IT-Sicherheitsstudie – Cybersicherheits-Experten sehen wenig Anzeichen für Entspannung der Bedrohungslage

Deutschlands IT-Sicherheitsexperten sahen auch 2020 ein hohes Bedrohungspotenzial durch Cyberkriminalität für die deutsche Wirtschaft. Doch es gibt auch Indikatoren, die verhalten positiv stimmen: 77 Prozent der Experten, und damit weniger als im Vorjahr, gehen davon aus, dass die Bedrohung weiter steigt. Im Vorjahr waren noch 91 Prozent der Befragten von einer mindestens wachsenden Bedrohungslage ausgegangen. Das zeigt die heute veröffentlichte IT-Sicherheitsstudie 2021 des eco – Verbands der Internetwirtschaft e. V.