Programm 2020

HANDELSBLATT Summit Digital Edition

Künstliche Intelligenz
Wertschöpfung mit KI

23. September 2020 – AI Strategy Day

Vormittagssession: 11:00 – 12:30

Made in Germany. Neu gedacht. Wie erreichen wir Exzellenz?

11:40

Delegate Voting

AI First Strategy Best Practice

12:00

IMPULSKEYNOTES − Q&A – INTERVIEWS

AI first – Was impliziert das und wie gelingt die Maximallösung?

12:50

Speed Dating

14:40

Product Sessions „AI ready to use“

14:40
i2X
Analyse und Coaching für Kundentelefonate
Michael Brehm,
Gründer und Managing Director, i2x


15:00
Craftworks
Industrial AI
Michael Hetteger,
Co-Founder und CSO, craftworks


15:10
MoBerries
Effizient und schneller einstellen: Bewerber-Matching auf Job
Terence Hielscher, Founder und Managing Director, MoBerries


15:20
gini
Gini’s AI-Factory: (R)evolution in Data Extraction
Marion Günther, Director Product, gini


15:30
Sereene
Johannes Bohnet


15:40
German Deep Tec
Marc Hildebrandt


15:50
Targomo
Patrick Schönemann


16:00
Retorio

Remote Hiring & Beyond
Firmenperformance steigern mit datengestütztem Personaleinsatz

Summary

Was früher schon schwierig war, bereits in der Vorauswahl Personen richtig einzuschätzen, individuelle Trainingsmaßnahmen abzuleiten, oder die Stimmung in der Firma zu erfassen, wird gerade nicht einfacher.
Mit Hilfe neuer Technologien, ist es jedoch erstmals möglich, datengestützt das nachzubilden, was aus der Forschung schon lange bekannt ist: Die Erfassung und Interpretation von menschlichem Verhalten. Somit wird psychologisches Wissen und technologischer Fortschritt eins. Besser noch, jede Firma kann Zugang erhalten und dies speziell für die eigenen Bedürfnisse nutzen. Das ermöglicht es, jeden zum Experten werden zu lassen.

Hören Sie, wie unkompliziert neue Technologien bereits jetzt eingesetzt werden, um objektivere und schnellere Einstellungsentscheidungen oder individuelle und selbstbestimmtere Trainingsmaßnahmen durchzuführen. Darüber hinaus erfahren Sie, welchen positiven Effekt der Einsatz neuer Technologien auf die Leistung eines Unternehmens hat.

Agenda

Hire and upskill matching personalities
Passende Persönlichkeiten einstellen und weiterqualifizieren

  • Personality Check – wissenschaftlich validierte verhaltensbezogene Persönlichkeitseinschätzungen.
  • Task Match – Identify key job performance indicators
  • Culture Fit – Beurteilung der Eignung von Kandidaten für die Organisationskultur

Christoph Hohenberger, PhD, Managing Director/Co-Founder, Retorio

Nachmittagssession: 16:30 – 18:30

AI Global

16:35

VISION KEYNOTE / INTERVIEW / Q&A

Digital Transformation: Survive and Thrive in an Post COVID-19 Era

17:20

GLOBAL PERSPECTIVE – KEYNOTE / INTERVIEW / Q&A

How AI will impact business and society

17:45

FIRESIDE CHAT MIT MODERATOR UND TEILNEHMERN

KI trifft Tradition: Wie schaffen wir den Mindshift?

18:10

Ende der Session

Sebastian Matthes

Sebastian Matthes

Stellvertretender Chefredakteur und Head of Digital, Handelsblatt

Sebastian Matthes, Head of Digital, Handelsblatt
Sebastian Matthes ist seit Anfang 2018 Stellvertreter des Chefredakteurs & Head of Digital beim Handelsblatt in Düsseldorf. Davor hat Matthes die deutsche Ausgabe der Huffington Post aufgebaut. Vor seinem Wechsel zur HuffPost nach München war Matthes schon einmal fünf Jahre in Düsseldorf – als Ressortleiter bei der WirtschaftsWoche. In dieser Zeit hat er sich intensiv mit der Digitalisierung, Medien-Innovationen und erneuerbaren Energien beschäftigt. Matthes hat Politologie und Volkswirtschaft in Hamburg studiert – und anschließend die Georg-von-Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten absolviert.

