Programm 2018

Montag, 5. November 2018Dienstag, 6. November 2018
8.30

Empfang mit Kaffee und Tee/Check in

9.00 Morning-Briefing-Talk mit Sven Afhüppe

Der Handelsblatt Wirtschaftsclub lädt die Teilnehmer der Tagung
zum morgendlichen Austausch mit dem Chefredakteur ein.

Sven AfhüppeSven Afhüppe
Chefredakteur
Handelsblatt

10.00

Begrüßung und Eröffnungsimpuls durch

Sven AfhüppeSven Afhüppe
Chefredakteur
Handelsblatt

10.10

Begrüßung durch den Gastgeber

beckRasmus C. Beck
Geschäftsführer (Vorsitzender)
Business Metropole Ruhr GmbH

WACHSTUMSTREIBER INNOVATIONSKRAFT

ERÖFFNUNGS-KEYNOTES

10.20

Chancen innovativer Industriepolitik nutzen!

Prof. Dr. Andreas PinkwartProf. Dr. Andreas Pinkwart
Minister für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des
Landes NRW

10.40

Digitalisierung als Chance für die Industrie

  • Wie digitale Geschäftsmodelle Wachstum treiben?
  • Wie Industrie 4.0 mehr Effizienz und Nachhaltigkeit ermöglicht?
  • Warum der „Faktor Mensch“ in der digitalen Transformation entscheidend bleibt?

Hans Van BylenHans Van Bylen
CEO
Henkel AG & Co. KGaA

11.00

ANSCHLIESSENDES GESPRÄCH unter Leitung von Sven Afhüppe

11.20

Networking-Pause & Ausstellungsbesuch

11.50

Smart Products und Digital Manufacturing: Schöpft die deutsche Fertigungsindustrie die Potenziale aus?

  • Smart-Factory-Initiativen erfolgreich gestalten
  • Digital Twin als Schlüssel zur Verknüpfung von Entwicklung, Produktion und Customer Experience
  • Transformation zu servicebasierten Geschäftsmodellen
  • Digital Engineering als Wachstumsmotor der deutschen Industrie

Dr. Michael Schulte
CEO
Capgemini Deutschland

12.10

Netze für die Zukunft: Warum wir ein Umdenken bei der digitalen Infrastruktur brauchen!

  • Die digitale Infrastruktur ist entscheidend für den erfolgreichen Aufbau von Industrie 4.0
  • Bei Zukunftsthemen wie 5G und Netzausbau darf Deutschland deshalb nicht den Anschluss verlieren

Valentina Daiber
Chief Officer for Legal and Corporate Affairs, Mitglied des Vorstands
Telefónica Deutschland Holding AG

12.30

Industrie 4.0 bei Bosch – die Produktion denkt mit

  • Aus Erfahrung Mehrwert schöpfen: Wie Bosch seine eigenen Werke vernetzt und Lösungen entwickelt für Kunden.
  • Daten als Rohstoff nutzen: Wie mithilfe von Sensoren und Software gewonnene Daten die Produktion und Logistik verbessern.
  • Der Mensch im Mittelpunkt: Wie in der Fabrik der Zukunft das Zusammenspiel unterschiedlicher Akteure funktioniert.

Dr. Stefan Aßmann
Head of Bosch Connected Industry
Robert Bosch GmbH

12.50

Digitalisierung im Mittelstand – Das Rennen um die Zukunftsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Deutschland

  • Wachstumstreiber Innovationskraft
  • Change-Prozesse meistern: Big Data, Cloud-Lösungen und IT-Sicherheit
  • Best Practice Beispiel – Mehrwert durch digitale Prozesse und Anbindung

Dr. Robert Mayr
Vorstandsvorsitzender
DATEV eG

13.10

GESPRÄCHSRUNDE unter Leitung von Sven Afhüppe

13.30

Networking-Lunch & Ausstellungsbesuch

12:45 – 14:15

Networking-Lunch & Ausstellungsbesuch

14.30

„THE WINNER IS“ Verleihung des Diamond Star 2018 – Best Industrial Business Solution 4.0

