Programm 2016

ERSTER KONFERENZTAGZWEITER KONFERENZTAG

12. September 2016 | 9.30 – 18.15

Vorsitzende der Konferenz

Prof. Dr. Uwe Leprich Klaus Stratmann

Prof. Dr. Uwe Leprich, Leiter Abteilung Klimaschutz & Energie, Umweltbundesamt, Dessau
Klaus Stratmann, stellvertretender Leiter Hauptstadtbüro, Verlagsgruppe Handelsblatt, Berlin

9.30

CHECK IN UND NETWORKING

Der Bilderrahmen: Politische und wirtschaftliche Zielsetzunge

10.00 Auftakt

Energiewelt 2016, 2020, 2025:
Wie Erneuerbare das Energiesystem verändern (werden)

10.20 Impuls und Podium

Moderne Industriepolitik für Erneuerbare Technologien unter dem EEG

Hermann AlbersHermann Albers
Vizepräsident, Bundesverband Erneuerbare
Energie e.V. und Präsident, Bundesverband WindEnergie e.V., Berlin

10.30

Nachgehakt: sind Erneuerbare noch auf Kurs?

  • Das richtige Tempo für den Ausbau
  • Was bringt die EEG-Novelle?
  • Argumente für Verlangsamung im Check
  • Sind die Ausbauziele in Gefahr?
  • Diskrepanz zwischen Erneuerbaren-Ausbau und notwendiger Systemtransformation

Hermann Albers Dr. Matthias Dümpelmann Barbara Minderjahn

Hermann Albers, Vizepräsident, Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. und Präsident, Bundesverband WindEnergie e.V., Berlin
Dr. Matthias Dümpelmann, Geschäftsführer, 8KU GmbH, Berlin
Barbara Minderjahn, Geschäftsführerin, VIK Verband der Industriellen Energie- und Kraftwirtschaft e.V., Essen

11.10

Strategie-Update zur EEG Novelle 2016

„Die neuen Ausschreibungsmodelle können einerseits zu mehr Effizienz führen. Andererseits könnte die Dynamik des Ausbaus nachlassen und gleichzeitig die fehlende Synchronisierung mit dem Netzausbau verschärfen.“

Dr. Michael RitzauDr. Michael Ritzau
Geschäftsführer
B E T Büro für Energiewirtschaft und technische Planung GmbH, Aachen

11.30

Networking Break

12.00 Experten-Interview

Nach der Verabschiedung ist vor dem Start der Ausschreibungsrunden – Die wichtigsten Antworten zur EEG Novelle 2016

Carsten Bartholl Markus Horn

Carsten Bartholl, Leiter Industry Group Energy, Taylor Wessing
Markus Horn, Leiter Geschäftsfeld Erzeugung der ENTEGA AG | Geschäftsführer, ENTEGA Regenerativ GmbH, Darmstadt

Das ganze Bild: Netze, Speicher, Effizienz und Wärme sowie Kopplung der Sektoren

12.20 Vortrag mit audiovisueller Unterstützung

Die Kraft zum Wechsel: POWER TO CHANGE

„Eine echte Energiewende wird behindert. Sie wird in der zur Verfügung stehenden Zeit, also maximal bis 2030, nur durch eine massive Bewegung von unten – eine Energierebellion – zustande kommen.“

Carl-A. FechnerCarl-A. Fechner
Regisseur und Produzent
Filmproduktion, fechnerMEDIA GmbH, Immendingen

vortrag-fechner

12.50 Highlight

Die urbane Energiewende

„Die Erneuerbaren Energien benötigen die Marktintegration und die Sektorkopplung, um erfolgreich zu sein.“

Dr. Susanna ZaprevaDr. Susanna Zapreva
Vorstandsvorsitzende
enercity – Stadtwerke Hannover AG, Hannover

13.20

Impulse für die Branche der Erneuerbaren Energien durch Digitalisierung

Dr. Ruediger KnaufDr. Ruediger Knauf
Chief Technology Officer, Wind Power and Renewables Division
Siemens AG, Hamburg

13.40

Mittagspause

14.40

img1Hat Deutschland die Innovationsführerschaft in der Energiewende verloren? Effiziente und sichere Speicher als Treiber

„Die Energiewende ist zukünftig vom Managen der Verfügbarkeiten geprägt. Technologien zu Dezentralität und Energiespeichern sind der Schlüssel, die verlorene Innovationsführerschaft zurück zu gewinnen.“

Detlef NeuhausDetlef Neuhaus
CEO
SOL ARWATT GmbH, Dresden

15.00

img2Im Übergang: Energiewende noch stark kohlelastig – sind Gaskraftwerke eine pragmatische Übergangslösung?

Dr. Patrick GraichenDr. Patrick Graichen
Direktor
Agora Energiewende, Berlin

15.20

img3Speicher für Offshore. Weitergedacht.

Matthias PuchtaMatthias Puchta
Abteilungsleiter Energiespeicher
Fraunhofer IWES e.V., Kassel

15.40

img4Bioenergie und Sektorkopplung: Wie werden sie entscheidende Elemente für die Energie- und Verkehrswende?

Daniel HölderDaniel Hölder
stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes
Bundesverband BioEnergie e.V. (BBE), Bonn

16.00

img6Power-to-Heat in Hybridheizungen: Eine Zukunftstechnologie?

Auf dem Weg zu einem neuen Strommarktdesign wird die Sektorkopplung von Strom- und Wärmemarkt als Lösungsmöglichkeit mit großem Potenzial angesehen. Doch welchen Beitrag kann in diesem Kontext die Power-to-Heat Technologie leisten?

