EU-Pläne: Bankenunion entzweit die Branche

Sparkassen-Präsident Fahrenschon

Sparkassen-Präsident Fahrenschon und Fitschen treffen auf der Handelsblatt Jahrestagung aufeinander. Der Deutsche-Bank-Co-Chef will bei der geplanten Bankenunion eine deutschen Sonderweg ohne Sparkassen vermeiden.

Frankfurt/Berlin Die geplante Bankenunion der EU-Kommission sorgt innerhalb der Branche weiterhin für heftige Diskussionen. Auf der Handelsblatt Jahrestagung „Banken im Umbruch“ zeigt sich erneut, dass bei dem Thema ein Riss durch die deutsche Bankenlandschaft geht. Dieser tut sich zwischen den Privatbanken auf der einen sowie den Sparkassen und Genossenschaftsbanken auf der anderen Seite auf.

Weiterlesen..