Jahrestagung 2021

Die IT als Gewinner der Krise?

Die „neue Normalität“ als Folge der Corona-Krise bestätigt den Trend zur Digitalisierung und die hohe Bedeutung der IT auf allen Ebenen. Virtual Conferencing und Mobile Working im Home Office sind nicht nur Behelfskonstrukte des Lockdowns. Vielmehr bestimmen sie den neuen Arbeits-, Lebens- und Kommunikationsstil in den Unternehmen. Die Sonderstudie zur Corona-Pandemie 2020 im Rahmen der Zukunftsstudien des Münchner Kreises bestätigt diese „Corona induzierten Trends“ mit höchsten Zustimmungsraten. Folgerichtig werden IT und Telekommunikation zu 98 % als Gewinner der Krise eingestuft.

„New Normal“ und „New Work“ geben Digitalisierung und IT massiven Auftrieb. Die Virtualisierung und Flexibilisierung des Arbeits- und Privatlebens eröffnet neue Dimensionen für alle Arbeitnehmer und Unternehmen. Das gibt der IT und den CIOs Rückenwind. Die nächsten Digitalisierungsaufgaben warten bereits. Die Geschäftsprozesse müssen jetzt medienbruchfrei und durchgängig digitalisiert werden. Die IT-Chefs und ihre Mannschaften haben durch ihr konzentriertes, schnelles und erfolgreiches Handeln im Lockdown sozusagen die Nation gerettet. Die CIOs stehen auf der Liste der „Helden“ ganz oben. Sie haben in den Unternehmen an Bedeutung und Anerkennung gewonnen. Sie wurden zum neuen „Single Point of Truth“.

Theoretisch wären dies die besten Voraussetzungen für die nächste Budgetrunde. Doch sind die Vorboten der Rezession bereits erkennbar. Der Spagat zwischen Investitionsbedarf für Technologie und wachsendem Kostendruck könnte den Digitalisierungsplänen einen Strich durch die Rechnung machen. Ein Ausweg wäre, durch effiziente Prozesse und Virtual Workforces Personalressourcen einzusparen, also in Automation zu investieren, um Kosten zu reduzieren.

Diskutieren Sie diese und viele weitere interessante Themen mit den Referenten und Teilnehmern auf der Handelsblatt Tagung „Strategisches IT-Management“ und planen Sie die CIO-Agenda Ihrer „neuen Normalität“.