Tipping Point in der Energiewirtschaft –Die Energie der Zukunft ist erneuerbar und nachhaltig

Tipping Point in der Energiewirtschaft –Die Energie der Zukunft ist erneuerbar und nachhaltig

Die Europäische Union verschreibt sich dem Ziel der Klimaneutralität bis 2050, China will den CO2-Ausstoß bis 2060 neutralisiert haben und mit der Wahl von Joe Biden dürfte sich nun endlich auch in der größten Volkswirtschaft der Welt auf dem Weg zur Reduktion des Klimagasausstoßes befinden.

Die Verinnerlichung und Umsetzung dieser Ziele sind wichtige Bausteine einer nachhaltigeren Wirtschaftsweise und Unternehmensführung.

Es bleiben nur noch wenige Jahrzehnte, um die vollständige Dekarbonisierung konsequent umzusetzen – ein klimapolitisch wichtiges und industriepolitisch ambitioniertes Vorhaben, das in der Ernsthaftigkeit der bevorstehenden Umwälzung vermutlich am besten mit einer Operation am offenen Herzen zu vergleichen ist. So wurde bereits die Energiewende in Deutschland oft als eine solche Operation bezeichnet.
Für die Energiewirtschaft bedeuten diese Entwicklungen für die kommende Dekade vor allem eines: nicht kleckern, klotzen! Die technologischen Dynamiken werden weiter an Fahrt aufnehmen und somit fossile Produkte/Dienstleistungen nicht nur weiter ökonomisch unter Druck setzten, sondern durch damit einhergehende Geschäftsmodellinnovationen auch vom Markt drängen. Die Kostendegressionseffekte sowohl bei Solar und Wind als auch bei Speichern im vergangenen Jahrzehnt lagen deutlich über den Prognosen und mit den zusätzlichen Elektrifizierungsvorhaben in anderen Sektoren (bspw. Verkehr) dürfte dieser Trend auch noch nicht zu Ende sein. Damit ist die oft beschworene „Marktreife“ der Erneuerbaren an vielen Stellen bereits erreicht.

Für einen Energieversorger kann damit der Fokus nur auf der Definition eines klaren Pfades hin zu 100% erneuerbaren Energien in seinem Portfolio bedeuten. Der zunehmende gesellschaftliche und politische Fokus auf Nachhaltigkeit ist eng mit der Umstellung auf die rein erneuerbare Energieerzeugung verbunden.

Aus Sicht von plenum.bluberries kommt es für die Energiewirtschaft vor allem auf nachfolgende drei Aspekte an:

  • Klare Fokussierung auf Erneuerbare: Wer nicht nur verwalten, sondern gestalten will, der sollte die Anforderungen, Regeln und Logiken eines durchgängig fossil-freien Energiesektors verinnerlichen und sein Unternehmen auf die Umstellung auf 100% Erneuerbare lenken.
  • Innovative Partnerschaften: Die bevorstehende Transformation ist bei Weitem zu komplex, als dass eine effiziente Bewältigung ohne die kluge und progressive Zusammenarbeit verschiedenster Akteure gelingen dürfte. Strategische Partnerschaften inner- und außerhalb der Energiewirtschaft können innovative Lösungen und Produkte hervorbringen.
  • Umsetzen: Der Weg in Richtung Klimaneutralität dürfte spätestens ab diesem Jahr unumkehrbar sein. Die Umsetzung eigener Projekte sendet nicht nur positive Signale nach Außen, sondern führt dazu, dass der Weg in Richtung erneuerbare Energien auch von den eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verinnerlicht wird.

Wir bei plenum.bluberries begleiten Sie kompetent in Sachen Nachhaltigkeit und Ausbau Erneuerbarer Energien.