services, ist studierte Betriebswirtin. Ihr Bereich verantwortet die Umsetzung der HR Strategie, die Talententwicklung in den Fachbereichen der BMW Group sowie die Betreuung von über 100.000 Mitarbeiter weltweit. Seit Ende 2020 ist sie zudem im Aufsichtsrat der Alphabet Fuhrpark Management GmbH.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Barbara Burghardt ist seit 1996 bei der BMW Group und war in dieser Zeit für mehrere Funktionen im Personalwesen verantwortlich, darunter die Leitung des Personalnetzwerkes im internationalen Produktionsverbund, die Personalleitung des Einkaufsressorts inklusive der Komponentenfertigung, die Leitung der HR Operations sowie die Gesamtprojektleitung für den weltweiten Ausbau von HR-Prozessen und Stammdatensystemen. Vor ihrer Zeit im Personalwesen sammelte sie mehrjährige Erfahrungen in der Konzernstrategie, der Organisationsentwicklung sowie bei Financial Services und konnte so die Personalarbeit aus Fachbereichsperspektive erleben. Aktuell liegt ihr Fokus auf den Themen Transformation und Kompetenzumbau, Talent Management, Diversity sowie Digitalisierung.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Prof. Dr. Iñaki Lozano Ehlers

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Prof. Dr. Iñaki Lozano Ehlers

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      CEO und Managing Directorbicg
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Prof. Dr. Iñaki Lozano Ehlers

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Prof. Dr. Iñaki Lozano Ehlers

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      CEO und Managing Directorbicg

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Prof. Dr. Iñaki Lozano Ehlers ist CEO und Managing Director von bicg und international anerkannter Experte in den Bereichen Company Experience®, Unternehmenskultur und Transformationsprogramme in komplexen und großen Organisationen. Als Spin-off des Fraunhofer Instituts IAO gründete er bicg 1999. Prof. Dr. Iñaki Lozano Ehlers veröffentlichte zahlreiche Artikel in Magazinen und Journals und hält Vorträge und Konferenzen in verschiedenen Ländern. Er ist Co-Leiter des bicg Digital Work Chairs an der Technischen Universität in Madrid.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Bernhard Wilken

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Bernhard Wilken

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Abteilungsleiter PersonalDeutsche Rentenversicherung Bund
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Bernhard Wilken

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Bernhard Wilken

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Abteilungsleiter PersonalDeutsche Rentenversicherung Bund

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Bernhard Wilken hat sein Berufsleben nahezu ausschließlich im Personalwesen verbracht. Eine seiner wichtigsten beruflichen Stationen war die SPAR Handels AG in Hamburg. Dort war er fast zehn Jahre als Personalleiter der Region Nord, als Personalleiter des Konzerns sowie als Vorstand und Arbeitsdirektor tätig. Danach wechselte Bernhard Wilken zur Deutschen Bahn AG nach Berlin und war zunächst gut zwei Jahre Personalleiter für die Servicebereiche und anschließend drei Jahre für den gesamten Geschäftsbereich Dienstleistungen. Dem folgten vier Jahre als selbstständiger Organisationsberater, in denen er verschiedene Unternehmen zu Abläufen, Prozessen und Instrumenten in Personalabteilungen beraten hat. Nach gut eineinhalb Jahren als Personalleiter bei der Bundesagentur für Arbeit wechselte Bernhard Wilken als Leiter Personal zur Deutschen Rentenversicherung Berlin-Brandenburg. Seit 2017 hat der 59-Jährige die Position des Abteilungsleiters Personal bei der Deutschen Rentenversicherung Bund inne. Insgesamt hat der größte deutsche Rentenversicherungsträger über 25.000 Mitarbeitende; allein am Hauptsitz in Berlin arbeiten rund 14.800 Menschen an sieben Standorten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sponsored by Philip Morris GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Neustart nach der Bundestagswahl