Adrian WilligAdrian Willig
Geschäftsführer
Institut für Wärme und Oeltechnik e.V., Hamburg

16.20

img5Theoretischer Wert oder disruptiver Ansatz: 80% Strom- und Wärmeautarkie durch PV und Wind

„Alles elektrisch – die Wärmeintegration kann die Energiewende vereinfachen und beschleunigen.“

Prof. Dr. Thomas Weyh Dr. Richard Eckerle

Prof. Dr. Thomas Weyh, Inhaber des Lehrstuhls für Elektrische Energieversorgung, Universität der Bundeswehr, München
Dr. Richard Eckerle, Akademischer Direktor am Lehrstuhl für Elektrische Energieversorgung, Universität der Bundeswehr, München

16.40

Networking Break

17.10 Business Match

Start-Ups mit Energie – interaktiver Austausch zwischen etablierten Unternehmen und Start-Ups

Die Erneuerbaren-Branche hat sich schon immer durch Entdeckergeist, Unternehmertum, Zielstrebigkeit und die Fähigkeit zum Wandel ausgezeichnet. Start-Ups spielen darin eine immer wichtigere Rolle, sowohl als Technologietreiber als auch als Ideengeber. Sie sind ambitioniert und überzeugt davon, das Energiesystem der Zukunft aktiv mitzugestalten. Bastian Halecker von Start-up Tour Berlin unterstützt die Zusammenführung von Etablierten mit Start-Ups, um u.a. die Frage zu beantworten: Wie lässt sich die Kraft der Großen mit der Agilität der Kleinen sinnvoll verbinden?

Bastian HaleckerBastian Halecker
Gründer und Organisator
Start-up Tour Berlin

startup

18.00 Blick in die Zukunft

E-Island
Konzept für offshore Energiespeicher

Frank VerschraegenFrank Verschraegen
Projektleiter Energy Storage
DEME, Zwijndrecht, Belgien

e-island

18.15

MEET THE START-UPS UND NETWORKING-DRINK
Tauschen Sie sich aus, um zu sehen, wie Sie gemeinsam Business machen können

ab 19.00

GEMEINSAME ABENDVERANSTALTUNG
Traditionell laden wir Sie dazu ein, den ersten Konferenztag in einem informelleren Rahmen ausklingen zu lassen.

 

13. September 2016 | 9.00 – 16.00

9.00

Auftakt: Die besondere Bedeutung Erneuerbarer für die Versorger.

Zukunftsmarkt Investitionen in Erneuerbare

9.20

Steigende Nachfrage nach grünem Strom: Wie wird für ein Energieunternehmen ein Geschäft daraus?

Anja-Isabel DotzenrathAnja-Isabel Dotzenrath
Member of the Board
E.ON Climate & Renewables GmbH, Essen

9.50

img6Strategien und Kooperationen zum Aufbau eines Erneuerbaren-Portfolios

Dr. Markus HakesDr. Markus Hakes
Geschäftsführer
Trianel Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG, Aachen

10.20 Dialog

Energieversorger und Projektentwickler als strategische Partner – ein Dialog

Markus Brogsitter Dirk Güsewell

Markus Brogsitter, Geschäftsführer, WSB Projekt GmbH, Dresden
Dirk Güsewell, Leiter Erzeugung/Portfolioentwicklung, EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Stuttgart

11.20

Networking Break

Technologien und Entwicklungen in den Erneuerbaren-Sparten

11.50

img8Technologie, Wertschöpfung und Märkte – wo steht die deutsche Solarwirtschaft?

„Vor allem durch die Solarenergie rückt ein immer größerer Teil der Stromversorgung hinter den Zähler. Das macht neue Geschäftsmodelle möglich und alte überflüssig.“

Dr. Holger KrawinkelDr. Holger Krawinkel
Leiter der Stabsabteilung Customer Experience und Innovation
MVV Energie AG, Mannheim

12.25

img10Smart Bioenergy – Bioenergie im Licht der Pariser Vereinbarungen

Prof. Dr. Michael NellesProf. Dr. Michael Nelles
Wissenschaftlicher Geschäftsführer
Deutsches Biomasseforschungszentrum gGmbH, Leipzig

12.50

img8Solar – Da ist noch mehr drin: Neue Ansätze und Gestaltungsmöglichkeiten für Solar-Technologien

Prof. Dr. Eicke R. WeberProf. Dr. Eicke R. Weber
Leiter, Fraunhofer-Institut für Solare
Energiesysteme ISE, Freiburg

13.15

Mittagspause

New Tech | Digitalisierung | Start-Ups

14.15

Dezentraler, flexibler, verbraucherfreundlicher: Erneuerbare und Digitalisierung als perfekte Liaison

Carsten Pfeiffer Hanno Schoklitsch Jürgen Stetter

Carsten Pfeiffer, Leiter Politik & Strategie, Bundesverband Erneuerbare Energie e.V., Berlin
Hanno Schoklitsch, Geschäftsführender Gesellschafter, Kaiserwetter Energy Asset Management GmbH, Hamburg
Jürgen Stetter, Lighthouse Lead Big Data & Lighthouse Lead Disruptive Digital, Innovation Hub – RWE AG, Essen

new-tech

15.00 Technology & Innovation Sum up

„Einer alleine kann es nicht mehr machen. Wie geht es weiter?“

Grüne Technologien: Wo geht die Reise hin?
Welches Format hat Potential?

Thomas AndraeThomas Andrae
Director
3M New Ventures, Berlin

15.30

Zusammenfassung & Abschlussdiskussion

16.00

Ende der 7. Handelsblatt Jahrestagung