Potenziale digitaler Innovationen müssen ausgeschöpft werden

Ohne eine zu gewagte Prognose zu treffen, wird die Zukunft wohl eines bringen, zumindest langfristig: Was vernetzt werden kann, wird auch vernetzt werden. Produktionsabläufe und Logistik werden sowohl innerhalb als auch zwischen Unternehmen nahe vollständig vernetzt und integriert sein. Und Echtzeitdaten eröffnen unendlich viele neue Geschäftsmodelle. Die Digitalisierung macht die vernetzte Industrie daher intelligenter, leistungsfähiger und nachhaltiger. Allerdings wirft sich auch Fragen zur Cybersicherheit
auf.

von Günther Oettinger

„ Digitale Kompetenzen sind essenziell. Wir müssen unseren Arbeitskräften die entsprechenden Qualifikationen vermitteln, um mit dem Tempo des technologischen Fortschritts mitzuhalten.“

Für unsere Industrie in Deutschland, aber auch in anderen europäischen Ländern, wäre es verheerend, wenn dieser rasante und tiefgreifender Wandel nur auf nationaler Ebene politisch begleitet wird, und nicht auf europäischer Ebene. Denn eines ist ganz klar: Die Wertschöpfungskette ist längst grenzübergreifend. Daher muss die Digitalisierung auch die gesamte Kette umfassen, und die Politik muss dazu die entscheidenden Rahmenbedingungen
zu schaffen.
Aus diesem Grund haben wir in der Europäischen Kommission auf meinen Vorschlag hin eine Initiative zur Digitalisierung der europäischen Industrie gestartet, die auf nationalen Initiativen aufbaut. Ziel ist sicherzustellen, dass alle Unternehmen in Europa in allen Sektoren und an allen Standorten ungeachtet ihrer Größe das Potenzial digitaler Innovationen voll ausschöpfen können.

Im Rahmen dieser im April 2016 gestarteten Initiative haben wir auch die Europäische Plattform nationaler Initiativen zur Digitalisierung der Industrie aus der Taufe gehoben. Diese Plattform ist Schnittstelle für zurzeit 15 einschlägige nationale Initiativen und soll den Austausch über bewährte Verfahren verbessern, Kooperationen anstoßen und ein Forum dafür bieten, gemeinsame Lösungen für regulatorische Probleme zu fi nden. Sie bietet Mitgliedstaaten und Unternehmen auch die Möglichkeit, sich über die Neuqualifizierung der Arbeitskräfte auszutauschen. Beispiele für nationale Initiativen sind die Plattform Industrie 4.0 in Deutschland, die Industrie du Futur in Frankreich, die Smart Industry in den Niederlanden und die Produktion der Zukunft in Österreich.

Das klingt im ersten Moment vielleicht für den einen oder anderen zu sehr nach Moderation und langwierigen Diskussionen. Aber das Beispiel Selbstfahrende Autos beweist, dass aus solchen Iniativen in relativ kurzer Zeit Pilotprojekte entstehen können, die uns einen gewaltigen Schritt weiter bringen. So werden wir bald in 10 grenzüberschreitenden Pilotprojekten Selbstfahrende Autos testen – schliesslich soll der Autofahrer der Zukunft ja auch sicher über die innereuropäischen Grenzen kommen. Ohne die vielen Gesprächsrunden, die wir auf meine Iniative gemacht haben, wäre dies nicht möglich.
Der vom Handelsblatt jährlich ausgerichtete Industrie-Gipfel geht in die gleiche Richtung: Wird die Industrie vernetzt, müssen Unternehmen zusammenarbeiten, um sich dem digitalen Wandel erfolgreich zu stellen. Dieser Gipfel fand in diesem Jahr auch genau zur rechten Zeit statt, um die Herausforderungen anzugehen, vor denen Deutschland und Europa heute stehen. Zu Förderung von Digitalisierung, Cybersicherheit, digitaler Neuqualifi zierung und vielem mehr müssen Industrie und Politik Initiative zeigen. Digitale Kompetenzen sind essenziell. Wir müssen unseren Arbeitskräften die entsprechenden Qualifikationen vermitteln, um mit dem Tempo des technologischen Fortschritts mitzuhalten.
Die Industrie braucht Europa, und Europa braucht die Industrie. Für hochwertig Industrietätigkeiten in Europa müssen wir mehr in digitale Technologien investieren. Wir müssen auf den Zug der Digitalisierung aufspringen, unsere Prozesse integrieren und unsere Unternehmen vernetzen, um die Wettbewerbsfähigkeit Europas jetzt und in Zukunft zu wahren und zu verbessern.

Günther H. OettingerGünther Oettinger, EU-Kommissar für Haushalt und Personal

 

 

 

 

Packshot Handelsblatt Journal Die vernetzte IndustrieDieser Beitrag ist Teil der aktuellen Ausgabe des Handelsblatt Journals „Die vernetzte Industrie“, das Sie hier erhalten können:

Handelsblatt Journal herunterladen
Tags: , ,