Remote Work wird sich durchsetzen

Wie können CIOs die Herausforderung annehmen?

von Lakshmi Hanspal

In den letzten Monaten wurde deutlich: Die Zukunft der Arbeit besteht aus einem hybriden Modell aus Präsenzarbeit und Remote Work. Das hybride Büro macht aus einer örtlich gebundenen Tätigkeit eine innere Einstellung. Gleichzeitig geht damit ein Ende von unflexiblen 9-to-5-Arbeitstagen einher und berücksichtigt, dass manche Menschen frühmorgens produktiv sind, während andere abends besser arbeiten. Denn seine Mitarbeiter zur Einhaltung eines festen Zeitplans zu zwingen, im Rahmen dessen sie möglicherweise weniger produktiv sind, ist eine klare Verschwendung. Die Abkehr von bürobasiertem Arbeiten bringt auch ein Ende von unnötigem Pendeln – ein Plus für Mitarbeiter und Umwelt. Vor allem aber gewinnt man Zeit zurück, die neu genutzt werden kann.

Von der Geschäftskontinuität zur Belastbarkeit des Unternehmens
Für CIOs hat die Umstellung auf hybrides Arbeiten eine Reihe von Herausforderungen mit sich gebracht. Um das Beste aus dieser neuen, erhöhten Flexibilität herauszuholen, sind grundlegende Änderungen in der Art und Weise erforderlich, wie wir unser Unternehmen führen. Technologieverantwortliche müssen bei der Entwicklung einer Strategie und der Bereitstellung einer Technologieplattform federführend sein, um Mitarbeiter auf die neue Arbeitsweise vorzubereiten. Die Cloud-Migration läuft auf Hochtouren und ermöglicht mehr Agilität und die globale Verbindung von Mitarbeitern und Kunden. Gleichzeitig sind Unternehmen bemüht, möglichst viele Geschäftsprozesse zu automatisieren, um die Geschwindigkeit und Agilität weiter zu erhöhen und um profane manuelle Schritte zu reduzieren, damit sich die Mitarbeiter auf Kernaufgaben konzentrieren können.

Absicherung von Datenflüssen und Inhalten
Doch die Verlagerung hin zu Remote Work hat auch die Sicherung von Inhalten und vertraulichen Informationen komplexer gemacht. Denn für Unternehmen hat sich die Angriffsfläche von einem zentralen Bürostandort auf mehrere Hunderte oder sogar Tausende Heimarbeitsplätze ausgedehnt. Der drastische Anstieg von Phishing- und Malware-Angriffen in den letzten Monaten spiegelt
diese Entwicklung deutlich wider. Wurden früher ca. 35% unserer eingehenden E-Mails aufgrund von verdächtigen Inhalten oder Links blockiert, sind es seit COVID-19 ca. 55%–70%. In Bezug auf die Sicherheitsstrategie müssen Unternehmen den Schwerpunkt auf den Daten- und Inhaltsfluss legen. Es ist entscheidend, die verschiedenen Datentypen und ihre Sicherheitsbedeutung in Ihrem Unternehmen zu kennen. Eine Unterscheidung zwischen kritischen und weniger kritischen Daten ermöglicht Ihnen, Schreckensszenarien vorzubeugen und die Rentabilität Ihrer Sicherheitsinvestitionen zu maximieren.

Wie soll es weitergehen?
Um erfolgreich Strategien für das „zukünftige Normal“ umzusetzen, braucht es Flexibilität und Aufgeschlossenheit von Führungskräften und Mitarbeitern. Jetzt ist definitiv die Zeit, Ihre Best-of-Breed-IT-Strategie voranzutreiben – die Antwort auf Schattenlösungen. Heute gibt es eine Vielzahl von Best-of-Breed-Services, die sich auf bestimmte Fachgebiete konzentrieren und es CIOs ermöglichen, Innovationen schneller als je zuvor in Unternehmen zu bringen. Die Sicherstellung einer kompatiblen Best-of-Breed-Referenzarchitektur ist entscheidend für den Erfolg. Denn es geht nicht nur darum, wo wir heute stehen, sondern auch darum, wo wir hinwollen. Und da die Zukunft derart ungewiss ist, ist es von entscheidender Bedeutung, über eine Reihe von Services und eine Architektur zu verfügen, die Geschwindigkeit, Agilität und ständige Innovation ermöglicht. Abgesehen von der lang ersehnten Flexibilität, die Remote-Arbeit für Mitarbeiter bedeutet, können wir darauf hoffen, dass auch Unternehmen selber widerstandsfähiger, mit produktiveren Teams und robusteren Sicherheitsstrategien aus dem COVID-19-Chaos hervorgehen. Die Zukunft ist ein Mischmodell, das persönliche Interaktion und Flexibilität ermöglicht. ■

 

Lakshmi Hanspal,
Global Chief Security Officer,
Box

www.box.com

Das aktuelle Handelsblatt Journal zum Download


Mehr erfahren