Die Automobilindustrie steht unter hohem Druck: Nicht nur muss sie einen zeitnahen Umstieg auf Elektromobilität schaffen. Sie muss in einer Phase von Rezessionsängsten, Lieferkettenproblemen, steigenden Zinsen und politischen Risiken in wichtigen Absatzmärkten noch einiges mehr wagen: Produktionsprozesse umbauen, Absatzmärkte diversifizieren und neue Software entwickeln.

In einer solchen Phase ist es wichtig, einmal innezuhalten und zu schauen: Wo stehen wir und wie geht es konkret weiter? Diesen Freiraum wollen wir schaffen und mit Ihnen gemeinsam nutzen: Zum Ende eines schwierigen Jahres und vor Beginn eines spannenden neues, diskutieren wir beim Handelsblatt Auto-Gipfel-Update die sieben wichtigsten Themen der Branche. Seien Sie am 7. und 8. digital dabei, wenn wir über große Herausforderungen und mutige Lösungen sprechen.

Ihre

Ina Karabasz
Ressortleiterin Podcast, Live und Video, Handelsblatt

Ina Karabasz

Folgende Expert:innen haben bereits für das digitale Auto-Gipfel-Update zugesagt:

Ralf Blessmann

Ralf Blessmann

Market Unit Leiter AutomotiveCapgemini
    Sylvia Ebersberger

    Sylvia Ebersberger

    Partner, Global Co-Chair Automotive Sector, RechtsanwältinDLA Piper
      Engelmann

      Dr. Holger Engelmann

      Vorsitzender des VorstandsWebasto SE
        Hildegard Müller

        Hildegard Müller

        PräsidentinVerband der Automobilindustrie
          Dr. Stefan Penthin

          Dr. Stefan Penthin

          Globaler Leiter AutomotiveBearingPoint
            Dr. Ariane Reinhart

            Dr. Ariane Reinhart

            Mitglied des Vorstands, Group Human Relations, Arbeitsdirektorin, Group SustainabilityContinental AG
              Prof. Dr. Helena Sophie Wisbert

              Prof. Dr. Helena Sophie Wisbert

              Professorin für Automobilwirtschaft, Ostfalia und DirektorinCAR – Center Automotive Research
                Bjorn Zikarsky

                Bjorn Zikarsky

                CEOPure Battery Technologies

                  Weitere Expert:innen

                  Unsere Top 7:

                  1.
                  Geopolitischer Umbau von Lieferketten

                  2.
                  Neuaufstellung des Rohstoff-Einkaufs

                  3.
                  Veränderung der Marktmacht in der Wert­schöpfungs­kette

                  4.
                  Wettrennen um Talente

                  5.
                  Veränderung des Fahrzeugs durch Software und Digitalisierung

                  6.
                  Staatliche Förderung der Automobilindustrie

                  7.
                  Effizienz­steigerung der Produktion

                  Seien Sie beim
                  Auto-Gipfel dabei

                  300 Teilnehmer

                  83% Entscheider

                  15 Funktions­bereiche

                  14 Nationen

                  Aktuelle News

                  Statista-Infografik: Handelskrieg mit China wäre teuer für die Autoindustrie

                  Der Konflikt zwischen China und Taiwan bereitet Wirtschaftsexperten sorge, Sie befürchten eine Eskalation des Konflikts. Das würde die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Europäischen Union und China schwer belasten. Sollte sich der Konflikt tatsächlich weiter zuspitzen, wäre ein Handelskrieg mit China wohl kaum abzuwenden.

                  Weiterlesen

                  Going Green! – Mit Data Analytics den ökologischen Fußabdrucks Ihres Unternehmens verringern

                  Mayur Hastak

                  Autor: Mayur Hastak, Senior Cloud Data Architect, Adastra GmbH

                  Weltweit haben die geopolitischen Unsicherheiten und Risiken in letzter Zeit stark zugenommen. Politiker, Hersteller und Marktanalysten rechnen mit weiteren Folgen für die Weltwirtschaft und einer weiter steigenden Inflation. Eine zusätzliche Auswirkung dieser turbulenten Zeiten sind die weltweit steigenden Energiepreise. Allein in Deutschland haben sich diese im Jahr 2022 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Während die Regierungen weltweit Entlastungsmaßnahmen für Verbraucher ergreifen, hat der Anstieg der Energiepreise auch als Katalysator für Dekarbonisierungs- und Energiesparmaßnahmen in Unternehmen aller Branchen fungiert. Die deutsche Industrie, die 30 % des Energiebedarfs des Landes ausmacht, versucht, sich mit Instrumenten wie erneuerbaren Energien, energieeffizienten Gebäuden und Energieausweisen von fossilen Brennstoffen zu lösen.

