Von der Idee zum starken Handelspartner – Can Kapikiran (naschlabor) im Interview


Die Start-Ups, die sich bei der Handel und Wandel 2018 vorstellen, überzeugen mit spannenden Konzepten und innovativen Vermarktungsideen. Grund genug sich mit naschlabor eines der Unternehmen genauer anzusehen. Bei diesem Start-Up steht das besondere Mitbringsel für verschiedene Anlässe im Vordergrund. Woher die Idee kam und wie Tankstellen und Convenience Shops von den Produkten aus dem naschlabor profitieren können, hat uns Can Kapikiran im Interview näher gebracht.

Wie entstand die Idee für das Start-Up?

Ideengeber ist mein Geschäftspartner Denis Machado. Während eines Auslandsstudiums in Barcelona fiel ihm ein kleiner Laden ganz besonders ins Auge. Dort konnte man sich allerlei Fruchtgummis und Bonbons in unterschiedliche Gefäße packen und mit coolen Etiketten aufpeppen, eine innovative Idee für eine kleine Aufmerksamkeit, dachte er sich. Er Begriff schnell den Extra-Nutzen, der dem Kunden durch die handverlesene Auswahl und individuelle Verpackung entstehen und nahm uns, seine vier besten Freunde mit ins Boot, um diese neue Bequemlichkeit online der größtmöglichen Menge Geschenkesuche-geplagter Kunden zugänglich zu machen. Im Laufe unserer jungen Geschichte haben wir uns immer wieder neu erfunden, und unter anderem auch ein Naschcafé in der Babenhäuser Altstadt geführt. Mit unserem Konzept sind wir so erfolgreich, dass wir bis zum heutigen Tag zu einem starken Einzelhandelszulieferer und B2B Partner wachsen konnten.

Was macht Ihr Produkt besonders?

Unsere Produkte glänzen durch bunte, vielfältige und im Übrigen auch sehr erfrischende, hochwertige Fruchtgummi- und Marshmallow Mischungen in liebevollen Verpackungen, mit dem jeweiligen Anlass entsprechenden herzlichen oder humorvollen Botschaften und Designs. „Das Auge schenkt mit“ ist das Credo, dass zunehmend auch unsere Einzelhandelspartner verinnerlichen. Zudem bieten wir attraktive Verkaufsverpackungen, wie unser Thekendisplay oder den allseits beliebten Holzaufsteller, der den Kunden auf eine charmante Weise abholt und auch zum Schenken zu bislang außer Acht gelassenen Anlässen, wie in Krankheitsfällen oder bei Prüfungsstress animiert.

Viele Kunden berichten zudem, dass sie für unsere leeren Verpackungen praktische Verwendung im Haushalt finden um etwa Marmelade einzukochen oder Kleinkram zu sortieren; ein umweltfreundlicher Nebeneffekt, den wir aus Nachhaltigkeits-Gesichtspunkten sehr begrüßen.

Was machen Tankstellen und Convenience Shops interessant für den Vertrieb Ihrer Produkte?

Wir haben festgestellt, dass unsere Kunden ihre Geschenke nicht immer von langer Hand planen. Wir bekommen daher viel Lob für unsere, auf unterschiedlichsten Anlässe und Bedürfnisse zugeschnittenen Fertigmischungen.

Deshalb wollen wir im nächsten Schritt aktiv auf die Kunden zu gehen, die ihre Geschenke in der letzten Minute kaufen oder von spontanen Umständen überrascht werden aber gleichzeitig die persönliche Note beim Schenken nicht missen wollen.

Wo stehen Sie 2020?

Durch zahlreiche Großaufträge namhafter Kunden, erfahren wir derzeit ein turbulentes Wachstum.

Ganz oben auf unserer Agenda steht eine Mitarbeiterkantine und Mitarbeiterparkplätze mit Elektroauto-Ladestationen.

Broschüre anfordern