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Der Tag der Bundestagswahl nähert sich. Um Deutschland zukunftsfähig zu machen, muss die neue Bundesregierung große Herausforderungen bewältigen. „Weiter wie bisher“ ist keine Option – es braucht einen Neustart. Dieser erfordert die Bereitschaft zum Wandel in der Wirtschaft, während die Leitplanken dafür seitens der Politik gesetzt werden müssen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Am internationalen Tag der Demokratie liefert das Handelsblatt gemeinsam mit Expert:innen aus Wirtschaft und Wissenschaft Denkanstöße für diesen Neustart. Denn Demokratie heißt Mitbestimmung und die Vertreter:innen der Wirtschaft möchten ihren Beitrag leisten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Melden Sie sich jetzt kostenfrei an, seien Sie live dabei und stellen Sie Ihre Fragen direkt ins Studio.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Der Tag der Bundestagswahl nähert sich. Um Deutschland zukunftsfähig zu machen, muss die neue Bundesregierung große Herausforderungen bewältigen. „Weiter wie bisher“ ist keine Option – es braucht einen Neustart. Dieser erfordert die Bereitschaft zum Wandel in der Wirtschaft, während die Leitplanken dafür seitens der Politik gesetzt werden müssen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Am internationalen Tag der Demokratie liefert das Handelsblatt gemeinsam mit Expert:innen aus Wirtschaft und Wissenschaft Denkanstöße für diesen Neustart. Denn Demokratie heißt Mitbestimmung und die Vertreter:innen der Wirtschaft möchten ihren Beitrag leisten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Melden Sie sich jetzt kostenfrei an, seien Sie live dabei und stellen Sie Ihre Fragen direkt ins Studio.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Dr. Hubertus Bardt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Dr. Hubertus Bardt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Geschäftsführer und Leiter WissenschaftInstitut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Nicole Bastian

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Ressortleitern AuslandHandelsblatt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Nicole Bastian

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Ressortleitern AuslandHandelsblatt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Asien hat die Koblenzerin fasziniert, seitdem sie in der Oberstufe an einer China AG teilnahm. Auf ein Studium der Ostasienwissenschaften mit Schwerpunkt Volkswirtschaft in Duisburg und Kyoto folgte ein Volontariat bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Danach arbeitete Nicole Bastian als Redakteurin im dpa-Wirtschaftsressort in Hamburg und als Wirtschaftsreporterin in Berlin. 2002 wechselte sie zum Handelsblatt. Fünf Jahre lang schrieb sie als Tokio-Korrespondentin über die Wirtschaft und Politik in Japan, Süd- und Nordkorea. Pünktlich zum Ausbruch der Finanzkrise wechselte sie im Frühjahr 2007 als Bankenkorrespondentin nach Frankfurt. 2011 übernahm sie die Leitung des Finanzressorts. Seit 2014 verantwortet sie in Düsseldorf die Auslandsthemen für das Handelsblatt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dr. Sarah J. Becker

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dr. Sarah J. Becker

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Managing PartnerInstitute for Digital Transformation in Healthcare
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dr. Sarah J. Becker

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dr. Sarah J. Becker

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Managing PartnerInstitute for Digital Transformation in Healthcare

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dr. Sarah J. Becker ist Gründerin und Managing Partner des Institute for Digital Transformation in Healthcare der Universität Witten/Herdecke, das sich seit 2017 für eine humanzentrierte Digitalisierung des Healthcare-Sektors engagiert. Sie verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung in der deutschen und US-amerikanischen Gesundheitsbranche als Unternehmerin, Forscherin und Beraterin. Ihre intensive Beschäftigung mit den Folgen der Digitalisierung für Individuen und Gesellschaft im Rahmen ihrer Managementtätigkeiten führe zu einer Fokussierung auf die Themen „Digital Ethics“ und „Corporate Digital Responsibility“. Zu diesen Themen gründete sie u.a. die Beratungseinheit b.yond und wurde 2019 in das Digital Ethics Advisory Panel der Merck KGaA berufen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Maximilian Heindl

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Maximilian Heindl

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Stellvertretender VorstandsvorsitzenderProgroup AG
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Sven Jung

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Sven Jung

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Head of Economic IntelligenceHandelsblatt Research Institute
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Sven Jung

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Sven Jung

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Head of Economic IntelligenceHandelsblatt Research Institute

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Sven Jung ist seit 2014 beim Handelsblatt Research Institute (HRI) tätig. Als Head of Economic Intelligence zählen zu seinen Aufgaben die Koordination und Erstellung wissenschaftlicher Studien zu verschiedenen Themen. Außerdem stellt er die Ergebnisse seiner Studien auf unterschiedlichen Veranstaltungen vor. Vor seiner beruflichen Station beim HRI promovierte Dr. Sven Jung an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Bereich der Arbeitsmarktökonomik. Daneben war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Arbeitsmarkt- und Regionalpolitik beschäftigt.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Enise Lauterbach

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Enise Lauterbach

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Gründerin und GeschäftsführerinLEMOA medical GmbH & Co. KG
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Claudia Oeking

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Claudia Oeking

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Geschäftsführerin und Director External Affairs DeutschlandPhilip Morris GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Claudia Oeking

