Die Tankstelle der Zukunft braucht mehr Kontaktpunkte zum Kunden


Wie müssen sich Tankstellen positionieren, um den steigenden Kundenerwartungen heute gerecht zu werden?
Ein Gastbeitrag von Torsten Rieger.

Die Convenience-Branche ist gezeichnet durch einen dynamischen Wettbewerb, der von immer mehr konkurrierenden Marktteilnehmern aus früher unabhängigen Handelsbereichen gestaltet wird. Für Tankstellengesellschaften kommt obendrein noch die große Herausforderung des Wandels der Kundenbedürfnisse in ihrem Kerngeschäft hinzu.

Bei Trendthemen in der Branche wird die Liste an Buzz-Words immer länger und überall werden neue innovative, meist digitale, Angebote kreiert. Doch sind die PR-seitig kommunizierten Lösungen oftmals nicht in ganzheitliche Zukunftskonzepte eingebettet.

Die star-Tankstellen mit Non-Fuel-Business-Leiter Torsten Rieger haben daher die Zukunftsszenarien umso kritischer hinterfragt: Was bewegt wirklich die Zukunft? Welche Visionen bringen unsere Branche tatsächlich voran? Welche Kundenbedürfnisse sind längerfristig relevant zu bedienen? Zu diesen und vielen weiteren Fragen wird Torsten Rieger dem Publikum in seinem Vortrag bei der diesjährigen Handelsblatt-Jahrestagung „Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience-Shops“ am 21. und 22. Februar 2018 in Berlin Antworten am Beispiel von „star connect“ präsentieren.
Beim Projekt star connect steht die Optimierung aller Geschäftsfelder der star-Tankstelle aus Kundensicht im Mittelpunkt. Neben den Chancen der Nah- und Unterwegsversorgung berücksichtigt das Projekt  auch die Szenarien der zukünftige Tankstelleninfrastruktur, Kraftstoffalternativen und Mobilitätstrends im Spannungsfeld zwischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

star connect – das Tor zum mobilen Menschen

„star connect“ ist mehr als ein zukunftsorientiertes, mehrjähriges Investitionsprojekt – es ist der Schlüssel zum mobilen Menschen. Die Tankstelle der Zukunft muss dem Kunden sehr viel mehr Anlässe und Kontaktpunkte als bisher bieten. Daher basiert das „star connect“-Konzept auf acht Säulen, die je nach Standortvoraussetzungen und Shop-Größe modular kombiniert werden können.

Mit der Eröffnung des ersten Pilotstandortes von „star connect“ in Berlin sammelte das Unternehmen aufschlussreiche Erfahrungswerte und optimierte so im agilen Projektmanagement das Konzept während des ersten Jahrs des Roll-outs weiter. Damit wird insbesondere die Kommunikation mit dem Kunden auf ein neues Level gebracht. Hier sind aktuell noch weitere Elemente in der Entwicklung, die gespannt im neuen Jahr erwartet werden können.

Torsten Rieger
Leiter Non Fuel Business, ORLEN Deutschland GmbH (star Tankstellen).
Er startete bei ORLEN Deutschland als Leiter des Bistrogeschäftes und übte jahrelang die Leitungsfunktion des Shopbereiches aus, bevor er übergreifend die Verantwortung für die Weiterentwicklung des gesamten Non Fuel Geschäftes bei ORLEN übernahm.
Weitere Infos rund um unser Programm erhalten Sie in unserer Broschüre:

Broschüre anfordern