Von der Bank zum Tech-Unternehmen – mehr Agilität, Schnelligkeit und Sicherheit?

Impressionen 2021

Das waren die Keynotes 2021:

Alexander Emeshev

Alexander Emeshev

Referent 2021

Co-Founder und Geschäftsführer, Vivid Money

    Željko Kaurin

    Referent 2021

    Mitglied des Vorstands, ING Deutschland

      Melanie Kehr

      Melanie Kehr

      Referentin 2021

      Mitglied des Vorstands, KfW

        Katharina Schüller

        Katharina Schüller

        Referentin 2021

        CEO, STAT-UP

          Harsh Sinha

          Referent 2021

          CTO, Wise

            David Vorih

            David Vorih

            Referent 2021

            CIO, Siemens Financial Services

              Kristina Walcker-Mayer

              Kristina Walcker-Mayer

              Referentin 2021

              CEO und CPO, Nuri (Bitwala)

                Marianne Wildi

                Marianne Wildi

                Referentin 2021

                Vorsitzende der Geschäftsleitung, Hypothekarbank Lenzburg



                  News 2021:

                  Videozusammenfassung Bankentech, Prof. Dr. Jürgen Bott

                  Der Moderator Prof. Dr. Jürgen Bott, Hochschule Kaiserlautern hat die wichtigsten Insights zur Tagung für Sie in zusammengefasst. Jetzt downloaden und die Key Facts der Tagung mitnehmen.

                  (mehr …)


                  End-to-End-Automation: Effizientes Banking von morgen

                  End-to-End-Automation: Effizientes Banking von morgen

                  Autor: Daniela Bücker, im Vorstand von Atruvia für Banking-Lösungen verantwortlich

                  Wo steht die Genossenschaftliche FinanzGruppe in zehn Jahren? Atruvia hat dafür eine klare Zielvision formuliert: Bis 2030 sollen die Volks- und Raiffeisenbanken gut 80 Prozent ihres Geschäfts über automatisierte Standard-Banking-Services abwickeln. Das historisch gewachsene und daher monolithische Kernbankverfahren wird dann weitgehend vergessen sein. Stattdessen erfolgt die digitale Prozessunterstützung über eine modular aufgebaute Plattformarchitektur nach dem Banking-as-a-Service-Modell: Jeder Ablauf ist dabei Ende-zu-Ende vom genossenschaftlichen Cloud-Rechenzentrum bis zur digitalen Kundenschnittstelle und jedem Bankarbeitsplatz medienbruchfrei durchstrukturiert. Dies vereinfacht in bislang kaum vorstellbarer Weise sowohl die Kundeninteraktion als auch bankinterne Prozesse. Entsprechend agiler können Genossenschaftsbanken auf den individuellen Bedarf ihrer Kundschaft reagieren. Neben höherer Effizienz und Flexibilität bei nachhaltig sinkenden IT-Kosten ermöglichen plattformbasierte Banking Services demnach vor allem eins: mehr Kundennähe.

                  (mehr …)



                  weitere News!


                  Präsentieren Sie Ihre Expertise im nächsten Handelsblatt Journal



                  bro

                  Handelsblatt Journal


                  bro

                  #HBBanken

                  „Plattformen sind die Zukunft. Gute Kollaborationen führen dazu, dass aus 1+1=3 wird“, sagt unser CPO Lukas Zörner auf der @handelsblatt Tagung #BankenTech.

                  „Die Erwartung unserer Kundinnen und Kunden geht in Richtung Real-Time Services. Ein Beispiel hierfür sind Echtzeithinweise in unserer App zu Transaktionen oder Kontobewegungen“, sagt #ING_DE Vorstandsmitglied Željko Kaurin auf der #Handelsblatt Tagung BankenTech @finance_live