Ihr strategischer Jahresauftakt – Insights, Orientierung und Kontakte für Ihr Business

Transformation der Energiewirtschaft: Klimaneutral, sicher und wirtschaftlich?

In der Energiewirtschaft herrscht Aufbruchsstimmung: Es geht um nichts weniger als den Umbau der Energiewirtschaft in eine erneuerbare und digitale Industrie. Neue Allianzen entstehen, neue Player und Start-ups drängen in den Markt, Big Oil sucht eine neue Rolle.

Doch wie kann die Transformation gelingen ohne die Versorgungssicherheit und Wirtschaftlichkeit zu gefährden? Gleichzeitig schaut die Branche gebannt auf die Bundestagswahl im Herbst 2021. Wie wird die Klima- und Energiepolitik der neuen Bundesregierung aussehen und schafft sie die Voraussetzungen für den Aufbruch in eine erneuerbare, dezentrale Energie-Welt?

Der Handelsblatt Energie-Gipfel bietet auch 2022 eine unabhängige Plattform, auf der wir die entscheidenden Akteure aus Politik, Energie, Wirtschaft und Start-ups zusammenbringen. Hören Sie die Zukunftsstrategien der führenden Marktplayer und Innovatoren, diskutieren Sie mit der Politik über die richtigen Weichenstellungen und lassen Sie sich von Vordenkerinnen und Vordenkern inspirieren.

Nutzen Sie die Gelegenheit, wertvolle Impulse und Hintergrundinformationen für Ihre Agenda 2022 zu gewinnen sowie Kooperationen zu schmieden, um Ihr Haus zukunftssicher zu machen. Beim Handelsblatt Energie-Gipfel – Ihrer unabhängigen Business-Konferenz.

Klaus Stratmann
Stv. Leiter Hauptstadtbüro, Handelsblatt

Klaus Stratmann

Erste Referent:innen haben ihr Kommen bereits zugesagt:

Kerstin Andreae

Kerstin Andreae

Vorsitzende der HauptgeschäftsführungBDEW

Referentin 2022

    Leonhard Birnbaum

    CEOE.ON AG

    Referent 2022

      Markus Krebber

      CEORWE AG

      Referent 2022

        Dr. Christian Thiel

        CEOEnergyNest AS

        Referent 2022

          Alle ReferentenZur Übersicht

          Handelsblatt Energie-Gipfel 2022 – im hybriden Format

          Vor Ort + digital: Aufgrund der Unsicherheit, die die Planung eines Events im Januar 2022 mit sich bringt, planen wir das Event im hybriden Format: Eine limitierte Anzahl an Teilnehmer:innen hat die Möglichkeit, das Event in Berlin zu besuchen, alternativ bieten wir eine digitale Teilnahme mit diversen Interaktions- und Networking-Möglichkeiten.
          Großes Kompliment für die Umsetzung des Energie-Gipfels – das war mit Abstand die beste virtuelle Konferenz der Branche und hat echte Standards gesetzt! Inhaltlich aber auch in der Umsetzung: Unterschiedliche Settings mit mehreren Moderatoren und Moderatorinnen sowie Zuspielungen von den Außenstellen haben ein informatives und kurzweiliges Programm geboten
          Ingun Metelko, VERBUND AG

          News

          Brennstoffemissionshandel: Carbon Leakage-Verordnung beschlossen

          Brennstoffemissionshandel: Carbon Leakage-Verordnung beschlossen

          Die Bundesregierung hat als wichtigen Baustein im Zuge der Einführung des nationalen Brennstoffemissionshandels die sogenannte Carbon Leakage-Verordnung beschlossen. Die Verordnung hat das Ziel, bestimmte vom nationalen Brennstoffemissionshandel betroffene Unternehmen finanziell zu entlasten, um deren Abwanderung ins Ausland zu verhindern. Dies soll einerseits dem Erhalt der inländischen Wirtschaft dienen, andererseits aber auch verhindern, dass CO2-Emissionen durch die Verlagerung von Produktionsstätten lediglich geographisch verschoben werden.

          Weiterlesen

          Ein Managementkonzept für die Transformation des Energiesystems

          Ein Managementkonzept für die Transformation des Energiesystems

          Schnittstellen zwischen Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Technologie

          von Prof. Dr. Peter Birkner, Dr. Thomas Gambke und Gabriele C. Klug

          Die Energiewende ist eine der wichtigen Antworten auf den anthropogenen Klimawandel. Sie beinhaltet den fundamentalen Umbau zentraler Infrastrukturen. Die Aspekte der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie und Soziologie – sind genauso zu beachten wie der erwartete Anstieg der Anzahl der Menschen auf acht bis zehn Milliarden. Die Energiewende ist trotz ihrer subsidiären Ausprägung global zu denken. Ethik spielt eine wichtige Rolle. Es geht um Menschenwürde, Bildung und Grundversorgung.

          Weiterlesen

          Weitere NewsZur Übersicht