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Claudia Oeking

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Geschäftsführerin und Director External Affairs DeutschlandPhilip Morris GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Claudia Oeking (40) ist ausgebildete Radiojournalistin, studierte Betriebswirtschaft in Ravensburg und graduierte in Gießen zum MBA. Ihre Karriere begann sie 2001 als Voluntärin bei HIT-RADIO ANTENNE 1, bevor sie in die Pressestelle der Landesregierung im Staatsministerium Baden-Württemberg wechselte. Nach Abschluss ihres Studiums war sie zunächst für EnBW Kernkraft in der Kommunikationsabteilung tätig, deren Leitung sie später übernahm. Seit 2013 ist sie bei Philip Morris und hatte in dieser Zeit verschiedene leitende Positionen im Kommunikationsbereich in Deutschland und Österreich inne. Zuletzt verantwortete sie für Philip Morris International als Director External Affairs Innovation globale Kooperationen mit Start-Ups und die Stärkung der Innovationskraft des Unternehmens. Seit August 2019 ist Claudia Oeking als Director External Affairs für die gesamte Außendarstellung des Unternehmens zuständig, darunter fallen die Leitung der Bereiche Communications, Regulatory Affairs sowie Scientific & Medical Affairs als auch Fiscal Affairs, CSR und Ilicit Trade Prevention. Sie ist außerdem Mitglied der Geschäftsführung der Philip Morris GmbH.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Verena Pausder

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Verena Pausder

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Unternehmerin, Investorin und Expertin für digitale Bildung
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sebastian Schels

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sebastian Schels

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Geschäftsführender GesellschafterRATISBONA Handelsimmobilien Gruppe
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Dr. Ulrich Stephan

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Dr. Ulrich Stephan

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Chef-Anlagestratege, Privat- und FirmenkundenDeutsche Bank
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Franziska Teubert

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Franziska Teubert

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              GeschäftsführerinBundesverband Deutsche Startups e.V.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Sponsored by Ebner Stolz Mönning Bachem Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Partnerschaft mbB.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Neues Mindset für Betriebsprüfungen

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Unternehmen müssen wirtschaftlich handeln und sich stetig neu erfinden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Zugleich sehen sie sich überbordenden steuerlichen Anforderungen durch laufende Gesetzesänderungen und immensen Meldepflichten ausgesetzt. Demgegenüber muss die (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Unternehmen müssen wirtschaftlich handeln und sich stetig neu erfinden, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Zugleich sehen sie sich überbordenden steuerlichen Anforderungen durch laufende Gesetzesänderungen und immensen Meldepflichten ausgesetzt. Demgegenüber muss die Finanzverwaltung mit der zunehmenden Digitalisierung und Internationalisierung Schritt halten. Fest steht: Beide Seiten kämpfen mit erheblichen Herausforderungen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                In diesem Webinar werden die Herausforderungen in Unternehmen und Finanzverwaltung bei der Durchführung von Betriebsprüfungen diskutiert. Dabei werden praxisnahe Ansätze erörtert, wie die steuerliche Betriebsprüfung für alle Beteiligten verbessert werden könnte, u. a. durch den Blick über die Grenze. Kurzum geht es darum, wie Betriebsprüfungen durch eine neue Herangehensweise und einem neuen Mindset für alle Beteiligten besser und effizienter durchgeführt werden könnten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Moderation: Benjamin Hils, Head of Sales Professional Services, Pharma & Healthcare, FMCG, Solutions by HANDELSBLATT MEDIA GROUP GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Diskutieren Sie im Anschluss an das Webinar in einer Off the record Session mit den Referent:innen und anderen Teilnehmer:innen über Ihre persönlichen Erfahrungen und Lösungsansätze zum Thema Betriebsprüfungen. Diese Session wird nicht aufgezeichnet. Es ist eine gesonderte Anmeldung notwendig

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Markus Braun

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Markus Braun

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Director TaxElringKlinger AG
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Sven Christian Gläser

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Sven Christian Gläser

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Rechtsanwalt, Steuerberater und PartnerEbner Stolz
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Sven Christian Gläser

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Dr. Sven Christian Gläser

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Rechtsanwalt, Steuerberater und PartnerEbner Stolz

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Nach seinem Stu­dium der Rechts­wis­sen­schaf­ten in Hei­del­berg und seiner Tätig­keit in ei­ner in­ter­na­tio­na­len An­walts­so­zietät in New York und Köln war Dr. Gläser zunächst wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter am In­sti­tut für Fi­nanz- und Steu­er­recht der Uni­ver­sität Hei­del­berg. Vor seiner Tätigkeit bei Ebner Stolz war er vier Jahre Sach­ge­biets­lei­ter in der Steu­er­ver­wal­tung Ba­den-Würt­tem­berg. Gläser ist Mit­glied der Ar­beits­gruppe "Fa­mi­li­en­ge­sell­schaf­ten" des IDW und re­gelmäßiger Re­fe­rent bei Ver­an­stal­tun­gen des DAI und des IDW.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Eva Oertel

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Eva Oertel

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Internationales SteuerrechtInternationales Steuerzentrum Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Eva Oertel

