Diese vier Kriterien sind die Erfolgstreiber von Open Banking weltweit

Der Begriff Open Banking wird aktuell auf zwei verschiedene Weisen verwendet. Wovon sprechen wir also, wenn wir „Open Banking“ sagen? Manche Banken bezeichnen damit das bloße Veröffentlichen von Open APIs, so dass TPPs Zugriff auf die Daten erhalten. Für uns bei NDGIT geht Open Banking weit darüber hinaus. Für uns bedeutet es die Öffnung der Services und Infrastrukturen von Banken für Drittanbieter – die nächste große Veränderung in der Branche, weltweit.

Open Banking verändert die Bankenbranche weltweit

Open Banking hat sich in einigen Regionen aus der Notwendigkeit heraus entwickelt, mit neuen Vorschriften konform zu sein. Andernorts haben etablierte Player erkannt, welche Vorteile Innovationen bringen oder welche Missstände durch eine offene Banking-Landschaft beseitigt werden können. Die Treiber sind so vielfältig wie die Länder selbst.

Regulatorischer Druck

Gesetze und Vorschriften tragen dazu bei, gleiche Wettbewerbsbedingungen sowie den notwendigen Rahmen für die Entwicklung von Open Banking zu schaffen. Die europäischen Länder haben mit der PSD2 den Grundstein zur grundsätzlichen Öffnung der Bankdaten gelegt, der Anfang von Open Banking.

Beispiel: Deutschland und andere EU Länder

Wettbewerbsdruck

Die Teilnehmer im Bankensektor haben in der Vergangenheit Veränderungen oft nicht proaktiv angenommen. Open Banking schafft hier neue Spielregeln: Durch geringere Einstiegsbarrieren sowohl für Challenger-Banken als auch FinTechs erhöht sich der Wettbewerbsdruck und mit ihm der Zwang sich durch neue Angebote zu differenzieren. Beispiel: UK durch CMA9.

Innovationsdruck

Die Vernetzung von Wertschöpfungsketten und das Aufkommen neuer Plattformen brachten in allen Branchen vorrangig ein technisches Konzept hervor: API-Plattformen und Microservices. Anstelle von komplexen Schnittstellen ermöglichen leicht verständliche REST-APIs den einfachen Zugriff für Partner. Durch strategische Partnerschaften mit innovativeren Playern erhöhen Banken die eigene Innovationsfähigkeit massiv ohne die Legacy-Systeme komplett umschreiben zu müssen.

Beispiel: Schweiz.

Verbrauchererwartungen

Was passiert, wenn Banken die Bedürfnisse der eigenen Bevölkerung unterschätzen, zeigen M-Pesa und WeChat sehr eindrucksvoll. Hier haben Telekommunikationsunternehmen die Führung im Finanzmarkt übernommen und Banken zumindest teilweise verdrängt. Vernetztes Banking könnte in diesen Ländern die letzte Chance sein, den Fehler wieder auszugleichen.

Beispiel: China und Kenia.

Open-Banking-Whitepaper

Mehr zu diesem Thema und zum Open Banking erfahren Sie im neuen Whitepaper von NDGIT.

[*Advertorial]