 

Partner des Diamond Star:

15.00

SPEZIALTHEMA

CHANCE NEUE SEIDENSTRASSE

Impulsvorträge á 10 Minuten

Neue Handelsrouten entlang der Seidenstraßen-Initiative

  • Der Duisburger Hafen als zentraleuropäischer Startund Zielpunkt der Chinazüge mit einzigartiger Drehscheibenfunktion
  • Logistik als Wachstumstreiber – duisport als attraktiver internationaler Logistikstandort in der Rhein-Ruhr-Region

Markus TeuberMarkus Teuber
Generalbevollmächtigter
Duisburger Hafen AG

Peking – Helmstedt – Duisburg

  • Beijing Enterprises und EEW: Strategische Partnerschaft an der Seidenstraße
  • Neue Seidenstraße: Chance für eine Region im Strukturwandel?
  • Know-how aus Helmstedt: Für eine bessere Umwelt in China
  • BEHL: Strategischer Partner und Wachstumsmotor

Bernard M. KemperBernard M. Kemper
Geschäftsführer
EEW Energy from Waste GmbH

Die digitale Seidenstraße

  • China investiert weltweit in moderne Telekommunikationsnetzwerke und Smart City-Infrastruktur
  • Engagement auch in Schwellenländern
  • Was bedeutet das für die Weltwirtschaft?
  • Welche internationalen Standards wird das Land dadurch setzen?

Georg StielerGeorg Stieler
Managing Director
Stieler Enterprise Management Consulting (Shanghai) Co., Ltd.

15.30

PODIUMSDISKUSSION

Markus Teuber Georg Stieler Bernard M. Kemper Mikko Huotari

Markus Teuber
Georg Stieler
Bernard M. Kemper
Mikko Huotari, stellvertretende Direktor, MERICS gGmbH

Stephan ScheuerMODERATION:
Stephan Scheuer
Technologieredakteur und Ex-Chinakorrespondent
Handelsblatt

16.00 – 18.00IM ANSCHLUSS

VISION TOUR:

Besichtigung des Duisport „Die führende Logistikdrehscheibe in Zentraleuropa“ (in Abstimmung)

oder zur Wahl parallel:

16.00

Networking-Pause & Ausstellungsbesuch

POTENZIALE DURCH DIGITALISIERUNG UND KI

16.30

Visual Inspection und Quality Control: Neue Möglichkeiten mit AI

  • Grundlagen der Image Recognition mit AI
  • Möglichkeiten und Anforderungen an flexible AI basierte Plattformen
  • Beispiele für neue Anwendungen im Bereich Visual Inspection und Quality Control

Jörg BienertJörg Bienert
Vorsitzender
Bundesverband Künstliche Intelligenz

16.50

Die Digitalisierung als Standortchance – Impulse für Unternehmen, Region und Menschen durch den Bau des modernsten Edelstahlwerkes der Welt

  • Volldigitalisierung als Fundament für zukünftige Technologieführerschaft
  • Know-how und Aufqualifizierung der Mitarbeiter als entscheidende Faktoren
  • Absicherung von 3.500 hochqualifizierten Arbeitsplätzen und erhebliche volkswirtschaftliche Positiveffekte für Region und Land

Dr. Wolfgang Eder
Vorsitzender des Vorstandes
Voestalpine AG

17.10

Digitalisierung erfordert Agilität: Wie treffen Unternehmen schneller bessere Entscheidungen?

  • Die Digitalisierung erfordert, dass neue und mutige Entscheidungen getroffen werden.
  • Die Geschwindigkeit und Komplexität des Marktumfeldes steigt, gleichzeitig tauchen neue Wettbewerber auf.
  • Wie können Unternehmen reagieren, um schneller und agiler zu werden und wettbewerbsfähig zu bleiben?
  • Unternehmen müssen Mitarbeiter und Leistungsträger weiterentwickeln und Prozesse und Strukturen verändern, um diesen Wandel zu gestalten.

