Wir brauchen mehr Gründerinnen – Nehmt teil am Netzwerk gegen die 16%

Wir brauchen mehr Gründerinnen – Nehmt teil am Netzwerk gegen die 16%

Wir haben oft und lange darüber diskutiert, gesprochen und gelesen, wie deutsche Start-ups gefördert werden müssten, warum Deutschland im weltweiten Vergleich Nachholbedarf hat und woran es der deutschen Szene mangelt.

Und eines der offensichtlichsten und drängendsten Themen stand dabei nicht im Vordergrund: Wir haben einen Mangel an Gründerinnen. Nur knapp 16 Prozent der Start-ups werden von Frauen gegründet – und wenn sie gründen, bekommen sie weniger Geld von Investoren.

Bei unserem ersten Handelsblatt Gründerinnen-Festival bringen wir Vorbilder und Vordenker*innen auf die Bühne, wir diskutieren über erfolgreiche und weniger erfolgreiche Strategien, bringen Unternehmer*innen und Investor*innen mit Start-up-Gründerinnen und denen, die es werden können, zusammen. Wir bauen ein Netzwerk gegen die 16 Prozent.

Wir freuen uns auf Euch.

Tanja Kewes, Ina Karabasz

Ina Karabasz
Leiterin Journalismus Live, Handelsblatt

Tanja Kewes
Chefreporterin, Handelsblatt

Schirmherrschaft

Ann-Kristin Achleitner

Lehrstuhl für Entrepreneurial FinanceTU München

Referentin 2020

    Speaker*innen

    Joana Breidenbach

    Gründerinbetterplace.org

    Referentin 2020

      Julia Piechotta und Amelie Vermeer

      Julia Piechotta und Amelie Vermeer

      Gründerinnen Spoontainable
      Julia Piechotta und Amelie Vermeer

      Julia Piechotta und Amelie Vermeer

      Gründerinnen Spoontainable

      „Wir sind nicht nur erfolgreich als female founder – wir können wirklich was!
      No risk no fun – take the risk and have a lot of fun!“

      Wieso seid ihr Gründer*innen geworden?
      Wir möchten etwas in der Welt verändern und anderen zeigen wie einfach es sein kann mir kleinen Schritten etwas größeres zu bewegen. Um dies umzusetzen mussten wir einfach unseren eigenen Weg gehen.

      Was würdet Ihr heute Eurem früheren „Ich“ in der ersten Gründungsphase raten?

      Trau Dich mehr – Du kannst das!

        Miriam Wohlfarth

        GründerinRatePAY

        Referentin 2020

        Miriam Wohlfarth

        GründerinRatePAY

        „Niemand muss perfekt sein. Wer das akzeptiert, bekommt Tempo und verliert sich nicht in Details.“

        Wieso sind bist Du Gründer*in geworden?
        Ich habe nicht gegründet, weil ich unbedingt gründen wollte, sondern weil ich durch meinen vorherigen Job einen wichtigen Bedarf bei meinen Kunden entdeckt hatte, welchen ich für sie decken wollte.

        Was würdest Du heute Deinem früheren „Ich“ in der ersten Gründungsphase raten?
        Sei mutig und gehe stärker in die Offensive.

          Alle Speaker*innen

          Mitmachen und Partner*in werden

          Du hast Fragen oder Anmerkungen?