14. Handelsblatt Jahrestagung

Kapitalanlagestrategien

für Versicherungen, Pensionskassen, Versorgungswerke und andere institutionelle Investoren Handelsblatt Jahrestagung14. und 15. Juli 2014, München

Programm

MONTAG, 14. JULI 2014

9.30 – 10.00
Networking-Empfang im Foyer des Veranstaltungsraums, Ausgabe der Tagungsunterlagen und Start mit der Ice Breaker Wall
Die Tagung lebt vom Austausch. Damit Sie wissen, welches Gesicht zu welchem Namen gehört, haben Sie direkt morgens die Möglichkeit mit der Ice Breaker Wall perfekt in den Tag zu starten.

10.00 – 10.15
Eröffnung der Handelsblatt Jahrestagungen durch den Veranstalter und die Moderatoren
Bastian Schmedding,
Mitglied des Vorstandes, Bundesverband Alternative Investments Prof. Dr. rer. pol. Matthias Müller-Reichart, Studiendekan der Wiesbaden Business School, Hochschule RheinMain

Wo steuert Europa hin?

10.15 – 10.45
Eröfnungsvortrag
Volkswirtschaftlicher Ausblick – Wo steuert Europa hin?
Dr. Holger Schmieding,
Chefvolkswirt, Berenberg Bank

10.45 – 11.15
Globale Angelegenheiten erfordern globale Lösungen – Auf dem Weg zu globalen Eigenkapitalregeln
Dr. Peter Braumüller,
Vorsitzender International Association of Insurance Supervisors (IAIS); Bereichsleiter für Versicherungs- und Pensionskassenaufsicht, Österreichische Finanzmarktaufsicht


11.15 – 11.30
Fragen und Antworten

11.30 – 12.00
Networkingpause

Regulierung – Auswirkung auf Kapitalanlage und Portfolien

12.00 – 12.30
Novelle der Anlageverordnung (AnlV)

  • Strict Regulator statt Prudent Person?
  • Auswirkungen auf einzelne Anlageklassen und das Gesamtportfolio
  • Die Rolle von Infrastruktur im VAG-Portfolio
  • Anpassung der BaFin-Rundschreiben

Frank Dornseifer, Rechtsanwalt, Geschäftsführer Bundesverband Alternative Investments e. V. (BAI)

12.30 – 13.00
Regulierung: Sowohl auf EU- als auch auf nationaler Ebene ist kein Ende zu sehen

  • „Europäische Long Term Investment Funds“ (ELTIF): (K)ein Mehrwert für Investoren?
  • „Money Market Funds“ (MMF): Steilvorlage für US MMF?
  • Einbeziehung von Versicherungsprodukten in PRIPs/MiFid II statt IMD II: „Eigentor der Versicherungslobby?“
  • Neue Definition von offenen und geschlossenen Fonds durch KOM: „Und was sagt die AnlVO dazu?“
  • Politische Folgen aus PROKOM, S+K usw.: Ende des „grauen“ Kapitalmarktes?

Uwe Wewel, Ministerialrat
„Ein schwacher Trost für die Regulierungsgeplagten: Mit dem Ende der Regulierung beginnt wieder das Zeitalter der Deregulierung.“

13.00 – 13.15
Fragen und Antworten

13.15 – 14.30
Gemeinsames Mittagessen

Asset Klassen im Vergleich – Strategien, Chancen und Risiken jetzt und zukünftig

14.30 – 15.00
Kapitalanlage und Versicherungstechnik – Ein Praxisbericht zum Asset Liability Management (ALM)

  • Passivseite beschreibt Vorsorgeziel. Ziel ist unternehmensspezifisch.
  • Kapitalertrag: Bleibt Altersvorsorge bezahlbar?
  • ALM oder welche Anlagestrategie passt zum Vorsorgeziel?
  • ALM bei den Kirchlichen Versorgungskassen Dortmund

Dr. Wolfram Gerdes, Vorstand Kapitalanlagen und Finanzen, Kirchliche Versorgungskassen KZVK und VKPB
„Risiko ist die Gefahr, das erforderliche Ertragsziel langfristig zu verfehlen. Risiko und Volatilität sind verschiedene Dinge.“

15.00 – 15.30
Blick eines Asset Managers auf die Assetklasse Infrastruktur

  • Marktüberblick
  • Chancen und Risiken
  • Regulierung – ein weites Feld
  • Anregungen aus Sicht eines Investors

Holger Kerzel, Mitglied der Geschäftsführung, MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbH

15.30 – 16.30
Expertenrunde:
Aktuelle strategische Überlegungen in der Portfolioaufteilung – Neue Tendenzen, Einflüsse und Entwicklungen
Moderation:
Kerstin Leitel,
Finanzkorrespondentin, Handelsblatt
Mit:
Dr. Wolfram Gerdes, Vorstand Kapitalanlagen und Finanzen, Kirchliche Versorgungskassen KZVK und VKPB
Holger Götze, Geschäftsführer, Chorus GmbH
Stefan Hentschel, Mitglied des Vorstandes, Pensionskasse Degussa
Holger Kerzel, Mitglied der Geschäftsführung, MEAG MUNICH ERGO Kapitalanlagegesellschaft mbH
Dr. Hans Wilhelm Korfmacher, Geschäftsführer, Versorgungswerk der Wirtschaftsprüfer und der vereidigten Buchprüfer im Lande NRW

Überleitung zu den Round-Table-Gesprächen

16.30 – 17.00
Networkingpause und Einfinden zum Round-Table-Austausch

Infrastruktur, Corporate Bonds, Fonds, Immobilien

17.00 – 18.00
Erfahrungsaustausch in Round-Table-Gesprächen
Wählen Sie eine Asset Klasse, die Sie gern in vertraulicher Runde diskutieren sowie Erfahrungen dazu austauschen möchten.