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Dr. Eva Oertel

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Internationales SteuerrechtInternationales Steuerzentrum Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimat

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Frau Dr. Oertel leitet seit Beginn des Jahres das Referat für Internationales Steuerrecht im Bayerischen Staatsministerium der Finanzen und für Heimat. Dabei ist sie mit allen Fragen des Internationalen Steuerrechts, der internationalen Betriebsprüfung und der grenzüberschreitenden Verwaltungszusammenarbeit befasst. Zuvor war sie für zwei Jahre an das Bundesministerium der Finanzen nach Berlin abgeordnet, wo sie als Referentin im Referat für Internationale Steuerpolitik tätig war. Frau Dr. Oertel ist Lehrbeauftragte an der Universität Heidelberg und der Hochschule München. Sie ist außerdem Mitgastgeberin des Podcasts „TaxQuartett“.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Sponsored by Deutsche Bank

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Investment Live | INVESTIEREN MIT WIRTSCHAFTLICHEM SACHVERSTAND

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Die künftige Bundesregierung steht vor der Jahrhundertaufgabe, Deutschland resistent gegen neue Herausforderungen aufzustellen. Ein großer Aspekt betrifft die Klimapolitik. Neue Technologien müssen etabliert werden. Wie Anleger:innen davon profitieren können, erfahren Sie bei der neuen Ausgabe der Digital Edition von Investment Live.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Neben anderen Geldanlagethemen werden wir nachhaltige Investments näher beleuchten und zeigen, was Sie über Aktien im Bereich Wasserstoff wissen sollten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Fragen an die Expert:innen zu stellen und mit ihnen zu diskutieren.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Die künftige Bundesregierung steht vor der Jahrhundertaufgabe, Deutschland resistent gegen neue Herausforderungen aufzustellen. Ein großer Aspekt betrifft die Klimapolitik. Neue Technologien müssen etabliert werden. Wie Anleger:innen davon profitieren können, erfahren Sie bei der neuen Ausgabe der Digital Edition von Investment Live.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Neben anderen Geldanlagethemen werden wir nachhaltige Investments näher beleuchten und zeigen, was Sie über Aktien im Bereich Wasserstoff wissen sollten.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Fragen an die Expert:innen zu stellen und mit ihnen zu diskutieren.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Freuen Sie sich auf folgende Expert:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Katja Dofel

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Katja Dofel

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      NTV-Börsenmoderatorin
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Prof. Dr. Veronika Grimm

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Prof. Dr. Veronika Grimm

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Lehrstuhlinhaberin VWL, FAU; Vorständin, H2.B;Mitglied des Nationalen Wasserstoffrats der Bundesregierung

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Sebastian Matthes

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          ChefredakteurHandelsblatt
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Dr. Ulrich Stephan

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Dr. Ulrich Stephan

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Chef-Anlagestratege, Privat- und FirmenkundenDeutsche Bank
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Podcast
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sponsored by ING Deutschland und Fincite

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Changemakers Podcast Folge 17: „Der Weg zur Agilität: die Graswurzelbewegung der A1“

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Fred Mahringer ist Personalchef des österreichischen Telekommunikationsanbieters A1 und ermöglicht in der aktuellen Folge einen Einblick in den agilen Transformationsprozess seines Arbeitgebers. Das Besondere: nicht das C-Level hat diesen angestoßen, (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Fred Mahringer ist Personalchef des österreichischen Telekommunikationsanbieters A1 und ermöglicht in der aktuellen Folge einen Einblick in den agilen Transformationsprozess seines Arbeitgebers. Das Besondere: nicht das C-Level hat diesen angestoßen, sondern die Mitarbeiter selbst. „Von unten gewünscht, von oben zugelassen“, so bringt es Fred Mahringer auf den Punkt. Doch wie findet man das richtige Verhältnis aus top-down und bottom-up? Wie bindet man die Führungskräfte im middle management zielgerichtet ein? Und welche Besonderheiten bringt dabei die Konzernstruktur mit? Hören Sie rein und erfahren Sie, welche Rolle das Agile Transformation Team bei A1 spielt und was sich hinter einem „Versemmelt-Frühstück“ verbirgt!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Gast:
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Fred Mahringer, PhD, MBA Senior Director of Human Resources, A1 Telekom Austria

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Moderator:innen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sandra Hechler, Agile Coach and Innovation Coach, ING Deutschland GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Friedhelm Schmitt, Co-CEO, Fincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Agile Coach and Innovation CoachING Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Fred Mahringer, PhD.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Fred Mahringer, PhD.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                MBA Senior Director of Human ResourcesA1 Telekom Austria
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Fred Mahringer, PhD.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Fred Mahringer, PhD.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                MBA Senior Director of Human ResourcesA1 Telekom Austria

