Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig stärken – resilient sein im angespannten Umfeld

Die Handelsblatt Jahrestagung „Chemie 2022“ ist im deutschsprachigen Raum der wichtigste Treffpunkt für die Chemiebranche. Als qualitativ hochwertige Veranstaltung bieten wir Ihnen Top-Insights von den führenden Köpfen aus Politik und Wirtschaft sowie ein Networking mit Gleichgesinnten.

Die folgenden Keynotes haben bereits für 2022 zugesagt:

Dr. Günter von Au

Dr. Günter von Au

Referent 2022

Präsident des Verwaltungsrates
Clariant

    Dr. Martin Brudermüller

    Dr. Martin Brudermüller

    Referent 2022

    Vorstandsvorsitzender
    BASF SE

      Dr. Christian Hartel

      Dr. Christian Hartel

      Referent 2022

      Vorstand
      Wacker Chemie

        Conrad Keijzer

        Conrad Keijzer

        Referent 2022

        CEO
        Clariant International Ltd

          Dr. Christian Kohlpaintner

          Dr. Christian Kohlpaintner

          Referent 2022

          Chief Executive Officer, Chairman of the Management Board
          Brenntag SE

            Christian Kullmann

            Christian Kullmann

            Referent 2022

            Vorstandsvorsitzender, Evonik Industries AG und
            Präsident, VCI

              Dr. Markus Steilemann

              Dr. Markus Steilemann

              Referent 2022

              Vorstandsvorsitzender
              Covestro AG

                Impressionen vergangener Veranstaltungen


                Aktuelle News zu Chemie 2022:

                Brennstoffemissionshandel: Carbon Leakage-Verordnung beschlossen

                Brennstoffemissionshandel: Carbon Leakage-Verordnung beschlossen

                Die Bundesregierung hat als wichtigen Baustein im Zuge der Einführung des nationalen Brennstoffemissionshandels die sogenannte Carbon Leakage-Verordnung beschlossen. Die Verordnung hat das Ziel, bestimmte vom nationalen Brennstoffemissionshandel betroffene Unternehmen finanziell zu entlasten, um deren Abwanderung ins Ausland zu verhindern. Dies soll einerseits dem Erhalt der inländischen Wirtschaft dienen, andererseits aber auch verhindern, dass CO2-Emissionen durch die Verlagerung von Produktionsstätten lediglich geographisch verschoben werden.

                (mehr …)


                Die Zukunft der Kreislaufwirtschaft: Haben wir die richtigen Rahmenbedingungen, um den Wandel erfolgreich zu gestalten?

                Die Zukunft der Kreislaufwirtschaft: Haben wir die richtigen Rahmenbedingungen, um den Wandel erfolgreich zu gestalten?

                Von PETER VANACKER, PRÄSIDENT UND CEO, NESTE

                Wenn es in der Welt der Wirtschaft allein ums Wachstum ginge, könnte sich die Chemiebranche für die kommenden Jahrzehnte einigermaßen entspannt zurücklehnen. Immerhin wird sich der weltweite Bedarf an Kunststoffen bis 2050 voraussichtlich vervierfachen.[1]

                (mehr …)


                Resiliente Chemie – krisenfest und zukunftsweisend

                Resiliente Chemie – krisenfest und zukunftsweisend

                Von Dr. Markus Steilemann, CEO Covestro AG

                Widerstandsfähiger werden – eine zentrale Lehre aus der Pandemie.

                Schlagartig und schmerzlich hat die Corona-Pandemie die Zerbrechlichkeit unserer Welt offenbart – eine globale Zäsur, die auch vor Augen führt, wie sehr wir auf ein Funktionieren der Wirtschaft und ihrer Schlüsselbereiche wie der Chemie angewiesen sind. Die Branche muss nun die Lehren daraus ziehen und sich noch besser für die vielen Herausforderungen der kommenden Jahre und Jahrzehnte rüsten. Kurs nehmen auf Resilienz heißt: nachhaltiger und digitaler werden, flexibler und kollaborativer. Daran arbeitet die Chemieindustrie bereits. Aber sie muss den Turbo einlegen, um weltweit Maßstäbe zu setzen und auch den Standort Deutschland nach vorn zu bringen.

                (mehr …)


                Was bedeutet das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) für die Stahlbranche

                Was bedeutet das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) für die Chemieindustrie

                Felix Müller, Fachverantwortlicher Regulierungsmanagement, VNG Handel & Vertrieb GmbH

                Bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe wie Kohle, Heizöl und Erdgas entsteht klimaschädliches Kohlendioxid. Um den Ausstoß von Treibhausgasemissionen massiv zu reduzieren, ist das Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) mit dem 20. Dezember 2019 in Kraft getreten. Doch zahlreiche Industriezweige sind bisher und gewiss noch geraume Zeit auf fossile Energieträger angewiesen. Was also bedeutet das BEHG für deutsche Industrieunternehmen?

                (mehr …)



                weitere News!

                Das aktuelle Handelsblatt Journal zum Download


                bro

                #hbchemie

                #Nachhaltig, #smart, #kollaborativ - die deutsche Industrie als Wegbereiter einer neuen Zeit. So lautet das Motto des HB #Industrie-#Gipfels 2021. Eine Zusammenkunft zur richtigen Zeit… Mehr unter: https://veranstaltungen.handelsblatt.com/industrie/ #HBIndustrie #Corona #Klima #Digitalisierung #Kooperation

                #Dekarbonisierung in der #Industrie ist ein großer Hebel, um #Klimaziele zu erreichen. Wie das gelingen kann besprechen wir am 28./29. Oktober auf der neuen, digitalen #Handelsblatt Tagung. Zum Programm: https://veranstaltungen.handelsblatt.com/dekarbonisierung/jahrestagung-2021/programm-2021/ #Stahl #Chemie #Gas #Enegie #Klimaschutz

                Deutschland, wir MÜSSEN reden! Wie wird die deutsche Industrie bis 2045 #klimaneutral?

                Auf der #Handelsblatt #Jahrestagung #Dekarbonisierung in der #Industrie 2021 werden wir Lösungen näher kommen. Seien Sie digital dabei. Das Programm online unter: https://lnkd.in/dVDFtvrB