Programm 2018

FOCUS DAYU45 EVENTJAHRESTAGUNG 1. TAGJAHRESTAGUNG 2. TAG

25. April 2018 | 9.00 bis 18.00

Chance statt Scheitern – Wie sollte das Verfahren der Zukunft aussehen? Überlegungen zum vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahren.

Moderation:

Prof. Dr. Lucas F. FlötherProf. Dr. Lucas F. Flöther
Rechtsanwalt, Partner, Fachanwalt für Insolvenzrecht
FLÖTHER & WISSING Rechtsanwälte . Insolvenzverwaltung . Sanierungskultur

Diskutieren Sie folgende Themen:

  • Status Quo der Diskussion hinsichtlich der Schaffung eines vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahrens nach europäischen Vorgaben in Deutschland
  • Erforderlichkeit eines vorinsolvenzlichen Sanierungsverfahrens im Werkzeugkasten des Restrukturierungsrechts?
  • Ein vorinsolvenzliches Sanierungsverfahren im Kontext des ESUG und seiner Evaluation – Systembruch oder Einpassung?
  • Notwendige Tools eines vorinsolvenzlichen Instruments – was wird benötigt?
  • Diskussion einzelner Gesichtspunkte: Anwendungsbereich, Umfang, „Zugang“ zum Verfahren, Moratorium, Minderheitenschutz, Schutz vor Missbrauch, betroffene Gläubiger, Einbindung der Gerichte, Sanierungsprivilegien und fresh money
  • Erwartungen an den deutschen Gesetzgeber bei der Umsetzung der europäischen Vorgaben zum präventiven Restrukturierungsrahmen
  • Ein Blick über den Tellerrand: Vorinsolvenzliche Instrumente in Rechtsordnungen anderer europäischer Mitgliedstaaten
  • Scheme of Arrangement und der präventive Restrukturierungsrahmen – Gemeinsamkeiten und Unterschiede
  • Case Study

gekkos-barGEKKOS-BAR
Schon längst Tradition – Ab 19.00 Uhr Drinks & More für alle Referenten und Teilnehmer der Jahrestagung

Auf freundliche Einladung von:

FlötherundWissing
sgp
Wellensiek

25. April 2018 | 15.00 bis 18.30 + anschließendes Dinner

Rollenverständnis und Kanzleistrategie – Was ist der Markenkern der Restrukturierung?

Gastgeber:

Dr. Malte Köster Dr. Lorenzo Matthaei Nadja Raiß Dr. Jens Schmidt

Dr. Malte Köster, Insolvenzverwalter, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Partner, WILLMERKÖSTER Rechtsanwälte Insolvenzverwalter Partnerschaft
Dr. Lorenzo Matthaei, Rechtsanwalt, Partner, FINKENHOF Rechtsanwälte
Nadja Raiß, Rechtsanwältin, PLUTA Rechtsanwalts GmbH
Dr. Jens Schmidt, Rechtsanwalt, Partner, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Insolvenzrecht, RUNKEL SCHNEIDER WEBER RECHTSANWÄLTE

Der Treffpunkt für unter 45-Jährige Restrukturierer geht in die dritte Runde. In einem informellen Rahmen stehen Kommunikation und Erfahrungsaustausch zwischen Juristen, Bankern und Unternehmensberatern im Vordergrund. Ein exklusives Dinner-Event rundet den Austausch ab, bevor der Abend dann beim traditionellen Get-Together in der GEKKOS-Bar in großer Runde fortgesetzt wird.

Keynotes und Diskussionspanels u.a. zu folgenden Themen:

  • Opportunistischer Allrounder oder beharrlicher Spezialist – Wem gehört die Zukunft?
  • Eigenmarketing – Wie positioniere ich mich sinn- und wirkungsvoll?
  • Positionierung und Brand Building
  • Netzwerkpflege
  • Social Media: Ein notwendiges Tool auch für Restrukturierer?
 ZENZAKAN Networking-Dinner 

26. April 2018, 9.00 bis 19.00

Eine Branche stellt sich dem Wandel

Moderation:

Sven AfhüppeDr. Burkhard Göpfert LL.M.

Sven Afhüppe, Chefredakteur, Handelsblatt
Dr. Burkard Göpfert LL.M., Rechtsanwalt und Partner, KLIEMT. Arbeitsrecht

Keynotes von Vordenkern, kontroverse Gespräche, relevante Case Studies, u.a. zu diesen Themen:

  • Wirtschaftsboom vs. politische Unsicherheit – Was bestimmt die Zukunft?
  • Die Zukunft der Automobilbranche als Gradmesser für den wirtschaftlichen Wandel – ein Streitgespräch zwischen Industrie, Gewerkschaft und Beratung
  • Umbruch der Arbeitswelt – Welche Verantwortung hat die Restrukturierungsbranche?
  • Agilität in der Restrukturierung – Chancen der Digitalisierung und Geschäftsmodellveränderung optimal nutzen
  • Performance Improvement
  • Kulturwandel – Jeder spricht davon, wer versteht ihn wirklich?
  • Sind Restrukturierungen noch bezahlbar? Und von wem? Ein Streitgespräch zwischen Banken und alternativen Investoren
 PALMENGARTEN Exklusive Abendveranstaltung 

27. April 2018, 9.00 bis 13.30

PARALLELE SESSIONS

SESSION A

distressed-ladiesEigenverwaltung in Konzernstrukturen

Moderation:

Katharina Gerdes

Sylwia Maria Bea, Rechtsanwältin und Partnerin, WELLENSIEK
Katharina Gerdes, Rechtsanwältin und Partnerin, BRL Boge Rohde Luebbehausen

Das der Eigenverwaltung immanente Risiko von Interessenkonflikten potenziert sich bei Konzerninsolvenzen. Die Session zeigt das Spannungsverhältnis zwischen wirtschaftlicher Einheit und rechtlicher Vielfalt auf und präsentiert aktuelle Lösungsansätze – unter Berücksichtigung des neuen Konzerninsolvenzrechts – aus der Praxis.

  • Verfahrensfinanzierung
  • Konzernübergreifende Investorenprozesse
  • Haftungsrisiken für das eigenverwaltende Management
  • Wettstreit zwischen deutschem und internationalem Insolvenzrecht bei grenzüberschreitenden Konzerninsolvenzen
  • Panel: „Interessenkonflikte bei der Verfahrenskoordination – das neue Konzerninsolvenzrecht als Lösung?“

SESSION B

Herausforderungen für das eigene Geschäftsmodell

Dr. Jan Markus PlathnerModeration:
Dr. Jan Markus Plathner
Rechtsanwalt und Partner
Brinkmann & Partner Rechtsanwälte

  • Zukünftige Geschäftsmodelle für die Restrukturierung
  • Strukturelle Veränderungen der Sanierungsberatung durch die Digitalisierung
  • Generationswechsel erfolgreich managen
  • Wer und wie sind die Mitarbeiter von morgen?
  • Erwartungen der Banken