Jenny von PodewilsJenny Podewils
Co-founder
Leapsome GmbH

17.30

Fragen und Diskussion

18.00

Erfrischungs-Pause

18.15

OUT OF THE BOX

Veränderung als Basis des Erfolgs – Beispiele aus dem Leistungssport

  • Der Zusammenhang zwischen Motivation und Veränderung
  • Proaktive und reaktive Veränderung
  • Führungsstärke in Veränderungszeiten

Dr. Hans-Dieter HermannDr. Hans-Dieter Hermann
Sportpsychologe
Deutscher Fußball-Bund e.V.

18.45

SUMMARY

Dominique MacriDominique Macri
Slampoetin, Schauspielerin, Moderatorin, Trainerin und Diplompsychologin

19.00

Ende des ersten Tages

ab 19:00

GEMEINSAME ABENDVERANSTALTUNG IN DER GEBLÄSEHALLE

Erleben Sie einen Abend mit interessanten Gesprächen, wertvollen Kontakten und kulinarischen Köstlichkeiten.

8.30

Gemeinsamer Kaffee und Networking

9.00

Eröffnung des zweiten Tages durch die Vorsitzende

Ina KarabaszIna Karabasz
Leiterin Journalismus Live
Handelsblatt

9:10

Begrüßung durch den Gastgeber

Karola Geiß-NetthöfelKarola Geiß-Netthöfel
Regionaldirektorin
Regionalverband Ruhr

NEUE DENKWEISEN FÜR DIE DIGITALE ÖKONOMIE

9.15

Die digitale Revolution und die Zukunft der Arbeit

  • Ist das Ende der Leistungsgesellschaft, wie wir sie kannten, überhaupt ein Verlust?
  • Oder die Chance, in Zukunft erfüllter und selbstbestimmter zu leben?
  • Doch dafür müssen jetzt die Weichen gestellt und unser Gesellschaftssystem konsequent verändern werden

Richard David PrechtRichard David Precht
Autor & Philosoph

10.00

Chinas Weg zur Hightech Weltherrschaft

Stephan ScheuerStephan Scheuer
Technologieredakteur und Ex-Chinakorrespondent
Handelsblatt

10.30

Fokus Wirksamkeit: Smart Data Analytics und künstliche Intelligenz

  • Systemintegration (Produkt, Prozess, Strukturen) ermöglicht komplexe Produkte
  • Stabile, schlanke Prozesse bilden das Fundament eines leistungsfähigen Produktionssystems
  • Wirksame Innovationen für mehr Qualität und Effizienz

Dr. Markus GrüneislDr. Markus Grüneisl
Leiter Produktionssystem
Digitalisierung, BMW Group

10.50

Fragen und Diskussion

11.10

Networking-Pause & Ausstellungsbesuch

11.40

Radikale Umbrüche meistern – die richtigen Weichen stellen

  • Technologieführerschaft & Innovationsführerschaft
  • Digitalisierung & Künstliche Intelligenz
  • Die Medizintechnik im Umbruch: 1) precision medicine; 2) veränderte Rolle des Patienten („Jeder ist sein eigener Arzt“), 3) zunehmende Bedeutung digitaler Technologien wie KI
  • Die Energiewelt im Umbruch: Geschwindigkeit, Skalierbarkeit und die Reduzierung der Stromgestehungskosten (LCOE) werden zu zentralen Erfolgsfaktoren

Michael SenMichael Sen
Mitglied des Vorstands, Siemens AG
verantwortlich für Siemens Healthineers,
Siemens Gamesa Renewable Energy, Global Services

