Kooperationen

Der Bundesverband CarSharing e.V. (bcs) mit Geschäftsstelle in Berlin ist der Branchenverband der deutschen CarSharing-Anbieter. 145 der ca. 170 deutschen CarSharing-Anbieter sind Mitglied im bcs.

Zu den Aufgaben des Verbandes gehört u. a. die unternehmensübergreifende Öffentlichkeitsarbeit, die Vertretung der Brancheninteressen gegenüber der Politik, den Ministerien sowie die Außenwahrnehmung von Kontakten zu anderen Dachverbänden, insbesondere aus dem Verkehrs- und Umweltbereich, und gegenüber den kommunalen Spitzenverbänden.

Eine der wichtigsten politischen Aufgaben des Verbandes war in den letzten Jahren die Begleitung des Gesetzgebungsprozesses zum Carsharinggesetz (CsgG) auf Bundesebene, das es Kommunen ermöglichen soll, CarSharing-Stellplätze (Stationen) im öffentlichen Straßenraum zu genehmigen.

Der Bundesverband Fuhrparkmanagement ist Mitglied der European Fleet and Mobility Management Association EUFMA und wurde im Oktober 2010 gegründet. Er vertritt die Interessen seiner Mitglieder, die Fuhrparks zwischen 5 und über 20.000 Fahrzeugen betreiben.

Mitglieder sind unter anderem Unternehmen wie Axel Springer Services & Immobilien GmbH, Bankhaus B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA, KPMG AG, CANCOM IT, KAEFER Isoliertechnik, FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e. V., SEG Sparkassen Einkaufs-Gesellschaft mbH, SAP, Deutsche Bahn Fuhrparkservice oder Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH.

Vorstandsmitglieder sind Marc-Oliver Prinzing (Vorsitzender), Dieter Grün (stv. Vorsitzender, Fuhrparkleiter Stadtwerke Heidelberg Netze), Bernd Kullmann (stv. Vorsitzender, Fuhrparkleiter Ideal Versicherung). Geschäftsführer ist Axel Schäfer.