Grußwort

Grußwort

Wir haben oft und lange darüber diskutiert, gesprochen und gelesen, wie deutsche Start-ups gefördert werden müssten, warum Deutschland im weltweiten Vergleich Nachholbedarf hat und woran es der deutschen Szene mangelt.

Und eines der offensichtlichsten und drängendsten Themen stand dabei nicht im Vordergrund: Wir haben einen Mangel an Gründerinnen. Nur knapp 16 Prozent der Start-ups werden von Frauen gegründet – und wenn sie gründen, bekommen sie weniger Geld von Investoren.

Das gilt es zu ändern. Bei unserem ersten Handelsblatt Gründerinnen-Festival bringen wir Vorbilder und Vordenker auf die Bühne, wir diskutieren über erfolgreiche und weniger erfolgreiche Strategien, bringen Unternehmerinnen, Unternehmer und Investoren mit Start-up-Gründerinnen und denen, die es werden können zusammen. Wir bauen ein Netzwerk gegen die 16 Prozent.

Wir freuen uns auf Euch.

Tanja Kewes
Chefreporterin, Unternehmen und Märkte, Handelsblatt

Ina Karabasz

Leiterin Journalismus Live, Handelsblatt