Ina Karabasz

Ina Karabasz

Leiterin Journalismus Live, Handelsblatt
Marco-Alexander Breit

Marco-Alexander Breit

Referatsleiter „Digitalpolitik – Grundsatz und Koordinierung“, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Marco-Alexander Breit
wurde 1981 in Neunkirchen / Saarland geboren. Von 2001 bis 2008 studierte er Politikwissenschaft, Soziologie sowie Mittlere und Neuere Geschichte an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg sowie Internationale Politische Ökonomie an der Katholischen Universität Leuven / Belgien. Von 2008 bis 2014 hatte er verschiedene Positionen in der Staatskanzlei des Saarlandes inne, darunter Leiter des Büros des Chefs der Staatskanzlei und Ministers für Bund, Kultur und Medien (2010-2011) sowie ab 2011 Leiter des Büros von Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Ab April 2014 war er als Persönlicher Referent des Chefs des Bundeskanzleramts und Bundesministers für besondere Aufgaben, Peter Altmaier, im Bundeskanzleramt Berlin tätig. Von April 2018 bis Juli 2019 leitete Breit das Referat für Grundsätze der Digitalpolitik und Koordinierung im Bundeswirtschaftsministerium. Seit August 2019 leitet er die Stabsstelle Künstliche Intelligenz im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Prof. Dr. Katharina Morik

Prof. Dr. Katharina Morik

Professorin für Maschinelles Lernen an der TU Dortmund und Koordinatorin der deutschen KI-Kompetenzzentren

Prof. Dr. Katharina Morik
richtete 1991 an der TU Dortmund den Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz ein mit dem Fokus auf maschinellem Lernen und Data Mining. Sie ist die Autorin von mehr als 200 Publikationen in angesehenen Zeitschriften und Konferenzen, war Program Chair der IEEE ICDM und der ECML PKDD und ist regelmäßig Vice/Area/Senior Chair der Tagungen KDD und ICML. Sie warb 2011 den Sonderforschungsbereich 876 „Informationsgewinnung durch Analyse unter Ressourcenbeschränkung“ ein, dessen Sprecherin sie ist. Sie leitet mit Prof. Wrobel das Kompetenzzentrum für maschinelles Lernen Rhein Ruhr und koordiniert die deutschen Kompetenzzentren und ihre Zusammenarbeit mit den französischen.

Sie ist Mitglied in der Akademie der Technikwissenschaften, acatech, und der Nordrhein-Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste. Sie ist Fellow der Gesellschaft für Informatik.

Sie leitet gemeinsam mit Prof. Markl die AG 1 „Technologische Wegbereiter“ der BMBF-Plattform „Lernende Systeme“.

bienert

Jörg Bienert

Vorsitzender, KI-Bundesverband

Jörg Bienert
ist Mitgründer und Vorsitzender des Bundesverbandes Künstliche Intelligenz. Gleichzeitig ist er Partner und CPO der Alexander Thamm GmbH, Deutschlands führendem Unternehmen für Data Science und KI. Nach seinem Studium der technischen Informatik und mehreren Stationen in der IT-Branche, gründete er ParStream, ein Big-Data Startup mit Sitz im Silicon Valley, das 2015 von Cisco übernommen wurde.

Alexander Demling

Alexander Demling

Korrespondent des Handelsblatts im Silicon Valley

Dana Heide

Korrespondentin des Handelsblatts in China
Christoph Peylo

Dr. Christoph Peylo

Global Head of Bosch Center for Artificial Intelligence (BCAI)

Christoph Peylo leitet das Bosch Center for Artificial Intelligence mit Standorten in Bengaluru (Indien), Palo Alto (USA) und Renningen (Deutschland). Anspruch des Centers ist es, nicht nur weltweit zur Spitze in der Forschung zu gehören, sondern auch den Nutzen künstlicher Intelligenz durch Produkte und Dienstleistungen erlebbar zu machen. Bis 2021 investiert Bosch 300 Millionen Euro in den Ausbau des Centers.

Michael May

Head of Company Core Technology Data Analytics & AI, Siemens
Anne-Laure Thieullent

Anne-Laure Thieullent

Vice President, Artificial Intelligence & Analytics Group Offer Leader, Capgemini

Anne-Laure Thieullent leads Perform AI, Capgemini’s Artificial Intelligence & Analytics group offer.

Anne-Laure works with clients to scale Artificial Intelligence so it infuses everything they do, and they become AI-driven, data-centric and innovative. With 20 years of experience in big data, analytics and AI systems, from design to production roll-out, her passion is to bring companies what they need to transform themselves into intelligent enterprises.

She is committed to guiding clients to increase activating their data, while cultivating the values of trust, privacy and fairness. This is the foundation on which technology, business transformation and governance come together, to leverage the positive business outcomes of AI.

Thomas M. Siebel

Thomas M. Siebel

Chairman and CEO, C3.ai

Thomas M. Siebel multiple entrepreneur of the year and “Most Admired CEO Lifetime Achievement Award“, San Francisco Business Times, 2016

Mr. Siebel is the founder and chief executive officer of C3.ai, a computer software company that provides a Platform as a Service (PaaS) and Software as a Service (SaaS) applications for rapidly developing and operating enterprise-scale big data, predictive analytics, AI, and IoT solutions.

Mr. Siebel was the founder and chief executive officer of Siebel Systems, one of the world’s leading software companies. Founded in 1993, Siebel Systems pioneered the CRM software market, becoming the global leader with more than 8,000 employees in 32 countries, over 4,500 corporate customers, and annual revenue in excess of $2 billion in less than seven years. Siebel Systems merged with Oracle Corporation in January 2006.

Mr. Siebel is the chairman of the Thomas and Stacey Siebel Foundation, and serves on the College of Engineering boards at the University of Illinois and the University of California, Berkeley. He is a director of the Hoover Institution at Stanford University and is a member of the American Academy of Arts and Sciences.

Mr. Siebel is a graduate of the University of Illinois at Urbana-Champaign, where he received a Bachelor of Arts in History, an M.B.A., and a Master of Science in Computer Science. He is the author of four books, including most recently the best-selling Digital Transformation: Survive and Thrive in an Era of Mass Extinction (RosettaBooks, 2019).

Firth-Butterfield

Kay Firth-Butterfield

Head of AI and Machine Learning at the World Economic Forum

Kay Firth-Butterfield
Is a Barrister-at-Law and former Part-Time Judge, United Kingdom. In the US, has been a Professor of Law and International Relations. Associate Fellow, Centre for the Future of Intelligence, University of Cambridge; Fellow, Robert E. Strauss Center on international Security and Law, University of Texas. Vice-Chair, IEEE Initiative on Ethics of Autonomous and Intelligent Systems. Co-founded AI-Austin, AI-Global and the Consortium for Law and Policy of Artificial Intelligence and Robotics. Named one of the top 25 Women in Robotics, Robohub (2017).

Dr. Julia Duwe

Dr. Julia Duwe

Chief Agile Manager, Head of R&D Production Platforms, TRUMPF GmbH + Co. KG

Dr. Julia Duwe
is Head of R&D Production Platforms and Chief Agile Manager at TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG in Ditzingen since January 2018. In her department, interdisciplinary development teams work on the introduction of digitally networked manufacturing solutions for the Smart Factory. These networked production solutions for Industry 4.0 require networked, cross-functional work. Therefore, the development activities are accompanied by continuous organizational development and the establishment of an agile organization.

Before she was Head of Future Motion Solutions Management in the Pneumatic Automation business unit at Festo in Esslingen, where she managed a digitization project for the market launch of digital pneumatics in industrial automation.

Julia is an expert in digital leadership, ecosystem management and organizational ambidexterity. As an author (e.g. “Beidhändige Führung”, Springer Gabler 2018) and blogger (www.ambidextrie.de), she deals with the question of how companies can advance their existing core business and at the same time successfully enter new digital business fields in the platform economy.

Julia Duwe studied communication studies, business administration and American studies at the Johannes Gutenberg University in Mainz and the University of Bergen in Norway. From 2013 to 2016 she completed her doctorate at the European Business School (EBS) in Oestrich-Winkel on the role of management communication in ambidextrous technology companies.

Philipp Karmires

Philipp Karmires

Chief Digital Officer, Linde plc

Er ist seit 2016 als CDO für den Aufbau und nun Umsetzung der Digital Transformation der weltweiten Geschäftseinheiten zuständig. Sein Team von 50 Experten an den Standorten Buffalo, Singapur und München, haben einen Schwerpunkt darauf Produkte und Abläufe durch den Einsatz von Maschinellem Lernen und künstlicher Intelligenz zu verbessern oder von Grund auf neu zu entwickeln. Vor seiner Zeit bei Linde hat er 9 Jahre bei Google gearbeitet. Seine berufliche Laufbahn begann der Wirtschaftsingenieur bei dem Startup global linxs welches in der Folge von Autonomy Systems akquiriert wurde.