Handelsblatt KI Summit 2022 – im hybriden Format

Vor Ort + digital:
Eine limitierte Anzahl an Personen hat die Möglichkeit, das Event in Essen zu besuchen. Sichern Sie sich einen dieser begehrten Plätze, gönnen Sie sich eine inspirierende Auszeit vom (Home-)Office und führen Sie Gespräche mit Kolleg:innen face-to-face.

Alternativ bieten wir eine digitale Teilnahme mit verschiedenen Interaktions- und Networking-Möglichkeiten. Sie nehmen zum reduzierten Digitalpreis aus Ihrem gewohnten Umfeld aus teil und sparen so Zeit und Reisekosten.

Profitieren Sie von den umfangreichen Erfahrungen des Handelsblatt-Live-Teams bei Präsenz- und Digital-Formaten.

Weitere InformationenZur Übersicht

Referent:innen 2021

Michelangelo Canzoneri

Prof. Dr. Michelangelo Canzoneri

Global Head of Digital & Data, HealthcareMerck KGaA

Referent 2021

    Nils O. Janus

    Nils O. Janus

    Director of Data ScienceCovestro

    Referent 2021

      Valeria Klassen

      Valeria Klassen

      Vice President Data Strategy & ProductsRTL Deutschland GmbH

      Referentin 2021

        Uli Köppen

        Uli Köppen

        Head AI + Automation Lab| Co-Head BR DataBayerischer Rundfunk

        Referentin 2021

          Daniela Rittmeier

          Daniela Rittmeier

          Head of AI Hub, AI CoE, Artificial Intelligence Center of ExcellenceBMW Group

          Referentin 2021

            Philipp Stradtmann

            Dr. Philipp Stradtmann

            Co-CEOBösch Boden Spies

            Referent 2021

              Alle Referent:innen

              Großartige, wichtige Veranstaltung. Ein Muss für jeden, der in Deutschland ernsthaft an KI und Technologie arbeitet.

              Jan Mewis, Berliner Glas KGaA
              Der Handelsblatt KI Summit

              News

              Der Algorithmus am Vorstandstisch

              Der Algorithmus am Vorstandstisch
              ADVERTORIAL Uniper setzt bei der Vorhersage von Finanzkennzahlen auf analytische Methoden und KI von Alexander Thamm Es gibt sie nicht, die Formel zur Berechnung der Zukunft. Leider. Dabei muss die Zukunft in jedem Unternehmen prognostiziert werden: Wie werden sich die Kosten im kommenden Jahr entwickeln, der Cash-Flow, der Umsatz, der Gewinn? Von den Antworten auf diese Fragen hängen Investitionsentscheidungen und letztlich die strategische Ausrichtung ab. Weiterlesen
              Verfasst in: Frontpage, News

              Mit der richtigen KI-Plattform zu profitablen Data-Science-Projekten

              Mit der richtigen KI-Plattform zu profitablen Data-Science-Projekten
              ADVERTORIAL Laut Gartner werden 85 % der Data-Science-Projekte eingestellt und gerade einmal 2 % erzeugen einen Mehrwert für Unternehmen. Woran liegt das? von Dr. Theo Steininger Data-Science-Projekte benötigen nicht nur Daten. Sie zeichnen sich vielmehr durch einen sehr hohen Informationsbedarf aus. Das erfordert eine reibungslose Kommunikation und einen adäquaten Wissenstransfer zwischen Management, Experten und Data Scientists. Ohne die richtige Projektstruktur werden nicht nur der Business Case, sondern auch technische Schlüsselinformationen aus den Augen verloren. Die Konsequenz: Die einzelnen Projektiterationen laufen zu lange und dabei auch noch in die falsche Richtung. All das gefährdet letztlich den Mehrwert des Projektes für das Unternehmen. Wie lässt sich das vermeiden? Weiterlesen
              Verfasst in: Frontpage, News

              Das Prinzip „Mensch und Maschine“

              Das Prinzip „Mensch und Maschine“
              ADVERTORIAL von Prof. Dr. Gjergji Kasneci In der heutigen Zeit laufen Geschäftsprozesse zunehmend digital ab: von der Bestellung im Online-Shop über den Abschluss einer Versicherung bis zur Beantragung und Auszahlung eines Kredits. So wächst die Distanz zwischen Unternehmen und ihren Kunden, oft besteht überhaupt kein direkter persönlicher Kontakt mehr. Wir sehen es als unsere Aufgabe, Vertrauen zwischen Geschäftspartnern herzustellen – und so sichere Geschäfte auch in der digitalen Welt zu ermöglichen. Weiterlesen
              Verfasst in: Frontpage, News

              Warum Augmented Reality keine Spielerei mehr ist

              Warum Augmented Reality keine Spielerei mehr ist
              ADVERTORIAL Die Augmented-Reality-Technologie verspricht eine enorme globale Wertschöpfung. Kombiniert mit Wearables erweitert sie nicht nur die Fähigkeiten des Einzelnen, sondern die gesamte Arbeitswelt. Ein Überblick. von Dr. Hendrik Witt Statistisch betrachtet wird jede hundertste Person, die in Deutschland einer Arbeit nachgeht, zum Ende des Jahrzehnts im Beruf mit Augmented Reality (AR) zu tun haben, hat das Beratungsunternehmen PwC errechnet. Die aus dem Gaming-Bereich bekannte Technik verspricht eine globale Wertschöpfung von 1,438 Billionen US-Dollar bis zum Jahr 2030, heißt es. Weiterlesen
              Verfasst in: Frontpage, News

              Mehr KI-News