12.05

ELEMENT EINS: Intelligente Sektorenkopplung

Dr. Thomas GößmannDr. Thomas Gößmann
CEO
Thyssengas GmbH

12.20

Ina Karabaszanschliesendes Gesprach unter der Leitung von
Ina Karabasz

12.35

Networking-Lunch & Ausstellungsbesuch

13.40NEWCOMER IM FOKUS

Start-ups präsentieren ihre innovativen Geschäftsideen

Steve NitzschnerModeration:
Steve Nitzschner
Co-Founder and Chief User Experience
COMPASS.TO

Wie VR die Ausbildung zum Chemikanten revolutioniert
Jonathan Natzel, Geschäftsführer, Weltenmacher GmbH

Digitalisieren mit Low Code – nachhaltig, disruptiv und effizient
Dominik Meier, Account Manager, iTiZZiMO AG
Benedikt Paul, Key Account Manager, iTiZZiMO AG

Digitalisierung? Wie MASTERPLAN deutsche Konzerne retten will
Stefan Peukert, CEO & Founder, Masterplan

Fallstudie: Intelligente Apps unterstützen Instandhaltungsmitarbeiter in regulierter Pharmaindustrie
Laurens Schröder, Gründer und Geschäftsführer, connectavo GmbH

KI-Assistenz für Forschung und Entwicklung,
Dr. Thorsten Gressling, Business Leader Artificial Intelligence, ARS Computer und Consulting GmbH

Working together in Virtual Reality
Dr. Ralf Rabätje, CTO, vr-on GmbH

STARTUP INTELLIGENCE REPORT

„Startups are shaking up your industry – here’s how to benefit from it“

Unser Kooperationspartner AtomLeap stellt ausgewählte Startups, Technologien und Wertschöpfungsmodelle vor, die industrielle Fertigungsprozesse gravierend verändern werden. In einem exklusiv für den Industriegipfel angefertigten Report werden jüngste Entwicklungen des IoT-Sektors betrachtet, zentrale Erkenntnisse abgeleitet und aufgezeigt, wie in Zukunftstechnologien investiert werden kann. Diese Fallstudien kontextualisieren Erfolgsfaktoren, Gründe des Scheiterns und zeigen Kooperationsmodi der Zukunft auf.

Report-Bestellung und Download eines Teasers unter:
>www.industrie-jahrestagung.de/report

14.30

Plattformökonomie revolutioniert die Industrie

  • Industrie 4.0 – Die Plattform als zentrale Schnittstelle: Wettbewerbsvorteile durch nachhaltige Kundenbindung und Integration des Kunden in die Produktentwicklung
  • Zentraler Bestandteil des Industrial Internet of Things (IIoT): die Industrieplattform als Basis für die digitale Transformation
  • Strategische Fragestellung für Unternehmen: Entwicklung einer eigenen Plattform versus Partizipation an einem Industrie App Store

Dr. Jesper MellenthinDr. Jesper Mellenthin
Head of Sales
SMS digital GmbH

14.50

Die Macht des Lichts – intelligente Lichtlösungen führen die deutsche Industrie in das smarte Zeitalter

  • Alles wird vernetzt, smart & intelligent: Der Einstieg gelingt mühelos mit den richtigen Lichtlösungen
  • Verantwortung der Hersteller die deutsche Industrie zur SmartFactory zu begleiten
  • Vernetzte Beleuchtung als konkreter Ansatz für Digitalisierung
  • Indoor Positioning als Enabler für digitale Prozessoptimierung

Karsten VierkeKarsten Vierke
CEO DACH
Signify

15.10

ABSCHLUSS-KEYNOTE

Industrielle Produktion als Grundlage unseres Wohlstandes

Sigmar GabrielSigmar Gabriel
Bundesminister a.D.

15.40

Fragen und Diskussion

16.00

Networking-Kaffee & Ausstellungsbesuch und Ausklang des 4. Handelsblatt Industriegipfels