Round Table 1
Anlageklasse Infrastruktur und Erneuerbare Energien – Wirklich ein „Rentenersatz“? Eine Bestandsaufnahme

  • Auf welche Risiken sollten Sie besonders achten?
  • Welche Segmente bzw. Länder bieten spannende Investmentmöglichkeiten?
  • Wie schnell werden Ausschüttungen generiert bzw. ist der Ertragsanteil ausreichend?
  • Bietet das neue EEG Chancen für Investments in Deutschland oder ist dies das Ende?

Co-Moderation:
Fabian Deubel,
Abteilungsleiter Wertpapiere, Barmenia Versicherung
Michael Rieder, Managing Partner, Palladio GmbH

Round Table 2
Corporate Bonds, Wertpapiere, Aktien und Staatsanleihen – Was lohnt sich?

  • Bewertung von Aktien, Corporate Bonds (High Yields)
  • Risiken, Chancen, Ratings
  • Niedrigzinsumfeld
  • Alternative Wertpapiere, neue Emittenten

Co-Moderation:
Dr. Gunar Lietz,
Leiter Kapitalanlage, Pensionskasse der Wacker Chemie VVaG
Bastian Schmedding, Mitglied des Vorstandes, Bundesverband Alternative Investments

Round Table 3
Absolut-Return: Von Offshore Hedge Fonds über den deutschen Multi-Asset-Spezialfonds bis zum vermögensverwaltenden Publikumsfonds

  • Haben Offshore Hedge Fonds eine Zukunft im neuen Regulierungsumfeld?
  • Sind UCITS Hedge Fonds eine Alternative?
  • Sind vermögensverwaltende/Multi Asset Fonds/Absolut Return Fonds eine Antwort auf das Niedrigzinsumfeld?

Co-Moderation:
Dr. Martin Ulrich Fetzer,
Leiter Kapitalanlagen, Lebensversicherung von 1871 a. G. München
Michael Busack, Geschaftsfuhrender Gesellschafter Absolut Research GmbH, Herausgeber Absolut|report und Vorstandsvorsitzender des Hamburg Financial Research Center (HRFC) e.V.

Round Table 4
Investments in Immobilien – Chancen, Risiken und neue Entwicklungen

  • Bewertung von Immobilien
  • Niedrigzinsumfeld
  • Gewerbliche Immobilien

Co-Moderation:
Dr. Hans Wilhelm Korfmacher,
Geschäftsführer, Versorgungswerk der Wirtschaftsprüfer und der vereidigten Buchprüfer im Lande NRW
Stefan Hentschel, Mitglied des Vorstandes, Pensionskasse Degussa

18.00
Ende des ersten Tages und Ausklang mit einem Aperitif

18.45
Treffen im Hotelfoyer und Abfahrt zur gemeinsamen Abendveranstaltung mit den Teilnehmern der Handelsblatt Tagung „Solvency II“

Ab 19.00 Uhr
Cross-Table-Dinner mit wechselnden Gesprächspartnern im „Seehaus im Englischen Garten“

Es geht nicht immer nur ums Konferenzprogramm.
Nach spannenden Vorträgen und hitzigen Diskussionen wird es Zeit für einen entspannten Austausch in angenehmer Atmosphäre. Durch das Wechseln der Tische treffen Sie beim Essen verschiedene, interessante Gesprächspartner und knüpfen neue Kontakte.

 

Dienstag, 15. JULI 2014

8.30 – 9.00
Empfang mit Kaffee und Tee

9.00 – 9.10
Begrüßung zum zweiten Tag durch den Veranstalter und Moderatoren
Bastian Schmedding
und
Prof. Dr. rer. pol. Matthias Müller-Reichart

9.10 – 9.40
Keynote
Gabriel Bernardino, Chair, European Insurance and Occupational Pensions Authority (EIOPA)

9.40 – 10.10
Risikostrategie – Pflicht oder Kür?
Dr. Bernhard Kaufmann,
Group Chief Risk Officer, Munich Re

10.10 – 10.40
Optimierung der Risikokapitalquote über den Aufbau einer Multi-Strategie-Asset-Allocation

  • Aktives Risikomanagement durch Strategiediversifikation
  • Optimierung und Einhaltung reduzierter Risikobudgets
  • Multi-Asset-Ansatz neu gedacht – Reduzierung direktionaler Marktrisiken
  • Optimierung der EK-Unterlegung unter Solvency-II-Regime

Michael Busack, Geschäftsführender Gesellschafter Absolut Research GmbH, Herausgeber Absolut|report und Vorstandsvorsitzender des Hamburg Financial Research Center (HRFC) e. V.


