„Wer wachsen will, findet eine Lösung.“ – Miriam Wohlfarth (RatePAY) im Portrait


„Banken müssen Gas geben, handeln und umdenken“, erklärt Miriam Wohlfarth. Als Geschäftsführerin und Gründerin von RatePAY gestaltet sie aktiv die Entwicklungen in der Payment-Industrie mit und ist immer am Zahn der Zeit. Für Miriam Wohlfarth steht fest: „Wer wachsen will, findet eine Lösung.“

Es Zeit, zu handeln. Es ist Zeit, umzudenken.

Klassische Banken so wie sie jeder kennt, wird es in fünf Jahren wahrscheinlich nicht mehr geben. Die Digitalisierung nimmt Fahrt auf und Fintechs ziehen in rasender Geschwindigkeit eine Innovation nach der anderen hoch. Sollten die Banken da nicht rechtzeitig auf den Zug springen, um nicht den Anschluss zu verpassen? Oder sich letztlich dem prophezeiten Bankensterben hingeben? Für Miriam Wohlfarth ist klar: Banken müssen Gas geben, handeln und umdenken.

Besonders die Finanzbranche ist den Veränderungen, die der digitale Wandel mit sich bringt, ausgesetzt. Um diesen gerecht zu werden, arbeiten auch die Banken zukünftig zielorientierter. Um die wachsenden Kundenbedürfnisse zu befriedigen, dürfen in puncto Komfort und Schnelligkeit keine Wünsche offenbleiben; es muss sich ein klarer Mehrwert herausstellen. Mit dem Mobile-first-Ansatz werden hier erste Weichen gestellt. Die Geschäftsmodelle entwickeln sich zu digitalen Plattformen – so werden neben dem eigentlichen Produkt weitere smarte Services angeboten. Genauso werden Banken erkennen, dass ein höherer Output generiert wird, wenn sie ihre Kernkompetenzen stärken und den Rest ihrer Wertschöpfungskette auslagern.
Aber alte Business-Modelle lassen sich nicht von heute auf morgen ins neue digitale Zeitalter implementieren. „In einem Zitat von Chris Skinner las ich mal, dass 94 Prozent des C-Levels in Banken keine Tech-Erfahrung haben. Wie sollen sie dann eine digitale Vision treiben? Hier ist ein Umdenken erforderlich“, so Miriam Wohlfarth.

Dominieren Plattformen das Banking der Zukunft? Diese Frage wollen wir am 4. September 2019 auf dem Handelsblatt Banken-Gipfel in Frankfurt am Main mit Miriam Wohlfarth (Gründerin und Geschäftsführerin, RatePAY) und weiteren namhaften Branchenexperten diskutieren.

Über Miriam Wohlfarth

Als Geschäftsführerin und Gründerin von RatePAY ist Miriam Wohlfarth eine der ersten weiblichen Fintech-Gründerinnen in Deutschland und hat fast 20 Jahre Erfahrung im Online-Payment. Mit RatePAY gestaltet sie aktiv die Entwicklungen in der Payment-Industrie mit und ist immer am Zahn der Zeit. Sie hat für einige erfolgreiche, internationale Unternehmen wie Worldpay und Royal Bank of Scotland gearbeitet. Miriam ist Mitglied im FinTechRat des Bundesfinanzministeriums, im Bitkom-Präsidium, im MRC European Advisory Board, Mentor bei Accelerator Axel Springer Plug and Play, Board Member bei FinCompare und Partner von PAYMENTANDBANKING, einem führenden Fintech-Blog in Deutschland. Außerdem publiziert Miriam regelmäßig Kolumnen und Podcasts, wie bei BILANZ (WELT) oder Digital Kompakt. Sie begeistert Kinder für die Digitalisierung und das Programmieren durch Initiativen wie die Hacker School. 2009 gründete sie den Zahlungsdienstleister RatePAY, der heute über 200 Mitarbeiter beschäftigt.