Schlagwort: Handelsblatt

Schindler Group mit Digital Business Innovation Award 2015 ausgezeichnet

Digital Business INnovation Award 2015 Schindler
Jury und Sieger des Digital Business Innovation Award 2015: Professor Dr. Walter Brenner von der Uni St. Gallen, Dr. Uwe Dumslaff von Capgemini, Preisträger Michael Nilles, Schindler-IT-Chef, Michael Neff, IT-Chef von RWE und Handelsblatt-Redakteur Jens Koenen (von links). Foto: Constantin Meyer

Das Handelsblatt hat gemeinsam mit dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen und Capgemini am zweiten Tag der Handelsblatt Jahrestagung IT-Management den Digital Business Innovation Award 2015 an die Schindler Group verliehen.

Der Hersteller von Aufzügen und Fahrtreppen war gemeinsam mit Airbus Operations GmbH und dem Volkswagen Data Lab unter zahlreichen Einsendungen von der Jury als Finalist nominiert worden.

„Die Digitalisierung ist bei Schindler schon tief in der DNA des Unternehmens verwurzelt. Digital Business ist hier im Tagesgeschäft angekommen“, fand Jurymitglied Dr. Uwe Dumslaff, Vize-Präsident von Capgemini Germany, lobende Worte für den Hersteller von Aufzügen und Fahrtreppen. Wir gratulieren!

Business
Die Finalisten des Handelsblatt Digital Business Innovation Award 2015 (v.l.n.r.): Michael Sillus, Innovation Manager, Emerging Technologies & Concepts, Airbus Operations GmbH; Peter Sander, Vice President, Emerging Technologies & Concepts, Airbus Operations GmbH; Dr. Enrico Senger, VP IT Strategy & Transformation / Digitize the Field, Schindler Digital Business AG; Michael Nilles, CIO Schindler Group & CEO Schindler Digital Business AG; Cornelia Schaurecker, Leiterin Volkswagen Data Lab, Volkswagen AG; Dr. Ralf Brunken, Leiter IT Applikationsentwicklung, Volkswagen AG. Foto: Constantin Meyer

 

Verfasst in: News zur VeranstaltungTags: , , , , ,

International Keynotes 2012

International Keynotes zur Jahrestagung 2012

International Keynotes
v.l.n.r.
IBM – Jeanette Horan, Vice President and CIO
Capgemini – Paul Hermelin, Global CEO
Stanford University – Charles J. Petrie, Consulting Professor
Akamai Technologies – Paul Sagan, CEO

Verfasst in: News zur VeranstaltungTags: , , , , , , , , , , , ,

Der IT-Branchentreff mit rund 250 Teilnehmern

Die wichtigsten Statements kurz zusammengefasst:

>> Wandel als einzige Konstante
Die 17. Handelsblatt-Tagung Strategisches IT-Management 2011 brachte an drei Tagen und in 26 Vorträgen die CIO-Aufgaben dieses Jahres auf den Punkt. An Tag Eins beschäftigten sich Referenten und Teilnehmer in München mit Change- und Optimierungsstrategien.

>> Cloud Computing
Die Handelsblatt-Tagung Strategisches IT-Management brachte an drei Tagen und in 26 Vorträgen die CIO-Aufgaben dieses Jahres auf den Punkt. An Tag Zwei beschäftigten sich Referenten und Teilnehmer im ersten Konferenzteil mit dem Thema Cloud Computing.

>> Mobile Kooperation
Die Handelsblatt-Tagung Strategisches IT-Management brachte an drei Tagen und in 26 Vorträgen die CIO-Aufgaben diesen Jahres auf den Punkt. An Tag Zwei beschäftigten sich Referenten und Teilnehmer im zweiten Konferenzteil mit dem Thema Mobile Kooperation.

>> Zukunftsstrategien
Auf einem großen Podium mit den zwei Themenbereichen „Strategien und Wertschöpfungsketten der zukünftigen IT“ sowie „Technische Konvergenz“ steckten fünf namhafte Manager von IKT-Unternehmen (Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnik) den Rahmen ab. Moderiert von Jens Koenen, Handelsblatt-Redakteur und Büroleiter in Frankfurt, diskutierten Michael Ganser, SVP DACH und Leiter Großkunden Segment Europa bei der Cisco Systems GmbH, Ivo Totev, Mitglied des Group Executive Board, Software AG, Ralf Reich, General Manager und Country Head Germany, Wipro Technologies, Helmut Reisinger, SVP Europe, Orange Business Services und Joachim Trickl, COO, QSC AG.

Verfasst in: News zur VeranstaltungTags: , , , , , , ,

Generation Open – ein radikal neues Modell für Softwareabsatz und offene Kooperation

Patrick Howard (Partner und Vice President IBM), referiert über die „Generation Open“ und stellt als erstes Paradox fest: „Alles wird schneller, gleichzeitig wird Qualität verlangt – das geht nicht. Vor allem nicht im Markt für mobile Applikationen.“Weiterlesen

Verfasst in: IT-NewsTags: , , , , , ,