10.40 – 11.00
Fragen und Antworten

11.00 – 11.30
Networkingpause

Risikomanagement in der Kapitalanlage

11.30 – 12.00
Risikomanagement für die Kapitalanlage einer deregulierten Pensionskasse: Praktische Erfahrungen und regulatorische Herausforderungen

  • Rahmenbedingungen der Kapitalanlage
  • Status quo von Anlagestrategie und Risikomanagement
  • Exkurs: Herausforderungen durch EMIR, Ratings & Co.
  • IORP II ante portas: Auswirkungen der neuen EbAV-Richtlinie

Olaf Keese, Mitglied des Vorstandes, Sparkassen Pensionskasse AG und der Sparkassen Pensionsfonds AG
„Das Umfeld der Kapitalanlage ändert sich, und auch das Risikomanagement muss angepasst werden.“

12.00 – 12.30
Eigenanlagensteuerung in einem anspruchsvollen Kapitalmarktumfeld – Die Risiken immer im Griff

  • Einblick in die Eigenanlagensteuerung der Stadtsparkasse München
  • Risikomanagement im Treasury
  • Kapitalanlage vor Ort – Immobilieninvestitionen aus Sicht der Stadtsparkasse München

Dr. Bernd Hochberger, Mitglied des Vorstandes, Stadtsparkasse München
„Ertrag um jeden Preis? Wir werfen auch im Niedrigzinsumfeld unsere Anlageprinzipien nicht über Bord.“

12.30 – 13.00
Expertenrunde:
Risikomanagement in der Kapitalanlage
Moderation:
Kerstin Leitel,
Finanzkorrespondentin, Handelsblatt und Bastian Schmedding
Mit:
Michael Busack, Geschäftsführender Gesellschafter Absolut Research GmbH, Herausgeber Absolut|report und Vorstandsvorsitzender des Hamburg Financial Research Center (HRFC) e. V.
Bernhard Kaufmann, Group CRO, Munich Re
Olaf Keese, Mitglied des Vorstandes, Sparkassen Pensionskasse AG und der Sparkassen Pensionsfonds AG

13.00 – 14.15
Gemeinsames Mittagessen

Kreditrisikobewertung und internes Rating

14.15 – 14.35
Kreditrisikobewertung: Regulatorische Anforderungen und Umsetzungsvarianten für Investoren
Dr. Tobias Schmidt,
Sprecher des Vorstandes, FERI EuroRating Services AG

14.35 – 14.55
Fachinterview und Praxisbericht:
Kreditanalyse in der Praxis eines internationalen Versicherungsunternehmens – Effiziente Organisation und Prozesse
Frank Nieresel,
Senior Portfoliomanager Fixed Income, Swiss Life Asset Managers
„Interne Kreditanalyse ist aufwändig, aber sie wird von unseren Stakeholdern zu Recht erwartet.“

14.55 – 15.15
Diskussionsrunde:
Interne Ratings
Moderation:
Bastian Schmedding

Mit:
Dr. Tobias Schmidt, Sprecher des Vorstandes, Feri EuroRating Services AG
Frank Nieresel, Senior Portfoliomanager Fixed Income, Swiss Life Asset Managers

15.15 – 15.45
Networkingpause

Private Equity, Senior Secured Loans

15.45 – 16.15
Asset Klasse Private Equity – Mehr oder weniger attraktiv unter Solvency II

  • Alle „Risiken“ beseitigt, die Rendite leider auch – über den Umgang mit Alternatives in Solvency II
  • Reale Risiken versus Modelbildung – und es diversifiziert sich doch.
  • Private versus ‘Public‘ Equity – was ist der Preis von Liquidität?

Dr. Stefan-M. Heinemann, Abteilungsleiter Risk Management/SAA, Talanx Asset Management GmbH

 

16.15 – 16.45
Senior Secured Loans – Erfahrungsberichte und regulatorische Hürden

  • Wie spielen AnlVO und Solvency II in dieser Asset Klasse zusammen?
  • Hürden meistern, Dokumentationen anpassen
  • Was sind mögliche Szenarien und Chancen?
  • Wie können Sie dem Dilemma entgehen?

Dr. Sofia Harrschar, Abteilungsleiterin Product Solutions, Universal-Investment-Gesellschaft mbH

16.45 – 17.30
Gesprächsrunde:
Kapitalanlage 2020 – Was werden zukünftige Investitionen sein?
Moderation:
Bastian Schmedding

Mit:
Dr. Sofia Harrschar, Abteilungsleiterin Product Solutions, Universal-Investment-Gesellschaft mbH
Dr. Stefan-M. Heinemann, Abteilungsleiter Risk Management/SAA, Talanx Asset Management GmbH
Dr. Gunar Lietz, Leiter Kapitalanlage, Pensionskasse der Wacker Chemie VVaG Ein weiterer Referent befindet sich noch in Absprache.

17.30
Ende der Jahrestagung