Bayer HealthCare erhält den IT Strategy Award 2013

München/Düsseldorf,  30. Januar 2013. In diesem Jahr geht der Handelsblatt IT Strategy Award an die Bayer Healthcare AG (BHC).  Matthias Moritz, CIO des Bayer-Teilkonzerns,  nahm gestern im Rahmen der 19. Handelsblatt Tagung „Strategisches IT-Management“  die Auszeichnung für die beste IT-Strategie 2012 entgegen.

„Der Preis wurde verliehen für jahrelange Arbeit, für gutes Teamwork, natürlich auch für den Menschen, der hinter der Arbeit steht. Ich glaube, wir haben in den letzten Jahren jede Menge Fortschritt in der IT gemacht, was nicht nur heißt, dass wir stabile Environments hingekriegt haben, sondern auch, dass wir die Technologien zur Förderung des Geschäftes einsetzt haben“, erklärte Moritz.

BHC ist zuständig für das weltweite Gesundheitsgeschäft mit über 55.000 Mitarbeitern.  „Die Aufstellung der IT hat die Jury besonders dadurch überzeugt, dass hier eine Verzahnung mit der Fachseite jenseits von Governance als Ziel der Strategie formuliert und dann auch in der Umsetzung erreicht wird: IT business alignment beyond governance“, begründete Jury-Mitglied Matthias Karlshaus (Nord/LB und Vertreter des Voice ) die Entscheidung.

Und Jürgen F. Krusch (Deutsche Bank Bauspar AG), ebenfalls langjähriges Jurymitglied, ergänzt: „Die IT-Strategie ist das Aspirin für Bayer HealthCare: Sie ist ambitioniert, stark in der Umsetzung, pragmatisch im Zusammenspiel der Stake holder, integrativ für  Mitarbeiter, Serviceeinheiten und Kunden, rasant im Einsatz neuer Technologien, intelligent im Aufbau und nachhaltig.

In der Laudatio hob Michael Neff  (RWE IT GmbH und RWE-Konzern) die Komplexität der Geschäftsstrategie hervor:  „Es werden große globale komplexe IT-Programme realisiert. Themen sind ERP Standardisierung, Harmonisierung und digitale Transformation.  Im CRM-Bereich werden große Anwendungen modernisiert  und mit Cloud-Lösungen ersetzt  sowie PLM Lösungen eingeführt.“  Die Strategie sei es, von operationalen Themen, von IT Budgetthemen hin zum Support für Geschäftsergebnisse zu kommen und durch Serviceorientierung für Geschäftswachstum zu sorgen.

So wurden geschäftsrelevante Einheiten in der IT gebildet und nicht IT-Methodenteams wie Plan, Build, Run. Die spezifischen Skills werden intern aufgebaut, die Abhängigkeit von Dritten werde systematisch reduziert.

„Gemeinsamkeit “ sei dann auch der zentrale Begriff der  komplexen IT Governance mit vielfältigen clever vernetzten Gremien und Teams. „Bei Bayer Health Care wurden in den letzten Jahren  gewaltige IT-Innovationen bezüglich der Organisation, des Mindset und der IT-Technologie realisiert“, resümiert Laudator Neff.

Durchgesetzt hatte sich BHC gegen zwei weitere Finalisten: Die Börse Stuttgart und Telefónica Germany waren ebenfalls aussichtsreiche Kandidaten für den IT-Award. Exklusiv Sponsor des IT-Strategy Award ist auch in diesem Jahr die 4C-GROUP. Informationen sowie Bildmaterial rund um den Award, der in diesem jahr zum neunten Mal vergeben wurde,  und die IT-Jahrestagung sind im Internet abrufbar: https://veranstaltungen.handelsblatt.com/it-jahrestagung//it-strategy-award/

Zur Handelsblatt-Tagung
Mit rund 300 Teilnehmern startete die 19. Handelsblatt Jahrestagung „Strategisches IT-Management“ am 28. Januar mit über 35 nationalen und internationalen Referenten. An drei Tagen diskutierten sie mit dem Who´s  Who der IT-Branche über das digitale Zeitalter und die Post PC Ära.

Pressekontakt:

Claudia Büttner
Leiterin Presse – und Öffentlichkeitsarbeit
EUROFORUM Deutschland SE
Konzeption und Organisation für Handelsblatt Veranstaltungen
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3380
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4380
E-Mail
www.euroforum.com www.iir.de

Twitter: twitter.com /it_jahrestagung