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Der promovierte Betriebswirt Fred Mahringer absolvierte bei A1 eine Techniklehre und schloss danach eine HTL für Elektrotechnik und ein MBA Programm ab. Die Stationen des Oberösterreichers bei A1 reichen von technischen Bereichen im Festnetz und Mobilfunk, der Leitung Channel Marketing & Customer Development in Wholesale, der Leitung Strategie Planung Festnetz, über die Funktion des Bereichsleiters Corporate Process Management bis hin zum Director Portfolio- und Projectmanagement. Mit 1. Juli 2020 übernahm Fred Mahringer die Leitung des HR-Bereichs bei Österreichs führendem Telekom-Unternehmen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Co-CEOFincite GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Co-CEOFincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm A. Schmitt , CEO des Softwareunternehmens Fincite und der Beteiligungsgesellschaft Fincite Ventures, ist Technologieunternehmer und -investor.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Friedhelm hat einen akademischen Hintergrund in quantitativer Finance und hat vor der Gründung von Fincite bei Fonds- und Hedgefonds Gesellschaften gearbeitet.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Als Pionier für digitale Investmentlösungen, bietet Fincite eine Software für das Portfolio- und Asset-Management in einer vernetzten, digitalen Welt. Führende Banken, Vermögensverwalter und Versicherer lancieren ihre innovativen, digitalen Investment-Applikationen auf der Software Fincite.CIOS.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Sponsored by Generali

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Sustainable Impact Award – Preisverleihung 2021

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    And the SIA goes to… Willkommen zur feierlichen Vergabe des SIA an Deutschlands klügste Vorreiter:innen und nachhaltig innovativste Geschäftsmodelle aus dem Mittelstand. Am 02.09. bitten wir die Sieger der Kategorien (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    And the SIA goes to…

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Willkommen zur feierlichen Vergabe des SIA an Deutschlands klügste Vorreiter:innen und nachhaltig innovativste Geschäftsmodelle aus dem Mittelstand. Am 02.09. bitten wir die Sieger der Kategorien Impact on Humans, Impact on Earth, Impact of Product und der beiden Sonderpreise SME EnterPrize und THSN NewComer (Refugee Start-Ups) auf die große Bühne – und Sie können live per Stream dabei sein.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Gehen Sie mit uns den Weg in eine ressourcenschonendere Zukunft. Wir küren auf unserer Verleihung Menschen, die über Generationen hinausdenken und sich entschieden haben, anders zu wirtschaften. Neben den nominierten Unternehmen holen wir weitere relevante Akteure zum Austausch und Erkenntnisgewinn in unseren Kreis.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Weitere Informationen zu den Nominierten und der Preisverleihung finden Sie hier: https://award.wiwo.de/sia/

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Freuen Sie sich auf folgende Impulsgeber:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Anna Alex

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Anna Alex

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Co-FounderPlanetly GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Beat Balzli

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Beat Balzli

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      ChefredakteurWirtschaftsWoche
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Anna Cavazzini

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Anna Cavazzini

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Grünen-Europaabgeordnete und Vorsitzende des Ausschusses für Binnenmarkt und Verbraucherschutz
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Giovanni Liverani

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Giovanni Liverani

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          CEOGenerali Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Dominique Macri

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Dominique Macri

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Slam-Poetin, Schauspielerin, Psychologin und Autorin
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Kristin Rau

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Kristin Rau

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              stellvertretende Ressortleiterin Innovation und ErfolgWirtschaftsWoche
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Christoph Werner

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Christoph Werner

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Vorsitzender der Geschäftsführungdm-drogerie markt
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Sponsored by Asana

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Agiles Arbeiten: Wie Polestar mit OKR und Asana seine Ziele definiert und erreicht

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Das neue Normal ist das ständige Ausbalancieren zwischen strategischer Ausrichtung und der Erledigung täglicher Aufgaben. In diesem Webinar berichtet Polestar über die Einführung von „Objectives and Key Results“ (OKR) und (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Das neue Normal ist das ständige Ausbalancieren zwischen strategischer Ausrichtung und der Erledigung täglicher Aufgaben. In diesem Webinar berichtet Polestar über die Einführung von „Objectives and Key Results“ (OKR) und wie sie mit Asana als Tool diese Methode zur Zielvereinbarung im Unternehmen immer stärker verankern, ausweiten und optimieren.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  • Tipps für agile Unternehmens-Zielvereinbarungen mit OKR
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  • Erreiche deine strategischen Ziele trotz operativem Meeting-Marathon
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  • OKR: Agilität bei der Zieldefinition
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Thomas Gronbach

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Thomas Gronbach

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Head of Marketing D, A, CHAsana
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Thomas Gronbach

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Thomas Gronbach

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Head of Marketing D, A, CHAsana

