Cybersecurity erfordert Cyberstrategy

Cybersecurity CyberstrategyFür Dr. Sandro Gaycken, Senior Researcher bei der ESMT gilt beim Thema Cybersecurity das Prinzip der Wirkungsumkehr (Deter – Defer – Degrade). Sein Mantra bei der Handelsblatt Jahrestagung Strategisches IT-Management hieß dementsprechend: Keine Sicherheit ohne Strategie!

IT Jahrestagung Konferenz Bericht

JETZT DOWNLOADEN!

Keine Sicherheit ohne Strategie!

Gaycken, Sandro_cybersecuritySehr aktuell war auch der nächste Vortrag zu Cybersecurity und Cyber­strategy von Dr. Sandro Gaycken, Senior Resercher bei der ESMT European School of Management and Technology, in dem er Gefahrenpotentiale vorstellte, aber auch Lösungsstrategien aufzeigte.

Die Anzahl aktueller Medienmeldungen zeigt, dass diese Proble­matik nach der Vernachlässigung über Jahre, gar Jahrzehnte, wieder in aller Munde ist. Während sich Cybersicherheit in den 90er Jahren in erster Linie mit Aspekten wie Datenschutz und Persönlichkeitsrechten befasste, stehe heute besonders Industriespionage und ­-sabotage im Vordergrund. Erschreckend ist dabei die steigende Professionalität der Cyberkriminellen, die häufig nach dem Handlungsgrundsatz „Klauen – Kombinieren – Komplizieren – Forschung & Entwicklung multiplizieren“ agieren.

Cybersecurity müsse daher als strategische Aufgabe gesehen werden, so der Sicherheitsexperte. Lösungen beruhen dabei stets auf dem Prinzip der Wirkungsumkehr (Deter – Defer – Degrade). Viele nationale wie internationale Initiativen zeigten, dass sich die IT-­Branche auf dem richtigen Weg befinde.

Abschließend appellierte Dr. Sandro Gaycken an das Publikum zu ­einer kritischeren Haltung gegenüber Quellen aus dem Internet.

Tags: ,