Expertenaustausch zum Thema Quo Vadis „Know-Your-Customer (KYC)“ aus Sicht von Geldwäsche-Experten aus der Praxis

Expertenaustausch zum Thema Quo Vadis „Know-Your-Customer (KYC)“ aus Sicht von Geldwäsche-Experten aus der Praxis
Vom 13. September

Das Thema Geldwäscheprävention und im speziellen KYC ist geprägt durch ein Zusammenspiel verschiedenster Beteiligter, welche zur jeweiligen Erfüllung des Ansatzes mit unterschiedlichen Blickwinkeln Meinungen vertreten, die auch in Spannungsfelder münden können. Beteiligte sind zum Beispiel Behörden wie Aufsicht (BaFin), Financial Intelligence Unit (FIU), Transparenzregister, Finanzministerium und generell die politische Ebene. Zudem gibt es die sogenannten Verpflichteten nach dem Geldwäschegesetz (GwG) wie Banken, Finanzdienstleister, Immobilienmakler, rechtsberatende Berufe etc. Seitens der Industrie haben sich Unternehmen darauf spezialisiert in der Beratung, Abarbeitung von Sachverhalten oder aber bei der Entwicklung von modernen Technologien und Ansätzen bei der jeweiligen Aufgabenerfüllung mit Spezialkompetenz zu unterstützen.

JETZT KOSTENLOS ANSEHEN

Im Rahmen des Deep Dives diskutieren führende Experten aus Politik, Geldwäsche-Prävention und Tech, wie Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verhindert werden kann. Nutzen Sie die Gelegenheit, den Experten Ihre Fragen zu stellen.

Referenten:

Ketty Camuffo

Ketty Camuffo

Abteilungsleiterin Business Partner ManagementDZ BANK AG
Ketty Camuffo

Ketty Camuffo

Abteilungsleiterin Business Partner ManagementDZ BANK AG
  • Langejährige Führungsverantwortung für Bereiche mit den Schwerpunkten: Kunden- und Datenmanagement im gesamten Client-Life-Cycle aller Geschäftspartner der DZ BANK AG
  • Gesamtverantwortung für Aufbau, Steuerung, Koordination und strategische Weiterentwicklung der gesamten Kundendatenverwaltung und –legitimation in der DZ BANK AG
  • Sicherstellung der Prozessqualität im Rahmen der Umstellung bestehender Arbeitsabläufe in die Systematik des Business Partner Managements und Einhaltung und Umsetzung von gesetzlichen Vorgaben
  • Sicherstellung von Effizienzsteigerung und Kostentransparenz;
  • Hohe Führungsstärke, Mitarbeiterorientierung und Motivationsfähigkeit gepaart mit strategischer Kompetenz und ausgeprägtes vernetztes Denken
  • Generalistin mit hoher Problemlösungskompetenz und extrem hoher Teamfähigkeit und Kommunikationskompetenz
  • Strukturiertes und prozessuales Vorgehen und große Erfahrung beim Aufbau neuer Teams
  • Internationale Erfahrung mit verhandlungssicherem Auftreten

Work Experience

11/13 – heute           DZ BANK AG Abteilungsleiterin Zentrales Service Center

04/10 – 10/13           DZ BANK AG Gruppenleiterin Produktkommunikation und –kampagnen

04/07 – 03/10           DZ BANK AG Senior Expertin in der Geschäftsfeldsteuerung

07/06 – 03/07           DZ BANK AG Expertin im Produktmanagement Karten

10/05 – 06/06           W1 – The Promotion Agency Limited, Frankfurt  Director/Geschäftsführerin German Office

10/03 – 09/05           Saatchi & Saatchi Ltd, London European Account Director

11/99 – 09/03           Saatchi & Saatchi GmbH, Frankfurt  Account Executive 

Ausbildung

03/99 – 05/03           Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Frankfurt am Main

Abschluss: Diplom Betriebswirtin FH, Schwerpunkte Marketing und Personalwesen

Thema Diplomarbeit „Schuldrechtsreform 2002“

10/92 – 06/95            Rechtswissenschaftsstudium an der Universität Passau

09/89 – 05/92            Wirtschaftsgymnasium in Villingen-Schwenningen
Abschluss: Allgemeine Hochschulreife

    Tobias Eiss

    Tobias Eiss

    GeschäftsführerClariLab
    Tobias Eiss

    Tobias Eiss

    GeschäftsführerClariLab

    Tobias Eiss gehört seit 2016 zum Team des Kasseler Fintech-Start-ups fino, dessen Wurzeln im ersten digitalen Kontowechselservice der Branche liegen. 2018 hat er gemeinsam mit einem Kernteam aus fino- und SCHUFA-Mitarbeitern die KYCnow-Plattform, zur Automatisierung des Know Your Customer-Prozesses und für regulatorische Fragen im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung, aufgebaut. Seit April 2020 ist Eiss Geschäftsführer von ClariLab, dem Joint Venture von SCHUFA Holding AG und fino, das die Plattform seither eigenständig betreibt.