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Thomas betrachtet New Work als entscheidenden Erfolgsfaktor für das Digitale Business. New Work findet man in Faktoren, wie die Arbeitsumgebung (Gebäude), Arbeitsorganisation (Remote, Kollaboration, flache Hierarchien) und den Werkzeugen (Email- Kommunikations- oder Aufgabenzentriert). Er beobachtet ständig neue Marktbegebenheiten und ergänzt seine Arbeitsweise entsprechend. Bei Firmen wie HUGO BOSS, Oracle, Fujitsu, Keynote Systems, Lectra, Dropbox oder Asana waren über mehrere Jahre immer unterschiedliche Ansätze notwendig, um im entsprechenden Markt, mit unterschiedlichen Zielgruppen und Kunden erfolgreich zu sein. Thomas’ 10 jähriger Aufenthalt in Silicon Valley zwischen 1998 und 2008 sind Kern seiner Arbeitsauffassung und haben seine Arbeitsweise und Zielorientierung grundlegend mitgeprägt. Seine Haltung bei der Arbeit ist motiviert durch ein: ‘ja, lass es uns probieren.’

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Bastian Ruther

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Bastian Ruther

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Strategy & Business DevelopmentPolestar
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Bastian Ruther

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Bastian Ruther

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Strategy & Business DevelopmentPolestar

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Aufgewachsen im grünen Herzen Deutschlands, ging es für das Studium sowie für Praktika in verschiedene Städte im In- und Ausland. Die Erfahrung bei SEAT S.A. in Barcelona war der Start für meinen Weg in der Automobilindustrie, welcher in der Zeit bei der Managementberatung Capgemini Invent geschärft wurde. Mit dem Projekt bei Polestar ging es von Konzernzentralen zu einem (anfangs) vier-Personen-Team im Markt und somit an das „Ärmel hochkrempeln“. Dieses dynamische Umfeld, ein klasse Team sowie ein einmaliges Produkt haben mich überzeugt, die Seiten im Oktober 2020 zu wechseln und bei Polestar Deutschland das Business Development Thema zu übernehmen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Experten Talk

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Alternative Kreditgeber und nachhaltige Projekte: Was ist die Zukunft der Immobilienfinanzierung?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Bei vielen Immobilienfinanzierern hat die Pandemie zu einem Strategieschwenk geführt: Wie kommen Projektenwickler und Investoren jetzt noch an Kredite und zu welchen Konditionen? Wie wichtig werden alternative Kreditgeber? Welche Rolle (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Bei vielen Immobilienfinanzierern hat die Pandemie zu einem Strategieschwenk geführt: Wie kommen Projektenwickler und Investoren jetzt noch an Kredite und zu welchen Konditionen? Wie wichtig werden alternative Kreditgeber? Welche Rolle spielen ESG-Themen bei der Immobilienfinanzierung?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Diese und weitere Fragen werden wir in diesem Handelsblatt-Webtalk besprechen. Diskutieren Sie mit!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Moderation:
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Nicolas Katzung, Immobilienredakteur, Handelsblatt Inside Real Estate

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Maria Teresa Dreo-Tempsch

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      VorstandsmitgliedBerlin Hyp AG

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Manuel Ehlers

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Head of Sustainable PropertiesTriodos Bank

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Curth-C. Flatow

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Managing PartnerFAP Group

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Dr. Markus Wiedenmann

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Managing Director und CEOArt-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Handelsblatt Hall of Fame der Familienunternehmen 2021 – Digital Edition

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Unter der Schirmherrschaft des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Hauptsponsor KPMG
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Mit besonderem Dank Stiftung Familienunternehmen

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Bereits seit 2009 ehrt das Handelsblatt gemeinsam mit KPMG und der Stiftung Familienunternehmen herausragende Unternehmerpersönlichkeiten in der Hall of Fame. (…Mehr)


                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Unter der Schirmherrschaft des Bundesministerium für Wirtschaft und Energie
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Hauptsponsor KPMG
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Mit besonderem Dank Stiftung Familienunternehmen

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Bereits seit 2009 ehrt das Handelsblatt gemeinsam mit KPMG und der Stiftung Familienunternehmen herausragende Unternehmerpersönlichkeiten in der Hall of Fame. In diesem Jahr findet die Ehrung aufgrund der durch Corona bedingten Einschränkungen digital statt. Wir laden Sie herzlich ein live dabei zu sein und zu erfahren, wer die Jury überzeugt hat und in die Hall of Fame aufgenommen wird.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Melden Sie sich noch heute an und profitieren Sie von folgenden Vorteilen

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              • Persönlicher Kalendereintrag mit Zugangsdaten
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              • Individuelles Reminder-Mailing kurz vor der Veranstaltung
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              • Optionales Probeabo von Handelsblatt
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              • Link zur Aufzeichnung des Livestreams nach der Veranstaltung

