Moderatorengespräch zur Handelsblatt Jahrestagung Health-The Digital Future 2020

Telemedizin, Krankschreibung per Telefon und ein Zulauf bei digitalen Gesundheitsanwendungen – Die Digitalisierung im Gesundheitswesen nimmt in der Corona-Krise an Fahrt auf.  Dennoch zeigt sich, dass deutlich Aufholbedarf besteht. Es wird noch immer oft gefaxt und Listen werden per Hand geschrieben. Dabei könnte die Digitalisierung der Prozesse helfen, den Informationsaustausch zu beschleunigen und das Personal zu entlasten. Hinzu kommen die Fragen: Wie gelingt es, digitale Investitionen in das Gesundheitswesen koordiniert, finanzierbar und nachhaltig zu gestalten? Wie behalten wir das Wohlergehen der Patienten und der Angestellten im Gesundheitswesen weiterhin im Blick und schaffen eine anwenderfreundliche digitale Transformation?

In Kooperation mit HIMSS bringen wir auch in diesem Jahr wieder internationale und nationale Vordenker zusammen, um einen kontroversen Blick auf die digitale Zukunft des Gesundheitssystems zu werfen und genau diese Fragestellungen zu diskutieren. Die Handelsblatt Jahrestagung Health – The Digital Future wird in diesem Jahr am 12. und 13. November 2020 als Online Health Event mit LIVE-Meetings und verschiedenen Networking-Möglichkeiten stattfinden.

Im Vorfeld hat sich unser Konferenzmanager Moritz Schönleber mit den Moderatoren der Veranstaltung zusammengesetzt, um über das Format und Themenschwerpunkte der Tagung zu sprechen: