Zu Gast bei Porsche:

Der Auto-Gipfel ist 2019 zu Gast in einem der spektakulärsten Automobilmuseen der Welt: Im Porsche Museum. Der von Delugan Meissl gestaltete futuristische Bau befindet sich am Stammsitz der Porsche AG in Stuttgart-Zuffenhausen und gehört zu den meistbesuchten Museen Stuttgarts. Vor allem der unverwechselbare Hauptkörper des Museums, der wie ein Monolith hoch über dem Boden zu schweben scheint, sticht heraus. Lassen Sie sich inspirieren von weitläufigen 25.800 Quadratmetern markanter Architektur im futuristischen Design.

Sven Afhüppe

Keynotes 2019

Oliver BlumeVorstandsvorsitzender der Porsche AG
Ola KälleniusDaimler AG und Mercedes-Benz Cars
Michael LohschellerGeschäftsführer der Opel Automobile GmbH
Oliver ZipseVorsitzender des Vorstands der BMW AG

Antworten auf folgende Fragen

Matthias Kulla Bleibt der Fahrspaß zukünftig auf der Strecke?
Matthias Kulla, Leiter Projektkoordination Design Sportwagen, Porsche AG

Workshop und Vision Tours

  • Workshop hosted by BCG: Mit Analytics im Automobilvertrieb gewinnen – Chancen, Anwendungsbeispiele und Fallstricke

  • Nachhaltigkeit bei Porsche
  • Standortentwicklung Stuttgart-Zuffenhausen
  • Von der Serienmanufaktur zur Porsche Produktion 4.0
  • Werksführungen Porsche 911 und 718
  • Führungen Montage Porsche Taycan
  • Museumsführungen

Das war der Auto-Gipfel 2018

Der Handelsblatt Auto-Gipfel 2018 liegt hinter uns und wir blicken zurück auf spannende Live-Dialoge und interessante Einblicke in die Zukunftsstrategien der deutschen Autobauer.

Unsere Moderatorin Andrea Rexer (Leiterin des Ressorts Unternehmen und Märkte, Handelsblatt)

Reset Mobility|
Daten,
Zahlen,
Fakten
zur Automobilbranche
im Eröffnungsfilm
des Auto-Gipfels 2018.

Hauptsponsor

Kooperationspartner

bmw group

volkswagen

Platin Partner

bcg

Content Partner

Green Partner

Gold Partner



huawei

Silber Partner






Unternehmenspräsenz

ansys


Aktuelle News

Können Autos die Umwelt retten?

Altfahrzeuge verursachen in der EU jedes Jahr rund 7 Mio. Tonnen Abfall © EPEA

Die Autoindustrie steckt in einer tiefen Krise. Laut einer aktuellen Studie des Forschungsinstituts CAR der Universität Duisburg-Essen könnte der globale Absatz neuer Autos im laufenden Jahr um gut 5 Prozent auf 79.5 Mio Stück sinken. Einen derart starken Einbruch gab es nicht einmal während der Finanzkrise 2008.

Der Motor stottert – Innovation als einzige Antwort

Dafür gibt es zahlreiche Gründe. Faktoren wie Handelsstreitigkeiten, Brexit und der stagnierende chinesische Markt spielen zwar eine Rolle. Neben der Dieselaffäre, die die Hersteller nicht nur Geld, sondern auch Vertrauen gekostet hat, sind es jedoch vor allem der Trend zur Elektromobilität sowie die Klimaschutzziele, die die Branche unter Druck setzen. Gemäß aktueller EU-Vorgabe soll der CO2-Ausstoß von Neuwagen zwischen 2021 und 2030 um 37,5 Prozent sinken. Nach heutigem Standard würden dann neun von zehn Autos nicht mehr verkauft. Investitionen in Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind daher auch Investitionen in die eigene Wettbewerbsfähigkeit.Weiterlesen

EINE STADT AUF KURS IN DIE ZUKUNFT DER MOBILITÄT

Singapur entwickelt wegweisende Teststandards für selbstfahrende Elektroautos.

E-Mails schreiben, Zeitung lesen, Filme gucken – das alles während der Autofahrt. Das Fahrzeug der Zukunft fährt autonom. Künftig wird nicht der Fahrer steuern, sondern der Computer. Er kümmert sich um Schalten, Lenken, Bremsen und Beschleunigen. Die Vorteile: weniger Unfälle, weniger Staus und sicheres Fahren bis ins hohe Alter. Schon heute bieten viele Hersteller Assistenzsysteme an, die die Steuerung des Autos in immer mehr Situationen übernehmen. Bis zum völlig selbstfahrenden Auto wird allerdings noch etwas Zeit vergehen. Und hier setzt Singapur derzeit neue Maßstäbe. Weil der Stadtstaat lediglich über eine Fläche von 719 km² verfügt, auf der 5,6 Millionen Einwohner leben, müssen fahrerlose Fahrzeuge besonders hohe Anforderungen erfüllen, damit sie in einer so dicht besiedelten städtischen Umgebung eingesetzt werden können. Gelingt der Einsatz hier, dann wird das weit über die Landesgrenzen hinaus Auswirkungen haben.Weiterlesen