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Wir freuen uns auf einen spannenden Abend mit Ihnen!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Weitere Informationen zur Handelsblatt Hall of Fame der Familienunternehmen finden Sie hier

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Für Sie im Studio:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dr. Vera-Carina Elter

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dr. Vera-Carina Elter

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Vorstand für Personal und FamilienunternehmenKPMG AG
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dr. Vera-Carina Elter

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Dr. Vera-Carina Elter

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Vorstand für Personal und FamilienunternehmenKPMG AG

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Vera-Carina Elter ist seit 1996 bei der KPMG AG tätig; nach vielen Jahren im Bereich der Transaktionsberatung wurde sie in 2016 zum Bereichsvorstand für das Segment Familienunternehmen ernannt; seit Oktober 2018 ist sie CHRO Mitglied des Vorstands. Vera-Carina Elter verfügt über ein profundes Know-how familiengeführter Unternehmen in Deutschland. In ihrer Rolle als Vorstand für Personal und Familienunternehmen hat sie viele verschiedene Lern- und Entwicklungskonzepte als auch innovative Recruiting- und Retention-Konzepte vorangetrieben und implementiert.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Stefan Heidbreder

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                GeschäftsführerStiftung Familienunternehmen

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Referent 2021

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Sebastian Matthes

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  ChefredakteurHandelsblatt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Judith Rakers

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Moderatorin

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Referentin 2021

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Gastbeitrag
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Podcast
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Sponsored by ING Deutschland und Fincite

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Changemakers Podcast Folge 16: „Changeland: Vom Angestellten zum Unternehmer im Unternehmen“

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      „Machen ist wie wollen, nur krasser.“ Und Thomas Resch, der Gast unserer aktuellen Folge, weiß, wovon er spricht. Vor drei Jahren hat er nämlich sein „eigenes“ Unternehmen, die metafinanz, mit (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      „Machen ist wie wollen, nur krasser.“ Und Thomas Resch, der Gast unserer aktuellen Folge, weiß, wovon er spricht. Vor drei Jahren hat er nämlich sein „eigenes“ Unternehmen, die metafinanz, mit ca. 800 Mitarbeitenden zu einer dezentralen, selbstorganisierten Organisation umgeformt. Und auch andere Unternehmen der unterschiedlichsten Größe und Art hat bereits schon mit auf eine sehr erfolgreiche agile journey zum Intrapreneurship genommen. „Menschen können Großes bewegen, wenn sie den entsprechenden Rahmen aber auch die entsprechenden Freiheiten dazu haben“, davon ist Thomas Resch nicht nur überzeugt, sondern gibt den Hörer:innen unseres Podcasts auch direkt ein Cheatsheet für die ersten Schritte auf der Reise ins Changeland mit an die Hand. Wenn das kein Grund fürs Reinhören ist!

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Gast
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Thomas Resch, Agiler Organisationsentwickler, metafinanz

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Moderator:innen
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Sandra Hechler, Agile Coach and Innovation Coach, ING Deutschland GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Friedhelm Schmitt, Co-CEO, Fincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Sandra Hechler

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Agile Coach and Innovation CoachING Deutschland
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Thomas Resch

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Thomas Resch

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Agiler Organisationsentwicklermetafinanz
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Thomas Resch

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Thomas Resch

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Agiler Organisationsentwicklermetafinanz

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Thomas Resch begleitet Organisationen und Teams auf ihrem Weg in neue Formen der Zusammenarbeit. Er kennt klassische Führungsmethoden und Organisationsverwaltung nur zu gut aus seiner Arbeit als gelernter Personaler. Seine Vision ist es im Netzwerk Unternehmen für Selbstorganisation, sinnstiftende Arbeit und Innovation zu befähigen. Thomas Resch bezeichnet sich selbst als „gelernter Personaler mit Herzblut“. Unter anderem war er als HR Business Partner, Compensation Expert und Digital HR Stratege in internationalen Organisationen tätig. Heute arbeitet er als Transformation Lead, Organisationsentwickler und Agiler Coach für die metafinanz. Er ist als Lehrbeauftragter an der FOM Hochschule tätig.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Co-CEOFincite GmbH
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm A. Schmitt

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Co-CEOFincite GmbH

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm A. Schmitt , CEO des Softwareunternehmens Fincite und der Beteiligungsgesellschaft Fincite Ventures, ist Technologieunternehmer und -investor.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Friedhelm hat einen akademischen Hintergrund in quantitativer Finance und hat vor der Gründung von Fincite bei Fonds- und Hedgefonds Gesellschaften gearbeitet.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                          Als Pionier für digitale Investmentlösungen, bietet Fincite eine Software für das Portfolio- und Asset-Management in einer vernetzten, digitalen Welt. Führende Banken, Vermögensverwalter und Versicherer lancieren ihre innovativen, digitalen Investment-Applikationen auf der Software Fincite.CIOS.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Webinar (Aufzeichnung)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Der Deutsche Innovationspreis 2021: Preisverleihung

