Digital Business Innovation Award 2015: Bewerbungsschluss 30. November 2014

21. Handelsblatt Jahrestagung Strategisches IT-Management
26. bis 28. Januar 2014, Sofitel Munich Bayerpost, München

München/Düsseldorf,  27. Oktober 2014. Das Handelsblatt verleiht in Kooperation mit dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen den Preis „Digital Business Innovation Award“. Während der 21. Handelsblatt Jahrestagung Strategisches IT-Management zeichnet der Award am 27. Januar 2015 CIOs und IT-Verantwortliche aus, die innovative Projekte und Initiativen im Bereich der Digitalisierung ihres Geschäftes auf den Weg gebracht haben. Das Tagungsmotto lautet: „Digital Challenge – Digital Leadership – Die nächste Welle der Digitalisierung aktiv gestalten“.

Der Bewerbungsschluss für den „Digital Business Innovation Award 2015“ ist der 30. November 2014, die Ansprechpartnerin für den Award ist Sabine Schütze (Fachgruppenleiterin Euroforum Deutschland SE),  E-Mail: Sabine Schütze Mehr über den Award

Digitale Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse

Der „Digital Business Innovation Award“ wird in Kooperation mit dem Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen (Schweiz) verliehen. Mittelständische oder große Unternehmen können sich mit Projekten bewerben, in denen der innovative Einsatz von IT die Umsetzung digitaler Geschäftsmodelle und Geschäftsprozesse ermöglicht. Projekte müssen zumindest in einer Pilotphase abgeschlossen sein. Beispiele für digitale Innovationen sind neuartige Datenprodukte (Data Products), produktbezogene Informationsdienstleistungen, Kundenanalysemodelle, Optimierungen von Produktions- und Supply-Chain-Managementprozessen oder Einsatzmöglichkeiten digitaler Technologien zur Produktpersonalisierung. 

Weiterhin sind über 40 nationale sowie internationale IT Führungskräfte aus Kanada, Deutschland, Indien, Österreich, Schweiz, Singapur, Schweden, Taiwan, UK und USA als Sprecher vor Ort; wie zum Beispiel Mark J. Barrenechea (OpenText, Kanada), Prof. Boon-Siong Neo (Nanyang Technological University, Singapur), Aruna Jayanthi (Capgemini India), Oliver Bussmann (UBS, Schweiz), Daniel Keller (Axel Springer, Deutschland), Dr. Andreas Breuer (RWE Deutschland), Dr.-Ing. Steffen Landua (Volkswagen, Deutschland).  

 

Pressekontakt

Philipp Schiwek
Presse – und Öffentlichkeitsarbeit
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3387
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4387
E-Mail
www.euroforum.com www.iir.de

Unsere Partnerschaft mit der Verlagsgruppe Handelsblatt und der WirtschaftsWoche
EUROFORUM ist Exklusiv-Partner für Veranstaltungen des Handelsblatts sowie der WirtschaftsWoche. Gemeinsam werden Konzepte zu aktuellen und richtungsweisenden Themen erarbeitet. Die Vermarktung, Durchführung und detaillierte inhaltliche Konzeption der Veranstaltungen erfolgt durch EUROFORUM. Handelsblatt Veranstaltungen sowie WirtschaftsWoche-Konferenzen und -Seminare stehen für aktuelle Informationen aus erster Hand. www.handelsblatt.com/veranstaltungen – www.wiwo.de/konferenzen

EUROFORUM im Firmenverbund der Informa plc
Unsere Muttergesellschaft, die Informa plc, ist ein in London börsennotiertes Medienunternehmen und erzielte in 2012 einen Umsatz von 1,23 Mrd. GBP (1,4 Mrd €). Informa beschäftigt über 8.000 Mitarbeiter an 150 Standorten in mehr als 40 Ländern. Mit rund 1.700 Zeitschriften und 87.000 Buchtiteln in Print- und digitalen Formaten verfügt Informa über ein umfangreiches Portfolio für die akademischen, wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Märkte. Die international renommierte Unternehmensgruppe organisiert und konzipiert darüber hinaus weltweit über 6.500 Veranstaltungen.www.informa.com