                  Weiterlesen

                  Statista Infografik: Der selbstbestimmte Autofahrer verschwindet

                  Tesla-Chef Elon Musk hat das lang angekündigte selbstfahrende Modell des US-Elektroautopioniers bis Jahresende in Aussicht gestellt. Die Aussage stößt bei Marktbeobachtern auf Skepsis. Musk hat das „Full Self-Driving“ (FSD), so der Name des Fahrassistenzsystems, schon häufiger angekündigt. Die Infografik von Statista zeigt aber deutlich: Der selbstbestimmte Autofahrer verschwindet. Während 2015 die PKWs ohne Assistenzsysteme noch die Mehrheit waren, läuft nur noch geschätzt weniger als jedes fünfte Auto ohne eine fahrerunterstützende Technologie vom Band.

                  Zur Infografik

                   

                  Customer Experience wird zum Drehmoment der Automobilindustrie

                  Jodi Searl

                  Dr. Jodi Searl, Vice President Industry Solutions Automotive, Medallia

                  Europa wird klimaneutral, und die deutsche Automobilindustrie reagiert. Mehr als 50 Prozent der E-Autos in der EU stammen bereits aus deutscher Produktion, in den nächsten Jahren werden bis zu 150 neue E-Modelle erwartet. Maßgeblich angetrieben wird diese Revolution der Mobilität von einem Faktor: Digitalisierung. Aber smarte Assistenzsysteme, autonome Fahrzeuge und digitales Carsharing bzw. Car-as-a-service-Modelle steigern nicht nur den Komfort der Fahrer*innen. Die Industrie als Ganzes nutzt die digitalen Umwälzungen, um den Kontakt zu ihren Kund*innen neu zu denken.

                  Weiterlesen

                  Weitere News

                  Zikarsky „Die europäische Automobilindustrie hat viele Gelegenheiten zur Sicherung ihrer Versorgung mit wichtigen Rohstoffen verpasst. Es ist entscheidend, dass sie ihre Versäumnisse aufholen und den Trend schnell umkehren. Dazu müssen sie sich mit Experten und erfahrenen Organisationen zusammentun.“
                  Bjorn Zikarsky, CEO, Pure Battery Technologies

                  Folgen Sie uns für alle Automobil-News

                  Dr. Volkmar Dinstuhl, CEO Business Segments Multi Tracks thyssenkrupp AG : „Grüner Wasserstoff ist von zentraler Bedeutung für das Gelingen der Grünen Transformation in Deutschland und in Europa.“ #hbwasserstoff

                  Jetzt auf der Bühne beim #Wasserstoffgipfel: Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender Vonovia SE, Dr. Volkmar Dinstuhl, CEO des Business Segments Multi Tracks bei der thyssenkrupp AG und Dr. Markus Krebber, CEO der RWE AG mit Wasserstoff-Updates aus den Unternehmen. #hbwasserstoff

                  Dr. Markus Krebber, Vorstandsvorsitzender RWE AG: „Wir dürfen jetzt nicht den Shortcut wählen und sagen: Alles mit Gas ist irgendwie schwierig."

                  #hbwasserstoff #wasserstoffgipfel #handelsblatt #2022

                  Rolf Buch, Vorstandsvorsitzender des deutschen Immobilienkonzerns Vonovia, meint: „Wasserstoff zu nutzen, um Häuser zu heizen wird sicher nicht passieren.“

                  #hbwasserstoff #wasserstoffgipfel #vonovia #handelsblatt

                  Weitere Tweets

                  Service-Informationen

                  Alle Fragen rund um die Veranstaltung und zu Ihrer Anmeldung beantworten wir Ihnen gerne unter
                  Tel.: +49 211 8874-3849 (Frank Hölscher).

                  » Frequently asked questions