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Sich immer wieder neu erfinden: Innovationen treiben Wirtschaft und Wissenschaft an. Sie lösen Herausforderungen, lassen neue Unternehmen entstehen, stellen mitunter ganze Branchen auf den Kopf oder weisen den Weg in schwierigen Zeiten wie diesen. (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Initiativpartner Accenture, EnBW und WiWo

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Sich immer wieder neu erfinden: Innovationen treiben Wirtschaft und Wissenschaft an. Sie lösen Herausforderungen, lassen neue Unternehmen entstehen, stellen mitunter ganze Branchen auf den Kopf oder weisen den Weg in schwierigen Zeiten wie diesen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Innovationen sind daher ein entscheidender Faktor für den Erfolg Ihres Unternehmens. Seien Sie deshalb bei unserer Verleihung des Deutschen Innovationspreises 2021 dabei. Aufgrund der aktuellen Situation findet die Preisverleihung digital statt. Wir werden Erfindergeist, mutiges Vor-, Neu- und Querdenken, unentdeckte Genies, findige Forscher und einzigartige Ideen auf die Bühne unseres jährlich verliehenen Deutschen Innovationspreises holen und auszeichnen.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Neben der Ehrung der Gewinner in drei Kategorien erwarten Sie die Übergabe des Sonderpreises „Innovator of the Year” an Ingmar Hoerr, Gründer, CureVac, ein Top-Manager-Interview mit Oliver Steil, CEO, TeamViewer, und ein Dialog mit Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Weitere Informationen zu den Nominierten und der Preisverleihung finden Sie HIER.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Freuen Sie sich auf diese Impulsgeber:innen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Peter Altmaier, MdB

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Peter Altmaier, MdB

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            Bundesminister für Wirtschaft und Energie
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Beat Balzli

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              Beat Balzli

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              ChefredakteurWirtschaftsWoche
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Stefan Gaiser

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                Stefan Gaiser

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                CFOTeamViewer
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Ingmar Hoerr

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  Ingmar Hoerr

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                  GründerCureVac

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Prof. Dr. Katharina Hölzle

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Hasso-Plattner-Institut Universität Potsdam

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                    Referentin 2020

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Kristin Rau

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      Kristin Rau

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      stellvertretende Ressortleiterin Innovation und ErfolgWirtschaftsWoche
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Webinar (Aufzeichnung)
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Sponsored by Yext

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Steigende Bedeutung lokaler und digitaler Präsenz – wie Vodafone & Barmenia ihre digitale Sichtbarkeit signifikant steigern konnte

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Über ein Jahr Pandemie, neue Vorschriften, digitale Transformation und veränderte Kundenbedürfnisse. Eine starke digitale Auffindbarkeit ihrer Standorte, Berater und aktuelle lokale Dienstleistungen/Angebote ist wichtiger als jemals zuvor. Die entscheidende Lösung (…Mehr)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Über ein Jahr Pandemie, neue Vorschriften, digitale Transformation und veränderte Kundenbedürfnisse. Eine starke digitale Auffindbarkeit ihrer Standorte, Berater und aktuelle lokale Dienstleistungen/Angebote ist wichtiger als jemals zuvor. Die entscheidende Lösung für Vodafone und Barmenia: die digitale Suche. Wenn es Klarheit darüber gibt, wer was wann sucht, kann die Customer Journey eines Unternehmens zielgenau angepasst werden.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Während dieser Podiumsdiskussion behandeln wir mit Vodafone, Barmenia und Yext folgende Fragen:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Müssen stationäre Marken Kund*innen künftig zunächst digital überzeugen, um sie wieder für sich zu gewinnen?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Wie hat sich das Suchverhalten während der Pandemie verändert und welche Auswirkungen hat das auf die Customer Journey, für sowohl Kunden als Unternehmen?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Wie konnten Vodafone und Barmenia mithilfe von einer intelligenten Suchstrategie neue Kunden für sich gewinnen während der Pandemie?
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        • Welche Technologien (oder Lösungsansätze) sollten Unternehmen in Betracht ziehen, um schnell nach veränderten Kundenbedürfnissen und neuen Vorschriften zu handeln?

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Unter der Moderation von Matthias Rutkowski, Redakteur Corporate Video and Voice, Handelsblatt Media Group geben folgende Referenten Einblicke in ihre Digitalstrategie:

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Benjamin Prause

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Benjamin Prause

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Regional Vice PresidentYext

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                        Referent 2021