Klimaschutz: Die Handelsblatt Jahrestagung Gas wird als „Green Event“ durchgeführt


Gas kann grün. Dieses Credo ist nicht nur inhaltlich ein zentrales Thema der Handelsblatt Jahrestagung Gas 2019, auch die Veranstaltung selbst findet als klimaneutrales „Green Event“ statt.

Gas kann grün. Dieses Credo ist nicht nur inhaltlich ein zentrales Thema der Handelsblatt Jahrestagung Gas 2019, auch die Veranstaltung selbst findet als klimaneutrales „Green Event“ statt.

Egal ob An- und Abreise zum Veranstaltungsort, die Unterbringung der Teilnehmer, Referenten, Partner und Mitarbeiter sowie der Energieverbrauch bei der Durchführung – durch eine Veranstaltung entstehen unweigerlich klimaschädliche CO₂-Emissionen.
Im konkreten Fall der Handelsblatt Jahrestagung Gas beläuft sich die Treibhausgas-Bilanz laut Berechnungen unseres Klimaschutz-Partners First Climate auf rund 29 Tonnen CO₂-Emissionen.

Das Handelsblatt und Euroforum übernehmen Verantwortung

Durch die finanzielle Unterstützung des zertifizierten Klimaschutz-Projekts „Effiziente Kochherde in Uganda“ werden die berechneten CO₂-Emissionen klimawirksam ausgeglichen. Als Klimaschutz-Partner der Handelsblatt Jahrestagung Gas sorgt First Climate für den Ausgleich der unvermeidbaren CO₂-Emissionen, die durch die Veranstaltung entstehen.

Effiziente Kochherde in Uganda

Das Kochen am offenen Feuer ist in vielen Regionen Ugandas weit verbreitet.
Neben den so entstehenden klima- und gesundheitsschädlichen Abgasen bergen solche offenen Feuerstellen erhebliche Risiken für die Gesundheit der Menschen. Gegenstand des Projektes „Effiziente Kochherde in Uganda“ ist es, die Verbreitung energieeffizienter Kochherde in der Metropolregion Kampala in Uganda zu fördern. Im Vergleich zu den traditionellen offenen Feuerstellen ermöglichen die neuen Metallkochherde eine Brennstoffeinsparung von 35 bis 50 Prozent und verhindern die Entstehung unerwünschter Nebenprodukte, wie dem giftigen Gas Kohlenmonoxid. Ausgehend von Kampala wird das Projektgebiet sukzessive erweitert. Bis heute wurden bereits mehr als 500.000 Haushalte mit den effizienten Kochherden ausgestattet.

Über First Climate – Engagiert. Natürlich.

First Climate ist ein international tätiger Anbieter von Klimaschutzlösungen. Das Unternehmen entwickelt Emissionsminderungsprojekte und unterstützt Organisationen weltweit mit Angeboten rund um Klimaneutralität, Grüne Energie und Wassermanagement dabei, ihre Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. First Climate ist in diesem Jahr Klimaschutz-Partner der Handelsblatt Jahrestagung Gas 2019 und sorgt für den Ausgleich der unvermeidbaren CO₂-Emissionen, die durch die Veranstaltung entstehen.