Unsere Mission

Die Digitalisierung von Staat und Verwaltung ist eine Mammutaufgabe – selbst die innovativsten Akteure aus Bund, Ländern und Kommunen haben Schwierigkeiten, die vielfältigen Herausforderungen dieser digitalen Transformation aus eigener Kraft zu bewältigen.

Gleichzeitig entsteht gerade eine deutsche und europäische GovTech-Szene, die innovative Lösungen für Behörden entwickelt. Doch es fehlt an einem zukunftsweisenden Format, das den öffentlichen Sektor mit der GovTech-Szene verbindet.

Wir haben dieses Momentum erkannt: Als führendes Wirtschaftsmedium bringt das Handelsblatt in Kooperation mit der Venture Firm Public Entscheider:innen aus Politik und Verwaltung mit GovTechs zusammen. Wir zeigen die besten technologischen Innovationen für Staat und Verwaltung und machen diese für Entscheidungsträger:innen aus Bund, Ländern und Kommunen zugänglich.

Nutzen Sie diese einmalige, unabhängige Plattform, um wertvolle Lösungen kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen.

Ihr

Sebastian Matthes
Chefredakteur
Handelsblatt

Sebastian Matthes

Erste Keynote-Speaker:innen

Hören Sie Vordenker:innen aus Politik, Startup und Verwaltung
Jonas Andrulis

Jonas Andrulis

Co-Founder und CEOAleph Alpha

Referent 2021

    Dorothee Bär

    Dorothee Bär, MdB

    Staatsministerin im BundeskanzleramtBeauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung

    Referentin 2021

      Robert Habeck

      Robert Habeck

      BundesvorsitzenderBÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

      Referent 2021

        Siim Sikkut

        Siim Sikkut

        Government CIOEstland

        Referent 2021

          Audrey Tang

          Digital MinisterTaiwan

          Referentin 2021

            Christoph Verenkotte

            Christoph Verenkotte

            PräsidentBundesverwaltungsamt

            Referent 2021

              Weitere Speaker:innen

              Profitieren Sie von einem einzigartigen Event, leicht zugänglich und interaktiv.

              • Erleben Sie Vordenker:innen und Entscheider:innen aus Politik, Verwaltung und Startup live
              • Hören Sie konkrete Best Practice aus Bund, Ländern und Gemeinden sowie dem Ausland
              • Diskutieren Sie von zu Hause oder dem Büro aus auf unserer Plattform mit und knüpfen Sie neue Kontakte

              hier geht es zur ausführlichen Agenda

              Der Handelsblatt GovTech-Gipfel in Zahlen

              40 + Interviews, Live-Formate und Streaming

              10 + Partner

              1.000 + Teilnehmerinnen und Teilnehmer
              40 % davon aus Staat und Verwaltung

              80 % Entscheider:innen

              50 + Sprecherinnen und Sprecher

              10 % Investoren und VCs

              40 % aus der Tech-Szene

              Der digitale Umbau von Staat und Verwaltung in Deutschland ist eine Voraussetzung für die Erprobung, Umsetzung und Verbreitung von Innovationen und die wirtschaftliche und demokratische Zukunft des
              Landes. Ohne Einbindung der Startup- und Techszene, ohne die aktive Einbindung des GovTech-Ökosystems wird die große Transformation Deutschlands nicht gelingen.

              Lars Zimmermann
              Lars Zimmermann
              Managing Director, Public

              Aktuelle Beiträge

              Startups und Staat: erfolgreich die Innovationslücke schließen

              Autor: Prof. Dr. Rainer Bernnat, Geschäftsführer und Partner, Leiter Öffentlicher Sektor, PwC Strategy& Germany

              Die Bereitschaft zur Umsetzung digitaler Innovationen wird im öffentlichen Sektor in Deutschland zu einem Prüfstein für modernes Verwaltungshandeln und einer auf die Zukunft ausgerichteten Regierungspolitik. Weiterlesen

              „Digitale Souveränität führt nur über den Aufbau digitaler Kompetenz“

              von Ronald de Jonge, Partner Public Sector, Sopra Steria

              Der Staat möchte weniger Abhängigkeit von Digital-Konzernen aus den USA und Asien. Deutschland und die EU arbeiten unter anderem mit Initiativen wie Gaia-X und mehr Open-Source-IT an dieser digitalen Souveränität. Doch die lässt sich nicht einfach einkaufen oder per EU-Richtlinie anordnen. Digitale Souveränität erreichen Verwaltungen zusätzlich nur mit digitaler Befähigung. Weiterlesen

              Alle BeiträgeZur Übersicht