Neue Wege bei der Bestimmung des Insolvenzverwalters?

Eine wesentliche Frage, die sich jeder Insolvenzverwalter stellen muss, ist, wie er zukünftig an Verfahren gelangt. Die Antwort auf diese Frage hat eine wechselhafte Geschichte. Dr. Daniel Blankenburg, Richter am Amtsgericht Hannover, über neue Wege bei der Bestimmung des Insolvenzverwalters.

Continue reading

Download: Unternehmenskommunikation in der Insolvenz meistern [White Paper]

Unternehmenskommunikation in der Insolvenz

Richtig kommunizieren: Best Practice für Unternehmenskommunikation in der Insolvenz

Eine Unternehmensinsolvenz verliert heutzutage mehr und mehr ihr Stigma, ein Akt des
Scheiterns zu sein. Trotzdem ist die richtige Kommunikation im Falle einer solchen Krise ein
Schlüssel zur Motivation aller Betroffenen. Kunden, Mitarbeiter und Gläubiger haben Fragen,
die beantwortet werden müssen.

Continue reading

Interview mit Christopher Seagon (WELLENSIEK)

Christopher Seagon, Rechtsanwalt, Partner und Fachanwalt für Insolvenzrecht bei WELLENSIEK, spricht im Interview bei der Handelsblatt Jahrestagung Restrukturierung über die Herausforderungen der Branche insbesondere in Bezug auf die Veränderungen, die durch die EU vorangetrieben werden. Außerdem spricht er über die Unterschiede zwischen dem Symposium Insolvenzrecht und der Handelsblatt Jahrestagung Restrukturierung.

Die bekanntesten deutschen Firmeninsolvenzen der letzten 10 Jahre

Man stopping domino effect on wooden table

Die Zahl der Firmeninsolvenzen ist deutschlandweit in den letzten Jahren stetig gesunken und hat 2016 ein Rekordtief erreicht. Trotzdem tauchen immer wieder namhafte Firmen in aktuellen Insolvenzbekanntmachungen auf. Auch die bekanntesten Insolvenzfälle der letzten Dekade laufen entweder noch oder bleiben, dank ihrer interessanten Verläufe und eindrucksvollen Zahlen, weiterhin in Erinnerung.
Doch welche Insolvenzen der letzten Dekade sind die bekanntesten in Deutschland?

Continue reading

Sanierung ohne Insolvenzverfahren?

Insolvenz Karteireiter

Braucht die Praxis ein neues präventives Restrukturierungsverfahren?

Nachdem das deutsche Insolvenzrecht erst 2012 umfassend durch das ESUG (Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen) reformiert wurde, soll nun durch eine Initiative der EU-Kommission ein neuer präventiver Restrukturierungsrahmen eingeführt werden. Die EU-Kommission hat am 22.11.2016 einen Richtlinienentwurf („RLE“) über die zweite Chance und Maßnahmen zur Steigerung der Effizienz von Restrukturierungs-, Insolvenz- und Entschuldungsverfahren veröffentlicht, wonach das gesamte europäische Insolvenzrecht einer tiefgreifenden Reform unterzogen werden soll. Nach dem Richtlinienvorschlag soll nämlich auf europäischer Ebene das zum großen Teil stark voneinander abweichende nationale Insolvenzrecht harmonisiert werden. Insbesondere soll die Restrukturierung von Unternehmen durch die Einführung eines sogenannten präventiven Restrukturierungsverfahrens vereinfacht und zeitlich vorverlagert werden.

Continue reading

Studie: Vier Jahre nach Einführung ist die Insolvenzrechtsreform ESUG in der Praxis angekommen!

Heidelberg/Berlin, August 2016: Laut der jetzt veröffentlichten, vierten hgGUR-Studie, erfährt das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) von der Mehrheit der Marktteilnehmer (93%) große Zustimmung. Erstmals wurden rund 1600 Entscheider der Branche befragt, die ihre Erfahrungen aus der Praxis schilderten. Mit Spannung erwartet wird das vorinsolvenzliche Verfahren, das das Instrumentarium, der Reform vervollständigen sollte. Konkrete Regelungen seitens der EU stehen derzeit noch aus.

Continue reading

Top Keynotes

Marie Luise Graf-Schlicker Prof. Dr. Christoph Paulus von-bismarck

Marie Luise Graf-Schlicker, Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz
Prof. Dr. Christoph Paulus, Humboldt Universität Berlin
Kolja von Bismarck, Linklater