Stahlbranche Zukunft Stahl

Wo liegt die Zukunft der Stahlbranche? Relaunch für die Handelsblatt Jahrestagung

Jeder kennt diese Situation: Anstatt sich in Problemen der Vergangenheit zu verstricken, ist es oftmals effektiver, den Blick auf zukünftige Lösungen zu lenken. Dieser Gedankengang lässt sich auch auf die Stahlbranche übertragen. Prägte lange die Frage nach der internationalen Wettbewerbsfähigkeit den deutschen Markt, zeigen aktuelle Zahlen, dass das Schlimmste überstanden zu sein scheint. Und nun geht es für alle Beteiligten darum, sich weiterzuentwickeln und zu verändern. Diesen Umbruch trägt auch unsere Konferenz in Form eines Relaunches mit: 2018 heißt es deshalb zum ersten Mal „Willkommen bei der Handelsblatt Jahrestagung ZUKUNFT STAHL”.

Stahlbranche ist in Bewegung

Die Stahlbranche ist in Bewegung: Prägten in den letzten Jahren eher Herausforderungen wie der Import von chinesischem Billigstahl oder die Frage nach der deutschen Wettbewerbsfähigkeit die Branche. Doch die Stahlbranche scheint das Schlimmste überstanden zu haben. Die weltweite Stahlnachfrage sowie Preise wachsen, Unternehmen verzeichnen höhere Umsätze und spüren wieder bessere Rahmenbedingungen. Es existiert wieder mehr Luft, um nicht nur die Herausforderungen zu meistern und Probleme zu lösen, sondern auch Chancen zu ergreifen.

Aus Stahlunternehmen werden Technologieunternehmen

Im Zuge des Wandels der Stahlbranche neigen die Unternehmen nunmehr dazu, sich nicht mehr als Stahlunternehmen zu sehen, sondern als Technologieunternehmen. Die Marktführer sehen sich gezwungen, sich im Zuge der Digitalisierung weiterzuentwickeln und sich zu verändern. Sie wollen die Branche vorantreiben.

Interessant und notwendig ist der Blick auf neue Geschäftsfelder, wie zum Beispiel die Elektromobilität. Bei der geht es in erster Linie um besonders leistungsfähige Batterieelemente und die Leichtbauweise für die Karosserie des Fahrzeugs. Die Fahrzeughersteller sind sich noch nicht einig auf welchen Werkstoff sie setzten möchten: Aluminium, Carbon oder doch der altbewährte Stahl, der durch seine besonders hohe Leitfähigkeit überzeugt?

Relaunch ZUKUNFT STAHL

Weg von der problemorientierten Betrachtung der Stahlbranche, soll mit dem Relaunch der Handelsblatt Jahrestagung „ZUKUNFT STAHL“ gemeinsam mit den Teilnehmern in eine positive Zukunft geschaut werden. Wie kann sich die Branche entsprechend der neuen Rahmenbedingungen auf die Veränderungen vorbereiten und die Transformation für die Erschließung neuer Geschäftsfelder nutzen? ZUKUNFT STAHL erläutert lösungsorientierte Aspekte und schafft somit eine positive Grundstimmung für eine neue Ära der Stahlbranche.