DIE DIENSTE ZU DEN MENSCHEN BRINGEN

TAG DER STRATEGEN

Andreas Dörnfelder, Redaktionsleiter Team Orange, Handelsblatt
Augustin Friedel, Intermodality Services, Volkswagen AG
Christoph Stadeler, Director Automotive, Facebook Europe
Franz Rother, Chefredakteur Edison

Junge Menschen legen keinen Wert mehr aufs Autofahren und schon gar nicht aufs eigene Auto? Die Digital Natives lassen sich lieber fahren und der letzte Führerscheinneuling ist schon geboren?

Weiterlesen

Wachsender Pendlerverkehr in den Städten verlangt nach innovativen Lösungen

„Lebendiges Testlabor“ Singapur: Bequeme und flexible autonome Fahrservices der Zukunft machen das eigene Auto überflüssig

„Lebendiges Testlabor“ Singapur: Bequeme und flexible autonome Fahrservices der Zukunft machen das eigene Auto überflüssig

Noch nie gab es in Deutschland so viele Pendler wie heute. Die jüngste Aral-Studie (2018) zeigt, dass mittlerweile 72 Prozent der deutschen Arbeitnehmer entweder immer (59%) oder meistens (13%) mit dem Auto vom Wohnort zum Job pendeln. Diese Vorliebe für den eigenen Pkw bringt Großstädte allerdings zunehmend an Kapazitätsgrenzen. Der Verkehrsdatenanbieter Inrix ermittelte, dass durch überlastete Straßen beispielsweise Berliner Autofahrer 2018 im Schnitt 154 Stunden in dichtem Verkehr und Stau verbrachten. Eine Zeit- und Ressourcenverschwendung sondergleichen – und dazu eine große Belastung für die Umwelt. Neue Lösungen für eine zukunftsgerechte Pendlermobilität sind gefragt – und zwar nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Denn auch die Metropolen anderer Länder haben mit dem Problem der Verkehrsüberlastung zu kämpfen.Weiterlesen

Weitere News

Teilnehmerstimmen

Hochinteressante Veranstaltung, sowohl für Brancheninsider wie auch für Außenstehende.
Uwe Mandel, Mitsubishi Motor R&D Europe GmbH

Folgen Sie uns für alle Automobil-News

Junge Talente entwickeln im #EY #CreatorLab Konzepte für die Mobilität der Zukunft. Diskutieren Sie mit und entscheiden Sie über das beste Konzept. #HBAutogipfel https://t.co/vqIir1s7wm

Für Industrieunternehmen, egal ob Mittelständler oder Großkonzern, ist 5G das große Versprechen, die Produktion zu revolutionieren.
#HBIndsutrie

https://t.co/h8Uod5e2eA

Wir freuen uns, beim Handelsblatt #Autogipfel als #GreenSponsor vertreten zu sein. Besuchen Sie uns und lernen Sie unsere "grünen" Lösungen kennen! #HBAutogipfel https://t.co/8RvjhAztle

Singapur, das lebendige Test-Labor für #Mobilitätskonzepte von morgen.

Erfahren Sie mehr über die Ziele und Aktivitäten von Unternehmen wie @DHLGlobal, @DBSchenker, @Airbus, @Daimler und @TUVSUD im Bereich autonomes Fahren, Elektromobilität, Logistik.
https://t.co/owczQ1nxuq

Absatzrückgang, der Wechsel zur #Elektromobilität, verändertes Nutzungsverhalten einer nachfolgenden Generation. Welche Auswirkungen wir für die #Automobilindustrie erwarten können, erfahren Sie im #Interview mit Alexander Wachmeister, @BCG.
#HBAutogipfel
https://t.co/6EdjYilIml

𝑨utonomous, 𝑪onnected, 𝑬lectric und 𝑺hared sind die Zukunft der Mobilität. Erfahren Sie in diesem Interview, wann die Zukunft Realität wird und welche Auswirkungen wir für Industrie, Politik und Gesellschaft erwarten.
#HBAutogipfel @HoganLovells

https://t.co/FLMty1SLL1

Mehr laden...

Service-Informationen

Alle Fragen rund um die Veranstaltung und zu Ihrer Anmeldung beantworten wir Ihnen gerne unter
Tel.: +49 (0)2 11.887 43 – 38 49 (Frank Hölscher)

» Frequently asked questions