      Dr. Felix Lowinski

      Dr. Felix Lowinski

      Bereichsleiter Vertrieb UnternehmenskundenSchufa Holding AG
      Dr. Felix Lowinski

      Dr. Felix Lowinski

      Bereichsleiter Vertrieb UnternehmenskundenSchufa Holding AG

      Herr Dr. Felix Lowinski (Jg. 1973) ist seit 2015 Bereichsleiter Vertrieb Unternehmenskunden bei der SCHUFA Holding AG
      • seit 2019 Geschäftsführer bei der finAPI GmbH.
      • Sein Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität Heidelberg schloss er 2001 ab und promovierte im Anschluss an der Universität Witten/Herdecke zum Dr. rer. pol. Nach mehreren Stationen bei der WestLB AG ab 2005 wechselte er 2011 zur S-Kreditpartner GmbH und verantwortete dort als Bereichsleiter den Vertrieb Sparkassen.

        Michael Peters

        Michael Peters

        Senior Managing Directorankura
        Michael Peters

        Michael Peters

        Senior Managing Directorankura

        • Michael Peters verfügt über mehr als 35 Jahre Berufserfahrung und ist ein erfahrener Experte auf dem Gebiet der Ermittlung und Prävention von Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und anderen Straftaten.
        • Von 2015 bis Ende Juni 2021 leitete er die Solution Anti-Financial Crime (AFC) zweier globaler Beratungsunternehmen.
        • Aufgrund seiner beruflichen Laufbahn als ehemaliger Ermittler des BKA, als stellvertretender Leiter der FIU, aus seiner leitenden Position bei der AFC-Einheit einer großen, international operierenden deutschen Bank sowie als erfahrener Leiter von AFC-Projekten vereint er verschiedene Sichtweisen, als externer Prüfer, als Ermittler und als internationaler Manager.
        • Seine professionelle Erfahrung als Berater umfasst mehr als 100 Projekte und Untersuchungsfälle

          Dr. Tilmann Peters

          Dr. Tilmann Peters

          Stellvertretende LeitungFIU Deutschland
          Dr. Tilmann Peters

          Dr. Tilmann Peters

          Stellvertretende LeitungFIU Deutschland

          Akademisches Studium
          1994 – 1999 Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Göttingen
          1999 1. Juristisches Staatsexamen
          2000 – 2004 Promotion an der Universität Hamburg
          2000 – 2003 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an einem Lehrstuhl für
          öffentliches Recht, Universität Hamburg
          2002 – 2004 Rechtsreferendariat
          2004 2. Juristisches Staatsexamen

          Berufserfahrung
          2005 Eintritt in die Zollverwaltung
          2005 – 2008 Leitung eines Personalreferates in der Oberfinanzdirektion Hamburg
          2008 – 2010 Referent im Bundesministerium der Finanzen, Abteilung Bundeshaushalt
          2010 – 2011 Leitung des Referates Personal und Organisation in der Bundesfinanzdirektion Nord
          2016 – 2017 Leitung mehrerer Arbeitsbereiche Organisation in der Generalzolldirektion
          2017 – 2018 Leitung der Abteilung Organisation in der Generalzolldirektion
          2018 – 2021 Leitung der Abteilung Personal in der Generalzolldirektion
          seit 01.05.2021 Stellvertretende Leitung der FIU Deutschland

            Justus Schrecker

            Justus Schrecker

            Head of passcon Germany Passcon GmbH, an AML RightSource Company
            Justus Schrecker

            Justus Schrecker

            Head of passcon Germany Passcon GmbH, an AML RightSource Company

            • Diplom Volkswirt
            • 2010 - 2017 - Manager bei PwC GmbH - Bereich Consulting - Regulatorische Prozesse
            • 2018 - heute - Head of passcon Germany
            • Seit 2014 beschäftigt sich Justus Schrecker mit KYC Prozesse, Arbeitsanweisungen, Richtlinien und Gesetzesentwürfe. Hr. Schrecker hat in unterschiedlichen KYC Projekten internationale Erfahrung gesammelt. Als Leiter der KYC Factory passcon Germany setzt er auch alle KYC Anforderungen national und international operativ um.

              Brigitte Zypries

              Brigitte Zypries

              Ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages
              Brigitte Zypries

              Brigitte Zypries

              Ehemaliges Mitglied des Deutschen Bundestages

              Die Juristin Brigitte Zypries war von 1997 bis 2002 beamtete Staatssekretärin, bis 1998 im Niedersächsischen Ministerium für Frauen, Arbeit und Soziales, von 1998 bis 2002 im Bundesministerium des Innern. Von 2002 bis 2009 war sie Bundesministerin der Justiz. Von 2005 bis 2017 vertrat Brigitte Zypries als direkt gewählte Bundestagsabgeordnete den Wahlkreis Darmstadt im Bundestag. Von Januar 2017 bis März 2018 war Brigitte Zypries Bundesministerin für Wirtschaft und Energie.

              Seit April 2018 hat Brigitte Zypries verschiedene Aufgaben und Ehrenämter übernommen. Sie fördert und investiert in deutsche Startups, ist Ombudsfrau bei verschiedenen Organisationen und im Aufsichtsrat von Betterplace und Bombardier.