Dekarbonisierung: Industrie als Lösungstreiber

Die Vorgabe ist klar formuliert, spätestens 2045 soll die deutsche Wirtschaft klimaneutral sein.
Schon heute müssen dafür entschlossen die richtigen Weichen gestellt werden.
Um den ambitionierten Zeitplan für die Treibhausgasminderung im Industriesektor einhalten zu können und der Industrie Planungssicherheit für die erforderlichen Investitionen zu geben, muss der Staat für die Dekarbonisierung des Industriesektors klare und langfristig verlässliche Rahmenbedingungen schaffen. Entscheidend ist die Bedeutung der Dekarbonisierung und Modernisierung energieintensiver Industrien, um eine klimaneutrale und kreislauforientierte Wirtschaft zu erreichen.

Zugleich erhöhen neue, erschwinglichere Technologien, etwa im Bereich der Energiespeicherung, die geschäftliche Attraktivität der Dekarbonisierung.
Für die Industrie besteht die Aufgabe darin, Produktionsweisen, Produkte und Dienstleistungen zu dekarbonisieren und neue Geschäftsfelder zu entwickeln.

Themen der ersten Handelsblatt Jahrestagung Dekarbonisierung der Industrie:

  • Nach der Bundestagswahl: Folgen der neuen Regierung für die Industrie?
  • Wie kann die Industrie die ambitionierten Ziele erreichen?
  • Neue Geschäftsmodelle und Wachstumsstrategien
  • Investition in klimafreundliche und innovative Technologien
  • Dekarbonisierung in der energieintensiven Produktion
  • Öl- und Gas-Branche: Transformation als Ausweg aus der Krise
  • Energiewirtschaft und -versorger: Treiber der Dekarbonisierung
  • Nachhaltige Lieferketten und klimafreundliche Logistik

Folgende Sprecher:innen haben bereits zugesagt:

Dr. Patrick Graichen

Dr. Patrick Graichen

Referent 2021

Geschäftsführender Direktor, Agora Energiewende

    Philipp Junge

    Philipp Junge

    Referent 2021

    Programme Director Electromobility & Circular Economy, LANXESS Deutschland GmbH

      Barbara Metz

      Barbara Metz

      Referentin 2021

      stv. Bundesgeschäftsführerin,
      Deutsche Umwelthilfe e.V.

        Dr. Thilo Schaefer

        Dr. Thilo Schaefer

        Referent 2021

        Leiter des Kompetenzfelds Umwelt, Energie, Infrastruktur, Institut der deutschen Wirtschaft IW

          Seien Sie dabei
          • Kritische Auseinandersetzung mit den wichtigsten Aspekten rund um das Thema Dekarbonisierung
          • Hochkarätige Sprecher und Sprecherinnen aus Politik, Wirtschaft und Industrie
          • Diskutieren Sie mit über unsere exklusive Digital-Plattform
          • Networking per Video-Chat und virtuelle Themenräume

           

          Unser Qualitätsversprechen: EXCELLENCE IN DIGITAL EVENTS

          Als qualitativ hochwertige Veranstaltung bieten wir Ihnen Top-Insights von den führenden Köpfen der Branche
          sowie Networking auf Entscheider-Ebene und genau das können Sie von uns auch DIGITAL erwarten:

          Professionelle Studio-Produktion:
          Abwechslungsreicher Mix aus Studiogästen, Zuschaltungen und Moderation.

          Zielgerichtetes Networking:
          mittels intuitivem Business-Matching.

          Persönlicher Support:
          Wir begleiten Sie persönlich durch das gesamte Event.

          Maximale Flexibilität:
          Kein zusätzlicher Reise-, Zeit- und Kostenaufwand.


          Aktuelle News zu Dekarbonisierung in der Industrie 2021 :

          Reallabor Energiepark Bad Lauchstädt


          Wasserstoff bereit für den Hochlauf


          Integrierte Infrastrukturentwicklung als Voraussetzung für eine erfolgreiche Energiewende

          von Andreas Kuhlmann

          Die Herausforderung ist gewaltig und die Zeit knapp: In nur 24 Jahren muss die Nutzung fossiler Energieträger bei der Stromerzeugung, im Verkehr, im Gebäudesektor und in der Industrie nahezu komplett eingestellt werden. Das heißt, dass schon bald kein Kraftwerk, keine Heizung, kein Auto und kein Hochofen mehr mit fossilen Brennstoffen betrieben werden darf. Anstelle von fossilen Energieträgern braucht es im Wesentlichen Strom aus erneuerbaren Energien und CO2-neutrale Energieträger, wie CO2-neutral erzeugter Wasserstoff und seine Folgeprodukte oder Biogas.

          (mehr …)


          Ein Blick in den Maschinenraum der Energiewende

          ADVERTORIAL

          von Prof. Dr. Klaus-Dieter Maubach

          In Europa und insbesondere in Deutschland, steht das Thema Dekarbonisierung nach dem Abflauen der Covid 19-Pandemie erneut ganz oben auf der politischen Agenda. Wir stehen mitten in einem grundsätzlichen, nachhaltigen Umbau unseres gesamten Wirtschaftens. Dieser Herausforderung stellen wir uns bei Uniper und unterstützen die ambitionierten Ziele des “European Green Deal” mit voller Kraft. Wir haben uns klar dazu bekannt, unser Stromerzeugungsportfolio in Europa bis zum Jahr 2035 CO2-neutral aufzustellen. Um dieses Ziel zu erreichen, werden wir bis 2025 rund drei Gigawatt an Steinkohlekapazitäten stilllegen. Die vorzeitige Abschaltung unserer Kohlekraftwerke in Großbritannien und den Niederlanden wird diesen Wandel zusätzlich ein großes Stück voranbringen.

          (mehr …)